Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 495 mal aufgerufen
 System Red
TheScarabeus Offline




Beiträge: 418

02.07.2008 01:37
Noolia und die Scarlaner - wie alles Began... Antworten
*knirsch knarsch*

Ach Gott, diese alte Schrabbeltechnik - was funktioniert eigentlich auf diesem eiskalten Planeten? Noolia... wer hat sich den Namen eigentlich ausgedacht? Gefrierschrank, dass passt viel besser!"

*knister*

"Hey Paps, was machst du da?"

"Ich versuche die Nachrichten zu hören! Aber diese Kälte... die Technik von Scarlandia funktioniert hier einfach nicht" *grummel*

"Scarlandia? Davon wolltest du mir schon die ganze Zeit erzählen!"

"Ach mein Sohn, ich dachte dass hätte ich dir schon erzählt?"

"Papa, davon weiß ich aber nix!?! Das wolltest du schon die ganze Zeit, aber du hast ja nieee Zeit für mich"*schnief*

"Ach Tremon, ich hab dir doch schon sooo oft gesagt, dass ich im Moment viel zu tun habe! Wir sind doch erst vor kurzem hier auf dem Planeten gelandet und nun muss ich erstmal den Aufbau der Infrastruktur koordinieren - wenn nicht ich, wer dann, hm?"

"Jaaa... aber ich würd sooo gern wieder Flunkyball spielen, so wie auf dem Raumschiff immer...

"Bald können wir das auch wieder, verlass dich drauf...
*kleine Pause und erneutes knistern*
Ach komm her, setz dich zu mir. Solang die neue Station nicht ans Netz geht, wird das wohl nichts. Ich erzähl dir jetzt mal von Scarlandia."

"Au jaaa!!"
*schwups, schon saß der kleine Tremon auf dem Schoß seines Vaters*

"Also... wo soll ich anfangen.
Ja genau... also:
Lang ists her, bestimmt schon 2 Zyklen, da war Scarlandia noch wunderschön, das große Meer, das hat fast den ganzen Planeten bedeckt, weißt du, dass war so schön anzusehen. Jeden Morgen genoß ich den Aufgang der zwei Sonen im Norden und Westen und beim Abendessen genoß ich es im Dämmerlicht beiden Sonnen beim Untergang zu zu sehen. Damals lernte ich auch deine Mutter kennen,...
*ein entspannter seufzer*
Tja... schon damals war ich für die Baugruppen zuständig und wir errichteten die neusten und größten Brücken - bei dem ruhigen Meer war es kein Problem über weite Strecken Brücken zu bauen - das hättest du sehen müssen!"

"Weiter Papa! Ich will jetzt endlich mal wissen was passiert ist, ich bin alt genug!"

"Tja.... es kam ein mal wieder der lange Scardum, dass war die Zeit, in der die Sonnen grade so auf und untergingen, dass ständig Tag war. Es war ein unwahrscheinlich und unnormal heißer Tag. Das war das erste mal, dass die Wasserversorgung in der Hauptstadt, Scarl, zusammenbrach. Es gab kein Wasser mehr, musst du dir vorstellen. Du drehst am Wasserhahn und es kommt nichts mehr, gar nichts!"

"Warum das denn?"

"Nun, man stellte schnell fest, dass das Wasser gesunken war - man Pumpte das Wasser direkt aus dem großen Meer - aber die Rohre lagen frei, obwohl sie eigentlich viele Meters tief ins Wasser hätten ragen müssen.
Schnell brach Panik aus aber man konnte das Wasserproblem schnell provisorisch beheben.
Aber alle machten sich Gedanken, wie sowas passieren konnte.
Viele schlaue Menschen begaben sich daran, nach dem Grund zu suchen... nach dem Scardum und unzähligen Tagen mit Wassernot, fand man es heraus. Unser Planet war immer wärmer geworden. Keiner hatte an die folgen gedacht. Man suchte überall nach den Gründen, aber es gab keine. Bis schließlich ein Forscher etwas schreckliches entdeckte!
*stille*

"Was denn, sag schon Papa!"

"Albea, die zweite Sonne, war dabei sich immer weiter zu erhitzen. Man fand heraus, dass sie sich verändert und immer heißer werden würde und sich dies nicht mehr ändern würde. Das war der schlimmste Tag, den unser Volk jee erlebt hatte. Denn wenige Stunden, nachdem diese Nachricht über alle Kanäle gegangen war, sprach der große Scar zum Volk, was wirlich selten war. Er war es, der die fremden Völker um Hilfe anrief, von denen wir uns sonst immer fern gehalten hatten, um uns zu helfen.

"Mochte er die nicht?"

"Nein... das ist komplizierter.... aber das erzähl ich dir nun wirklich ein andernmal."

"Dann erzähl wenigstens noch bis zum Raumschiff!"

"Jaja, schon gut!" *ein grinsen huschte über das Gesicht des Vaters* "Sonst nervst du mich ja nuur noch!
Also, wo war ich?"

"Das Scar um Hilfe bat."

"Achja. Leider konnte uns niemand helfen... man riet uns hingegen, den Planeten schnellstmöglich zu verlassen. Fremde Wissenschaftler meinten, es könnte sein, dass die Sonnentemperatur in wenigen Zyklen wieder zurückgeht, aber solang würde es so heiß werden, dass nichts mehr überleben könnte auf Scarlandia.
Als das bekannt wurde, gab es eine regelrechte Panik... die Menschen fingen an, Wasser zu horten und es kam zu Aufständen."

*Tremon schaut mit großen Augen seinen Vater an*

"Tagelang ließ auch Scar nichts von sich hören.
Doch dann landeten diese Raumschiffe auf dem Planeten. Da erfuhren wir, dass der Planet evakuiert wird. Die fremden Völker waren gekommen, uns zu helfen und an einen anderen Ort, hierher, zu bringen, damit wir weiter leben können. Scar hatte das in der Zwischenzeit ausgehandelt.
Viele Schiffe landeten in den nächsten Tagen. Und dann, als die Temperaturen schon fast unerträglich wurden, verließen wir, wie alle anderen Scarlaner, mit den Raumschiffen den Planeten.
Und von da an, kennst du die Geschichte... wenige Tage später bist du zur Welt gekommen."

"Hmmm... darf ich dich noch was fragen?"

"Warum hierher? Gibts keine schöneren Planeten? Und warum haben die uns geholfen?"

"Tja, Hier ist genug Platz für uns - vorerst müssen wir hierbleiben. Aber da wir jetzt mit den fremden Völkern handeln müssen, dass verlangten sie für die Hilfe, werden wir sicherlich auch irgendwann mal auf einen anderen schönen Planeten können mein Sohn. Und sei es nur zum Luktum!"

"Ohjaaa... vielleicht schon im nächsten Luktum?"

*der Vater lacht*

"Das wird erstmal dauern, bis ich Luktum machen darf, aber in 1 oder 2 Zyklen, bestimmt!
Aber jetzt geh mal wieder raus und hilf deiner Mutter im Gewächshaus! Und wirf Holz nach, nicht dass uns die Blumen einfrieren."

"Alles klar Paps!"
*der kleien Tremon flitzt aus dem Haus...*

Der Vater steht auf, geht zur Wand und schaut ein Bild an:
"Ach Scarl, irgendwann kehren wir zurück..."
----------------------------------------------------------
Unter dem Bild steht: "Scarl im Zyklus 62"
... das war nur wenige Tage, bevor der Planet verlassen wurde. Im Süden ist das Begrüßungskommitee zu den fremden Landeschiffen unterwegs (nicht auf dem Bild). Die schnelle Verwüstung ist zu erkennen und ebenso, dass die üppige Berglandschaft bereits verdorrt, die Wasserlöcher im Agrarbecken versiegt und die Windfänger nutzlos sind gegen den Sand aus der täglich anwachsenden Wüste im Süden...
Angefügte Bilder:
Scarlandia.png  
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz