Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 126 mal aufgerufen
 Allgemeines
Ares Offline




Beiträge: 417

11.07.2008 09:41
Transport von Marine Antworten

Ich frage mich warum in letzter Zeit sehr viele Sachen geändert wurden, die den Transport von Flotte erschweren.

Hauptlandezonen dürfen nicht mehr am Wasser sein, also muss man Schiffe aus dem Trader generell mit dem Carrier zu Wasser lassen.
ALZ können nicht mehr ins flache Wasser gebaut werden also muss man auch hier zumindest einen Carrier dazwischenstellen wenn man größere Schiffe ausladen will.

Beim Rückzug einer Flotte wirken diese Änderungen noch wesentlich schwerer, da man die verwundbaren Carrier beschützen muss, was gegen Schiffe sehr schwer möglich ist und eine Sicherungsmannschaft hervorragende Ziele für nachrückende Marine präsentiert.

Die Carrier wurden zwar leichter gemacht, was es möglich macht mehr davon in einem Raumschiff unterzubringen ohne, dass einem alleine dadurch schon der Platz ausgeht aber Marine ist dennoch so schwer, dass eine Marine in einer vernünftigen Größe, also mit genügend Flugabwehr, dass man diese nicht einfach durch Überlastung überwinden kann nicht in ein einzelnes Raumschiff passt, nicht einmal ein Trader reicht dafür.

Bodentruppen und Flieger haben diese Probleme nicht, man kann sie schnell und einfach ausladen, schon im Orbit die ersten Einheiten rauswerfen und bereits in der zweiten Runde einer Invasion feuern. Beim Rückzug kann man mit Hilfe einer guten Organisation und Zügen nahezu alles im Umkreis von 10 Feldern rund um das Raumschiff in einer Runde einpacken.

Ein Angriff nur mit Marine und einer kleinen Sicherungsmannschaft geht nun nicht mehr, weil man eine wesentlich größere Landzone verteidigen muss, da man sowohl bei der Hauptlandezone im Inland als auch bei einer ALZ am Wasser gegen alles geschützt sein muss. Ein schneller Überfall der wenig Sicherung benötigt kommt auch nicht mehr in Frage, da man die Flotte weder schnell aus noch einpacken kann.

Ein Verteidiger hat die gleichen Probleme, er kann keine ALZ mehr direkt am Wasser haben, so dass er seine Schiffe ohne Carrier ins Wasser bringen könnte und er kann den Trader nicht zum Wasser bringen.

----
Warum kamen diese Änderungen so kurz hintereinander die die Verwendbarkeit der Flotte so sehr einschränken?
Ist es Absicht, dass man eine größere Sicherungsmannschaft braucht und dennoch durch die Carrier verwundbarer ist?
Ist die Flotte zu beliebt oder übermächtig?
Reicht es nicht aus, dass sie teuer und so schwer ist, dass man mehrere Raumschiffe benötigt?

...Mir ist bewusst, dass man den Carrier nicht nur zum Marinetransport verwenden kann und er deshalb eine sehr mächtige Einheit darstellt, die zurecht teuer ist aber könnte man nicht zumindest den Transport leichterer Schiffe begünstigen indem man ihm mehr Slots bei gleichem Ladegewicht gibt?




Don't feed trolls!

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

11.07.2008 18:11
#2 RE: Transport von Marine Antworten

Das es so kurzfristig erfolgte liegt einfach daran, weil ich geglaubt habe, das geht schon längst nicht mehr.
Als die Dinger noch generell per Hand gesetzt wurden, gab es die Regel, das ALZ genelle an Land gesetzt werden und nicht im Wasser. Mit der Baubarkeit durch die ISB-Builder hat niemand dran gedacht, die ALZ anzupassen.

Mit einem kleinen Trick ist es auch weiterhin möglich ALZ direkt am Wasser zu bauen. Der neue baubare Beton kann auf wsv gebaut werden und darauf dann die ALZ.

Ist auch irgendwie logischer erst den Untergrund zu befestigen bevor dort Asphaltiert wird.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz