Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 139 mal aufgerufen
 Cromoner
Redhorse Offline



Beiträge: 479

03.08.2008 12:40
Polar OS Antworten
Bei der Polar OS handelt es sich um einen Umbau der Polar. Sie trägt dem Umstand Rechnung, daß die Aufrüstung der Orbitalstreitkräfte mittlerweile ein Ausmaß angenommen hat, welches eine ernsthafte Bedrohung konventionell kämpfender Truppen darstellt. Da auf See die Standardorbitalabwehr vom Typ Deneb nicht verwendet werden konnte, mußte ein neue Lösung gefunden werden. Die einfachste und schnellste Variante war der Umbau von Polar-Kreuzern. Inzwischen mehrfach verbessert, können Sie mittlerweile sehr effektiv orbitale Einheiten bekämpfen. Dafür waren allerdings größere Umbauten nötig. Da die verwendeten Raketen ziemlich groß sind und bei etwaigen Angriffen sofort startbereit sein müssen, mußten die 30,5cm Hauptgeschütze weichen. Dafür wurde lediglich eine 13cm Kanone auf dem Vordeck platziert. Ebenso wurde die Anti-U-Boot-Bewaffnung komplett entfernt. Geblieben sind die 80mm-Geschütze, die gegen Flugzeuge und Schiffe eingesetzt werden können. Die Flugabwehrraketenbatterien mußten aber ebenfalls demontiert werden. Dafür hat sie allerdings den Laderaum der Polar behalten. So hat dieses Schiff gegenüber der normalen Polar erheblich an Feuerkraft eingebüßt und ist deshalb nur noch als unterstützende Einheit zu verwenden. Hier kommt ihr allerdings Ihre dicke Panzerung zugute. Da sie meist in der dritten Reihe operiert, kann Sie, gut geschützt, ihrer eigentlichen Aufgabe, der Bekämpfung orbitaler Einheiten, nachgehen und ist dabei sehr wirkungsvoll. Ihr großes Plus ist, daß der Abschuß der Orbitalraketen auch bei voller Fahrt möglich ist und erfaßte angreifende Feindeinheiten quasi automatisch unter Feuer genommen werden können.
Es gibt hierbei allerdings eine Besonderheit: Die Sensorsysteme haben nicht die Stärke, orbitale Einheiten selbst zu erfassen. Sie ist dabei auf Daten anderer Aufklärungseinheiten angewiesen. Die Zielerfassungsdaten werden dann automatisiert übertragen, um die Rakete sofort mit Grobdaten starten zu können. Diese wird dann erst während des Fluges exakt auf das Ziel ausgerichtet. Aufgrund Ihrer Einzigartigkeit ist die Polar OS auf See unersetzlich. Eine oder mehrere Einheiten sollten Bestandteil jeder Flotte sein.

Achtung: Die eingesetzten Aufklärungseinheiten, in der Regel vom Typ UHU oder eigene Satelliten der Vision-Reihe, sind besonders zu schützen!
[integriert]
Redhorse Offline



Beiträge: 479

01.11.2008 09:25
#2 RE: Polar OS Antworten
Rechtschreibfehler korrigiert:

Bei der Polar OS handelt es sich um einen Umbau der Polar. Sie trägt dem Umstand Rechnung, daß die Aufrüstung der Orbitalstreitkräfte mittlerweile ein Ausmaß angenommen hat, welches eine ernsthafte Bedrohung konventionell kämpfender Truppen darstellt. Da auf See die Standardorbitalabwehr vom Typ Deneb nicht verwendet werden konnte, mußte eine neue Lösung gefunden werden. Die einfachste und schnellste Variante war der Umbau von Polar-Kreuzern. Inzwischen mehrfach verbessert, können Sie mittlerweile sehr effektiv orbitale Einheiten bekämpfen. Dafür waren allerdings größere Umbauten nötig. Da die verwendeten Raketen ziemlich groß sind und bei etwaigen Angriffen sofort startbereit sein müssen, mußten die 30,5cm Hauptgeschütze weichen. Dafür wurde lediglich eine 13cm Kanone auf dem Vordeck platziert. Ebenso wurde die Anti-U-Boot-Bewaffnung komplett entfernt. Geblieben sind die 80mm-Geschütze, die gegen Flugzeuge und Schiffe eingesetzt werden können. Die Flugabwehrraketenbatterien mußten aber ebenfalls demontiert werden. Dafür hat sie allerdings den Laderaum der Polar behalten. So hat dieses Schiff gegenüber der normalen Polar erheblich an Feuerkraft eingebüßt und ist deshalb nur noch als unterstützende Einheit zu verwenden. Hier kommt ihr allerdings Ihre dicke Panzerung zugute. Da sie meist in der dritten Reihe operiert, kann Sie, gut geschützt, ihrer eigentlichen Aufgabe, der Bekämpfung orbitaler Einheiten, nachgehen und ist dabei sehr wirkungsvoll. Ihr großes Plus ist, daß der Abschuß der Orbitalraketen auch bei voller Fahrt möglich ist und erfaßte angreifende Feindeinheiten quasi automatisch unter Feuer genommen werden können. Es gibt hierbei allerdings eine Besonderheit: Die Sensorsysteme haben nicht die Stärke, orbitale Einheiten selbst zu erfassen. Sie ist dabei auf Daten anderer Aufklärungseinheiten angewiesen. Die Zielerfassungsdaten werden dann automatisiert übertragen, um die Rakete sofort mit Grobdaten starten zu können. Diese wird dann erst während des Fluges exakt auf das Ziel ausgerichtet. Aufgrund Ihrer Einzigartigkeit ist die Polar OS auf See unersetzlich. Eine oder mehrere Einheiten sollten Bestandteil jeder Flotte sein.

Achtung: Die eingesetzten Aufklärungseinheiten, in der Regel vom Typ UHU oder eigene Satelliten der Vision-Reihe, sind besonders zu schützen!
[integriert]
«« Cita AD
Cita-GD »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz