Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 249 mal aufgerufen
 interstellar network
Rhiow Offline




Beiträge: 624

09.06.2008 22:21
Z63R1.5 - Einsatz von Zeitverzerrungswaffen auf Krikkit Antworten

Interplanetary Expeditions verurteilt den Einsatz von Zeitverzerrungswaffen auf Krikkit.

Zum wiederholten Male sind im Verlauf dessen, was ausserhalb Krikkits eine Woche genannt wird, Zeitverzerrungswaffen auf Krikkit eingesetzt worden. Mittlerweile ist der Zeitfluß dort so instabil, das eine Kommunikation mit der Kolonie kaum noch möglich ist. Dies ist nicht der erste Einsatz dieser Waffen auf Krikkit. Schon in den vergangenen Zyklen wurden temporale Effekte auf Krikkit registriert, jedoch konnte bis jetzt nie mit Sicherheit belegt werden, wer diese Waffen einsetzt. Es kommen derzeit nur noch bruchstückhafte Daten an, welche jedoch zweifelsfrei belegen das diese Waffen von den Raaid Kahaar unter der Führung von Exar Kun, sowie von der benachbarten Basis der Dynatech Inc. unter der Führung von Rhados eingesetzt werden. Da die Dynatec Inc. erst kürzlich in dieser Galaxis angekommen sind, gehen wir davon aus das die Raaid Kahaar nicht nur diese Waffe, die von allen zivilisierten Völkern geächtet wurden, einsetzt. Sie verstoßen darüber hinaus sogar gegen das NPTAT (Non-Proliferation of Temporal Armaments Treaty).
Interplanetary Expeditions verlangt den sofortigen Stopp des Einsatzes, der Verbreitung und der Produktion dieser abscheulichen Waffen.
Zweitens verlangen wir den baldmöglichsten Abzug der Raaid Kahaar von Krikkit.
Und letztendlich verlangen wir die Zahlung von einer angemessenen Menge an Resourcen an die ISG, die die Umweltschäden die durch diese Waffen verursacht wurden beseitigen wird.
Sollte der Einsatz dieser Waffen fortgesetzt werden, oder die Raaid Kahaar zum Ende des 63ten Zyklus immer noch auf Krikkit verweilen, so sieht sich Interplanetary Expeditions gezwungen geeignete Maßnahmen zur Wiederherstellung der planetaren Sicherheit zu ergreifen - sobald der ISG verordnete Waffenstillstand nach dem Technologiewechsel abgelaufen ist.

Interplanetary Expeditions geht davon aus, das Dynatech Inc. nur über eine begrenzte Menge dieser Waffen verfügt, und sobald der Nachschub durch die Raaid Kahaar unterbunden wurde den Einsatz dieser Waffen einstellt. Daher fordern wir von der Dynatech Inc. nur den sofortigen Einsatzstopp von Zeitverzerrungswaffen, sowie die Zahlung angemessener Reparationen an die ISG. Sollten Sie jedoch mit dem Einsatz dieser Waffen fortfahren, behält sich Interplanetary Expeditions das Recht vor, ebenfalls gegen Dynatech Inc. ins Feld zu ziehen.

Und um Mißverständnissen zuvor zu kommen: Interplanetary Expeditions geht derzeit nicht davon aus, das die Führung der UfP über diese Vorgänge bescheid wusste. Dieses Ultimatum richtet sich an die Raaid Kahaar. Der Konflikt, sollten die Raaid Kahaar nicht zur Vernunft kommen, begrenzt sich auf Krikkit, und auf das Volk der Raaid Kahaar sowie Interplanetary Expeditions. Eine Einmischung von dritten Parteien ist nicht erwünscht. Jene, die nun unfaire Kräfteverhältnisse wittern, sollen sich bitte zuerst die Daten der ISG zu diesem Thema anschauen.

Anna Sheridan, IPX



Exploring the past, for a better future.
Abteilungsleiterin der PBP Galaxis: Anna Sheridan

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz