Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 616 mal aufgerufen
 Berichte von der Front
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

31.03.2007 16:49
Alaska Antworten

Alsaka Z50 R12

Über die enlosen Eiswüsten Alaskas faucht ein eisiger Wind, feinster Pulverschnee schnitt das Fleisch von den exponierten Laibern einiger WULT-Krieger, die einem Bombenangriff der Megaliten zum Opfer gefallen waren.

Einige hundert Kilometer entfernt, im Tempel des WULT, im zentralen Kommandoraum der WULT betrachtete man die Lage an der Front gegen die Megaliten.
In dem Raum herrschte reger Betrieb, es war eine schwere Luftschlacht im Gange. Die Lage war nicht kritisch, denn offenbar fehlte es dem Feind an Jagdflugzeugen.
Doch einjeder fürchtete alsbald die Falle zuschnappen zu sehen, gespannt starrten die Techniker auf die Schirme:
Geschwaderweise feindliche Jagdflugzeuge auf dem Rader zu entdecken.

Der irdische WULT schritt unbemerkt durch einen geheimen Gang in die "Grube", wie die Krieger den Zentralen Kommandoraum nannten, als plötzlich einer der Techniker begann laut zu lachen, und auf seinen Schirm deutete.
Ein Aufuhr entstand, und die anderen Techniker versammelten sich bestürzt um den Lachenden. Doch einjeder der auch einen Blick auf dem Schirm erhaschte begann ebenfalls zu kichern, oder laut zu lachen.
Der WULT stürzte in dem Raum, weil er befürchtete, dass ein fürchterlicher böhlischer Angriff lief. Doch als er ebenfalls einen Blick auf den Schirm erhaschte und er die erschreckende Wahrheit erkannte:

Die laufende Operation der Megaliten war nicht etwa eine Luftschlacht, nein, es war eine Luftlandeoperation! Keiner der WULT-Strategen wäre je auf diese Idee gekommen!
Gegen die zahlenmäßig weit überlegenen WULT-Jäger eine Luftlandeoperation zu starten, das war Suizid und auch seine Herrlichkeit lachte aus tiefsten Herzen...

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

10.04.2007 12:29
#2 RE: Alaska Antworten
Die Fallschirmjäger der Megaliten stapften durch den tauenden Schnee, ihre Waffen in vorhalte, nur leichtes Gepäck auf dem Rücken. Es war ein ideales Wetter für eine Übung...

Doch zum Unglück der Megaliten war es keine, und so fielen sie, nicht wie die WULT Soldaten im letzten Zyklus auf hartes unnachgiebiges Eis, sie fielen in seichte Pfützen auf dem Eis. Diese seiten Pfützen wurden schnell mit dem Blut der Sterbenden gefärbt, so schnell wie die Bomben des Timber sie vorher zerfetzt hatten. Die wenigen Überlebenden suchten Zuflucht in den Bobenkratern, doch bevor sie sich eingraben konnten rollen bereits leichte Termite-Panzer des PanzerBat 3 zwischen den ihnen hindurch und erschossen jeden von ihnen mit ihrem koaxial MG.
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

02.05.2007 15:30
#3 RE: Alaska Antworten

Alaska Z51 Runde 11 Im WULT-Tempel, der Rat tagt.

Ein Geheimdienstoffizier berichtet dem Rat:
"Auf Alaska war gespenstische Ruhe eingekehrt, die Megaliten rühren sich seit einiger Zeit nicht mehr. Angeblich hatte sich Megato, der Herrscher der Megaliten selbest gerichtet und sein Volk vergiftet. Für diese These würden diese Aufnahmen die unser derzeit einziger Raumtransporter gemacht hat:"

* Der Raum verdunkelte sich und im Zentrum des Raumes erstrahlte ein Hologramm.
Es zeigte die Zeilansprache einer Bordkanone, die unter der Nase eines Fluggerätes immer wieder auf ein hackenschlagenes SpaceShuttle ausgerichtet wurde. Aber in dem Vakuum des Orbits gab es nichts wohinter es sich hätte verstecken können, dennoch versuchte es sein bestes um zu entkommen. Mehrfach wurde es getroffen, es platzten Stücke ab, Kacheln, Rumpfteile und schließlich Teile der Ladnung und Sauerstoff. Einige der hinter dem Schuttle hertreibenden Kanister waren leck und es breitete sich ein grünlicher Nebel um sie herum aus, andere stürzten auf Alaska hinab.*

"Bei dieser grünen Flüssigkeit, nehmen wir an, handelt es sich um eine Nährflüssigkeit für einen biogenetischen Kampfstoff..."

Ein Zwischenruf zeriss den Satz des Offiziers:

"Was für eine Böhlheit!"

"Ruhe!"
Alle Augen richteten sich auf den abgedunkelten Platz seiner Herrlichekeit, nimand hatte gewust, dass er anwesend ist.
"Also haben die Böhl Megato die Sinne verwirrt und ihn samt seines Volkes in die Irre geführt!"

Damit stand das Urteil seiner Herrlichkeit fest.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

07.11.2007 10:52
#4 RE: Alaska Antworten

Für jeden den es interessiert, die Beiträge wurden in "meine Geschichte" eingepflegt.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz