Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 202 mal aufgerufen
 Cromoner
Redhorse Offline



Beiträge: 479

20.07.2008 12:47
MOEWE 2 Antworten
Die MOEWE 2 kann ebenfalls eine Überarbeitung vertragen:

Die MOEWE 2 ist eine Weiterentwicklung der MOEWE. Sie ist wesentlich größer und schwerer und dadurch auch hochseetauglich. Allerdings mußte aufgrund der großen Masse das Tragflügelkonzept modifiziert werden. Es handelt sich hier um einen großen Katamaran mit breiten, speziell geformten Stabilisatoren. Bei hohen Geschwindigkeiten wirken diese dann ähnlich den herkömmlichen Tragflügeln und sorgen so wie bei der MOEWE für den geringen Wasserwiderstand und die Unverwundbarkeit durch Torpedos. Der Antrieb ist wesenlich stärker als bei der MOEWE, so daß sie trotz der größeren Masse noch schneller als diese ist. Natürlich braucht sie mehr Treibstoff, da der Tank aber ebenso vergrößert wurde, blieb die Reichweite ungefähr gleich. Die Panzerung wurde ebenfalls etwas verstärkt, hier waren durch das Gewicht allerdings Grenzen gesetzt. Dem direkten Beschuß durch Schlachtschiffe sollte man sie nicht aussetzen. Die größte Leistung der Ingenieure bestand aber darin, diesem doch recht großen Schiff mit seiner zerklüfteten Struktur trotzdem hervorragende Stealth-Eigenschaften gegeben zu haben. Es besteht jetzt auch die Möglichkeit, eine Infanterieeinheit zu transportieren. Dies eröffnet weitergehende taktische Einsatzmöglichkeiten. Die Bewaffnung konnte aufgrund der Masse natürlich deutlich aufgestockt werden. Hier kommen weitreichende, starke Antischiffs- und Boden-Luft-Raketen zum Einsatz. Diese können auch aus voller Fahrt abgefeuert werden und ermöglichen somit den schnellen Rückzug in den Schutz der eigenen Linien. Konstruktionsbedingt lassen sich diese Raketen allerdings nicht einsetzen, wenn das Schiff angegriffen wird und noch in Bewegung ist. Es handelt sich hierbei um eine waschechte Offensiveinheit und entsprechend sollte sie auch eingesetzt werden.
[integriert]
Rennreh Offline




Beiträge: 364

21.11.2008 20:17
#2 vorläufige Endfassung Antworten
Die Moewe 2 ist eine Weiterentwicklung der Moewe. Im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin ist sie weniger als Aufklärungs-, sondern vielmehr als schnelle Kampfeinheit anzusehen.

Während andere Völker in dieser Beziehung mehr auf die Tragflügeltechnologie setzten, konzentrierte sich das cromonische Militär vorrangig auf eine eigene Weiterentwicklung: die sogenannte Wasserskitechnologie. Durch diese wird - bei Erreichen einer bestimmten Schwellengeschwindigkeit - nahezu das komplette Boot aus dem Wasser herausgehoben, wo es dann auf wasserskiartigen Schwimmern fährt. Da sich dieses Prinzip bereits bei der ursprünglichen Moewe bewährt hatte, wurde es für ihre Nachfolgerin natürlich noch weiter verbessert. Der Turbinenantrieb wurde noch kraftvoller, das Gewicht und auch die Auflagefläche auf dem Wasser noch größer, sodass sich die Moewe 2 nun auch gefahrlos auf den Wellen küstenferner Gewässer bewegen kann. Durch die mächtigere Turbine wurde zudem noch eine deutliche Geschwindigkeitserhöhung erreicht, welche die Moewe 2 zu einem Gefährt macht, welches sich auch hinter herkömmlichen Tragflügelbooten anderer Völker kaum zu verstecken braucht. Leider ist es ihr jetzt aufgrund des wieder existierenden Tiefgangs nicht möglich, extrem seichte Wassergebiete zu befahren, da das erhöhte Gewicht das Boot tiefer unter Wasser drückte - egal in welchem Bewegungsmodus.

Durch ihre enorme Größe war es den Konstrukteuren nicht nur möglich, einen stärkeren Antrieb einzubauen - sie verfügt nun auch über eine weitaus höhere Feuerkraft! Mehrere Raketenwerfer für schwere Raketen ersetzen nun die schwächlichen Waffensysteme der alten Moewe. Die neuen Modelle haben nicht nur eine höhere Durchschlagskraft, sondern auch eine größere Reichweite, was sowohl in der Horizontalen, als auch in der Vertikalen gilt.

Als weitere Zugabe erhielt die Moewe 2 einen kleinen Laderaum. Dieser eignet sich zwar lediglich zur Aufnahme eines Infanteristen - trotz allem kann dies von unschätzbarem Wert sein, wenn es darum geht, schnell und überraschend einen gegnerischen Hafen, oder ein anderes küstennahes Gebäude zu erobern.

Um dem höheren Treibstoffverbrauch des größeren Antriebsaggregats Rechnung zu tragen, wurde auch ein größerer Tank in die Moewe 2 integriert. Zwar hat sich ihre Gesamtreichweite im Vergleich zum kleineren Vorgänger um gut 10% reduziert - da sie jedoch für offensive Aktionen gedacht ist, und diese wiederum stets von entsprechenden Versorgungseinheiten begleitet werden sollten, stellt dieser Umstand kein wirkliches Manko dar. Um die entsprechende Tankgröße jedoch auch vom Volumen her kompensieren zu können, musste das MdRF-Gerät leider entfernt und durch ein herkömmliches Feuerleitsystem ersetzt werden. Mit diesem ist es jedoch immer noch möglich, direkt aus voller Fahrt heraus zu feuern, um sich danach wieder in den Schutz der Schiffsgeschütze der eigene Flotte zu flüchten.
[integriert]
«« Algol
MOEWE »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz