Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 684 mal aufgerufen
 Berichte von der Front
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

02.03.2007 06:53
Erneut wissentschaftliche Untersuchungen Antworten

Wärend der Wissentschaftler versucht seine Vorschungsergebnisse zu retten und Bereits begonnen hat sein Spaceship zu beladen gehen die Angriffe auf die sich kämpfend zurückziehenden Wissentschaftler weiter. Es wurde durch Guybrush Threepwood bereits eine neue Ausweichlandezone eingerichtet, wo fieberhaft an der Logistik und der Verladung der Mengen an Wissentschaftlern gearbeitet wird.
Wie unsere Voraufklärung berichtete wurde das berüchtigte Doomsday-Jäger Battalion des Wissentschaftlers jedoch immernoch gesichtet. Es wird in den Reihen der Dark-Elfen darüber Spekuliert, wieviele orbitale Abwehranlagen mittlerweile die Basis verteidigen. Es dürften jedoch so einige seien, da sich die Infrastruktur merklich verschlechtert hat und die in der Vergangenheit so guten Straßen lange nicht mehr gepflegt wurden. Desweiteren wurde durch die Führung der Dark-Elfen angekündigt keinem Orbitalschlag mehr zum Opfer fallen zu wollen. Unser Dominator - Abwehrbattailion wurde personel verstärkt, und fliegt jetzt dauerhafte Kontrollen, um evtl. verbleibende Orbitalstreitkräfte aufzuspüren und zu bekämpfen.

Unserer zur Unterstützung eingeflogene Verbündete, ist seit Ewigkeiten nur dabei Minen zu räumen und zuvor verlorenes Gebiet zu sichern. Die Minenräumung wird als äußerst wichtig eingestuft, da am Ende des Minenfeldes der Feind langsam wieder in Sicht kommt.

Unsere Spezialkräfte konnten bereits zuvor Verlorene Erzförder-Minen zurückerobern und Versuchen jetzt diese Ebenfalls dauerhaft zu sichern. Der Raubbau, der durch die Wissentschaftler betrieben wurde, wird nicht als so verherend eingestuft, wie zunächst angenommen.
Wir werden über neuigkeiten relativ kurzfristig wieder Berichten.

Das war Lutz Feldkahn für Kryt-News

Sir Hacke Offline



Beiträge: 130

10.03.2007 13:38
#2 RE: Erneut wissentschaftliche Untersuchungen Antworten

In Antwort auf:
Die Minenräumung wird als äußerst wichtig eingestuft, da am Ende des Minenfeldes der Feind langsam wieder in Sicht kommt.



Aber auch aus Sicht meiner Wissenschaftler kommt der Feind wieder in Sicht. In einer Depesche ans Zentrallabor konnten wir vermelden, daß die nachrückenden Truppen empfindlich dezimiert wurden und die Gefahr für weitreichende Artillerie derzeit akut wird. Wenn uns weiter nachgestellt wird, werden wir uns zu wehren wissen.

Guybrush Threepwood
Leiter Außenteam Kryt

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

11.03.2007 18:55
#3 RE: Erneut wissentschaftliche Untersuchungen Antworten

Die Schornsteine glühen und die Hochöfen stehen nicht still. Es wurde bereits begonnen, ein weiteres Trainingscenter zu erbauen, da bereits jetzt einige USSL mit Kriegsmaschinerie beladen vor dem alten Trainigscenter parken und die Besatzung blickt erwartungsvoll auf die bestens vorbereitete Zukunft.
Nachdem unser Bündnispartner einige seiner Novas eingebüßt hat, sind jetzt nur noch die weitreichenden Artillerygeschütze in position.
Die Bombeneinschläge unserer Tarnkappenbomber sind nachwievor seit wochen über das ganze Land zu hören. Unsere weiteren Bündnispartner in diesem Kampf kommen langsam in Stellung und laden immer noch weiter Kriegsmaschinerie aus.
Die fliegenden Festungen verdunkeln bereits jetzt die unüberwindbare Sonne von Kryt. Im Orbit entdecken unsere Radars einen Riesigen Schatten, der unweigerlich nur eine Schluss zuläßt. Die Operation "Cromos" hat begonnen!
Das Forschungsgerät der Wissentschaftler kommt langsam in ernste Bedrängnis und wird, wenn nicht eiligst verladen wohl einige Kratzer abbekommen.
Desweiteren befindet sich schon ein Transportzug mit einigen Rauchgeneratoren auf dem Weg zum Kriegsschauplatz um den Wissentschaftlern etwas an sicht und Atem zu nehmen.
Ebenso konnte der Aufenthaltsplatz der gegnerischen Propaganda ausfindig gemacht werden und das weitreichende CM-Geschütz konnte ebenfalls wieder in Position gebracht werden.
Eine Kapitulation der Wissentschaftler verbunden mit Ausgleichszahlungen wäre nur eine der Varianten, die jetzt noch offen stehen.

Das war Lutz Feldkahn für Kryt-News

Sir Hacke Offline



Beiträge: 130

21.03.2007 21:19
#4 RE: Erneut wissentschaftliche Untersuchungen Antworten

Die nächste Gegenoffensive unserer tapferen Wissenschaftler hat den nachrückenden Feind empfindlich getroffen. Warum läßt man uns nicht einfach einpacken und abziehen? Ist es der Versuch, die Besatzungen der weitreichenden Geschütze Erfahrung sammeln zu lassen oder sollen wir in eine Falle gelockt werden? Wir wissen es nicht, werden aber Chancen nicht ungenutzt lassen, weitere Untersuchungsergebnisse einzusammeln.

In Antwort auf:
Die Bombeneinschläge unserer Tarnkappenbomber sind nachwievor seit wochen über das ganze Land zu hören.

Unsere Wissenschaftler haben eine einfache Möglichkeit gefunden, diesen Lärm zu reduzieren: Es gibt jetzt weniger Bomber.

In Antwort auf:
Das Forschungsgerät der Wissentschaftler kommt langsam in ernste Bedrängnis und wird, wenn nicht eiligst verladen wohl einige Kratzer abbekommen.


Im Gegenteil, einige Geräte mußten wieder ausgeladen werden.

In Antwort auf:
Desweiteren befindet sich schon ein Transportzug mit einigen Rauchgeneratoren auf dem Weg zum Kriegsschauplatz um den Wissentschaftlern etwas an sicht und Atem zu nehmen.


Die sind buchstäblich in Rauch aufgegangen, haben also ihren Zweck erfüllt.

In Antwort auf:
Eine Kapitulation der Wissentschaftler verbunden mit Ausgleichszahlungen wäre nur eine der Varianten, die jetzt noch offen stehen.


Der wissenschaftliche Rat ist natürlich immer an einer vernünftigen Regelung der Finanzen interessiert.
Vielleicht kann Lutz Feldkahn herausfinden, wieviel die Dark-Elfen bereit wären, für unsere Kapitulation als Ausgleich zu bezahlen.

Guybrush Threepwood
Leiter Außenteam Kryt

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

28.03.2007 07:11
#5 RE: Erneut wissentschaftliche Untersuchungen Antworten
Die Wissentschaftler haben sich überraschend zurückgezogen, nachdem sie nochmals stark vorgestürmt waren und einen Bomber des Typs Spirit vernichten konnten.
Hier ein Bild als Modellbeispiel:

Die Wissentschaftler um Guybrush Threepwood haben wohl gesehen, mit was für einer unerbittlichen Armee die Terranische Konföderation hier vorgerückt ist, und haben entschieden jetzt doch den Rücktritt anzutreten.
Die Forschungsergebnisse, sowie die Kriegsbeute dürfte jedoch immernoch immens sein, auch wenn der Wissentschaftler und sein Team einiges an Forschungsgerät unwiederbringlich verloren haben.
Als Resumee läßt sich jedoch behaupten, das uns schwere verlußte zugefügt wurden. Die zurückgelassenen Frauen und Kinder trauern noch heute um Ihre Ehemänner und Väter, die im Kampf um die Verteidigung der Heimat gefallen sind.
Die Lage auf Kryt ist jetzt jedoch wieder weitestgehend ruhig. Unsere Truppen haben dem Feind nicht mehr nachgesetzt, obwohl dies im Rahmen der Möglichkeiten gewesen wäre. Die Wissentschaftler sollen nach langer Zeit ruhig wieder abziehen dürfen und ihrerseits die Frauen und Kinder in die Arme schließen.
Das war Euer Feldreporter Lutz Feldkahn mit einer Sondermeldung von Kryt für Kryt-News

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

02.04.2007 06:39
#6 RE: Erneut wissentschaftliche Untersuchungen Antworten

Die Wissentschaftler haben alles Zusammengepackt und sind von Kryt wieder verschwunden. Vielleicht werden ja noch Forschungsergebnisse veröffentlicht, wenn nicht ausgerechnet diese im Kampf verloren gingen.
Guybrush Threepwood hat uns schwere Verluste zugefügt, die sicher eines Tages ihre Rache finden. Sobald die Dark-Elfen sich von dem Krieg erholt haben und selbst wieder genesen sind, werden auch wir vielleicht eine "Forschungsreise" nach Tomahowk machen.
Das war euer Feldreporter mit einer abschließenden Reportage aus dem Angriff der Syrianer

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz