Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 375 mal aufgerufen
 Allgemeines
Nosports Offline



Beiträge: 243

13.04.2007 23:45
Eigene Einheiten antworten

Ich hab mir mal so Gedanken gemacht, was ist wenn man alles erforscht hat, schon jede Munition mindestens 5x neu eingeladen und man seinen Einheiten nichts mehr beibringen kann.

Ein Vorschlag, um PBP langfristig interessant zu gestalten wäre, dass man wenn man schon alles erforscht hat, oder man Tech5 erreicht hat, dass man jeden Zyklus (oder auch jeden 3ten) sich eine eigene Einheit zusammenstellen darf/kann. Praktisch eine (weitere) PU-Einheit.

Vorteil wäre neue Einheiten in PBP, (hoffentlich) bessere Identifikation der Spieler, da das dann ja echt eigene Einheiten sind, weiteres neues Spielfeld und Erprobung um Kampf, Auch der Gegner sieht mal was neues (wenns klappt nur einmal ;- )


Vorraussetzung wäre, dass der Kostenrahmen automatisch funktioniert, alle Parameter (gut) eingepreist sind.

Wer keine aufstellen kann, kann dann ja einen Konstrukteur beauftragen.

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

14.04.2007 00:08
#2 RE: Eigene Einheiten antworten

Naja, das bisherige Prinzip der PU`s finde ich eigentlich ganz brauchbar.
Mal abgesehen davon, das man sich damit mehr oder weniger gezielt ein Set von potentiellen Supereinheiten zusammenstellen könnte, bitte ich den Verwaltungsaufwand zu bedenken ... das würde bedeuten, das alle paar Zyklen mal eben 40 neue Einheiten ins Spiel integriert werden müssen, welche zudem auch noch balanced werden sollten.

Sinnvoller würde ich halten, das Spieler welche sich für PBP engagieren, also etwas für das Spiel ansich tun, anstatt einer Erhöhung des Materialförderlimits alternativ eine besondere Einheit zur Verfügung gestellt bekommen.
Im Gespräch war einmal für das Gewinnen von Instanzen (Spiele gegen die KI mit den eigenen Einheiten) besondere Einheiten als Belohnung zur Verfügung zu stellen (Stichwort Treffen letzten Sommer). Eben diese Einzelstücke könnten als Belohnung für eben dieses Engagement verwendet werden.

Vielleicht kannst du dir ja selbst ein Bild von dem Problem mehrere PU`s auf einer Spielerseite machen, indem du einfach einmal eine Map erstellst, in der die eine Seite nur die Set einheiteh hat und die andere 5 ausgewählte PU`s ....

Denk mal drauf rum.

Grüße,
Hanni

_____________________________

0, 1, 2, ...
Wo ist mein dritter Koffer??!!

Nosports Offline



Beiträge: 243

14.04.2007 00:17
#3 RE: Eigene Einheiten antworten

Balancing sollte dann über die Preisung automatisch passieren. Ebenso sollten bestimmte Kombinationen nicht erlaubt sein z.B. Hohe Waffenreichweite und hohe Panzerung; das wäre kein größeres Problem.

Verwaltungsaufwand halte ich gering, denn die kpl Entwicklung geschiet beim Spieler, man muss nur zum Zykluswechsel eine geupdatete PBP.con mit dem ersten Speciherstand verschicken.

Klar anderes Engagment ist besser, aber da ändert sich nichts am Spiel und es wird auch nciht persönlcher.

Ich denke mit einer intelligenten Preispolitik und Grenzwerte kommen bstimmt nicht Sets mit super Einheiten raus, das würde man verhindern, dass man eine Obergrenze wie derzeit bei der PU pro Planet einsetzt.

Ich hab lange drum drüber gedacht ;-) und (meist, so wie in diesem Falle) hab ich zumindest alle mir eingefallenen Problem und Einwände durchgedacht

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

14.04.2007 06:05
#4 RE: Eigene Einheiten antworten
Also sowas ist nicht machbar (alle paar Zyklen eine Neue Einheit) und auch nicht Sinnvoll. Wer mit eigenen Einheiten spielen will, der kann sich im PBP2 ein eigenes Set zusammenstellen. Wie hanni schon sagte kommt es nicht darauf an, mit neuen Einheiten Löcher zu stopfen, sondern mit den Verfügbaren eine clevere Strategie zu finden.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Nosports Offline



Beiträge: 243

14.04.2007 09:20
#5 RE: Eigene Einheiten antworten
Es geht nicht darum Löcher zu stopfen, sondern darum dem Spieler mehr eine persönliches Volk zu zugestehe.

Aufgrund der Zeitlichen streckung, ich schlage ja nicht jeden Zyklus eine neue Einheit vor, aber in einem gewissem Abstand, der auch alle 4 oder 6 Zyklen betragen kann. Dadurch und durch eine Limitierung pro einsetzbare solche Einheit wie mit der PU wird auch keine Umstellung der Strategie möglcih sein, da es keine Massen solcher Einheiten gibt.

Wenn man allerdings einen eigenen Set erstellen kann, dann kann man ja einen kompletten Superset erstellen und den genau auf seine Strategie ausrichten. Wenn man soetwas erlaubt dann dürfte es mit einigen wenigen Einheiten eher kein Problem geben. Mein Vorschlag zielt in die Mitte dessen (klp eigener Superset und normaler Set)

Ein eigener Set ist ja jetzt auch schon möglich, aber ich denek das wird so gut wie keiner machen, da das dann sehr viel Erfahrung und auch Aufwand ist so einen Set zu erstellen.
Die Arbeit zu diesen Einheiten soll/wird nicht der SV oder sonstwer machen, sondern der Spieler selbst, bzw der von ihm beauftragte Konstrukteur...

Warum ist es vom Aufwand her nicht machbar ?
Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

14.04.2007 10:35
#6 RE: Eigene Einheiten antworten

In Antwort auf:
Warum ist es vom Aufwand her nicht machbar ?


Naja, mal grübeln:

1. muss jede neue Einheit an die bisherigen Parents angepasst werden (Stichwort Standardisierung)
2. braucht man natürlich für jede Einheit eine eindeutige ID / eindeutigen Namen etc.
3. kommt es beim Einbau durchaus vor, das Fehler passieren ... diese müssen behoben werden.
4. Soll eine Einheit spezielle Objekte bauen können vervielfacht sich der Aufwand.

Da dieses für jeden Spieler aller paar Zyklen passieren soll kannst du dir selbst den Aufwand ausmalen.
Wenn du dich mehr mit deinem Volk idendifizieren möchtest spendiere ihm doch "einfach" ein alternatives Gebäudeset ... also quasi nur ein anderes Aussehen ...

Sobald die entsprechenden Gebäudeparents bestehen, könnte ich mir schon vorstellen, das Gamer zumindest in dieser Richtung mit sich reden lässt, da ja dabei defakto nur das Aussehen und nicht die Funktion von Gebäuden verändert werden sollte.

Grüße,
Hanni

_____________________________

0, 1, 2, ...
Wo ist mein dritter Koffer??!!

Nosports Offline



Beiträge: 243

14.04.2007 10:48
#7 RE: Eigene Einheiten antworten
^hm -----

zu 1. diese Einheiten mussen ja nicht in der normalen Reihe liegen

zu 2. Die IDs kann man immer bei Anmeldung der Spieler automatisch reservieren, das wäre nur ein punkt mehr der eingepflegt werden müsste in der Spieler-Datenbank

zu 3. Für Fehler sind die Konsturkteure verantwortlich ;-) das gehört zum Design-Prozess und spielt dann bei Einbau keine Rolle mehr

zu 4. gleich wie 3. Bzw. sollte es dann ein spezielles Objektsein, dann braucht man natürlich 2 Wechsel (einen für das Objekt, einen für die Baueinheit)

Ich sehe bisher keine großen Aufwand, da der Pfleger der PBP.con einfach zum entsprechenden Zykluswechsel oder gegebenen Ausgabe-Datum die zusätzlichen Einheiten in die PBP.con hängt und fertig ist.... alles was zur Entwicklung der Einheit (Grafik, .asc) ist beim Spieler, der SV, bzw Setersteller hat gar nichts damit zu tun....
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

14.04.2007 13:03
#8 RE: Eigene Einheiten antworten

Also,

ich bin eher dagegen...

nicht weil ich weit davon weg bin, nein, eher weil es zu einer Unmenge von Lückenfüllereinheiten kommen würde. Meine PU ist z.B. für jeden Anfänger eine bitterböse Überraschung, und mir sind schon einige echt fiese Dinger, nach dem ich mir die ausgedacht hab, eingefallen. Wenn ich mir die im Einsatz vorstelle... aua aua aua

Lucius Offline



Beiträge: 648

14.04.2007 14:06
#9 RE: Eigene Einheiten antworten

naja, so schlimm ist deine pu nicht...
ein, zwei anti-orbit bunker und das war's. wer nicht rechtzetig zumindest rudimentäre Orbitalabwehr erforscht, ist selber schuld.

was den vorschlag mit eigenen einheiten angeht, bin ich nicht der meinung dass es funktioniert. man kann ein solches system gar nicht vernünftig balancen. gehauso wie man die bei pbp2 geplanten pu sets nicht balancen kann.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

14.04.2007 14:15
#10 RE: Eigene Einheiten antworten

Ssssssssssscht! Feind liest mit!

Xyphagoroszh Offline




Beiträge: 1.351

14.04.2007 14:19
#11 RE: Eigene Einheiten antworten

ALLE MAL HER HÖREN!! WULTS PU TAUGT NIX!!!!

Marla Offline



Beiträge: 721

14.04.2007 15:13
#12 RE: Eigene Einheiten antworten

In Antwort auf:
ALLE MAL HER HÖREN!! WULTS PU TAUGT NIX!!!!


Die da heißt?
Welche Einheit ist das?

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

14.04.2007 16:29
#13 RE: Eigene Einheiten antworten

Aber auf der anderen Seite wäre es vieleicht keine schlechte Idee tatsächlich an neuen Einheiten zu forschen. Aber sollten hier die Regeln härter sein.

Mein Vorschlag:

Ein Spieler möchte gern eine zweite PU.

Er nennt sie Geiferknubbel, und es handelt sich ein Minenlege-Flugzeug.

Der Entwurf wird zum Spielleiter eingesand und mit 1000 kleinen Änderungen genehmigt.
Der neuen PU wird ein Forschungspunktewert zugerechnet
Doch statt das nun die PU in der Heimatbasis eingepflegt wird, muß sich der Spieler einen hübschen Planeten suchen, wo er eine Forschungsbasis baut. Das ist eine Basis die kein Material und Öl fördern darf. In diese Basis stellt der Planetenverwalter dann ein spezielles Forschungslabor auf, dass das ganze mitgebrachte Material frist...
Sollte das Labor vorzeitig erobert werden, kann der neue Besitzer an der Einheit weiterforschen...
Ist die Technologie fertiggestellt, muß sie zu einer Kolonie übertragen werden.

Das sollte dann wunderbar teuer und kriegerisch werden, oder?

Nosports Offline



Beiträge: 243

15.04.2007 01:30
#14 RE: Eigene Einheiten antworten
------------
Aber auf der anderen Seite wäre es vieleicht keine schlechte Idee tatsächlich an neuen Einheiten zu forschen. Aber sollten hier die Regeln härter sein.

Mein Vorschlag:

Ein Spieler möchte gern eine zweite PU.

Er nennt sie Geiferknubbel, und es handelt sich ein Minenlege-Flugzeug.

Der Entwurf wird zum Spielleiter eingesand und mit 1000 kleinen Änderungen genehmigt.
Der neuen PU wird ein Forschungspunktewert zugerechnet
Doch statt das nun die PU in der Heimatbasis eingepflegt wird, muß sich der Spieler einen hübschen Planeten suchen, wo er eine Forschungsbasis baut. Das ist eine Basis die kein Material und Öl fördern darf. In diese Basis stellt der Planetenverwalter dann ein spezielles Forschungslabor auf, dass das ganze mitgebrachte Material frist...
Sollte das Labor vorzeitig erobert werden, kann der neue Besitzer an der Einheit weiterforschen...
Ist die Technologie fertiggestellt, muß sie zu einer Kolonie übertragen werden.

Das sollte dann wunderbar teuer und kriegerisch werden, oder?
-------------

Ist das nun eher Polemik oder ein echter sinnvoller Beitrag ?
Ich bin immer gerne bereit sinnvoll zu dikutieren, aber auf Polemik und sinnlose Beiträge, die nur den Vorschlag in den Dreck zeihen wollen, reagiere ich allergisch. Das ist ein sinnloser Vorschlag, der nur durch eine höhere Absurtidtät den eigentlichen Vorschlag lächerlich machen soll.
Es steht dir frei für deine Einheiten eine eigene Forschungsbasis zu erstellen und das dann dort machen, aber mit meinem Vorschlag, um den es hier geht hat das nun nicht das geringste zu tun....

1000 kleine Änderungen ? besser du liest mal meine Beiträge durch bevor du dich so unqualifiziert auslässt.

Das Balancing sollte über die Kostenformel funktionieren, genre kann man für diese Einheiten, wenn es so befürchtet ist automatich 25% der Kosten draufschlagen, nur damit es teuer ist.
Marla Offline



Beiträge: 721

15.04.2007 10:25
#15 RE: Eigene Einheiten antworten

Tausend zusätzliche PUs und ständig für jeden Spieler noch mehr davon... Das macht keinen Sinn und ist auch verwaltungstechnisch nur schwer mit hohem (zu hohem) Aufwand möglich.
Es wird wohl in absehbarer Zukunft etwas ähnliches geben, was hier ein besonderers Extra bedeutet, aber keine zusätzlichen PUs. Die Stärken und Schwächen der Sets sollen ja ausgebaut werden bzw. zunächst einmal überhaupt wirken, damit das Spiel abwechslungsreicher wird. Zu diesem Ziel war zunächst das Handelsverbot nötig, dann können mittelfristig die Stärken und Schwächen verstärkt werden.
Und dann hat der Spielleiter noch was in Planung, was den Wert jeder Basis heben wird und mehr Indentität bringt, aber eben auf das jeweilige Set abgestimmt ist und nicht mittels PU die Schwächen ausbügelt.

Wer eine 2. oder gar 3. PU haben will, der kann sie allerdings trotzdem bekommen. ABER der muß halt dann was fürs PBP machen und sich bei der Bewältigung der Arbeit, die das PBP nun einmal auch macht, beteiligen.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

15.04.2007 10:26
#16 RE: Eigene Einheiten antworten



Die 1000 kleinen Änderungen waren nur nen Spaß. Es bezog sich einfach nur auf meine erste Idee für eine PU, die ich meinen Planiverwalter mal zugeschickt hab... Seine Antwort war nach dem Motto: Wenn Du diesen Vorschlag zu Gamer schickst, dann wirst DU das Ergebnis nicht wiedererkennen!

Aber ich finde es soll nicht leicht sein sich ne zweite PU zu verschaffen.
Drei Dinge sollten hier auftreten:

Es sollte teuer, nen bissel kompliziert und gefährlich sein.

Meine Idee ist teuer.
Sie ist kompliziert, weil man sich nen neuen Planeten suchen muß und
sie ist gefährlich, weil man nicht auf seiner Super augebauten Basis forschen darf.

Jetzt kannst Du zwar sagen, dass Du es so nicht machen willst, aber glaub blos nicht, dass ich Deinen Vorschlag einfach nur lächerlich machen möchte. Das liegt mir fern.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de