Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 640 mal aufgerufen
 interstellar network
Seiten 1 | 2
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

09.12.2007 13:14
Der Irdische WULT läd ein: Antworten

Seine Herrlichkeit der Irdische WULT läd ein:

Verehrte Völker der Besiedlung,

seine Herrlichkeit der Irdische WULT läd von jeder Allianz und jedem Volk Diplomaten zur "1. Iotanischen Kriegskonventionenkonverenz" ein nach Iota ein.
Hier soll ab Z58 R3 Ortszeit die "Iotanische Interstellarkriegsordnung" ausgearbeitet werden.

Dieses Vertragswerk soll die Regeln der interstellaren Kriegsführung umfassen und es soll dem Schutz der Zivilisten, der Technologie, sowie zum Schutz vor Überraschungsangriffen dienen.

Seine Herrlichkeit hofft auf rege Teilnahme.


GAMER Offline




Beiträge: 2.370

10.12.2007 01:02
#2 RE: Der Irdische WULT läd ein: Antworten
Unsere Iota Expedition hat den Funktspruch empfangen. Wir prüfen, wie wir angemessen auf diese Bitte reagieren können. Wir verfügen auf dem Gebiet über wenig Erfahrungen und Kenntnisse.

Xetox, Termiden
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

10.12.2007 13:23
#3 RE: Der Irdische WULT läd ein: Antworten

Werter Xetox der Termiden,

bei Humanoiden ist es üblich, dass man einen Abgesandten mit einigen Gehilfen zu dem Treffen erscheint.
Der Abgesandte kommt nicht mit einer kampfähigen Stärke von Begleitern, nein er verläst sich darauf, dass man ihn freundlich aufnimmt.

Der Abgesandte hört sich dann die Vorschläge der Abgesandten der anderen Völker an und trägt natürlich auch die seiner Regierung vor.

Abgesandte können mit verschieden Rechten ausgestattet sein:

- Variante 1: Er darf alles. Von Krieg bis Allianz, er ist von seiner Regierung ermächtiht jede Entscheidung allein zu treffen.

- Variante 2: Er darf bestimmte Sache bei anderen muß er fragen.

- Variante 3: Er draf nichts allein entscheiden, er ist lediglich Bote seines Herrschers.

Kraal Offline



Beiträge: 429

10.12.2007 19:49
#4 RE: Der Irdische WULT läd ein: Antworten

Am ehrenhaftesten ist es selbstredend wenn der Anfuerher des jeweiligen Volkes persoehnlich erscheint.

Xyphagoroszh Offline




Beiträge: 1.351

10.12.2007 21:51
#5 RE: Der Irdische WULT läd ein: Antworten

Und am dümmsten.

================================================================
### Testsignatur ###

Al Bundy Offline




Beiträge: 17

10.12.2007 22:36
#6 RE: Der Irdische WULT läd ein: Antworten

Also wenn's da Bier und Weiber gibt komm ich natürlich! Diesen Wult wollte ich auch schon lange mal persönlich sehen. Reserviert mir bitte nen Sitzplatz nahe am Buffet.
Achja, wenn jemand günstig Schuhe will, ich kann welche aus dem Fabrikverkauf mitbringen.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

10.12.2007 22:52
#7 RE: Der Irdische WULT läd ein: Antworten

Zitat von Xyphagoroszh
Und am dümmsten.


Seine Herrlichkeit weilt auf Alaska.

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

10.12.2007 23:16
#8 RE: Der Irdische WULT läd ein: Antworten

Wir überlegen ebenfalls eine Garnison Reporter auf das Spektakel loszulassen.

Shadow
1.Reporter des ISR

------------------------------
Das Leben ist wie ein Penis, wenn es hart ist wirst du gefickt, wenn es lasch ist, siehst du keinen Stich.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

18.12.2007 13:20
#9 Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

"Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf:

I. Präambel

Wir die rechtschaffenden Völker der großen Besiedlung sehen die Gefahren sinnloser Zerstörung und wir sehen die unverrückbare Tatsache, dass es immer krigerische Auseinandersetzungen geben wird, aus diesen Gründen geben wir uns hiermit eine Interstellarkriegsordnung.

II. Ziele

Art. 1 Schutz der Technologie

Die Technologie die unser aller Völker gerettet hat, ist zu schützen.

Art. 2 Verpflichtung des Unterlassens von Überraschungsangriffen

Ein Krieg darf nicht ohne eine Vorwarnung beginnen. Eine Runde ist dem Gegner zur Vorbereitung zu lassen. Die Kriegserklährung hat formell und schriftlich zu erfolgen.

Art. 3 Fromulierung von Kriegszielen

Ein Krieg hat stets Ziele, diese Ziele sollen in der Kriegserklährung genannt werden.

Art. 4 Gebäude

Gebäude aller Art, die keinen direktem mitlitärischem Zweck dienen, sind durch Kampfhandlungen zu verschonen.

Art. 5 Verbrannte Erde

Die gezielte Zerstörung eigener Gebäude, die keinen direktem mitlitärischem Zweck dienen, hat zu unterbleiben.

Art. 6 Bevölkerungszentren

Bevölkerungszentren sind nicht zu zerstören, eine Besetzung ist jedoch erlaubt.

Art. 7 Verspeisen des Kriegsgegners

Jedwede Verwendung des Gegners als Nahrungsmittel ist nicht gestattet.

Art. 8 Medizinische Behandlung des Gegners
§ 1 Versorgung der Gefangenen
Gefangene müssen medizinisch versorgt werden

§ 2 Vivisektionen an Kriegsgegnern
Jedweder nicht nichttherapeutischer Eingriff an lebenden gefangenen Gegnern ist untersagt.

Art 9 Straftaten
Kombattanten des Kriegsgegners unterliegen den strafrechtlichen Vorschriften des eigenen Militärs. Sie dürfen nicht nach den Maßgaben eines fremden Militärs oder Staates verurteilt werden.

Art 10 Organhandel mit Organen des Gegners
Der Handel mit den Leichen oder Leichenteilen feindlicher Kombattanten ist verboten.

Xyphagoroszh Offline




Beiträge: 1.351

18.12.2007 16:09
#10 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

In Antwort auf:
Art. 1 Schutz der Technologie
Die Technologie die unser aller Völker gerettet hat, ist zu schützen.

Was ist damit gemeint?

================================================================
Shadow: ...im Auge des Mittelpunktes

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

18.12.2007 19:20
#11 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

Nun es bleibt nur eines: Die Raumflugtechnologie.

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

18.12.2007 19:46
#12 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

In Antwort auf:
Art 10 Organhandel mit Organen des Gegners
Der Handel mit den Leichen oder Leichenteilen feindlicher Kombattanten ist verboten.


Sehr geehrter Wult,
leider ist dieser Punkt nicht mit den Statuten der Dark-Elfen zu vertreten. Es besteht bereits ein gängiger Handel mit Organen der Gegner. Allerdings, wer spricht von Leichen?
Es ist bereits gängige Praxis geworden, die Organe der Kriegsgefangenen, soweit kompatibel zur Aufbesserung der Dark-Elfen zu verwenden.
Gruß
Shadow
Schicksalslenker der Dark-Elfen

------------------------------
Man kann den Sonnenschein nicht verbieten,
aber man kann dafür sorgen, dass andere im Schatten stehen.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

18.12.2007 20:40
#13 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

Bedauerlich,

denn diese Praxis verstöst gleich gegen zwei Artikel.

Lucius Offline



Beiträge: 648

18.12.2007 21:11
#14 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten
man kann gegen das, was man nicht unterschrieben hat, nicht verstossen.

_____________________________________________
"Es sollte dem Licht ein Trost sein, dass die Schatten es nicht überleben werden." - Gregor Brand

LuX (lat.) - Licht
Shadow (engl.) - Schatten

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

18.12.2007 21:13
#15 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

Sicher,

aber wenn das Volk der DarkElfen diese Praxis nicht aufgibt, so wird eine Ratifikation des Abkommens durch sie nicht angenommen werden.

Xyphagoroszh Offline




Beiträge: 1.351

18.12.2007 21:13
#16 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten
In Antwort auf:
Wir die rechtschaffenden Völker...
Ihr dürftet in der Minderheit sein.

================================================================
keyfinder ist so eine taktik-kanone

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

18.12.2007 21:16
#17 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

Wer den "Wahren Weg" geht wird immer in der überlegenden Position sein.

Rhiow Offline




Beiträge: 624

18.12.2007 21:30
#18 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

Im Namen von Interplanetary Expeditions lehne ich diese "Kriegsordnung" ebenfalls ab.

Interplanetary Expeditions behält sich das Recht vor, Eindringlinge in ihrem Gebiet ohne Vorwarnung zu stellen und gegebenfalls zu vernichten, sollten diese eine Bedrohung darstellen. Interplanetary Expeditions ist folglich nicht bereit, einen ganzen planetaren Tag - wir vermuten das sie mit "Runde" einen solchen meinten - auf eine mögliche Antwort zu warten.

Weiterhin ist es für Interplanetary Expeditions nicht akzeptabel, einem Feind Zugriff auf die fortschrittlichen Forschungseinrichtungen von Interplanetary Expeditions zu gewähren. Sollte ein entsprechendes Gebäude gefahr laufen, von einem Feind erobert zu werden, so werden wir selbstverständlich das Gebäude als letzte Maßnahme sprengen.

Sollte in dieser Galaxis eine neue feindselige Rasse entdeckt werden, wird Interplanetary Expeditions zur Einstufung der Bedrohung durch diese Rasse auch Untersuchungen an gefangengenommenen Exemplaren durchführen. Es ist schließlich von entscheidender Wichtigkeit zu Wissen, ob solche theoretischen Gegner zum Beispiel Virenträger sind, die für ihre Spezies harmlos sind, aber für Menschen und andere bekannte Lebensformen eventuell tödlich sind, so das wir uns entsprechend Schützen können. Bei bekannten Spezies sehen wir allerdings derzeit keine Notwendigkeit für solche Untersuchungen gegeben.
Interplanetary Expeditions hätte auch Interesse, bei einem auftreten einer solchen Spezies von Völkern, die in Kampfhandlungen mit dieser Spezies verwickelt sind, zu einer entsprechenden Analyse Gefangene, Organe und auch Leichen zu erwerben, oder gegebenenfalls an andere Völker zwecks eigener Analyse zu verkaufen sollten wir in solche Kämpfe verwickelt werden.

Insgesamt betrachtet hält Interplanetary Expeditions die "Iotanische Interstellarkriegsordnung" für stark Verbesserungsbedürftig, damit eine Ratifizierung überhaupt in Betracht gezogen werden kann.

Anna Sheridan, IPX



Exploring the past, for a better future.
Abteilungsleiterin der PBP Galaxis: Anna Sheridan

Xyphagoroszh Offline




Beiträge: 1.351

18.12.2007 23:44
#19 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

Offizielle Erklärung der Imperialen Garde zum Thema:

1. Die ISG kann ihre Technologie sicher sehr gut selbst schützen.

2. Den Gegner vor dem eigenen Angriff zu warnen ist dumm, wir nicht.

3. Unsere Kriege sind selbsterklärend. Wenn die Ziele erst im Nachhinein klar werden ist das so gewollt.

4. Sämtiche Gebäude die einem Gegner in irgendeiner Weise nützlich sind sind potentielle Ziele.

5. Bau und Abriss unserer Gebäude ist allein unsere Angelegenheit.

6. Die Zerstörung von Städten ist bereits durch die ISG verboten.

7. Den Verzehr getöteter Gegner behalten wir uns für Notsituationen vor.

8. Die Imperiale Garde verletzt ihre Gegner nicht um sie anschließend wieder gesund zu pflegen. Gefangene sollen keine Ansprüche stellen sondern froh sein dass sie noch leben.

9. Bei uns gibt es keinerlei Strafen, nur Abschreckungsmaßnahmen und Sicherungsverwahrungen.

10. Wir behalten uns vor mit Organen unserer Gegner zu handeln, sollten wider Erwarten Organe von Wert vorgefunden werden.

Lucius Offline



Beiträge: 648

19.12.2007 00:01
#20 RE: Z58 R3 - "Iotanische Interstellarkriegsordnung" 1. Entwurf: Antworten

Die Imperiale Garde hat die Meinung der gesamten LuX treffendst ausgedrückt.

_____________________________________________
"Es sollte dem Licht ein Trost sein, dass die Schatten es nicht überleben werden." - Gregor Brand

LuX (lat.) - Licht
Shadow (engl.) - Schatten

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz