Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.121 mal aufgerufen
 System Grando
Seiten 1 | 2
Sir Hacke Offline



Beiträge: 130

21.11.2007 20:20
#21 RE: Iota Antworten

Auf Iota ist ein Schiff gelandet, daß sich bisher noch nicht zu erkennen gegeben hat.
Es wurden Kampftruppen ausgeladen und bereits einige ungeschützte Supporteinheiten der Lexianer vernichtet. Das Ziel des Angreifers ist derzeit aber noch unklar.

Der militärische Beobachter der ISG äußerte sich zu den besorgniserregenden Vorkommnissen: "Die Angreifer machen einen starken Eindruck und sind irgendwie..., irgendwie... anders..."

Chronist der ISG
Sir Hacke

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

21.11.2007 21:33
#22 RE: Iota Antworten

Der Statthalter seiner Herrlichkeit Ito gibt bekannt:

Werter Angreifer, werte Lexianer, werte sonstige Konfliktparteien,

bis zu einem aggessiven Akt eines anderen Volkes werden sich die WULT neutral verhalten, aber wir wünschen Euren Soldaten Tapferkeit und Gefasstheit im Angesicht ihrer Feinde.

Gehet den wahren Weg!

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2007 00:27
#23 RE: Iota Antworten

"Hoheit!" Der Fähnrich salutierte kurz und fuhr dann fort: "Wir haben einen InterStellarCom Anruf von Tulon3."
Der Erwählte blickte kurz über den Rand seiner Brille zum Fähnrich. "Mmm?" "Neu-Hallwa. Sir." "Mmmhm.".
Ein kurzer Blick zur Tür schickte den Fähnrich hinaus.
Der Erwählte richtete sich auf, straffte die Uniform und legte das Notepad zur Seite. Er blickte nach vorne, wo Grafiken, verwackelte Bilder und statistische Daten im Raum schwebten. Ein kleiner Wink fegte sie zur Seite. Eine kaum merkliche Bewegung aus dem Handgelenk zog das Übertragunsfenster nach oben. Das Wappen von NeuHallwa erstrahlte und ein Gong ertönte als es dem Bild eines ernst dreinblickenden Mannes erschien. Prophet stand auf seinem Namensschild.
"Ich Grüße dich! Du hast..." Ein zustimmendes Brummen unterbrach ihn, als der Erwählte dem Propheten mit einer Drehbewegung der Hand eine Zusammenfassung der Aufklärungsdaten übermittelte. Die Augen des Propheten weiteten sich als er neben der Kamera vorbeiblickte, offensichtlich auf weitere Bildschirme neben ihr. Er blickte den Erwählten wieder direkt an.
"Wie ich mir dachte. Fein! Also nen Kosmetikpreis gewinnen die aber nicht..." Der Erwählte zog die Augenbrauen hoch. "Uhm", räusperte sich der Prophet, "gut, dann will ich dich nicht weiter abhalten. Halte mich auf dem Laufenden..."
Der Erwählte nickte zustimmend und schob das Übertragungsfenster wieder weg - Platz zu schaffen für die Statistiken die bisher über die Neuankömmlinge verfügbar waren.

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
UFP. Wir sind die Guten!(tm)
http://www.ufp.de.lv/

Sir Hacke Offline



Beiträge: 130

15.12.2007 12:00
#24 RE: Iota Antworten

Der Angreifer wurde als zur Spezies der Sy zugehörig identifiziert.
Die Sy haben nach ihrer Landung sofort damit begonnen, Vorposten der Lexianer anzugreifen und die blühende Forstwirtschaft zu beeinträchtigen. Mit Feuer und chemischen Kampfstoffen werden Wälder vernichtet.

Die Lexianer haben in aller Eile Befestigungen und Geschütze errichtet und wehren sich nach Kräften, sowohl auf dem Land, als auch zu Wasser.

Spurlos verschwunden ist hingegen das Volk der Empyreaner. Ein Siedlungsplatz ist damit frei.

Chronist der ISG
Sir Hacke

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

08.03.2008 00:25
#25 RE: Iota Antworten

Historiker der WULT haben folgende Entdeckung gemacht:

In alten Dokumenten, die auf dem Schwarzmarkt gekauft wurden, wurde von dem Untergang einer Drullisch-Cromonsichen Kolonie berichtet. Die Hauptstadt dieser Kolonie, deren Namen nicht ermittelt werden konnte, hieß ScayHallva und wurde nach zähem Ringen an einheimische halbinsektoide Mutanten verloren. Die Kolonie wurde vernichtet, jedwedes humanodie Leben wurde ausgelöscht, oder besser verspeist.
Einige wenige Menschen konnten durch die heldenhaften Taten eines Soldaten Namens Bratt gerettet werden, der den letzten drullischen Marine-Infantrie-Trupp auf dem Planten befehligte.

Die Historiker der WULT stellten eine gewisse Ähnlichkeit im Schicksal dieser Kolonie mit dem Untergang der Lexianer fest. Auch wenn nicht eine Variante des Herpes Virus für die Mutationen der Lexianer verantwortlich sein kann, sondern vermutlich eher eine Bio-Waffe die sie gegen die Sy zum einsatz haben bringen wollen, wurde die Bevölkerung der Lexianer dennnoch von ihren eigenen mutierten Nachkommen verspeist. Ein schreckliches Schicksal. Die Theokratie hat aus diesem Grund nunmehr die Verspeiser der Lexianer unter Quarantäne gestellt.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

11.03.2008 14:17
#26 RE: Iota Antworten

Iota Z60 R10

Auf der Brücke der SHS Todessehnsucht stand der WULT-Admiral Focke und betrachtete die Ortungsdaten. Schemenhaft zeichnete sich dort die Flugbahn eines lexigenen Sy-Fluggerätes ab. Dieses Fluggerät dient offenbar zum Bau von den kreisrunden, offenbar harmlosen Gebäuden die durch die Streitkräfte der Theokratie entdeckt worden waren. Es flog noch immer auf das Hoheitsgebiet der Theokratie zu, langsam wurde das Ortungsabbild genauer und deteilreicher.
Der Admiral erhob die Stimme:
"Hat das Verspeiser Fluggerät bereits geantwortet?"

Funkmaat:
"Nein Herr Admiral!"

Der Admiral:
"Admiral Focke an 1. Flotte! Bereitmachen zum Angriff! Angriff in 10 Minuten ab jetzt!"

Ortungsoffizier:
"Herr Admiral! Ich melde Ziel ändert Vektor! Neue Flugrichtung parallel zur Küste des zentralen Nordkontienentes nach Westen. Es ist nunmehr direkt vor unseren Rohren!"

Admiral:
"An Alle, Angriff abbrechen! Das Verspeiser Fluggerät entfernt sich aus unserem Luftraum. Alles bleibt in Bereitschaft."

Sir Hacke Offline



Beiträge: 130

29.04.2008 23:18
#27 RE: Iota Antworten

Zyklus 61:
Termiden und Lexianer haben entsprechend ihrer Rassenzugehörigkeit zueinander gefunden. Die WULT Theokratie steht dem argwöhnisch und vorsichtig gegenüber.

Auf Wunsch der erholungssuchenden Touristen hat das Tiefbauamt mit der Trockenlegung einiger in Küstenbereichen und in Flüssen zu findenden Sümpfe begonnen.

Chronist der ISG
Sir Hacke

Sir Hacke Offline



Beiträge: 130

02.06.2008 20:27
#28 RE: Iota Antworten

Zyklus 62:
Das Tiefbauamt hat seine Arbeiten angeschlossen.
Einige Siedler sind dabei, zur automatisierten Abholzung der durchaus ansehnlichen Wälder überzugehen.

Chronist der ISG
Sir Hacke

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

04.06.2008 23:48
#29 RE: Iota Antworten

Die Stimme des WULT Ito von Iota läst wissen:

Werte galaktische Öffentlichkeit,

wir wollen keinen falschen Eindruck erwecken, wir halten die Lexigenen-Sy von Iota für eine eherenhafte und zugleich agressive Spezies. Wir achten sie, doch wir werden auch gegen sie zu Felde ziehen, obgleich sie keinerlei Böhlismus offenbarten, wenn sie aus Gründen, die uns humanoiden fremd bleiben werden, den Konflikt mit der Theokratie suchen sollten.
Doch da wir auf unsere "Faschistoden Semantiker", Wissentschaftler, die die Funktion von Staatssystemen und deren Verankerung in der Gesellschaft untersuchen, zurückgreifen können, vermuten wir, dass sie aufgrund zweier Dinge den Konflikt suchen:

1. Sie denken in ganzen Einheiten: Sie besetzen ganze Kontiente, sie bewirtschaften ganze Wälder und sie wollen vollständige Aufklährung ihrer Besitzungen erreichen. Nichtwissen ist ihnen ein Greul.

2. Sie sind fanatische Waldbauern. Es ist ihnen eine innere Pflicht die Gesundheit von Waldgebieten zu erhalten und gleichzeitig die hervorragenden Hölzer dieser gesunden Wälder zu ernten und zu verarbeiten. Alle Teile der Holzbearbeitung und Erschaffung sind schon den Lexianern heilig gewesen, bei den Lexigenen-Sy hat sich die Eigenschaft offenbar nochmal verstärkt.

Da die WULT Theokratie hiermit den südlichen Zipfel des Nordöstlichen Kontinentes von Iota anektiert, kommt sie offenbar in Konflikt mit dem ersten Ziel der Lexigenen-Sy. Da sich auf dieser anektiertem Halbinsel tatsächlich Teile eines größeren Waldgebietes liegen ist auch die zweite Zielsetzung der Lexigenen-Sy offenbar beeinträchtigt. Ein bewaffenter Konflikt ist nunmehr wahrscheinlich.

Seine Herrlichkeit der Irdische WULT hat seiner Stimme in Bezug auf diesen drohenden Konflikt weitreichende Vollmachten erteilt.


-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

L3X-1 Offline



Beiträge: 22

20.06.2008 03:29
#30 Auszüge aus Gedankengängen an die WULT Antworten

.........die kognitive Verschmelzung individueller Gedankenvorgänge und Gedächnisinhalte zu einem großen kollektiven Bewustsein ermöglicht ein tiefes Durchdringen der Vergangenheit, der Geganwart und der Zukunft. Die aus diesen Erkenntnissen resultierenden Handlungen mögen für Wesen mit begrenzterem Erfassungsvermögen nicht immer plausibel sein. Auch wenn das Konzept der ganzen Einheiten wultschen faschistoden Semantikern simpel erscheinen mag (die führten vor kurzem die Bruchrechung in die Beschreibung semantonoider Prozesse ein) birgt es doch gewisse Vorteile. Wir haben Seine Herrlichkeit den Irdische WULT immer als weitsichtigen Renegaten wahrgenommen. Wir hoffen das er auch in diesem Falle die Präsenz dieser Vorteile erwägt, auch wenn sie sich möglicherweise noch seinem direktem Verständniss entziehen sollten. Wir hoffen das er einsieht wie die Anektion des nordöstlichen Kontinents fehlgeleitet war. Wir hoffen unser Hinweis genügt um den Irdischen WULT zu einem Abzug seiner massierten Streitkräfte aus der Konfliktzone zu bewegen.....

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

20.06.2008 11:39
#31 RE: Auszüge aus Gedankengängen an die WULT Antworten

Seiner Herrlichkeit Stimme Ito läst wissen:

Offenbar ist es den Lexigenen-Sy trotz ihres unglaublich überlegenen Einheitsverstandes nicht möglich, die Worte die seine Herrlichkeit übermitteln läst, zu verstehen.

Die WULT Theokratie hat den südlichen Zipfel des nordöstlichen Kontinentes von Iota anektiert. Dieser Kontinent, fortan Empyria genannt, soll auch in Zukunft nicht im Ganzen von der Theokratie anektiert werden.

Die gesante Botschaft wurde hingegen verstanden, unsere Botschafter waren ähnlich freundlich und bestimmt.


-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Sir Hacke Offline



Beiträge: 130

13.07.2008 20:09
#32 RE: Iota Antworten

Zyklus 63:
Die Sy haben in Gestalt der Termiden und Lexianer die Wult Theokratie mit militärischen Mitteln zurückgedrängt. Den orbitalen Möglichkeiten konnte nicht genug Widerstand geleistet werden.

Langsam entspannt sich die Lage und alle Beteiligten konzentrieren sich je nach Vorliebe auf Sichterweiterung oder Erhöhung von Ressourceneinkommen.

Chronist der ISG
Sir Hacke

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

30.04.2009 13:58
#33 Landung der SY Antworten
Bericht von Xetox zur Landung der SY auf Iota Zyklus 58

Mission Iota hat uns mehr abverlangt als wir jemahls für möglich gehalten haben. Lange Zeit bin ich nicht dazu gekommen, meine Berichte zu archivieren. Deshalb hier nur eine kurze Abhandlung der Ereignisse.
Kurz nach dem Eintreffen auf Iota stiessen wir auf unbekannte Humanuide. Die Krieger warteten schon so lange auf ihren Einsatz, das ich nicht zögerte sie in den kampf zu schicken. Aber wir waren zu ungestühm und der Gegner hatte unsere Fähigkeiten und Absichten schnell erkannt. Unorganisiert und untrainiert mußten wir uns erst sammeln und kozentrierten uns auf eine bestimmte Region. Die als Lexianer identivierten Humanuiden bauten in aller Eile Verteidigungsanlagen, die uns lange Zeit standhlten konnten. Erst der kombinierte Einsatz von Bodentruppen und und Jägern durchdrang das Verteidigungsschild und führte zum Sieg.



Doch damit begannen die Probleme erst.
Kurz nach dem Rückzug der Lexianer kam der Funkverkehr auf dem Nordteil des Planeten komplett zum erliegen. Eilig ausgesannte Späher berichteten von verlassenen Siedlungen und reglos oder in Krämpfen herumliegenden Lexianern in den Straßen und Häusern. Ich ordnete eine Untersuchung der Körper an.

Animation des Kampfes:
http://www.battle-planet.de/bilder/gesch...vs-lexianer.gif (2.5 MB)
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

30.04.2009 14:14
#34 Kampf gegen Wult Antworten
Bericht Xetox Zyklus 63 Kampf gegen Wult

Die Lexianer erholten sich sehr schnell und konnten nach der Übernahme der SY Technik auch ihre Wirtschaft in Gang bringen. Wir hatten uns auf der westlichen Insel niedergelassen. Lange Zeit waren wir auf Rohstofflieferungen der Lexianer angewiesen. Der Aufbau der Rohstoffversorgung gestalltete sich schwieriger als erwartet. Uns fehlte Treibstoff an allen Ecken und der Treibstoffrohstoff war hier überwiegend im Wasser zu finden. Es kostete mich einige Mühe die Zah-Arbeiter zu überzeugen, ihre Anlagen dicht an den Quellen zu errichten und nicht mitten an Land. Dazu kamen erschwerte Bedingungen durch den einsetzenden Winter, der zusätzlichen Baumaterialgewinn unmöglich machte.


Die SY hatten nie einen Gott, wir haben die Mutter. Warum die humanuiden ein fiktives Wesen verehren ist uns immernnoch ein Rätsel. Obwohl kaum ein lebender SY die Mutter je gesehen hat, beschützen wir sie. Sie ist der Garant für unsere Existenz. Offensichtlich benötigen die Humanuiden obwohl sie sich völlig anders Fortpflanzen ebenfalls eine alles verbindene zentrale Person. Der Wult ist einer von diesen Personen. Als die Lexianer ihr Gebiet auf die verlassene Inselgruppe im Osten ausdehnen wollten, fanden sie dort die Präsenz des Wult vor. Sie bauten dort eine befestigte Stellung am unteren Ende der Insel. Lexianer und Termiden beschlossen gemeinsam diesen Posten unschädlich zu machen, bevor er eine ernsthafte Bedrohung darstellte. Wir verfolgte gleichzeitig eine Doppelstrategie und besetzten die zentrale südliche Insel, die nur durch leichte Kampftruppen des Wult besetzt war. Der Wult rechnete offenbar nicht mit dem Eingreifen der Termiden und hatte so nur eine unzureichende Abwehr im Osten aufgebaut. Ein kombinierter Erstschlag von Kreuzern und Bodentruppen der Termiden durchbrach die auf diese Offensive nicht vorbereiteten Verteidigungsanlagen. Der Wult reagierte mit entsetzen, zog seine Truppen aber doch zurück. Die Lexianer vernichteten die restlichen stationären Anlagen und übernahmen die verbliebenen Gebäude. Die Besetzung der südlichen Insel dauert an. Der Wult hat sich auf seinen Kontinent zurückgezogen, obwohl wir ihm freien Rohstoffzugang zur Insel gewähren. Auch solche Reaktionen bleiben uns ein Rätsel.

Gif-Animationen
Global:http://www.battle-planet.de/bilder/gesch...wult-global.gif 2,6MB
Lokal:http://www.battle-planet.de/bilder/gesch...-sy-vs-wult.gif 3,7MB
Seiten 1 | 2
«« Allma
Hope »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz