Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 740 mal aufgerufen
 PBP-Regelwerk
Seiten 1 | 2
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

27.06.2008 10:10
#21 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Gamer,

ich glaube Dir gern, dass die Sy nicht als überlegen geplant wurden, aber sie sind es geworden.
Warum?
Nunja sie erfüllen die Maximen des Blitzkrieges auf der strategischen Ebene, sie können also schnell zusammengezogen werden und dann dort mit großer Stärke einen an dieser Stelle schwachen Gegner schlagen. Das erreicht man hier durch die vielen Flugzeuge und die Raumschiffe. Dabei ist es den Sy möglich jedweder ernsthaften Gefahr auszuweichen, z.B. vor einer Flotte zieht man sich auf eine Insel, oder ins All zurück.
Auf der Ebene der Einheiten, sind die einzelnen Sy-Einheiten offenbar den meisten normalen Einheitne überlegen. Das hat vielerei Gründe, zum ersten sind alle Sy Stealth-Einheiten, dann haben viele Sy-Einheiten RF und selbst Luftabwehreinheiten sind in der Lage sich sehr effektiv gegen Bodentruppen zu verteidigen. Beispiel der Luftabwehrturm zerlegt leichte Panzer, die ihn angreifen, problemlos.
Bei MK1 würde ich behaupten, dass die einzige Einheit, die sich eignet um Sy effektiv zu bekämpfen, das GASP ist.


-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

27.06.2008 11:07
#22 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Die normalen Set sind einfach zu inflexibel um bei gleicher Stärke mit den Sy im Angriff mithalten zu können. In der Verteidigung kann ein Sy im Zweifel den Gegner einfach umgehen. Um eine Umgehung zu verhindern muß man also wiederum sehr viel Material in Bunker stecken, deren Linie wird dann wiederum einfach an einer Stelle, mit einer Blitzkriegstaktik durchbrochen. Ein Problem bekommen Sy erst, eine z.B. MK1 Kolonie flächendeckend mit Verteidigungsanlagen wie den Vollstationäre LR-SAM Bunkern sowie deren Bodenari-Variante und natürlich SDI ausgestattet sind. Diese könnten den Sy in Kombination mit Radargebäuden und eng überlappenden Schussfeldnern sowie weiteren Kampffliegern und Bodentruppen paroli bieten.

Auch einzelne Sy-Flieger können sich recht sicher fühlen, denn um einen einzelen leichten Jäger anzugreifen braucht man zu dem eigenen Jäger auch noch einen Aufklährer.

Kurz gesagt die Sy sind für PBP vermutlich das geeignetste Set.


-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Toby Offline




Beiträge: 468

27.06.2008 11:12
#23 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten
und der Sam Bunker, der DOMINATOR,der AA mech, der STREAK (kann auch auf hochfliegende Flugzeuge schießen was bei MK3 erst ab dem Flugabwehrzerstörer mölich ist) und und und, ich denke es gibt doch bestimmt noch Möglichkeiten aber die Sy sind natürlich ein ernster Gegner. Gab es denn schon mal in BPB einen Krieg mit den SY oder steht der jetzt auf Iota bevor?

dein neuer Beitrag kam zu schnell ;)
Val Haris Offline




Beiträge: 150

05.07.2008 03:43
#24 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Zitat von GAMER
Die SoloSpieler habe sich ja dazu entschieden "alleine" zuspielen. Es hat schon seinen Grund, warum diese Sets nicht mit anderen zusammenspielen sollen, weil dadurch die durchaus vorhanden Schwächen der Sets ausgeglichen werden.

Ergänzend wäre dazu noch zu sagen, dass dadurch natürlich auch die jeweiligen Super-Stärken addiert würden!


Malaner - Solospieler?
Warum spielen dann Malaner und Raiden auf Rokhal gemeinsam gegen Greg van Reha?????
Alle Aktionen in den letzten 2 Zyklen waren perfekt abwechselnd von beiden Seiten geplant!
Hier liegt ein verdeckter Verstoß vor!

Haris kommt als Supporter für Kraal:
Aus diesem Grunde fliege ich Rokhal an um den Malanern etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen!
Meine Ankunft gilt also nur den Malanern!
Ein weiterer Grund war ein gefährlicher Vorstoß der Malaner bis nahe der HB der Kais (Kraal)
Die GoH wird also seit Monaten von allen Seiten beschossen, wer das mal vor über einem Jahr begonnen hat
lasse ich mal ausser Acht (die GoH war es), die momentanen Umstände zwingen mich jetzt zum Handeln.

PU-Sets:
Um mal klar zu stellen was ein PU-Set kann!
Ein PU-Set mit beispielsweise 1000 Stärke ist locker 1,5 - 2 mal so stark wie ein herkömmliches MK-Set,
weil es halt viele besondere Spezifikationen besitzt! (d.h. 1500-2000 Stärke)
Um das mal klar zu machen ist es für einen MK-ler extrem schwierig mit einer dieser Spezifikationen
mal eben so fertig zu werden. Supporterbedarf für PU-Set-Spieler darf also nicht so einfach nach
Stärke berechnet werden. Zudem haben viele PU-Set-Units schon untrainiert eine beachtliche Feuerkraft
unter der trainierte MK-Units dran zu knabbern haben. Insbesondere sind viele der PU-Set-Units gar nicht
trainierbar aber eben von vorneherein mit höherer Durchschlagskraft versehen!
Das tollste daran ist, baut man davon Massen wie beispielsweise die Malaner es gerade tuen, so tauchen diese Massen nicht im Stärkeindex auf sondern nur im Materialindex der bisher unberücksichtigt bleibt!!!!
Beziehungsweise sollte für eine Supporterfrage der Stärkeindex und verbaute Materialindex relevant gemacht werden!
Das gilt aber nur verstärkt für PU-Sets, die MK-ler werden kaum untrainierte Umits in die Schlacht ziehen können um einen Sieg davonzutragen! Das beste Beispiel sind ja mal wieder die Malaner ;-D
Schaut euch doch mal die Steuerlasten an! Jeder weiß, da ist einer an der Spitze mit einem wahnsinnigem Sümmchen Steuerlast, ja genau ich rede von Marla. Der Stärke indes ist da nichts aussagend da mind. noch 1-2 mal soviel Einheiten im Materialindex verborgen sind.
Jeder der hier rumjammert, die armen Malaner, sieht und kennt doch nur das übliche Kräfteverhältnis zwischen den MK-lern und er denkt auch danach! Das darf man hier aber nicht, schon alleine nicht weil Marla ein "alter Hase" ist! Im Gegenteil, die Malaner müssen mit vollem Respekt und Vorsicht zum Schafott geführt werden.
Es sind ständig wechselnde und gute Strategien erforderlich die sehr zeitaufwedig sind!
Das malanische Set ist sehr einfach zu spielen weil es sich Möglichkeiten gibt sich zu verschanzen!

Was passiert eigentlich wenn ein Supporter geschlagen wird?
Darf dann sofort ein neuer kommen?
Ist das schon mal vorgekommen?

Haris

PS: Rokhal, Hut ab, Marla u. Raiden! Eure Attacken sind eine wahre Herausforderung für mich!
Auf Grund eurer Übermacht stoße ich nun schon mehrmals auf meine Grenzen ;-D
Ich bin gespannt wie das weitergeht...

minimus Offline




Beiträge: 160

05.07.2008 22:25
#25 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

blöde frage, welche sets gehören eigentlich genau zu den pu sets? nur sy und malaner oder trifft dies auch auf outsider und teccs zu?

Rhiow Offline




Beiträge: 624

05.07.2008 22:28
#26 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten
also soweit ich das verstanden hab, sind nur sy und malaner pu sets, die anderen beiden sind nur eingeschränkt wählbar. das bündnisverbot gilt für alle sets die nur eingeschränkt wählbar sind. das "fabriken zerstören sich automatisch" jedoch ist nur bei pu sets
Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2008 23:00
#27 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Genau.
Malaner, Sy, Korgonen und Aquarianer sind Sets, die von (weitestgehend) einer einzelnen Person zusammengebaut wurden, und auch nur von dieser Person gespielt werden/wurden. Bei den ersten beiden spielen die Ersteller auch heute noch mit (Marla und Gamer), bei den letzten beiden sind die Ersteller schon vor vielen Zyklen ausgestiegen (Korgonen=Schicksal, Ausstieg vor Z40 soweit ich weiß, Aqua hab ich gar keine Ahnung von). Malaner und Sy wurden und werden aber weiter an die Standards von PBP angepasst und sind daher inzwischen auch, nach Maßgabe der Ersteller, anderen Spielern zugänglich. Korgonen und Aqua kümmert sich einfach keiner drum (das ist kein Vorwurf, interssiert sich halt grad keiner dafür) und die passen daher nicht mehr gut zu den derzeit aktiven Sets (sind sozusagen Imba).

Teccnols und Outsider hingegen wurden/werden von mehreren Personen (aber hauptsächlich Gamer wenn ich das richtig sehe) von vornherein als frei wählbare Sets konzipiert. Da sie aber beide noch nicht voll ausgefertigt sind, sind sie eingeschränkt wählbar.

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

05.07.2008 23:01
#28 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Der name "PU-Set" kommt daher, weil früher die Supervisoren (Schicksal, GAMER und Marla) wegen genereller Einsicht in das Spielgeschehen ein Bündnissverbot auferlegt wurde. Jeder der drei hat sich daher ein persönliches Unit-Set geschaffen, um auf dauer "Alleine" spielen zu können. Das ganze hat also weniger mit der PU der Spieler zu tun.
Mit zunehmender Zahl der Supervisoren und der der modernisierten Verwaltung ist das Bündnissverbot mit der Zeit überflüssig geworden. Geblieben sind die Sets. Mit der Standardisierung sind auch viele Vorteile der PU-Sets egalisiert worden und aus dem laufenden Spielgeschehen erhalte ich reichlich Rückmeldungen über mögliche und unmögliche Einsatzmöglichkeiten.

Ich persönlich finde es etwas daneben, wenn sich jemand hinstellt und sagt, der hat einen riesigen Stärkeindex, deshalb das Set ist zu gut. Für mich ist da keine Logik dahinter. Masse und Starkeindex hat sich jeder selbst erarbeitet. Und wenn jemand 20 Zyklen lang nicht angegriffen wird, das hat der eben reichlich Masse angehäuft. (dajavu, ich glaube das kauen wir jetzt zum 3. mal durch)

Ich sehe jedes Replay auf Rokhal, und ich sehe keinerlei besondere Vorteile für die Malaner. Und die Goh ist der beste Beweis dafür, das die Malaner zu schlagen sind. und zwar mit ganz "normalen" MK Waffen.
Da die personal UnitSets, allerdings etwas anders Strukturiert sind, als die MKs, kann man eben nicht mit der herkömmlichen Taktik gegen sie vorgehen, bzw. sich gegen sie verteidigen. Outlaws, Teccs sind da nicht anders.
Bei den SY bin ich selbstverständlich voreingenommen, aber auch da habe ich Veränderungen vorgenommen. Ich z.B. wäre nie auf die Idee gekommen, den Tolg Panzer als AirDefence-RF Killer zu missbrauchen. Als ich das zum ersten mal gesehen bzw. gehört habe, sind die efizienz-Werte gegen "fliegende Panzer" auf 200% gestiegen. Die SY sind ein fliegendes Volk. Das ist nun mal so. Man kann sich darauf einstellen, oder permanent dagegen meckern. Wer keine Abwechslung will soll Schach spielen.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

05.07.2008 23:28
#29 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Mein Problem mit den Sy ist nicht, was die können, sondern, dass was die anderen Völker nicht können. (Auch wenn einige Einheiten echt krass sind.)
Ich habe den Eindruck, dass den meisten, aber auf alle Fälle MK1, eine offensive, bodengestützte Waffe gegen Sats fehlt.


-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

minimus Offline




Beiträge: 160

05.07.2008 23:54
#30 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten
ich glaube viele spieler übersehen bei der diskussion bezüglich sy die speziellen regelungen die für die sy gelten (mich bis vor kurzem eingeschlossen ;) ). natürlich wären die sy sehr schwer zu schlagen wenn sie nur mit raumkreuzern, drus und orbitalkanonen daherkommen würden, aber die schwarmregelung relativiert das ganze sehr stark. zumindest die verteidigung gegen die sy sollte damit nicht sooooo große probleme darstellen, solange man sich darauf einstellt. es hat nach dem testspiel wichtige anpassungen gegeben insofern sehe ich persönlich die differenz nicht allzu schlimm.

ein problem der normalsets das sicherlich noch besteht ist das fehlende AO angriffspotential bei low tech, wobei dies nicht nur die sy sondern auch die teccs betrifft. ich hab gegen rhiow ein setmatch (tec-mk4) laufen und da waren am anfang die deltas schon ein ordentliches problem. nicht weil sie die übereinheiten wären sondern einfach weil man sie als orbitale blocker einsetzen kann, hinter denen sich artillerie vor direkten angriffen geschützt positionieren kann. natürlich kann man in so einen fall immer denebs mitschleppen, aber zum einen kostet das eine menge und zum anderen wird ein angriff dadurch viel schleppender. es gab schon mal diskussionen in diese richtung die jedoch zu keinem ergebnis, die nicht das balancing der normalen satteliten zerstört hätten, geführt haben. ein möglicher ansatz dazu wäre vielleicht eine lowtech-einheit die auf ein feld gegen ao schießen kann, andererseits kann man diese situtation natürlich aussitzen und einfach warten bis man tech 4 erreicht hat.

Zitat von GAMER

Bündnisverbot mit anderen Sets
Man stelle sich nur vor, die SY würden im Verbund mit den MK3-Stealthschiffen die Weltmeere beherrschen. Oder schweren Tecc zusammen mit den hochmobilen outlaws gegnerischen Stützpunkte einfach überrennen. Es hat schon seinen Grund, warum diese Sets nicht mit anderen zusammenspielen sollen, weil dadurch die durchaus vorhanden Schwächen der Sets ausgeglichen werden.


volle zustimmung. und umgelegt auf die bauoptionen verstehe ich auch vollkommen warum normalsets keine pu fabriken erobern können. was ich jedoch nicht verstehe ist die tatsache, dass dies umgekehrt möglich ist.


Zitat von Wult

Kurz gesagt die Sy sind für PBP vermutlich das geeignetste Set.


dann hast du dir die spezifikationen der teccs wohl noch nicht angesehen.. ;) ich sag nur defkind und innocence
Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

06.07.2008 06:08
#31 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Ich denke auch die Teccs werden sich früher oder später den Spezifikationen der anderen Sets annähern.

Übrigens gibt es schon auf Tech 2 die entsprechenden Einheiten um solchen Blockern etwas zuzusetzen. Nimm z.B. einen Orbiter dafür. Denebs sind ansonsten ein recht gutes Mittel um die Orbitale Bedrohung etwas zu entschärfen. Es mag zwar etwas dauern, bis sie stehen, aber letztendlich decken sie einen riesigen Bereich mit RF ab ...

Grüße,
Hanni

Zitat von Shadow
Wenn die mich dann veralbern wollen, kann ich mich wenigstens professionell von der T-Com veralbern lassen, die haben mehr erfahrung darin..

Kraal Offline



Beiträge: 429

06.07.2008 07:04
#32 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Man kann DENEB ja wieder abbauen und dort hinstellen wo man sie dringender benoetigt.
Als Versicherung fuer eine Basis sind die prima geeignet.

Fuer mobile Vorstoesse waere auf niedriger Techstufe zunaechst wirklich nur der Orbiter eine geeignete Einheit.
Bei den Oribtern sollte man allerdings nicht vergessen nur grosse Raketen und MG-Munition, sowie ausreichend Sprit mitzunehmen.
Es waere sehr aergerlich, wenn einem so ein Ding, voll bestueckt abgeschosen wird.
-> 15000 Fuell, 9000 Material, 20 Cruisemissiles (1500 EFM pro Stueck!), restliche Munition nicht mitgerechnet.

Tipp:
Wenn man es eilig hat die Dinger hoch zu kriegen,
kann man die in den PF stecken
und dann in einer Runde in den Orbit rauf steigen.
Ist allerdings auch riskant wenn man den PF in Frontnaehe zur Abwehr von Satelliten in den Orbit schickt ;-)

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

06.07.2008 10:20
#33 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten

Hm, Deltas als orbitale Blocker. Den Leuten ist auch nichts heilig *gg*
Sehe ich nicht unbedingt als Problem an, das können Spy-Sats auch. vieleicht nicht ganz so flexibel und auch nicht auf Tech 1.

Ich persönlich finde es schade, das ich vielen Einheiten Funktionen nehmen muß (oder Einsatzmöglichkeiten), weil sie einfach zweckentfremdet eingesetzt werden.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Rhiow Offline




Beiträge: 624

06.07.2008 10:30
#34 RE: PU-Set Bündnisbeschränkungen Antworten
Zitat von GAMER
Hm, Deltas als orbitale Blocker. Den Leuten ist auch nichts heilig *gg*

da delta fighter und bomber tech1 sind und nicht selber landen können, und deltas erst tech3 sind... irgendwo muß ich die ja parken bis ich die erforscht hab ;)
und brauchen tue ich die teile, da gewisse leute ja gerne einen "early plane rush" machen und ich das irgendwie kontern muß :P

geht aber auch nur begrenzt, sobald da ein deneb steht ist damit eh essig ;)
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz