Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.478 mal aufgerufen
 System Zonas
Seiten 1 | 2
Lucius Offline



Beiträge: 648

03.04.2007 20:20
Alaska Antworten

Alaska ist ein Eisplanet. Warum machne Völker sich für diese karge und kalte Klima entscheiden, wird für immer ein Geheimnis bleiben. Die sonnigen Tage sind rar und der örtliche Fabrikant für solarkraftwerke hat unlängst pleite gemacht. Die Bewegung ausserhalb der Strassen ist erschwert und Lavaflusse schränken sie noch weiter ein. Allerdings ist man von Agressoren von ausserhalb halbwegs sicher.

Z50: Momentan tobt auf Alaska ein lokaler Krieg zwischen Megaliten und WULT Theokratie.

Lucius Offline



Beiträge: 648

24.06.2007 18:36
#2 RE: Alaska Antworten
Nach unbestätigten Berichten sind auf Alaska Millionen von Flyern und Plakaten aufgetaucht, alle zeigen das selbe symphatische Gesicht. Was das wohl zu bedeuten hat?
Angefügte Bilder:
al_bundy.JPG  
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

25.06.2007 23:58
#3 RE: Alaska Antworten
Seine Herrlichkeit der Irdische WULT hat am Abend dem auf dem obigen Bild abgebildeten Schuhverkäufer und seinem Imperium den Krieg erklährt.
Al Bundy Offline




Beiträge: 17

03.07.2007 18:10
#4 RE: Alaska Antworten

So, jetzt muss ich dazu auch mal was sagen. Diese Wults sind ganz fiese Leute! Sie lassen ihre Frauen nicht kochen! Nein, sie sperren sie sogar ein! Dass sie nicht mit ihnen handeln lässt sich dagegen noch einsehen. Aber dann bezeichnen die uns noch als Hohlheit, das geht ja wohl entschieden zu weit.

Zu allem Überfluss haben die noch einige der Städte besetzt die eigentlich uns zustehen. Ich hab dann ein paar Flieger hin geschickt um da mal klar Schiff zu machen. Jetzt rennen sie davon wie die Hasen, Hähäh! Die meinen wohl mit uns könnten sie's machen, aber da täuschen sie sich. Keiner legt sich mit No Ma'am an!

Ich melde mich hier übrigens direkt aus meinem Dodge, ich bin gerade auf dem Weg zu den befreiten Städten. Hoffen taugen die Weiber dort was, mal sehen...


Al Bundy Ende.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

03.07.2007 20:45
#5 RE: Alaska Antworten
Ha!
Leichtgläubig sind sie in tiefer Böhlheit auch noch die Schuhverkäufer!

Tatsächlich wollte seine Herrlichkeit den Krieg mit dem Ignoranten Pack vermeiden, den seine Herrlichkeit nun, ob der tiefgreifenen Gier des Bundy nach neuen Schuhmärkten, nun führen muß. Doch wenn die WULT-Truppen den letzten Schuhkonsum-Tempel abgefackelt haben, dann wird wieder Frieden auf Alaska sein.
Al Bundy Offline




Beiträge: 17

23.07.2007 01:10
#6 RE: Alaska Antworten

In Antwort auf:
...auf dem Weg zu den befreiten Städten. Hoffen taugen die Weiber dort was, mal sehen...
Seht her und staunt, da sind sie!

Angefügte Bilder:
Frauen.JPG  
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

30.07.2007 14:04
#7 RE: Alaska Antworten

Seine Herrlichkeit der Irdische WULT blickte schockiert auf das Bild (oben), dass die Schuhverkäuferpropaganda herausgegeben hatte. Es konnte es kaum glauben, dass die NeinFrauen die elektronischen Schaufensterpuppen tatsächlich für Frauen hielten.

Nunja Dummheit schützt vor Böhlheit nicht und Böhlheit zieht Strafe nach sich.
Als ersten würden WULT-Truppen die Städte zurückerobern und sie sichern, dann würde die Infrastruktur geschaffen werden um den No-Mams bis in ihre Konsumtempel folgen zu können.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

12.10.2007 14:22
#8 RE: Alaska Antworten

Alaska Z56 R 4
Der Irdische WULT betrachtete das Ratsgebäude, es war wie immer im besten Zustand. Eis und Schnee lagen auf den Dächern und blideten eine natürliche Tarnung.
Der Irdische WULT erinnerte sich nur zu gut an den Disput den er gerade ausgefochten hatte: Man hatte ihm seinen Frontbesuch ausreden wollen! Eine Frechheit! Nun denn, er hatte das Ratsmitglied zum Duell gefordert, und ihn noch im Saal mittels eines Schwertes in zwei zuckende Hälften verwandelt. Sicher, er hatte sich selber damit in Gefahr gebracht, aber er ist ein Krieger, kein Henker, eine Hinrichtung kam als Methode um seine Herrlichkeit zu beweisen nicht in Frage. Nein, dazu benutzte er sein Schwert die heilige Klinge "Böhltöter".
Der Kamp war kurz, Ratsmitglied Herald hatte sich verbeugt, sein Schwert gezogen und ein Kamai eingenommen - auf Terra würde man des Hidari-Shodan nennen, woraufhin er selber in den terranischen Gedan gegangen ist. Als er selber seine Waffe langsam hob hatte Herald einmal leicht gezuckt und erst dann angegriffen. Sein Schwert war von der Tianklinge "Böhltöter" beim ausholen zur Seite gewischt worden, und die Klinge hatte Herald als sie wieder herab floss mit einem Schnitt zerteilt.
Ein guter Kampf! Er hatte bewiesen, dass der Irdische WULT den überirdischen WULT nochimmer im Herzen trug.

Doch nun wollte er die Front zu den Bundys mit eigenen Augen sehen!

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

19.10.2007 23:29
#9 RE: Alaska Antworten

Alaska Z56 R8
Vor dem WULT-Ratsgebäude auf dem "Platz des Entgültigen Friedens".

Die klate Sonne des Zonas-Systems schien strahlend auf den Platz, sie beleuchtete eine Menschenmenge die sich in einem Halbkreis um einen riesenhaften Glaßtopf in dem eine gelbliche, träge Flüssigkeit vor sich hin kochte. Stromdurchflossene Stahlspuhlen gaben die nötige Hitze ab, um das Frittieröl am Sieden zu halten. Erst auf den zweiten Blick entdeckte man das Stahlgerüst, dass vom Boden bis über den Kesselrand reichte. Als aus dem Ratsgebäude eine kleine Gruppe von Soldaten heraustrat, die etwa 10 gefesselte Personen mitsich führte, kochte auch die Menge.
Die Personen wurden halb zum Kessel geschleift, halb gingen sie. Am Kessel angekommen wurden sie wortlos auf das Gerüste geleitet, dann kam die Szene zum Stillstand. Alles blickte zum Ratsgebäude, und auf einem Balkon erschien ein Ratsmitglied, der mit tausendfach verstärkter Stimme:
"Diese Subjekte sind den Schuhhandels überführt! Sie sind verurteilt zum Tode durch frittieren! Richtet sie!"

Dann wurde einer nach dem Andren in das siedende Öl geworfen...

Al Bundy Offline




Beiträge: 17

20.10.2007 00:17
#10 RE: Alaska Antworten

Och nöö, musste das denn jetzt sein? So macht ihr euch aber keine Freunde! Grad will ich mir mein Footballspiel ansehen, da kommt sowas in den Nachrichten. Da schmeckt einem ja nicht mal mehr das Bier.

Ich hab gleich mal mit meinen Jungs telefoniert, wir lassen uns das natürlich nicht gefallen! Als erstes hab ich direkt mal ne Gedenkschuhkollektion in Frittierfettgelb in Auftrag gegeben. Morgen wird im ganzen Land offiziell getrauert, unsere armen Jungs, und das ganze schöne Fett erst! Der Tag wird unter dem Motto "Wer auf dem Glastopf sitzt soll keine Steine scheißen!" stattfinden. Und ne neue Schuh- äh Waffenfabrik wird auch gebaut. Euch geben wir's!

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

27.10.2007 15:21
#11 RE: Alaska Antworten

Alaska Z56 R 12

Der Himmel über Alaskas weiten Eisflächen war klar, die Luft bitterkalt. Weit konnte man mit blosem Auge sehen. Der Irdische WULT stand im höchsten Punkt der frontnächsten Radarstörstation und beobachtete den Angriff seiner Streitkräfte.
Gegen die schwache Ari des Gegners war es am günstigsten direkt mit Panzerfahrzeugen und Zügen anzugreifen. Mit seinem digitalen Feldstecher betrachtete er wie die 8. KaZuAbt 24 ihm Ari-Feuer einer Coma-Kompanie zum stehen kam. Nach dem Ende des Beschusses, booteten schell zwei Komapnien Strumtruppen aus und nahmen eine Befestigungsanlage unter Feuer, die die Bewegung der heranrückenden Termite Panzer-Kompanie des 5. PzBTL 33 behinderte. Schnell fuhren die Panzerkompanieen zu ihren Zielen und einige konnten davon auch schnell zerstört werden. Aber der Irdische WULT frage sich schon bei der Betrachtung des folgenden Luftangriffes, ob die Kalkulation seiner Generale richtig war, was die schnelle Reparatur im Felde betraf. Sicher man hatte einen neuen Flughafen nahe der Front errichtet, aber wie würden die 15 Panzerkompanien den Gegenangriff überstehen? Würde man sie vor Ort reparieren können, damit man den Angriff ohne Pause fortsetzen kann? Auch könnte es Probleme bei der Führung der zusammengewürfelten Einsatzstreitmacht geben, denn immerhin waren die eingesetzten 15 PzKompanien Elemente von 7 PzBTL damit waren durchschnittlich 2 Kompanien aus dem selben Battaillion. Dafür hatten einige dieser Kompanien Kameraden die sie zu rächen haben, denn die anderen Kompanien dieser Bataillione waren bei dem Versuch, die alten Grenzen zurück zu erlangen, vernichtet worden. Nun das Ziel dieser Operation war tiefer gesteckt, Ziel war es den Feind um 10 - 15 Hexagone zurückzudrängen. Die Schlacht würde mehr an den fürchterlichen Stellungskrieg des 1. Antik-Terranischen Weltkrieges erinnern denn an die beweglichen Gefechte der späteren Antik-Terranischen Weltkriege. Nur das massive Eingreifen der Luftwaffe würde anzeigen, dass es sich um einen wirklich modernen Krieg handelt.
Seine Herrlichkeit ging nun hinab in den Besprechungsraum, wo seine Generale an ihren Holotanks die Folgen des Angriffes betrachteten und beurteilten. Die Verluste in den Staffeln der Luftwaffe waren zum Teil extrem hoch, viele würden die nächste Phase des Angriffes nicht mittragen können.
Der Irdische WULT wandte sich an seine Generale:
"Meine Herren, bitte beurteilen sie die Lage!"
Der Generalstabsvorsitzende nahm die Aufforderung an:
"Eure Herrlichkeit, der Angriff verlief nach Plan. Die Verluste waren wie erwartet, lediglich die Verluste der Luftwaffe sind höher als erhofft. Die Mehrheit des Stabes ist der Meinung, dass wir den Plan, das Depot des Gegners in Z 57 R2 einzunehmen ohne Probleme unter Einsatz der Reparaturfahrzeuge und des Reserve-PzBTLs sowie der vorort verfügbaren Infaterie und Mechverbände erreichen werden. Bei dieser Betrachtung gehen wir von einem massivem Gegenschlag aus aber auch davon, dass der Gegner hohe Verluste durch unsere stationäre Ari erleiden wird. Eine Minderheit unter uns, geht davon aus, dass die ereitgestellten Materialvorräte nicht ausreichen werden um unsere Verluste auszugleichen, und das unsere Sturmspitze schon im ersten Gegenschlag zusammenbrechen wird. Diese Gruppe vermutet, dass wir die Wirksamkeit unserer stationären Ari weit überschätzen und so in der zweiten Phase des feindlichen Gegenangriffes einen direkten Angriff auf unsere Ausgangsbasis nicht abwehren können werden. Diese Gruppe schätzt die Verluste der unserer eingesetzten mobielen Einheiten auf 95% zu Beginn des Z57R2. Zudem vermutet diese Gruppe, dass die NoMaams unseren Frontflughafen einnehmen werden, und ihn als Basis für massive Luftschläge verwenden werden."
Wie üblich wurde die Meinung der Minderheit deutlicher und klarer ausgedrückt, als die der Mehrheit, denn im WULT-Militär hatte man schon früh begriffen, dass häufig die Zweifeler jene waren, die die Realität am genausten beobachteten.
Der Irdische WULT anwortete:
"Sehr gut meine Herren Generale! Verfeinert Eure Erkenntnisse! Derweil warten wir den Gegenschlag ab. Der von Euch, der den Gegenschlag am genausten verhersagt, der bekommt eine besondere Belohnung!"

Al Bundy Offline




Beiträge: 17

27.10.2007 17:42
#12 RE: Alaska Antworten
Hoho, sieh mal an, der Bunkerkönig hat endlich das Wort "Angriff" im Lexikon gefunden, steht ja auch so weit hinten. Das wurde aber auch Zeit. Wie sind euch Wultis ja schon lange genug mit unseren Panzern vor der Nase hin- und hergefahren. Jetzt kommt mal Schwung die Sache und unsere Jungs können euch zeigen was in ihnen steckt. Leicht machen wir's euch jedenfalls nicht!
Lucius Offline



Beiträge: 648

20.11.2007 21:17
#13 RE: Alaska Antworten

Schwere Gefechte zwischen Wult und No'Maam haben ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Auf Kosten schwerer Verluste konnte Wult die Verteidigungsstellung der No'Maams etwas bedrängen. Diese zogen sich geordnet einige Hex zurück.
Wult setzt vorrangig die "Turret-Hopping"-Taktik und Jammer ein, No'Maam velassen sich auf SS37-Raketenstellungen. Flieger werden seit dem Erstschlag des Wult kaum eingesetzt.

_____________________________________________
jeder hat zwar seine eigene wahrheit, aber...
die liga hat immer zwei

(Scherbensammler)

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

14.12.2007 01:11
#14 NoMam-PU-vernichtet Antworten

Seine Herrlichkeit der Irdische WULT gibt bekannt:

Bei einen Angriff der WULT-Luftwaffe konnte die PU der NoMams der "PAK FA defence Fighter" von der 1. LRJ-Staffel in ihren Elite Arrows abgeschossen werden. In der eisigen Luft Alaskas können die NoMams nicht auf Überlebende hoffen.

Neben der PU konnte noch eine EuroFighter-Staffel sowie eine Falcon Staffel vom Himmel geholt werden.

Die Ehre der NoMam-Luftwaffe ist beschmutzt!

Al Bundy Offline




Beiträge: 17

16.12.2007 00:20
#15 RE: NoMam-PU-vernichtet Antworten
Haha, die haben den Köder gefressen, zusammen mit jeder Menge Raketen! Wir haben denen natürlich auch noch zwei Flieger abgeschossen wie sich das gehört. Unsere Jungs lassen sich eben nix gefallen.

Außerdem sind das alles harte Männer, die stecken so ein bisschen Kälte locker weg. Die ersten haben wir schon aufgelesen, war ja nicht weit draußen. Ganz anders sieht das bei euch aus, eure Maschinen sind mitten im Nirgendwo runtergegangen. Da könnt ihr dann ein paar pilotenförmige Eisstatuen einsammeln und als Mahnmal aufstellen.

Und bevor ihr über so nen Scheiß wie Ehre redet, lernt erst mal unseren Namen richtig zu schreiben. Es heißt No Ma'am - National Organisation of Men against amazonian Masterhood.

Achja, dann haben wir auch noch im Rahmen einer logistischen Meisterleistung innerhalb kürzester Zeit mehrere Jam Tower aus dem Boden gestampft, damit's diese Wultspanner nicht mehr so leicht haben.
Lucius Offline



Beiträge: 648

16.12.2007 19:21
#16 RE: NoMam-PU-vernichtet Antworten
Z58

Die Fronten auf Alsska verhärten sich weiter. Immer mehr Vertedigungstellungen werden ausgehoben und stationäre Jammer spriessen aus dem Boden. Kaum eine Einheit wagt sich in das 6 Hex breite Todesstreifen. Ein Sturm würde dem Angreifer unzählige Verluste bescheren, so dass keine nennenswerten Kampfhandlungen erwartet werden.

_____________________________________________

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

18.12.2007 11:00
#17 RE: NoMam-PU-vernichtet Antworten

Per Dekret hat seine Herrlichkeit der Irdische WULT folgendes Erlassen:

Das feindlich gesinnte Volk auf Alaska wird fortan "NoMans" genannt.

Al Bundy Offline




Beiträge: 17

18.12.2007 16:19
#18 RE: NoMam-PU-vernichtet Antworten

Und wir nennen euch weiterhin Wults, das ist schlimm genug. "Wult" hat sich bei uns inzwischen zu einem beliebten Schimpfwort entwickelt. Vorgestern wurde zum ersten Mal jemand zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er jemand anderen öffentlich als "Wult" bezeichnet hat. Wer auf einem Schulhof jemand als "Wult" beschimpft muss damit rechnen ordentlich eins in die Fresse zu kriegen. Und an meinem Dodge ist ein Aufkleber "Ich bremse nicht für Wults".

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

22.01.2008 19:45
#19 Großangriff auf NoMans Antworten

Alaska Z59 R4

Der angetaute Termofrostboden Alaskas lag an einem Alaska-Sommertag im kalten Licht von Zonas. Nur die Kondensstreifen einiger NoMan Raketen zogen sich durch die Luft. Sie waren in der vordersten Verteidigungslinie der WULT eingeschlagen und hatten eine Biggun beschädigt.
Nun war ein Reparaturtrupp damit beschäftigt die Löcher im Stahlbeton zu schließen. Als plötzlich hinter ihm ein Transportzug nach dem anderen vorbei rollte. Nach einigen Minuten enwickelte sich ein fürchterlicher Kampflärm aus der Richtung der NoMans.
Offenbar wurde eine überraschende Offensive gestartet.

Al Bundy Offline




Beiträge: 17

22.01.2008 20:57
#20 RE: Großangriff auf NoMans Antworten

Ähm, könnte uns schnell mal jemand helfen? Gibt auch Rabatt auf Schuhe...

Seiten 1 | 2
«« Stove
Stove »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz