Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 804 mal aufgerufen
 System Khal
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

08.05.2007 07:14
Raubzug auf Rokhal Antworten

Die jüngsten Ereignisse auf Rokhal sind erschreckend. Das Volk der Kraal, die trotz ihrer Bündniszugehörigkeit auf Rokhal von den Xithra freundlich begrüßt und stets ehrenhaft empfangen wurden, haben innerhalb eines Donnerschlages alle Ehre Vergessen und hinterrücks einen Angriff gegen die Kolonie der Xithra gestartet. Da die Xithra noch mit den Wiederaufbau maßnahmen beschäftigt waren, ist dies um so erschütterlicher. Die Kraal wollten ihre Chance nutzen und haben sich eine alte GOH Taktik zu nutzen gemacht.
Die Gromianer, die ebenfalls auf Rokhal ansäßig sind, haben jetzt ihrerseites auch Truppen entsand, um den Xithra in den Rücken fallen zu können, was sich auch auf diese alten GOH Taktiken begründet.
Vor noch nicht allzu langer Zeit, als das Wetter noch schön und die Sonne kräftig war auf Rokhal haben die Kraal bei den Xithra Ghost Tarnkappenjäger/Bomber gekauft, diese Werden jetzt gegen die Xithra mit in den Kampf geschickt.
Im ersten Schlag konnten die Kraal einen wehrlosen Ranger, der schon immer fleißig seiner Arbeit nachging, mit einem Schlachtschiff der Zenitklasse in den Erdboden bomben.
Eine Staffel aus min. 5 Orbitaltransportern hat es Geschafft eine Landeoperation durchzuführen und einen Buggy mit Luftlande-Panzern zu umstellen und zu vernichten. Es wurden auch Städte am Rande der Kolonie eingenommen. 1 Vater, der mit seinem toten Kind auf dem Arm von dort fliehen konnte berichtete erschreckendes.
Wenn Sie "Liebe Leser" seichten gemütes sind, sollten sie jetzt nicht weiterlesen:
Aus den Erzählungen des armen Vaters mit seinem toten Kind auf dem arm:
"Es war grauenhaft sie fielen in die Stadt und die Minen ein und über alles her was sie fanden. Meine Frau wurde vergewaltigt und sie haben unser Haus in Brand gesteckt.
Den anderen ist es ähnlich ergangen. Auf einmal waren sie Überall und haben alle Bewohner unserer und der angrenzenden Stadt versklavt. Die Männer müssen jetzt in den Mienen Zwangsarbeiten verrichten und die Kinder und Frauen wurden bereits zum größten Teil in Massengräbern beigesetzt."
Diese Taten sollen nicht ungesühnt bleiben!
Aus den jüngsten Ereignissen resultierend, hat der hohe Rat der Xithra beschlossen, die beiden Raumtransporter, die sich gerade auf dem Weg zu einer Friedensmission befanden umgzuleiten. Diese werden schon bald auf Rokhal eintreffen und dem mörderischen Treiben hoffentlich ein jehes Ende bereiten.
***Propagandaministerium der Liga***

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen
------------------------------
REALITY.SYS is Corrupt. Reboot Universe [Y/N] Y

Grom Offline




Beiträge: 1.069

08.05.2007 09:08
#2 RE: Raubzug auf Rokhal Antworten
Da die Liga die Gromianer der GoH Allianz zuordnet werden wir dementsprechend handeln und uns entegegen der Absprache mit den Xithra die wir nun als Lüge enttarnt und damit als hinfällig betrachten unsere Einheiten nach Rokhal entsenden um unsere Kolonie zu verteidigen.

Gegen die Xithra,welche zuletzt auf Tulon 4 an der Seite von San Mai, Shadow und Truppen von Weckman14 erfolglos versucht haben , unsere Kolonie einzunehmen werden die Gromianer ihre Kolonie auf Rokhal auch diesmal tapfer verteidigen.
Raiden Offline



Beiträge: 45

08.05.2007 12:39
#3 RE: Raubzug auf Rokhal Antworten
Die Xithra haben keine klare Absprache mit dem Volk der Gromianer auf Rokhal getroffen. Die Führung Eures Volkes hat auf unsere Anfrage lediglich klar gemacht, dass sie es sich Vorbehält, Euren Verbündeten im seinem brutalen und nicht provozierten Angriffskrieg zu Unterstützen.
Das haben wir so akzeptiert.
Wenn Ihr weiterhin das Volk der Kai unterstützt, ist es naheliegend das Ihr auch weiterhin zur GoH gerechnet werden. Ihr würdet im Umgekehrten Fall sicherlich genauso denke und handeln, wenn es die LIGA betreffen würde.

Wenn allerdings Einheiten von Euch sich auf den Weg in unser Terretorium machen, werden wir im Hinblick auf die Aussage natürlich nervös. Nicht die Xithra haben angefangen Truppen in die Richtung auf Eure Kolonie zu bewegen, sondern Ihr habt den nächsten Schritt zur weiteren Eskalation der Situation gemacht.
Und da Ihr dazu Malanisches Gebiet durchqueren müßt, können die allgegenwartigen Satelliten der Malaner das sicherlich auch bestätigen. Von daher kann ja von Verteidigung Eurer Kolonie keine Rede sein.

Desweiteren sind wir entäucht, dass die Kai das Bündniss+Shared View kommentarlos von einer Runde auf die andere gekündigt und bereits in der folgenden Runde angegriffen haben und unser Vertrauen zu Ihnen schamlos ausgenutzt haben.
Auch aufgrund der Tatsache das bislang ein Tadelloses Verhältniss bestand inkl. Handelsbeziehnungen.
Das ist unterste Schublade, was einem die Zornesröte ins Gesicht treibt.
Vor allen wenn davon angegangen werden, dass ihr umfassendes Wissen über unsere Kolonie auch von Euch genutzt werden wird.
Bisher hatte das Volk der Xithra immer Respekt vor der GoH und dem Volk der Gromianer als Gegner, dieses Verhalten ist Eurer nicht würdig gewesen und wird unsere Politik der nächsten Zyklen maßgeblich beeinflußen.

Auf Tulon 4 ist ebenfalls der erste Schuß von Eurer Seite aus gefallen.
Die Satelliten hatten sich angefangen zurückzuziehen, kurz bevor die Vereinigten Streitkräfte von Shadow und Weckmann gelandet sind. Nachdem Ihr sie abgeschossen habt hat es noch fast einen Zyklus gedauert, bis wir den ersten Schuß auf Euch abgegeben haben. Auch wurdet Ihr Nach Eurem Erstschlag informiert, dass die Ozzizielle Kriegserklärung von unserer Seite mit dem Eintreffen Shadows gekommen wäre um auch ihm die Möglichkeit zu geben sich zu äußern.
Ihr und das Volk der Kai scheint es lieber vorzuziehen Kommentarlos anzugreifen und sich hinterher zu äußern oder gleich gar nicht wie auf Rokhal.

- Offizielle Pressemitteilung vom Zivilrat der Xithra -

Aus aktuellen Anlaß:
"Kriege können nicht verhindert werden, man kann sie lediglich zum Vorteil anderer hinauszögern."
Niccoló Machiavelli (1469 - 1527)

Raiden Offline



Beiträge: 45

08.05.2007 21:09
#4 RE: Raubzug auf Rokhal Antworten
Bekanntmachung des Xithra-Aussenministeriums:

Da die Kai sich hier im aktuellen Artikel nicht äußern wollen, so werden wir trotzdem ganz kurz auf eine Aussage der Kai in den ISG-News eingehen um die Darstellung zumindest in Frage zu stellen. Jeder geneigte Leser sollte sich vielleicht seine eigenen Schlüsse daraus ziehen:

"Die Xithra waren schon seit Jeher unsere Feinde."

Da Fragen wir uns wie wir an die folgenden Bilder gekommen sind.
1. Von den Kai aufgrund eigener Aussage nicht (keiner gibt seinem Feind vertrauliches Bildmaterial).
2. Malaner sind neutral.
3. Grominiden sind Kai-Verbündete
4. Der letzte Siedler sind wir ....

Bild 1: Raumhafen der Kai + PF Kraal + SSG, eindeutig am Namen zu erkennen. Als Feind könnten wir es niemals sehen.

Bild 2: Übersichtskarte Rokhals aus Xithra-Sicht, eindeutig unser einsehbares Gebiet zu erkennen. Zum Vergleich Bild 3 durch die ISG veröffentlichte Übersichtskarte.

Bild 3: Übersichtskarte Rokahls aus Sicht der ISG (grün=Xithra, hellblau links unten=Kai)


Bild1 und Bild2 aufgenommen Z51 R06 ...

Und woher möchte der große Kraal wissen woran Xhyphagoroszh gescheitert ist oder auch nicht, wenn er nicht Aufklärungsdaten von uns erhalten hat. Also Kai-Aufklärungseinheiten waren mit Sicherheit NICHT im Kampfgebiet.

- Aussenministerium der Xithra -
Marla Offline



Beiträge: 721

20.05.2007 16:15
#5 Raubzug auf RoKhal: im Hauptquatier der Malaner Antworten

Nachrichtenoffizier (N): "Kommandant, wir haben eine Nachricht erhalten."
Kommandant (K): "Ist es dringend? Ich sehe mir gerade die jüngsten Truppenbewegungen an."
N: "Ich denke schon. Die Nachricht ist von einem Mido Erkhat, Leiter der Kai-SyS."
K: "Was will der den? Wir schauen bei ihrem Angriff doch nur zu."
N: "Das ist es. Sie fordern, das wir unsere Satelitten im Kampfgebiet abziehen sollen oder sie würden sie vernicthen."
K: "Netter Scherz."
Lachen des Kommandanten.
N: "Nein, kein Scherz. Hier lesen sie."
Erneutes Lachen.
K: "Ich muß wohl kaum sagen, was zu tun ist, wenn sie es wirklich wagen, einen Satelitten von uns anzugreifen. Ausserdem scheint Ihr Ortungssystem sehr schlecht zu sein, da an der angegebenen Position eine kaiische Luftabwehr und kein Sat von uns steht."
Stille.
K: "Sollten sie die Drohung wahr machen, sollen sie es bitter bereuen... Senden sie an alle Truppen, das jede Kaiische oder sonstige Einheiten, die auch nur einen Schuß auf eine unserer Einheiten abgibt, zu vernichten ist."
N: "In Ordnung Kommandant."

Kraal Offline



Beiträge: 429

21.05.2007 22:04
#6 RE: Raubzug auf RoKhal: im Hauptquatier der Malaner Antworten
Anya:
Buerger Vorsitzender Kraal, der Buerger Leiter-SyS Mido Erkhat moechte sie sprechen.

Kraal:
Stellen sie ihn durch Anya.

Anya:
Ja, Buerger Vorsitzender.

Kraal:
Hallo Mido. Gibt es Neuigkeiten von der Front oder brauchst du meinen Rat?

Mido:
Beides, Kraal. Beides.

Kraal:
Ich hoere Sorgen in deiner Stimme.
Also, was ist vorgefallen?
Du weisst doch dass du vor mir keine Geheimnisse zu haben brauchst.

Mido:
Ja. Ich weiss.
Es ist nur...
Nun, unsere Truppen koennten einen Aufklaerer der Xithra vernichten.
Laut den Schaetzungen des Bueros fuer Feindaufklaerung laegen unsere zu erwartenden Verluste im Minimalbereich.
Ich vermute natuerlich eine Falle hinter dieser scheinbar fahrlaessigen Bloesse die sich unser Gegner gibt.
Die Vernichtung eines Aufklaerers ist natuerlich nur eine Kleinigkeit.

Kraal:
Mido hoer auf um den heissen Brei herum zu tanzen!
Worauf willst du hinaus?

Mido:
*seufzt*
Es waere die erste Aktion mit zu erwartenden Verlusten.
In der Folge verlieren wir moeglicherweise, nein, mit grosser Warscheinlichkeit Einheiten.
Momentan belauern die Xithra und unsere Truppen sich, suchen nach einem Loch in der Verteidigung des Gegenueber.
Wenn wir jetzt losschlagen, ist es unwideruflich.

Kraal:
Ja... Ja, ich sehe was dein Problem ist.
Wie wuerdest du handeln wenn deinen Truppen nicht die Armee der Xithra, sondern Verraeter aus unseren Reihen gegenueberstuenden?

Mido:
Ich wuerde sie augenblicklich vernichten!
Gleich wie gross die zu erwartenden Verluste auf unserer Seite waeren!

Kraal:
Und was hindert dich daran das selbe mit den Truppen Raidens zu tun?

Mido:
Ach Kraal...
Du weisst, das ich nie Soldat sein wollte.
Verraeter aufspueren und sie ihrer verdienten Strafe zufuehren, das ist immer meine Aufgabe gewesen.
Die Systemsicherheit beteiligt an einer offenen Feldschlacht...
Das ist etwas Anderes! Dafuer wurden ich und meine Leute nicht ausgebildet.

Kraal:
Ja.
Ich weiss wo deine Staerken liegen.
Aber dank dem Versagen von Buerger Konteradmiral Khan auf Erupsi und seinem darauf folgenden... Herzanfall
sind saemtliche unserer hohen Offiziere zu vorsichtig geworden.
Keiner dieser feigen Bastarde setzt offensive Taktiken ein. Keiner will Verantwortung uebernehmen.
Diese Entscheidung damals... im Nachhinein betrachtet, war es falsch dir diesen Befehl zu erteilen.
Ich weiss, du hattest mich gewarnt.
Und jetzt schicke ich dich, ausgerechnet, um diese Feige Bande dazu zu bringen den Kopf aus dem Sand zu ziehen.

Mido:
Ja, die Geschichte mit Khan war nicht gluecklich.
Wenn du glaubst dass die Systemsicherheit die Offiziere wieder auf Trab bringt...
Gut.
Ich wuerde mich zusaetzlich noch an ihren Familiensinn wenden.
Mein gutes Beispiel und Das wird sie mit sicherheit noch ein Stueck wagemutiger machen.

Kraal:
Ja, das ist vernuenftig.
Ich werde Kara deinen Vorschlag weiterleiten.

Mido:
Gut.
Eines noch...
Wir haben die Malaner aufgefordert ihre Satelliten aus dem Geschehen herauszuhalten.
Die Antwort ist wie erwartet ausgefallen.
Was mich ueberaschte war das unsere Nachricht an sie offensichtlich Fehlerhaft war.
Die angegebenen Koordinaten verwiesen nicht auf einen malanischen Satelliten, sondern auf eine unserer Luftabwehrstellungen.

Kraal:
Hast du einen Verdacht?

Mido:
Noch nichts konkretes.
In Frage kaemen das Buero fuer Feindaufklaerung, der beteiligte Kommunikationsoffizier und einige weitere die Zugriff auf unser Nachrichtensystem haben.

Kraal:
Das klingt als haetten wir doch nicht alle Verraeter mit der Aktion im Forschungstrakt erwischt.
Halte mich auf dem Laufenden!

Mido:
Natuerlich.
Nun... ich werde mich jetzt mit dem Stab beraten.
Vielleicht kann das Buero fuer oeffentliche Informationen heute Abend den Abschuss eines feindlichen Aufklaerers bekanntgeben.

Kraal:
Das wuerde der Moral des Volkes sicher den richtigen Impuls geben.
Viel Erfolg Mido.

Mido:
Danke.
Einen angenehmen Abend noch... Buerger Vorsitzender.

Kraal:
*lacht*
Dir auch Mido.
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

06.06.2007 08:31
#7 RE: Raubzug auf RoKhal: im Hauptquatier der Malaner Antworten

Wir unterbrechen unser laufendes Programm für eine Sondersendung:
Wie soeben bekannt wurde weitet sich der Raubzug auf Rokhal zu einer wüsten Invasion und einem Abschlachten der Bevölkerung aus. Die Kraal rücken unerbittlich auf die Mauern der Xithra vor und konnten jetzt leicht aufgehalten werden.
Während die Xithra in heißen Kämpfen um den Erhalt ihrer Kolonie kämpfen, hat sich ein ehemaliger Verbündeter von Kraal dazu entschlossen ihm zu helfen, und den Xithra in den Rücken zu fallen. Dies sind, anscheinend sich auf frühere Bündnisse berufend immer noch die alten Methoden der GOH.
Die Xithra werden jedoch sicher nicht mehr lange alleine Kämpfen müssen, da die Liga für solche Fälle kein Verständnis hat, und Hilfstruppen entsenden wird.
Wie die neuesten Gerüchte besagen, wird das Volk um Kraal ebenfalls in naher Zukunft noch einen Supporter landen.
Diesen wird die Angriffsallianz bestehend aus Grom und Kraal auch nötig haben, wenn der Abschuss von Malanischen Zügen nicht ungesühnt bleiben wird.
Z.Zt. ist noch nicht klar, wie die Malaner reagieren werden, doch es wird als sicher eingestuft, das die Malaner massiv Truppen in dieses Gebiet verlegen werden und den Gromianern schwer zusetzen könnten.
Wenn sich die Lage auf Rokhal weiter zuspitzt, ist bald ganz Rokhal im Kampf.
Das war eine Reportage von Elaine für Kryt-News

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen
------------------------------
REALITY.SYS is Corrupt. Reboot Universe [Y/N] Y

Grom Offline




Beiträge: 1.069

07.06.2007 13:45
#8 RE: Raubzug auf RoKhal: im Hauptquatier der Malaner Antworten

Hiermit möchten die Gromianer eins Klarstellen.
Es wurde zu Beginn des Konflikt den Xithra auf Anfrage mitgeteilt dass sich die Gromianer aus den Kämpfen auf Rokhal herraushalten solange die Xithra davon absehen weitere Supporter einzufliegen die auf Rokhal nichts zu suchen haben.
Stattdessen wurden von der AOB Allianz Tengri Lethos als Supporter für Raiden aus der Liga eingeflogen.

Da sowohl Tengri Lethos als auch Raiden vor nicht allzulanger Zeit versucht hatten die gromianische Kolonie auf Tulon 4 zu überrennen sahen wir uns gezwungen unsere Einheiten zum angekündigten Gegenangriff zu starten nachdem Tengri Lethos auf Rokhal gelandet war.

Die Gromianer gehören nicht zur GoH aber wenn sich jemand nicht an Absprachen hält wie die Xithra werden die Gromianer auch weiterhin dafür Sorge tragen dass sich in Zukunft an Absprachen gehalten wird.
Egal ob Ex Alliierte (damit in dem Fall Kraal aus der GoH) auf dem Planeten ihre Kolonien betreiben oder nicht.

Unser Ausfall aus unserer Kolonie gilt vornehmlich Tengri Lethos aus der AOB und seinen Truppen die auf Rokhal nichts zu suchen haben schon garnicht Seite an Seite mit der Liga.

Raiden hat sich mit seinem Notruf den er an Tenrgi Lethos gerichtet hatte die Suppe selber eingebrockt jetzt muss er sie auslöffeln.

Desweiteren wurden zwei Malanische Einheiten die von der Liga wohl bestochen und so positioniert wurden dass ein Ausfall und ein schneller Durchbruch der Gromianer verhindert wurde von Gromianischen Schnelleinsatztruppen kurzfristig zerstört.
Wenn die Gromianer einen Überfall auf malanische Einheiten vorgehabt hätten dann wären mit Sicherheit sämtliche Gebäude und Einheiten der Malaner die nur wenige Felder vom HQ der Gromianer stehen vernichtet worden statt darum einen Bogen zu schlagen und diese einfach stehen zu lassen.
Dass genug Potential vorhanden gewesen wäre um einen solchen Angriff auf malanische Truppen durchzuführen können die Malaner kaum bezweifelt haben nachdem sie seit Zyklen die gromianische Kolonie einblicken können.

Aber warum schützen die Malaner mit ihren AA und Schlachtubooten Zerstörer der Liga?!
Ist dies reiner Zufall oder doch ein Komplott der Malaner und der Liga?

Nicht zuletzt da Raiden gerade erst von den Malanern aufgrund einer Sanktion durch die ISG von Tulon 4 vertrieben wurde wäre dies äusserst merkwürdig.
Aber hier gibt es auch offene Fragen denn statt dass die Malaner die Kolonie auf Tulon 4 abreissen wie vorgesehen scheinen sie sich dort von Raiden wiederrechtlich genutzte Technologien die zerstört werden sollten selber zum Nutzen zu machen.

Wurden die Malaner etwas von der Liga damit gekauft?

Allein den Malanern obliegt es durch ihr Handeln dafür zu sorgen dass sie mit weisser Weste aus dieser Krise hervorgehen.

Sollten die Malaner sich in den Konflikt einmischen egal auf welcher Seite wären sie ihren Guten Ruf los.

Und ihnen sollte auch bewusst sein dass die Gromianer keinen Nachbarn akzeptieren der ihnen feindlich gesinnt ist und Truppen an der Grenze aufbaut.

Kraal Offline



Beiträge: 429

13.06.2007 19:43
#9 RE: Raubzug auf RoKhal: im Hauptquatier der Malaner Antworten
Mido:
Hallo Buerger Generalleutnant Rekhan.
Ich nehme an sie wollen Bericht erstatten.

Rekhan:
Jawohl, Sir!
Seit knapp vier Tagen hat der Feind auf dem Festland keine agressiven Aktionen mehr durchgefuehrt.
Zu Wasser rueckt die Feindflotte weiter vor.
Sollte es ihnen gelingen das Tempo...
+++ Eine Staffel Ghost ueberfliegt den Befehlsstand +++
...sollten sie das Tempo beibehalten, dann koennen uns ihre Tsunami in etwa drei Tagen an Land gefaerhlich werden.
Unsere Verstaerkungen sind auf dem Weg.
In zwei Tagen plus zwanzig Stunden werden sie eintreffen.

Mido:
Dass sich unser Feind bedeckt haelt ist mir nicht entgangen.
Wie steht es mit unseren Verbuendeten?

Rekhan:
Laut ISG wird das fragliche Schiff in exakt 6 Tagen bei der Hauptlandezone eintreffen.
Die Ausweichlandezone ist beantragt und bezahlt wurde aber noch nicht errichtet.
Auf meine Anfrage wurde mir versichert dass sie zum vereinbarten Zeitpunkt im Zielgebiet errichtet wird.
Uns wurde mitgeteilt dass unsere Freunde bei ihrer Ankunft Sprit und Material benoetigen werden.
Ich habe entsprechende Vorkehrungen getroffen.

Mido:
+++nickt+++
Und die Truppenversorgung?

Rekhan:
Sir, daran wird zur Zeit noch gearbeitet.
Aktuell haben saemtliche Einheiten Munition und Rationen.
Nachschub kann allerdings nicht garantieren dass kurzfristig auftretende Engpaesse ohne Zeitverlust beseitigt werden koennen.

Mido:
Erklaeren sie das Buerger Generalleutnant.

Rekhan:
Sir!
Laut Leutnant Traak wurde bei den Vorbereitungen unseres Feldzuges zu grosser Wert auf Vielseitigkeit gelegt.
Ihm zufolge sind saemtliche Munitionstypen auf Vorrat produziert worden.
Was, fuer sich genommen richtig erscheint, hat sich nun als Problem erwiesen.
Zum Beispiel wurden viele Ressourcen auf die Herstellung vieler kleiner Raketentypen sowie fuer Bomben verwandt.
Jedoch benoetigen wir vor allem grosse Raktentypen und Kanonenmuition.
Ein Vergleich der vorhandenen Bedarfslisten mit dem aktuellen Bedarf hat Diskrepanzen zutage gefoerdert.
Buerger Leutnan Traak vermutet eine Manipulation der fraglichen Daten.
Wann diese Manipulation stattgefunden hat, laesst sich, laut Buerger Leutnant Traak, nicht mehr feststellen.

Mido:
Das sind schlechte Nachrichten Buerger Generalleutnant.
Sogar sehr schlechte.
Nehmen sie Buerger Leutnant Traak und seinen Stab in Gewahrsam.
Buergerin Kommissar Kara von der Systemsicherheit wird sich um den Rest kuemmern.

Rekhan:
Jawohl Sir!

Mido:
Wegtreten!
Marla Offline



Beiträge: 721

05.07.2007 17:07
#10 RE: Raubzug auf RoKhal: im Hauptquatier der Malaner Antworten
Ein malanischer Offizier (O.) betritt die Zentrale des Hauptquatiers und schreitet direkt auf den Kommandanten (K.) zu.
O.: Wir haben den Gromianer die Forderung auf Entschädigung für den Forsttrupp übermittelt.
K.: Wie haben sie geantwortet.
O.: Die Gromianer haben uns erneut angriffen. Sie wollen offensichtlich Krieg.
K.: Dann stimmt unser Geheimdienstbericht also tatsächlich.
O.: Ja, aber...
K.: Was, aber!
O.: Auch die Kai haben uns angegriffen und unseren nordöstlichen Grenzhafen zerstört und alles, was sich in der Nähe befand.
K.: Aber hinterhältig sind die Kai doch normal nicht.
O.: Uns liegen Berichte vor, das der Bürgerratsvorsitzende Kraal aktuell nicht anwesend ist und ein noch nicht genauer bekannter Offiziert hat das Kommando übernohmen, der wohl den Vertreter von Kraal ersetzt hat.
K.: Was wollen sie damit sagen?
O.: Der aktuelle Kommandant der kaiischen Truppen ist ganz eindeutig ein gromianischer Geheimagent, den die Gromianer vor ihrem Austritt aus der GoH dort eingeschleust haben.
K.: Dann wird sich Kraal bei seiner Heimkehr wohl freuen!
O.: Und was sind Ihre Befehle?
K.: Die Gromianer wollen offensichtlich Krieg und den sollen sie dann auch haben. Was die Kai angeht... nun... bis zur Rückkehr von Kraal noch Zurückhaltung und nur auf unser Gebiet vorrückende kaiische Truppen sind anzugreifen. Dann müssen wir sehen, was der Führer der Kais wirklich will.
Wenn die Berichte, die sie mir da gebracht haben, stimmen, dann liegt der Verursacher des Schadens im Westen, also bringen sie Truppen dort hin und sorgen sie dafür, das die Gromianer ihren Angriff entweder bereuen oder RoKhal verlassen.
Das Mass ist einfach voll! Jetzt wird zurückgeschossen.
Kraal Offline



Beiträge: 429

01.08.2007 19:14
#11 Meldung der Landtruppen auf dem Zentralkontinent Antworten

+++ @ HQ +++
+++ erkunden malanisches Gebiet +++
+++ wenig Widerstand +++
+++ kleine Fabrik besetzt +++
+++ zwei Gebaeude zerstoert+++
+++ erbitten neue Befehle +++

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz