Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 533 mal aufgerufen
 System Khal
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

12.06.2007 21:13
Erkundungsflug mit Folgen! Antworten

Wie soeben in der Ausgabe der "Dayli - Seaworld" berichtet wurde, ist ein Spionage Flugzeug auf Laroo entdeckt worden.
Das Spionage Flugzeug gehört vermutlich einer erst kürzlich in Erscheinung getretenen Lebensform unter der Führung von "Señor de la Guerra".
Andere (grüne) Fremdkörper in diesem Bild spielen keine Rolle, da sie zu den Malanern gehören.

Dieser Erkundungsflug sollte einen anderen Weg wählen, da bereits Luftabwehr von uns in Stellung gebracht wurde, und bereits Weckmännische Abfangjäger in der Luft sind.
...

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen
------------------------------
Firewalls schützen vor Viren, Trojanern, Kettenbriefen und Tauben-
scheiße auf dem Autodach.

Señor_de_la_Guerra Offline




Beiträge: 175

16.06.2007 21:13
#2 RE: Erkundungsflug mit Folgen! Antworten

Auszug aus der Shinjitsu Shimbun

Im Westen bald Neues?
Wie der terranische "Dayli - Seaworld" bereits vergangenen Dienstag berichtete, sei ein Spionageflugzeug der Sengoku Jidai in Dark-Elfischen Luftraum eingedrungen und müsse nun mit Abschuß rechnen, wenn dieser nicht zurückbeordert würde.
Von Seiten der Regierung war zuerst keinerlei Auskunft zu bekommen, da man keine Spionageflugzeuge im Einsatz habe und eine derartige Drohung bisher nicht eingegangen sei. Erst nach einigen höchst spekulativen Artikeln in der WILD-Zeitung sah man sich gezwungen an die Öffentlichkeit zu gehen.
Ja, man habe ein Flugzeug der Argus-Reihe in dem bezeichneten Gebiet im Einsatz. Jedoch diene jenes, wegen der Unzulänglichkeit des durch die ISG zur Verfügung gestellten Materials, lediglich der Kartographie des Reichsgebietes, sowie der umliegenden Seefelder. Da man zu keiner Zeit Dark-Elfisches Territorium überflogen, sondern sich nur so dicht wie nötig genähert habe, könne man wohl schlecht von Spionage sprechen.


Zu verfügung gestelltes Luftbild

Auf die Frage hin, was den "Dayli - Seaworld" denn zu einer derartigen Behauptung veranlasst haben könnte, meinte man, daß die konventionelle terranische Aufklärung wohl ihre Probleme mit dem hohen rehanischen Standard habe. Das man "gut" sei, könne nicht als Vorwurf dienen.
Ob dieser Artikel nun Auswirkung auf weitere Erkundungsflüge habe, wurde mit einem entschiedenen Nein geantwortet. Da von den Offiziellen noch keinerlei Bestätigung eingegangen sei, betrachte man die darin gemachten Drohungen als unwahr. Da aber sämtliche Aufnahmen getätigt seien, werde man die Einheit sowieso abziehen und dürfe mit einer "propagandistischen Erfolgsmeldeung" jenes bereits zu genüge zietierten "Sensationsbalattes" rechnen. Es sei sowieso eigenartig, wieso Marlanische Sateliten eher, und vor allem näher, geduldet werden als Einheiten der Sengoku Jidai, welche ja in einem engeren diplomatischen Kontakt stehen als jene Ersterwähnten.

Mia Mittelkötter

Signaturen sind wie Frauen, hat man keine, will man eine, hat man eine, will man 'ne andere.

Señor_de_la_Guerra Offline




Beiträge: 175

28.06.2007 18:46
#3 RE: Erkundungsflug mit Folgen! Antworten

Auszug aus der Shinjitsu Shimbun

Erkundungsflug mit Folgen!
Oder wie lautete es erst kürzlich im "Dayli - Seaworld"?

Diese Aufnahme wurde gestern von einem Bautrupp der Laguna Mining and Metalls im Gebiet der Präfektur Peninsula de Malpais gemacht und zeigt eine nicht unerhebliche Dark-Elfische Truppenkonzentration, über deren Anwesehnheit bisher nur spekuliert werden kann.
Erst vor kurzem teilte der Palastsprecher mit, daß man zwar überrascht, aber in keinster Weise beunruhigt sei. Die Anwesenheit weitreichender Artillerie wäre zwar ungewöhnlich, aber mann könne den Dark-Elfen ja nicht vorschreiben, was sie auf ihrem Land zu tun und zu lassen haben. Im Falle des Aufklärungsflugzeugs werde zur Stunde noch über die Verlegung einiger Lufsicherungseinheiten beratn, da man ja ebenfalls in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt werde.
Unter der Bevölkerung ist von dieser Gelassenheit, jedoch nichts zu spüren. Gerade nach dem Aufmacher in der WILD-Zeitung, wonach die Dark-Elfische Führung plane, mit einer neuen weitreichenden Kanone das gesamte Gebiet der Sengoku Jidai mit süchtigmachenden Gasen zu verseuchen, um so im Anschluß, durch den Verkauf von speziellen "Entziehungspräparaten/-kuren" ein Vermögen zu scheffeln, herrscht große Anspannung.
Hier einige Kommentare aufgebrachter Leser:

Wie soll man denn da noch vernünftig arbeiten können, wenn man nicht mal kacken gehen kann, ohne von irgendsoeinem dämlichen Satelliten beobachtet zu werden.
~~Bodo M. Baggerfahrer bei LMM

Diesen Langohren habe ich noch nie getraut. Wie die schon aussehen.
~~Olga F. Leiterin eines kleinen Familienbetriebes

Also damals unter dem "Herrn der Welten" hätte soetwas niemand gewagt. Aber die Zeiten ändern sich und was will man von unserer gottlosen Regierung auch anderes erwarten.
~~Hajo L. Weihprister

Wie sich die Sache auch entwickeln mag. Wir bleiben für sie am Ball
Mia Mittelkötter

Signaturen sind wie Frauen, hat man keine, will man eine, hat man eine, will man 'ne andere.

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

28.06.2007 19:49
#4 RE: Erkundungsflug mit Folgen! Antworten

Wir gratulieren, den Aufklärungstrupps unter der Herrschaft von Señor de la Guerra. Es ist Euch gelungen unser Aufklärungsflugzeug zu orten. Dieses Aufklärungsflugzeug dient nur der Grenzkontrolle. Es ist Euch im Gegenzug natürlich gestattet ebenfalls die Grenze zu kontrollieren.

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen
------------------------------
Von welcher Station bist du? Sind deine Pfleger nett?

Laroo »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz