Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 221 mal aufgerufen
 Allgemeines
Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

22.03.2009 20:30
Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Hallo Leute

wie gewünscht stelle ich den Vorschlag, dass Einheiten Erfahrungen verlieren, wenn sie längere Zeit nicht Kämpfen, zur Diskussion.

Damit ist gemeint, wenn eine Einheit mehrere Runden nicht gekämpft hat (Beispielsweise 5 oder 10 Runden), dass sie bereits erworbene Erfahrunspunkte nach und nach wieder verliert (Also alle 5 oder 10 Runden einen Erfahrungspunkt weniger).

Aus meiner Sicht fällt es damit den "alten" Spielern schwerer, Eliteeinheiten zu bunkern. - Der Abstand zwischen Neuspielern und Altspielern könnte sich verringern, beziehungsweise der Aufwand, Einheiten auf Eliteniveau zu halten, erhöht.
Ausserdem werden damit die Spieler zu Kämpfen animiert, damit sie ihre gewonnene Erfahrung nicht wieder verlieren. - Es wurde beklagt, es wird in PBP zu wenig gekämpft ...


Gruß

Tokei Ihto

Bear Offline




Beiträge: 243

22.03.2009 21:43
#2 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten
In Antwort auf:
Es wurde beklagt, es wird in PBP zu wenig gekämpft


das hat aber mehrere Gründe und ist nicht alleine an dem ep system fest zu machen

ich persöhnlich halte davon nichts, weil die investierte Zeit für große Schlachten soll sich ja auch auszahlen und das läuft meiner Meinung nach über EP
Cataldo Offline



Beiträge: 205

22.03.2009 23:00
#3 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Dagegen.
Man braucht auch mal 1-2 Zyklen Ruhe um seine Wirtschaft am laufen zu halten oder sich neu zu organisieren. Das ist ebenfalls Teil dieses Spiels und sollte nicht mit EP Abzug bestraft werden.
Ausserdem gibt es durchaus Einheiten, die nur sehr selten in Kämpfe verwickelt werden (Turrets der Basis Verteidigung oder im Trainingscenter trainierte Versorgungseinheiten).
Auch temporär sind manche Einheiten nicht sinnvoll. Wenn ich Krieg auf Ignis führe brauch ich keine Schiffe. Die verlieren dann zu Hause kontinuierlich an EP. Eher doof.

Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

22.03.2009 23:11
#4 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Zitat von Bear


das hat aber mehrere Gründe und ist nicht alleine an dem ep system fest zu machen




Habe ich auch nicht behauptet.

Mein Vorschlag soll auch nur einen möglichen Ansatz liefern, dass mehr gekämpft wird.

Eine weitere (denke mal wesentlich komplizierterer Ansatz) Möglichkeit wäre es, wenn der Gewinn von Erfahrungspunkten abhängig von der Erfahrungspunktzahl des Gegner ist.
Sprich, greift eine Einheit mit 15 Erfahrungspunkten eine Einheit mit 0 Punkten an, gibt es 1 Punkt Erfahrung. Bei Angriff einer Einheit mit 15 Punkten, gibt es 3 Punkte Erfahrung.
Damit würde man Kämpfe gegen gleichstarke Gegner reizvoller machen, so dass die guten Spieler sich Gegner in ihren Reihen suchen und nicht bevorzugt unterlegene Spieler.

Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

22.03.2009 23:16
#5 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Zitat von Cataldo
Dagegen.
Man braucht auch mal 1-2 Zyklen Ruhe um seine Wirtschaft am laufen zu halten oder sich neu zu organisieren. Das ist ebenfalls Teil dieses Spiels und sollte nicht mit EP Abzug bestraft werden.
Ausserdem gibt es durchaus Einheiten, die nur sehr selten in Kämpfe verwickelt werden (Turrets der Basis Verteidigung oder im Trainingscenter trainierte Versorgungseinheiten).
Auch temporär sind manche Einheiten nicht sinnvoll. Wenn ich Krieg auf Ignis führe brauch ich keine Schiffe. Die verlieren dann zu Hause kontinuierlich an EP. Eher doof.



Die Dauer bis eine Einheit abgestuft wird, muss ja nicht bei 5 Runden liegen, sie kann ja auch bei 3 oder 4 Zyklen liegen.
Wenn man in Zukunft eh zwischen Angriff und Verteidigung unterscheiden mag, kann man diese Abzüge auch unterschiedlich gewichten.
Ausserdem könnte man Gebäude und unbewegliche EInheiten davon ausnehmen, etc.

Unabhängig davon geht das dann allen Spielern so, dieser Erfahrungsverlust wäre damit kein Nachteil eines einzelnen Spielers, sondern eine Änderung für alle.
Dann dauern vielelicht Kämpfe nicht nur 3 Schüsse, weil eine Einheit durch eine einzelne andere Einheit zerstörbar ist, sondern man wieder mehrere Einheiten braucht. Und der Gegner hat auch wieder Chancen zur Reparatur, weil nicht bei jedem Angriff immer ein Totalverlust der angegriffenen Einheiten der Normalfall darstellt.

Cataldo Offline



Beiträge: 205

22.03.2009 23:27
#6 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten



Deine Argumentation überzeugt mich nicht. Ich sehe da keinen Gewinn für das Spiel, bleibe also bei meiner Ansicht. Dagegen.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

22.03.2009 23:36
#7 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Ich sehe auch noch nen Gedankenfehler:

Man hat die Idee, dass die Folge des Erfahrungsverlustes mehr Gefechte sein. Ich denke das ist nicht richtig, denn warum sollte ich Krieg führen, wenn die Früchte mir eh verloren gehen?
Es würde die die Kriege führen eben doppelt benachteiligen. Eben einmal durch mehr Verluste und dann durch den Erfahrungsverlust.

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

23.03.2009 08:36
#8 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Ich bin dafür. Der Gedankengang von Tokei Ihto, das lange eingebuckerte Eliteeinheiten ganz langsam wieder Erfahrungspunkte verlieren ist in meinen Augen sehr logisch. Eine echt gute Idee die ich gerne mal mit Euch intensiv auf unserem PBP Treffen ausdiskutieren möchte.

Atreides Offline



Beiträge: 78

23.03.2009 09:37
#9 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Allgemein halte ich die Idee für interessant, man dürfte das Ganze nur nicht übertreiben. Würde sich nicht ein Punkt innerhalb eines Zyklus anbieten. Das ist nicht so extrem viel, könnte aber doch eine gewisse Wirkung zeigen. Außerdem würden dann die Trainingslager wieder eine größere Bedeutung erhalten.

Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.

BananaJoe Offline




Beiträge: 361

23.03.2009 09:47
#10 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Dagegen.
Ich möchte mir eigentlich nicht ständig Gedanken darüber machen müssen, wen ich denn nun als nächstes angreife, nur um die Erfahrungspunkte meiner Einheiten zu erhalten. Außerdem besteht hier aus meiner Sicht die Gefahr, das schwächere Spieler die ganze Sache ausbaden müssen, denn warum soll ich einen stärkeren angreifen und dabei die Vernichtung meiner Einheiten riskieren. Das ist zwar in gewissen Umfang jetzt wahrscheinlich auch schon so aber der Erfahrungsverlust bei Inaktivität würde die Sache wesentlich mehr in den Vordergrund treten lassen.
Ich denke, das jeder das Spiel so spielen sollte, wie er möchte, ein Erfahrungsverlust geht hier eher in Richtung Kampfzwang. Ich kann der ganzen Sache beim besten Willen nichts abgewinnen, ich würde sogar sagen, das mir sowas den Spielspaß nachhaltig vermiesen würde.

Tarliesin Offline



Beiträge: 159

23.03.2009 10:26
#11 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Der Ansatz ist ebstimmt interessant, aber ich habe da so meine Bedenken.
Wenn Einheiten an Erfahrung verlieren, dann kann es leichter dazu kommen, dass Kämpfe nur zum "hochleveln" genutzt werden. Ich fieg mal schnell vorbei, schieße ein mal und ab nach Hause.

Außerdem ist das in meinen Augen ein Widerspruch zur geplanten Änderung des Erfahrungssystems.
Geplant ist, dass Einheiten schneller mehr Punch bekommen. Das Levelsystem sollte noch oben offen sein, sodass es sich auch noch lohnt, mit einer Level 36-Einheit anzugreifen. Angriff und Verteidigung steigen degressiv an.
Damit die guten Einheiten auch zerstört werden können, soll es getrennte Erfahrungspunkte für Angriff und Verteidigung geben. Ein guter Angreifer ist noch lange kein guter Verteidiger. Die Steigerung der Panzerung erfolgt dann über den Defensivwert.
Und da man schneller Punch bekommt, sollen die Trainingslager abgeschafft werden.

Nachzulesen im Protokoll des Treffens aus 2008.

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Mögen die Nurien Euch gnädig sein.

Keyfinder Offline




Beiträge: 534

23.03.2009 13:46
#12 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Dagegen.
Weil es dann weniger Einheiten mit Erfahrung gibt, wird dann wieder primär auf Masse produziert. Selbst wenn der Erfahrungsverlust z.B. 1 EXP in 2 Zyklen beträgt schaffe ich es nicht mit allen Einheiten zumindest einen Schuss abzugeben. Dabei könnte ich von mir behaupten dass ich viel kämpfe. Und Elite Einheiten werden bei mir nicht gebunkert (wieso auch?) sondern kommen meist in die erste Angriffslinie. Diese Einheiten sind schwerer zu zerstören, machen mehr Schaden, haben ein wenig Abschreckungswirkung und können einfach nicht mehr besser werden (EXP).

___________________________________________________
Save your environment. Switch off the light!
(Schütze die Umwelt, bekämpfe LuX!)

Tigerking Offline



Beiträge: 365

23.03.2009 14:13
#13 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Ich kann mich da Keyfinder nur anschließen. Und das mit den getrennten Erfahrungspunkten für Angriff und Verteidigung halte ich gelinde gesagt für eine Schnapsidee. Bei Nahkampfwaffen (Panzern und Troopern) kann das ja noch funktionieren. Aber wie sollen etwa Scud oder UX defensive Erfahrung sammeln können? Oder wie gewinnt man überhaupt defensive Erfahrung? Durch RF, Nahkampf-Feuererwiderung oder erlittene Beschädigung? Ich halte es bereits für problematisch, dass momentan der Angriffswert je Erfahrungspunkt um 12,5 % steigt, während die Panzerung nur um 5 % zunimmt. Dadurch wird der Erstschlag bei beiderseits hoher Erfahrung immer effektiver. Hier wäre m.E. eher eine Korrektur angesagt.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

23.03.2009 14:20
#14 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Hi!

Wenn ich einen Vorteil für mich herausschlagen wollte, dann wäre ich für den Erfahrungsverlust. Ich vergleiche mich jetzt mal mit Hanni, wir haben im Moment ca die selbe Stärke, weil er stetig Kriege führt und ich nicht. Ich habe also nur Breieinheiten er hat sicher recht viele gute Einheiten. Warum sollte nun Hanni künstlich auf meinen Erfahrungs Level heruntergeprügelt werden und dabei auch noch an Stärke verlieren?
Der Vorteil liegt hier nicht mehr bei dem der Kriege führt, sondern bei dem, der es nicht tut.

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Exar-Kun Offline



Beiträge: 242

23.03.2009 16:34
#15 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Vielleicht sollte es eher so sein das umso höher das erfahrungs level desto schneller die wird die einheit abgelevelt vl. zwischen 1-5 zyklen...

aber im allgemeinen bin ich dagegen...gibt denke ich bessere Lösungen die Spieler zum Kämpfen zu bewegen...z.b
immer wiedere kleinere Aufgaben bzw. Quests mit (vlt. auch besonderen) Belohnungen ?

Die hart erkämpften Eliteeinheiten sollten bleiben...

und was die Altspieler betrifft , vielleicht sollte dazu einfach eine Regelung eingeführt werden welches Kämpfe darauf beschränkt das beide Parteien gleichstark sein müssen (differenz 200-300 vielleicht?) wenn das nicht der fall ist darf kein Kampf stattfinden...d.h ein Altspieler könnte nicht einfach mal einen "Jungspieler" vom Planeten "wegdrücken".

Marla Offline



Beiträge: 721

23.03.2009 17:46
#16 RE: Erfahrungsverlust ohne Kampf Antworten

Zitat von Tigerking
Und das mit den getrennten Erfahrungspunkten für Angriff und Verteidigung halte ich gelinde gesagt für eine Schnapsidee. Bei Nahkampfwaffen (Panzern und Troopern) kann das ja noch funktionieren. Aber wie sollen etwa Scud oder UX defensive Erfahrung sammeln können?

Darum geht es doch gerade! Distanzwaffen, vor allem UX und Co, sind schnell erfahren; Nahkampfeinheiten und Einheiten mit wenig Reichweite sind schnell kaputt.
Die UX oder Scud ist bei getrenntem Erfahrungssystem immer noch schnell angriffserfahren und entsprechend zerstörerisch, aber weiter empfindlich gegen Beschuss. Die Nahkampfeinheit, z.B. der Panzer, hält dagegen deutlich länger...

Vom Erfahrungsverlust ohne Kampf (Diskussion hatten wir früher schon mal) halte ich garnichts, weil sonst Altspieler mit erfahrenen Einheiten dazu geneigt sein könnten, Neuspieler zum Erfahrungserhalt zu nutzen. Ein oben offenes Erfahrungssystem mit degressiven Anstieg ist dagegen anstrebenswert, da man zwar sehr erfahrene Einheiten haben kann, aber immer noch etwas mehr geht.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz