Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.411 mal aufgerufen
 Objekte und Terrain
Seiten 1 | 2 | 3
Havanna-Club Offline




Beiträge: 76

28.03.2009 21:16
Arbeitsnachweis Antworten

Hola Compañeros!

Nachdem ich in letzter Zeit immer nur technische Fragen stelle, habe ich mal eine Map gebastelt um mir quasi die Legitimation abzuholen. Es ist schon einiges bei mir entstanden, aber ich finde es ist erst reif für eine Veröffentlichung, wenn ich tatsächlich was vorzuweisen habe...und zwar in Form einer Kampagne...was noch dauern kann.

Wie findet ihr's rein grafisch? Kommentare sind mir immer willkommen.

Grüße

Havan(n)a Club

Angefügte Bilder:
screenshot.jpg  
SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

28.03.2009 22:14
#2 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Gefällt! Ich hoffe, man darf die Grafiken nachdem du mit der Kampagne fertig bist auch auf einem PBP-Planeten bewundern.

-----
SVs sind keine Carebears.

Cataldo Offline



Beiträge: 205

28.03.2009 22:23
#3 RE: Arbeitsnachweis Antworten


Find ich schön.
Besonders die "getarnten" Einheiten sind eine nette Idee.

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

28.03.2009 22:38
#4 RE: Arbeitsnachweis Antworten

ja, sieht sehr vielversprechend aus.
Anmerkungen:
-Die Küste ist nach altem Prinzip erstellt, was erhebliche Einschänkunken beim gestallten der Küstenlinie mit einschliesst.
-Etwas viel unterschiedliches Wasser und dazu sehr Hexfeldbetont. Das wird unübersichtlich, was denn nun welches Wasser ist.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

29.03.2009 06:13
#5 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Also nach welchem Prinzip die Küste nun erstellt wurde ist quasi Wurst. Ich finde sie sieht gut aus ;)

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

29.03.2009 10:18
#6 RE: Arbeitsnachweis Antworten

So Wurst ist das nicht :) z.B. gibts für die Art der Küste keinen Übergang zu Steilküste.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

29.03.2009 12:16
#7 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Sehr schön, nur das Wasser ist mir noch zu Hexafelddominant. Ansonsten super schön und sehr ansprechend. Bitte unbedingt weiter machen.

Havanna-Club Offline




Beiträge: 76

29.03.2009 14:36
#8 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Hola Gamer!

Nicht, wenn ich eine Steilküste bastle die passt ;-)

Ansonsten vielen Dank an alle für die kostruktive Kritik.

Grüße

Havan(n)a Club

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

29.03.2009 15:47
#9 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Du müßtest dann aber ein Steilküste basteln, die eine feste "Landfarbe" hat. Die jetzt existirende Steilküste funktioniert bereits nach neuem Prinzip, die kann auf jedes "landfeld" gesetzt werden. nachteil ist, es gibt keine Möglichkeit, sie "optisch" vernüftig mit der alte Küste zu verbinden.

Nächster Nachteil der alten Küste ist, es ist keine "Küste", sondern Wasser (Wasserobjekt). Ich meine damit, es ist kein Strand. (entweder mit sand oder mit Steinen, oder eben auch eine Steilküste -> Felsen)

Im Editor gibts auch ein Kleines problem, weil die alte Küste, den designten Landbereich um 1 Feld kleiner macht. DU mußt also um den von dir vorgesehenen landbereich zusätzlich 1 Feld zusätzliches Land setzen. Das fürt oft zu ungewollten Problemen bei eng aneinanderstehenden Inseln. Um diese Probleme zu umgehen bräuchtest du dann wieder zusätzliche Küstenobjekte in Form von shallow_water und medium_water.

Beim neuen Prinzip braucht du nur 1 Küstenobjekt.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Havanna-Club Offline




Beiträge: 76

29.03.2009 17:39
#10 RE: Arbeitsnachweis Antworten
Hola Gamer!

Dazu habe ich mir schon meine Gedanken gemacht...

Meine Küste(n) funktionieren nach dem "alten Prinzip" dessen Vorteil für mich auf der Hand liegt. Sie verbindet sich optimal mit dem Land an das sie grenzt oder besser gesagt auf dem sie liegt. Wie Du auf dem Bild anbei erkennen kannst, ist auch eine Steilküste ganz einfach nach diesen Gesetzmäßigkeiten erstellbar...ich hatte bis vor fünf Minuten auch noch keine Steilküste. Jetzt habe ich sie in 10 verschiedenen Farben wenn ich will.

Wichtig dafür ist einzig und alleine Basisarbeit und etwas Modding. Ich habe für jedes meiner Terrains 10 verschiedene Farbabstufungen und für diese jeweils ein Übergangsobjekt gebastelt. Dazu kommt, dass es für jedes Terrain und jedes Objekt zumindest "dry" "few snow" und "much snow" Grafiken gibt. So kann ich jedes Terrain mit jedem verknüpfen. Die Möglichkeiten sind also fast unendlich. Aber das nur nebenbei...ist noch nicht alles fertig...

1. Schritt: Für meine Küsten habe ich als TerrainProperties_Add "bridge" definiert damit jede Unit auf die Küste treten kann, denn ein Stück weit kann ja jede Einheit ins Wasser fahren habe ich mir gedacht. Diesen Wert habe ich jetzt einfach mal durch "large_rocks" ersetzt was zur Folge hat, dass nun nur noch bestimmte Einheiten (z.B. Trooper) diese Küste betreten können. Von mir aus könnte auch "Mountais" definiert sein oder sonstwas um die Betretbarkeit der Küste einzuschränken. Im Grunde könnte ich noch etwas an der Küste modifizieren, z.B. ein paar Felsen in die Brandung setzen damit es sich optisch von der normalen Küste unterscheidet und das Ding dann als Steilküste in allen Farben speichern. Die asctxt-Dateien 10x kopieren umbenennen und fertig ist der Lack.

2. Schritt: Der ist nur noch grafischer Natur. Ich habe eine meiner Felsengrafiken genommen, habe sie als Untergrund für die Küste verwendet und habe das Übergangsobjekt genommen um den Fels an den Sand zu smoothen...

Zu den eng beieinander Liegenden Inseln schau bitte mal auf das 2. Bild. Ich sehe auch hier kein Problem. Bei absoluten Engstellen, wie hier zu sehen kann nahezu jede Einheit das Wasser durchwaaten...OK, ich habe hier ausgerechnet das dunkelste (tiefste) Wasser verwendet aber das liegt ja in der Hand des Kartendesigners und zur Not könnte man die Küsten für tiefes Wasser per Definition für diverse Einheiten unzugänglich machen (analog zu meinem Vorschlag für die Steilküste)...Schiffe können da freilich nicht durch...das ist aber der einzige "Nachteil"

Grüße

Havan(n)a Club
Angefügte Bilder:
küste1.jpg   küste2.jpg  
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

29.03.2009 17:47
#11 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Also ich würde mich freuen, wenn einige der coolen Grafiken den Weg auf PBP-Karten finden würden.....

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
Die neue Kostenformel wird alle tauchenden "nichtSchiffe" deutlich teurer machen.

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

29.03.2009 20:07
#12 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Bitte nicht falsch verstehen, aber wir werden nicht für jede Farbe eine eigene Küste/Steilküste definieren. Das würde den Speicherbedarf des Spiels unendlich aufblähen, denn jedes selbstverbindende Objekt besitzt 64 Einzelbilder. Deswegen sind die ganzen Übergangsobjekte zwischen den Landterrains nie in ASC aufgenommen worden.

Du brauchst mind. 10 übergangsfelder für die Steilküste +10 Küstenfelder.

Nach neuer Methode brauchst du 1 Steilküste und 1 Ufer. Wenn man das dann noch optisch aufwerten will 1 (max 2)Übergangssmoothfelder beim Wasser.
Smooth zum Land haben die beiden Küstenfelder selbst.
Du machst dir also selbst viel zuviel Arbeit und ASC tut das auch nicht gut.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Havanna-Club Offline




Beiträge: 76

29.03.2009 20:08
#13 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Hola Compañeros!

Hier noch was zum Thema Steilküste. Weil's mir grad so Spaß macht zu mappen und ich auch mal was winterliches sehen wollte.

Gruß

Havan(n)a Club

Angefügte Bilder:
küste3.jpg   küste4.jpg  
Havanna-Club Offline




Beiträge: 76

29.03.2009 21:19
#14 RE: Arbeitsnachweis Antworten
Hola Gamer!

Brauchst Dich nicht bei mir zu entschuldigen nur weil du was anders siehst. Wegen meiner Arbeit brauchst Dir ebenfalls keine Gedanken zu machen, denn ich sehe das als Hobby und es macht mir echt Spaß...alleine schon, weil die Leute hier passen, hilfsbereit sind und echt was drauf haben.

Mein Antritt war seit dem ersten Tag allerdings das "grafische Aufpeppen" von ASC und ich lege eigentlich keinen Wert auf Speicherkapazitäten. Dass ich mir jetzt selbst zur Aufgabe gemacht habe was (naja) halbwegs autonomes zu konzipieren liegt wiederum nur am Spaß an der Sache. Wenn ich irgendwann so weit bin mit meinem Zeug, dann findet sich bestimmt auch ein Weg das Material zur Verfügung zu stellen.

Ich gebe Dir auch absolut Recht, dass es nicht förderlich für ASC ist, wenn ich hier mein eigenes Süppchen koche, doch sehe ich das weniger für ASC als Problem denn für PBP...Hey...außerdem ist ASC doch "open source" ich habe nicht das geringste einzuwenden, wenn dann irgendjemand sagt: "Die anderen Küsten/Gebäude/Terains etc. finde ich besser" also passe ich sie so an, dass es mit PBP vereinbar ist.

Also nichts für Ungut... ;-) ...ich bin ganz umgänglich.

Havan(n)a Club
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

29.03.2009 22:34
#15 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Es wäre aber schade, wenn (diese) deine Arbeit nie wirklich in ASC verwendbar wäre. Die Grafiken sehen sehr gut aus, nur die technische Umsetzung ist viel zu umständlich.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Havanna-Club Offline




Beiträge: 76

30.03.2009 17:03
#16 RE: Arbeitsnachweis Antworten
Hola Gamer!

Was ich ehrlich gestanden noch nicht ganz verstehe ist folgendes: Was sind aus Deiner Sicht die "neuen" bzw. die "alten" Küsten? Ich habe mich bei der Erstellung der Grafiken und bei der Definition der *.asctxt-Dateien strikt an die vorhandenen Küsten (ID2401 / ID 2502 / ID2507) gehalten. Sind das nicht die aktuellen Küsten? Woran siehst Du das eigentlich auf einem *.jpg (kleiner Spaß).

Vom Prinzip her kann man deshalb meine Küsten auch auf 2 Stück (1 x Küste / 1x Steilküste) herunter reduzieren. Schließlich verbinden sich alle meine Küsten universell mit allen meinen Wasser-Terrains. Es ist halt eine Frage der Optik ob man das so will. Verwendet man z.B. nur die hellste Küste, dann schaut es halt nicht gut aus, wenn an diese Küste das tiefste Wasser angrenzt (Hexfeld-Effekt).

Ich werde auf jeden Fall weiterbasteln und auch irgendwann alles veröffentlichen.

Keine Sorge deshalb. Mir ist eine sachliche und argumentativ gut geführte Diskussion immer lieber als "Ja-Sagerei" ;-)

Grüße

Havan(n)a Club
chewiebacca Offline



Beiträge: 48

30.03.2009 17:36
#17 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Als kleine Motivation, die du aber scheinabr nicht benötigst, bekommst du trotzdem von mir ein dickes Lob. Sieht Klasse aus.

Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

30.03.2009 19:27
#18 RE: Arbeitsnachweis Antworten
Auch ich finde das ganz prima - bitte weitermachen. Vielleicht kannst Du einzelne Einheiten für bestimmte Set´s machen. Gerade die Outsider könnte eine stärke Unterscheidung zu anderen Set´s durchaus vertragen.
Die neuen Einzelelemente finde ich passend und der Unterschied zu den bisherigen ist gut sichtbar.
Andere Kleinigkeiten also ein Feld Gegenstände sind bei der Mapgestaltung immer gern gesehen z.B. alte Eisenstangen oder Autoreifen....Aber die müssen als ein Feld-Objekte zum drauflegen sein. Was ich noch dringend bräuchte wäre eine Unterwasserstadt mit einer großen Glaskuppel.
siehe Anhang. Ich hoffe ich klinge nicht zu unverschämt, das sind ja nur vorsichtige Wünsche.
Angefügte Bilder:
Einzelteile.JPG   Outsiderlandschaft.jpg   Poseidon1.jpg   Poseidon3.jpg   Raumschiff Orion beim Start.jpg  
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

30.03.2009 19:37
#19 RE: Arbeitsnachweis Antworten
Ja, genau, die 3 Küsten sind "alte" Methode.
Dort wird ein Wasserfeld (Küste) auf ein Landfeld gepackt. Du änderst das Feld zu Wasser. (meistens very_shalow oder shallow_water) damit Schiffe zwischen Inseln auf 1 Feld durchfahren können (deine Grafik) brauchst du dann noch "water". Das sind schon mal 3 komplette selbstverbindende Grafiken + zusätzliche Eis+ Packeisgrafiken.

Neu Methode: Beispiel Objekt ID = 2652 oder Steilküste ID = 2401
Dort legst du die Küste ebenfalls auf das Landfeld, allerdings ist das nur Ufer, kein Wasser. Demzurfolge brauchst du nur 1 Strandküste, 1 Steilküste, 1 Küsten mit steine usw. Wenn du das optisch noch aufpeppen willst, dann kannst du noch ein Smoothfeld für das Wasser machen. Damit der Übergang zu Wasserterrain nicht so Hexfeldmäßig aussieht und die Art des Wassers darunter ist auch egal.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Angefügte Bilder:
küste.jpg  
Havanna-Club Offline




Beiträge: 76

30.03.2009 21:13
#20 RE: Arbeitsnachweis Antworten

Hola Gamer!

An Dich ein DANKE! Jetzt hab ich es geschnallt. Allerdings hab ich die Küsten alle fertig...mal sehen wo die "neuen" dann für mich auf der Prio-Liste stehen...vermutlich weit unten ;-)))

Hola Excalibur!

Ich habe eine ganze Latte an Wracks für Trooper (da liegen dann deren Waffen rum), Panzer, Schiffe, Flugzeuge etc. Die passen alle zu meinen Units und dürften auch aufgrund Ihrer Objekt-Definitionen nicht den allgemeinen Normen im PBP entsprechen. Ob es Sinn macht die zu veröffentlichen??? Einiges an Objekten (Panzersperren, Stacheldraht, Schützengräben, Landebahn etc.) habe ich ja hier schon eingebracht und es wurde offensichtlich ganz gut aufgenommen. An Einzelne Objekte will ich mich in Kürze heranwagen. Insbesondere geht es mir um Dinge wie den transparenten Krater. Hier kann ich mir noch einiges an (halb)transparenten Dingen (z.B. Bodentexturen) vorstellen, die dann das Terrain etwas holpriger aussehen lassen dürften. Aber ich mach jetzt erstmal meine Terrains fertig, dann sehe ich weiter. Das mit der Unterwasserstadt klingt sehr interessant, aber bis ich dazu komme.......

Danke nochmals für das Feedback. I'll keep on rockin'.

Grüße

Havan(n)a Club

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz