Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 980 mal aufgerufen
 PBP Treffen 2007
Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

04.09.2007 23:58
Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten
Protokoll PBP Tagung vom 01.+02. September 07 in Heuholz

Teilnehmer:
1.) GAMER Ankunft schon Freitag PBP Spielleiter
2.) Hanni Ankunft schon Freitag
3.) Prophet
4.) SmokinMan
5.) Ares
6.) Senor de la Guerra
7.) Sir Hacke
8.) Tarliesin
9.) ValHaris ASC Programmierer Martin Bickel
10.) Gambit
11.) Kraal
12.) Keyfinder
13.) Shadow
14.) Dr. Snuggels Veteran – Altspieler z.Z. ohne Volk
15.) Marla
16.) Excalibur
17.) Tigerking (leider nur Samstag)
18.) Grom

Verzeichnis:
1.) Wetter
2.) Wind
3.) Mikrowetter
4.) Feuchtwiesen
5.) Feuer
6.) Krater
7.) Rauch
8.) Riff
9.) andere Objekte
10.) Sandwürmer
11.) Mini-U-Boote
12.) Radar / Jamming
13.) Stationäre Radar
14.) Tutorial
15.) Einführungsguide
16.) Regel - Wiki
17.) Steuern
18.) PBEM
19.) PBP2
20.) Arbeitsgruppen Sets
21.) Doppel-Account
22.) Rundmails
23.) Kampfdialog im Spiel PBP
24.) Sonstiges
25.) Schlussbemerkung

Diese Punkte werden immer nach dem gleichen Schema abgearbeitet:
a.) Antrag
b.) Erläuterung
c.) Beschluss
d.) Status


Diese 25 Punkte geben so in etwa wieder, was besprochen bzw. was beschlossen wurde.
Natürlich kann ich nicht für die Vollständigkeit garantieren und auch nicht für die Richtigkeit. Ich war als Teilnehmer der jüngste Mitspieler bei PBP. Einige Diskussionen und Sachverhalte konnte ich daher inhaltlich nicht verstehen.
Diese Punkte werden jetzt einzeln zu Diskussion gestellt und Gamer (Spielleiter) und ValHaris (Programmierer) haben logischerweise das letzte Wort.
Die Punkte werden jetzt nacheinander hier ins Forum gestellt. Bei Antworten bitte stets die Verzeichnis-Nummer und das betreffende Thema / Stichwort angeben. Danke !

Begrüßung der Teilnehmer durch Excalibur (Hausherr), Gamer (Spielleiter) und ValHaris (Programmierer).

Hier die Diskussionspunkte mit den einzelnen Beschlüssen:

1.) Wetter allgemein
Antrag I: Excalibur stellt den Antrag die bisherigen sechs Wetterstufen (Sonne, leichter Regen, schwerer Regen, leichter Schneefall, schwerer Schneefall, Schnee plus Eis) durch zwei neue Wetterstufen zu ergänzen, um so dadurch das Wetter langfristig zu verbessern.
a.) sonnig aber leicht bewölkt jedoch ohne Regen. Sonne plus helle Wolke.
b.) sonnig aber stark bewölkt jedoch ohne Regen. Sonne plus dunkle Wolke.
Bodengrafik (Terrain) bleibt wie bei Sonne gleich, Bewegung wäre genau wie bei Sonne, jedoch lässt die Sonnekraft für die Solarkraftwerke bei dieser Wetterlage nach bzw. der Wind frischt auf.
Siehe Foto Anlage 1.
Beschluss: Antrag wurde abgelehnt.
Begründung: Es reicht nicht nur zwei Symbole neu einzuführen, es müssen dann auch richtige Veränderungen im Spielgeschehen für die Spieler ersichtlich sein. Also auch Terrain müsste sich verändern, ansonsten würde dies nur zur Verwirrung beitragen.

Neuer Antrag II: Generelle Wetterbesserung durch einfach mehr Sonnenschein.
Nicht alle sechs verschiedenen Wetterarten laufen nacheinander ab, sondern es gibt ein sehr deutliches Übergewicht an der Wetterart reinen Sonnenschein. Allgemeine Begründung: Besseres Wetter fördert die Kampfhandlungen.
Unser Wetterfrosch Grom kündigte eine neue Wetterberechnung an, die ab dem Zyklus 56 allgemein in Kraft treten soll. Langfristig wird sich daraufhin das Wetter bessern.
Beschluss: Einstimmige Zustimmung für Groms neues Wettermodel.
Status: Tritt ab Zyklus 56 in Kraft.

2.) Die extremen Windgeschwindigkeiten sollen in Zukunft unterbleiben.
Antrag: In Zukunft keinen Wind mehr über 160.
Excalibur ist vehement dagegen. Begründung: Durch dieses freiwillige Absenken des Windes, nehmen wir uns spielerische, strategische Elemente selber weg.
Wenn ich beispielsweise auf einen tropischen Planeten siedele, muss ich doch wissen, dass es dort auch mal zu tropischen Wirbelstürmen kommen kann.
Es muss ja nicht häufig sein, aber von vorneherein gänzlich ausschließen kann es halt auch keiner.
Excalibur sieht im Wind generell kein Problem. Die Windrose im Programm zeigt durch Ihre Verfärbung von grün auf rot rechtzeitig die Gefahr an. Die Einheiten-Verluste durch Windeinfluss halten sich aufgrund der gesammelten Erfahrungen in Grenzen. Andere Diskussions-Teilnehmer sehen dies allerdings anders.
Beschluss: Kein Wind mehr über 160 gilt vorerst für sämtliche gemäßigten Planeten (18 Stück von 32). Insgesamt sollen Windextreme seltener auftreten und wenn, dann mit einer vorherigen Warnung (so einen voller Zyklus vorher durch den SV per Meldung an die einzelnen Spieler).
Begründung: PBP ist ein Strategiespiel mit einer langfristigen Planung und kein Glücksspiel.
Status: Tritt ab Zyklus 56 in Kraft.

3.) Mikrowetter. Ein Model von Grom:
Jeder SV meldet seine besondere Wetterdaten pro Planet und pro Sektor an Grom. Jeder Planet ist in neun gleichengroße Sektoren aufgeteilt. (S, SW, SO, N, NW, NO, W, O, Centrum) Voraussetzung für die Umsetzung bzw. Einführung eines Sektorenwetters, sind die vorherigen Meldungen der SV´s an Grom. z.B. Durchzug einer Schlechtwetterfront.
Beschluss: Vorerst Abgelehnt.
Begrünung: Sehr viel Aufwand, Idee aber nicht schlecht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch sehr viel manueller Aufwand, daher leider nicht einfach durchführbar.
Status: Vorerst zurückgestellt.

4.) Antrag: Abschaffung von Feuchtwiesen.
Begründung: In der Vergangenheit kam es auf dem Planeten Zdum im System Mystery durch einen Wetterumschwung zu schweren Bewegungsproblemen. Der Untergrund verwandelte sich nach einen heftigen Regen in ein einziges Matschloch. Bestimmte Bodeneinheiten waren für einen langen Zeitraum quasi unbeweglich.
Es wurde der Antrag gestellt, das bestimmte Terrainarten wie z.B. Feuchtwiesen die sich durch heftigen Regen in einen Morast verwandeln, abgeändert werden sollten.
Excalibur war gegen diesen Vorschlag, da er auf Etron auch Feuchtwiesen besitzt, die er aber aus ganz gezielten taktischen Möglichkeit unbedingt behalten möchte.
Nach einer Diskussion wurde ein Kompromiss erzielt.
Beschluss: Keine generelle Abänderung der Geländeart Feuchtwiese. Größere zusammenhängende Gebiete können den betreffenden SV gemeldet werden.
Der SV entscheidet von Fall zu Fall, ob und in welcher Größenordnung das Gelände seines Planeten umgewandelt wird.
Wenn auf einem Planeten größere Geländeflächen abgeändert werden, muss eine rechtzeitige Meldung an sämtliche Mitspieler des Planeten ergehen. (Vorschlag: Ruhig in die Story „Planet intern“ mit einbinden – dann wissen es jedenfalls alle – auch die späteren Hidden).
Beschluss: Das große Matschloch auf dem Planeten Zdum wird sofort nachgebessert.
Andere Anträge können bei den SV´s durch die Spieler eingereicht werden. Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch auf Änderung.
Wird großflächig etwas an den Geländefeldern geändert, werden die Spieler darüber rechtzeitig durch ihren SV informiert.
Status: Direkte Umsetzung.

Aber das eigentliche Problem ist damit leider noch nicht beseitigt. Im trockenen Zustand kann man einem Geländefeld nicht ansehen, ob dieses bei Starkregen gefährdet ist.
Beispielsweise kann man auf bestimmten Feldern im Trockenzustand, Straßen und Wege bauen, diese versinken allerdings komplett mit der darauf stehenden Einheiten, sobald Starkregen eintritt.
Beschluss: Gefährdete Gebiete müssen durch die einzelnen Mitspieler an den betreffenden SV gemeldet werden. Dieser wird dann völlig selbständig entscheiden, ob das Geländefeld dann ausgetauscht wird oder ob nur eine Warnmeldung an die anderen Mitspieler herausgegeben wird. Den Umfang und die Genauigkeit der entsprechenden Warnmeldung werden alleinig durch den SV bestimmt.

4.) Antrag: Einführung von Waldbränden
Hier die Fakten:
a.) Entstehung nur durch Zerstörung von Tankfliegern, Tankfahrzeugen über Waldfeldern – aber nur durch wenige Einheiten die theoretisch extrem viel Treibstoff geladen haben können.
b.) Waldbrand Ausdehnung immer 100% auf Nachbarfeld – sofern dies auch Wald ist.
c.) Sobald eine Einheit auf einen Waldfeld steht, kann sich der Waldbrand dorthin nicht ausdehnen. Begründung: Einheit bekämpft das Feuer sofort.
d.) Keine Einheit nimmt durch Feuer einen Schaden. Auch Städte, Straßen, Minen, Stacheldraht, Panzersperren bleiben unbeschädigt.
e.) Keine Einheit darf ein Feld betreten, welches brennt ??? Oder Feuer geht direkt aus, wenn Einheit auf das Feld rückt ???
f.) Nach dem Brand ist Waldfeld verschwunden und es gibt ein grau-schwarzes Aschefeld (Überdeckendes Einzelobjekt) für ca. 5 Runden. Danach löscht sich dieses Objekt von selbst wieder auf (wie Minen) und das da unterliegende Terrain wird wieder sichtbar z.B. Wiese.
g.) Die Rauchentwicklung führt zu keinem extra Jamming. Begründung: Jamming ist schon insgesamt mehr als genug da.
h.) Waldbrand kann bekämpft werden durch:
Umstellen mit Einheiten, Wegbaggern ?, Abholzen der umliegenden Waldfelder (Schneisenbau).
i.) In wiefern der Waldbrand als taktisches Mittel im Kampfgeschehen eingesetzt werden kann, muss noch genau erörtert werden.
Beispielsweise: Brand bewusst legen um Infrastruktur des Gegners zu schädigen, einen Durchgang für Luftkissenboote zu schaffen usw.

Das Waldbrandfeld soll anfangs ein einzelnes Objekt sein (grell gelb-rot).
Erst später soll es als richtiges verlinktes Objekt mit 64 Feldern angelegt werden. Grom wird sich grafisch der Sache annehmen.
Spieltechnischen Auswirkungen müssen noch abgeklärt werden.
Beschluss: Test ja. Einführung aber erst, wenn Konzept durchgesprochen wurde.
Status: sobald Grafik (Brand + Asche) fertig, kann ein erster kleiner Test im Editor erfolgen.

6.) Antrag von Grom: Explosion eines Munitionstransporters führt gleichzeitig zu einem Wrack und zu einem Krater. Explosion eventuell mit einem eigenen Knalleffekt versehen ?
Hier die Fakten:
a.) Der Krater kann durch eine ganze Reihe von Baueinheiten wieder beseitigt werden.
b.) Es ist ein Einzelobjekt. Anbieten würden sich drei Kratergrafiken.
ID: 2048 klein ID:2050 mittel ID: 2051 groß
Excalibur tendiert zu dem kleinen Krater, da das eigentliche Terrainfeld an den Ränder des Objektes weiterhin noch sichtbar ist.
c.) Die Beseitigung bringt bei allen Kratertypen 400 Material und kostet 40 Fuel und 20 Movepoints.
d.) Noch gravierender sind die Auswirkungen auf die Bewegung einzelner Einheiten.
Beispielsweise können Luftkisseneinheiten und Ranger diese Felder nicht mehr passieren.
e.) Es ist noch zuklären, was passiert wenn ein Munitionstransporter auf einen schon bestehenden Krater explodiert. Entstehen dann zwei Krater übereinander oder ist das wie bei Wracks ? Wenn es ein genau gleiches Objekt mit der gleichen ID Nummer ist, wird nur ein Objekt auf diesem Feld abgelegt ? Dies ist im Vorfeld zu prüfen, nicht das dies zu Programmschwierigkeiten führt.
Beschluss: Es kamen keine Gegenstimmen.
Status: Kann jederzeit bzw. auch sofort nach Prüfung eingepflegt werden, aber eine Mitteilung über diese Änderung sollte an alle Mitspieler erfolgen.

7.) Rauchentwicklung:
Rauchentwicklung: Grom brachte noch eine weiter Idee ins Spiel. Bei der endgültigen Zerstörung einer Einheit sollte auch einige wenige Runden Rauch auf diesem Feld zusehen sein.
Beschluss: Die Sache wurde diskutiert, jedoch wurde kein Ergebnis erzielt. Vorerst keine Einführung.
Status: Es müssen erst konkrete Vorschläge und Beispiele vorgebracht werden und diese werden anschließend ausdiskutiert.

8.) Riff
Antrag: Einführung von Riffen auf der Tiefsee (Oceanfeldern)
Hier die Fakten:
a.) Pro Planet pro Sektor max. 6 zusammenhängende Rifffelder.
b.) Riffe kann ausschließlich nur auf Ocean-Boden als transparentes Einzelobjekt hinterlegt werden.
c.) Riffe können langsam wachsen ab 3 zusammenhängenden Feldern.
d.) Riffe können durch Beschießung (genauso wie Wald) beseitigt werden.
e.) Riffe sind die Schützengräben für die U-Boote auf dem Meer. Also Erhöhung von Schildern bei Kampfhandlungen. Kein zusätzliches Jamming ! Begründung – davon gibt es schon zuviel.
f.) Auswirkungen auf Schiffe muss noch geklärt werden. Schildbonus nur für U-Boote ganz tief getaucht gedacht, nicht aber für Schiffe.
Beschluss: Einführung generell ja
Status: Testphase kann beginnen, sobald Einzelobjektgrafik transparent vorliegt.

9.) andere Objekte
Herzlichen Dank an Xyphagoroszh für Palmen und Kristalle.
Langfristiges Ziel – jeder Planet soll sein eigenes Gesicht bzw. einen eigenen Charakter bekommen.
Weiterhin in der Diskussion befinden sich die Manganknollen, Seegras, Kakteen und Spritpilze.
Aber es soll nicht überall, alles geben !
Palmen nur auf tropischen Planeten. Stachelgras auf kargen Planeten,
Kakteen auf Wüstenplaneten usw.
Ansprechpartner für zusätzliche Objekte sind in erster Linie Xyphagoroszh und Grom. Nicht das wir das Rad versehendlich zweimal erfinden.
Sir Hacke meldet sich in diesem Zusammenhang sehr kritisch zu Wort. Die Diskussion über diese Kleinigkeiten, die keinen wirklichen Einfluss auf das eigentliche Spielgeschehen haben, stören hin. Wir sollten lieber an echten Vorschritten für das Spiel arbeiten, anstatt uns in kleinen Einzelheiten aufzureiben.
Nicht die Grafik wäre entscheidend, sondern was an strategischen und taktischen Möglichkeiten dahinter steht !

10.) Sandwürmer.
Excalibur zieht seinen Antrag zurück.
Begründung: PBP ist ein langfristiges Strategiespiel und kein Glücksspiel.

11.) Mini-U-Boote.
Excalibur zieht seinen Antrag zurück.
Begründung: Schon genug Einheiten vorhanden, Bereich wird bereits abgedeckt.

12.) Radar / Jamming
Ironie: Kampfhandlung jeweils 12 Einheiten Jamming bzw. Radar und nur zwei Einheiten auf jeder Seite die praktisch kämpfen.
Dies Fehlentwicklung entspricht nicht dem eigentlichen Spielziel !
Beschluss: Starke Abwertung des schnellen und mobilen Jammings.
Status: Tritt demnächst in Kraft !

13.) Antrag von ValHaris: Stationärer Radar/Jamming muß zukünftig mit Energie versorgt werden, ansonsten fällt das Teil einfach aus.
Hier die Fakten:
a.) Die beweglichen Einheiten (z.B. Rune) werden in Zukunft – Gebäude.
b.) Gebäude können erobert werden.
c.) Gebäude brauchen Energie – sonst fallen diese einfach aus. Energieversorgung ist auch über weite Strecken sicherzustellen.
d.) Durch diese Umwandlung wird z.B. die Rune etwas unattraktiver deshalb als Ausgleich Radar-Reichweitenerhöhung ?
Begründung: Diese Teile sind normalerweise riesig. Siehe Foto Anlage. Ein Transport in einem Stück ist normalerweise undenkbar. Also eher vom Typ her Gebäude und nicht Einheit.

14.) Tutorial
Ein Tutorial (mit vielen Erläuterungen) ist momentan in Arbeit und wir demnächst im Forum veröffentlicht.
Unseren Dank schon vorab an Kraal und Tarliesin, (ebenfalls aktiv auf diesem Gebiet sind Gamer, Xyphagoroszh u. Nosports)

15.) Einführungsguide
Wir jetzt bebildert. Excalibur macht die Bebilderung und schickt diese an Hanni, damit diese wiederum verlink werden können.
Sir Hacke wird weiterhin Abschnitt für Abschnitt Korrektur lesen.

16.) Regel-Wiki
Wikipediaisierung der Regeln – Diskussion
Teamsprecher: Grom, Hanni, Prophet, zz9plural (ich habe die Leute genommen, die sich aktiv und positiv an der Diskussion beteiligt haben).
Beschluss: Ja – gute Idee.
Status: Kann zusätzlich sofort eingepflegt werden.

17.) Steuern.
Steuern - Diskussionseröffnung bzw. Vorschlag von Gamer
Antrag von Excalibur: Durch die Einführung und langsame Erhöhung der Steuern könnte doch das Produktionslimit endgültig fallen ?
- Diskussion -
Beschluss: Produktionslimit wird nicht gänzlich fallen.
Steuer werden nur langsam erhöht.
Besteuerungsgrundlage bleibt, diese hat sich bewährt.
Status: Das Steuersystem u. das Produktionslimit haben sich bewährt und werden beibehalten.
Status: gleich – ist ja bereits umgesetzt.

18.) PBEM - Server Diskussionseröffnung bzw. Vorschlag
Der pbem-server dient in der ersten Linie dazu die SV zu entlasten. Über die Einführung wurde offen und konstruktiv gesprochen, jedoch wurden so viele Wünsche an das PBEM Model geäußert, das dies seine Einführung auch wieder erschwert. Vielleicht haben auch wichtige Befürworter am diesem PBP Treffen leider nicht teilgenommen, so konnten keine Mehrheiten dafür gewonnen werden.
Beschluss: Einführung generell ja, Zeitpunkt und Umfang allerdings ungewiss. Steht bei allen nicht auf der Prioritätsliste auf dem ersten Platz.
Status: Die Diskussion darüber ist noch nicht abgeschlossen.
Status: später

19.) PBP2
Gamer berichtet ausführlich von seinem Projekt PBP2.
Hier die Eckpunkte:
Einsteiger Tutorial (teilweise schon fertig)
Neueinsteiger sollen auf einen eigenen Planet (Karte von Gamer) Ihre ersten Schritte ungestört unter Aufsicht machen. Dort können Sie ganz ungestört und ohne Zeitstress eigene Einheiten entwickeln und auch bauen. Wenn sie fertig sind, werden diese auf einen der 36 Planeten von PBP umgesiedelt und der SV übernimmt die Restschulung.
Durch diese Maßnahme werden hauptsächlich die SV´s entlastet, der zügige Spielfluss auf den Planeten wird nicht unterbrochen und auch für die Neuanfänger ist manches leichter.
In PBP2 soll es weniger Einheiten geben, diese sollen jedoch ein gutes Stück kraftvoller sein als bei PBP1.
Forschungsbaum wird vollkommen neu überarbeitet.
Das Spiel wird allgemein etwas schlanker, übersichtlicher und auch in seiner Art sehr klar strukturiert.
Ziel: Viel weniger Arbeit für die SV´s – da alles automatisch – Zentralverwaltung.
Beschluss: -
Status: In einigen Jahren marktfähig.

Gamer kümmert sich jetzt wieder verstärkt um PBP2 und fordert die Teilnehmer von PBP eindringlich auf, selbst mehr mitzuarbeiten. PBP muss sich in Zukunft selbst durch eigenständige Arbeitsgruppen bzw. eigenständig verwalten.

20.) Arbeitsgruppen Sets: Sets in Selbstverwaltung von Mitspielern.
Antrag: Gruppensprecher – Verantwortlicher:
Rehaner Mk1 = Grom
Terraner MK3 = Ares
Cromoer MK4 = Phophet
Outsider = Grom
Osmoser = Gamer
SY = Gamer
Malaner = Marla
Korgonen = Gamer
Technokraten = SmokinMan

Bemerkung: Vorsicht - neue Set´s sind schön, aber auch mit extrem viel Arbeit verbunden. Bevor hier alles mögliche gemacht und entwickelt wird, ist hierzu im Vorfeld eine Genehmigung von Gamer und ValHaris einzuholen.
Beschluss: Einstimmig – Gruppensprecher nur vorläufig.
Status: Tritt direkt in Kraft.

21.) Doppel-Accounts.
Nachfrage von Sir Hacke – nach Zulässigkeit.
Diskussion: Vielleicht möchte jemand mal ein anderes Set ausprobieren.
Kontrolle ist schwierig. Wie etwas absolut verbieten, was man nicht genau kontrollieren kann ?

Beschluss:
Ja – generell zulässig aber nur unter ganz bestimmten Bedingungen:
a.) Absolut kein Zusammentreffen auf einem Planeten (Schlachtfeld).
b.) Gamer muss über den Doppelaccount im Vorfeld informiert sein und diesen genehmigen. Gamer ist zum Stilschweigen verpflichtet.
Beschwerden über unfaire Spielzüge sind nicht im Forum, sondern mit den SV´s direkt und mit Gamer abzuklären. Bitte keine Schlammschlacht im Forum.
Diskussion bitte sehr sachlich und diskret halten.
c.) Zweitaccount wird durch den Spieler selbst streng getrennt. Absolut keine Vermischung – sonst tobt das Durcheinander. Doppelte eMail Adresse, doppelter Forum Name usw.
d.) Absolut kein Informationsfluss oder Vorteilnahme von einer zu anderen Seiten mittels Radarbildern, Spielständen usw.
Gezielter Mißbraucht wird sicherlich empfindliche Strafen zur Folge haben, evt. bis zur Komplettlöschung eines Account !

Also das Planetensystem von PBP mit insgesamt 32 Planeten ist groß genug.
Man kann sich da selbst gut aus dem Wege gehen. Wir dürfen nicht versuchen alles 100% in Gesetze zufassen, irgendwann muss auch mal der gesunde Menschenverstand einsetzten.
Missbrauch ist unehrenhaft, unkameradschaftlich, unfair und widerspricht eindeutig dem Spielziel ! Das hat doch keiner von uns nötig ?!

22.) Neuste Rundmails insbesondere für uns Neuen (wie z.B. wo und in welcher Form melde ich Programmfehler....) werden durch Grom verfasst und so allen Spielern zugänglich gemacht.
Beschluss: Ja - gute Idee.
Status: Kann direkt erfolgen.

23.) Kampfdialog – unbekanntes Symbol bei Kampfhandlung – zwei blaue Bogenpfeile – nur bei Kampf – auf bestimmten Terrain mit Bodeneinheiten.
Dieser Sachverhalt muss später nochmals ganz genau analysiert werden.
Sobald ich die Sache restlos verstanden habe, wird dies in den Einsteigerguide veröffentlicht.

24.) Sonstiges:
a.) Für Notfälle bietet sich Shadow an, einen weiteren Planeten als SV zu übernehmen.
b.) Die Spielpraxis mit dem Weiterklicken wird allgemein anerkannt und kann so ohne Veränderung bleiben.
c.) Der Tankinhalt bei manchen Einheiten bedarf noch einer abschließenden Kontrolle. Dies konnte ein Arbeitskreis überprüfen.
d.) Das MK4 Set hat keine richtige Transportkapazität. Beispielsweise: Crux.
e.) Wenn ein Newbie Quest angeboten wird. Sollte dies im Vorfeld sehr gut vorbereitet sein. Nicht zu leicht – nicht zu schwer. Vielleicht auch hier eine kleine Arbeitsgruppe in enger Zusammenarbeit mit dem Team Tutorial.
f.) Arbeitsgruppe ASC Duell-Karten - Teamsprecher = Keyfinder
g.) Excalibur stellt nicht einen off. Antrag auf die Umwandlung von MantisA in einen Wasserplaneten.

25.) Schlussbemerkung:
Über die wenigen Programmänderungswünsche der Teilnehmer war ich sehr überrascht. Da scheinen ja wirklich alle restlos glücklich zu sein ?
Ganz herzlich bedanken möchte ich mich für die faire, konstruktive, sachliche und offene Diskussion. Die Stimmung war bombig – im wahrsten Sinne des Wortes !

Es bleibt aber weiterhin spannend ! Das Programm bietet noch manche Überraschungen. In Einzelgesprächen mit Marla und ValHaris konnte ich in diesem Zusammenhang zwei ganz entscheidende programmrelevante Sachverhalte erfahren. Zur Zeit bin ich noch am überlegen, ob ich diese der Allgemeinheit mitteilen oder ob ich diese lieber beim nächsten Treffen veröffentlichen soll. Das könnte dann vielleicht ein Anreizt sein, zum nächsten PBP Treffen zukommen ?

Protokoll Excalibur 04.09.2007
Angefügte Bilder:
Radaranlage.jpg   Sonne mit Bewölkung.JPG  
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

05.09.2007 10:51
#2 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Was ist mit dem Beschluss

Stationäre Einheiten = Gebäude passiert?
Da steht kein Ergebnis.

Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

05.09.2007 13:27
#3 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten
Zu dieser Wortmeldung habe ich gar keinen Beschluss notiert. Schaut doch mal in Eure Unterlagen/Notizen - vielleicht kann jemand anderes helfen ?
Braucht Val Haris als Programmierer überhaupt einen Beschluss ?
Val Haris könnte diesen Punkt vielleicht noch etwas genauer erklären.
Wie gesagt, ausgerechnet ich als neustes Mitglied auf dem PBP Treffen habe das Protokoll geschrieben. Alle Sachverhalte sind mir noch nicht ganz geläufig.
Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2007 14:28
#4 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Wow! Wahnsinn, da hast du aber viel Arbeit gehabt!

Vielen Dank, Excalibur! Ich muss das erstmal durchlesen!

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
UFP. Wir sind die Guten!
http://www.ufp.de.lv/

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2007 14:44
#5 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Ich habe noch folgende Ergänzung:

A)

ValHaris (der Programmierer) hat darum gebeten, sämtliche Bugs und vor allem die FEATURE REQUESTS in den Bugzilla einzutragen.
Jeder hat im Bugzilla 3 Stimmen - wenn ein Feature viele Stimmen kriegt, dann wird es wahrscheinlicher dass es eingebaut wird.

Er hat nämlich laut eigener Aussage nichts gegen neue Features - jedoch müssen die sinnvoll sein und von ausreichend vielen Leuten gewollt sein! Und nur über den Bugzilla kann er sortieren, sammeln, abschätzen.

Also Leute!! Ab in den Bugzilla und durchschauen und voten!


B)

Zur Regelwikipediaisierung: Als Übergangslösung bis das mit den Wikis geregelt ist, möchte ich die im Forum einstellen - eine Diskussion für alle und eine Sektion, die nur spezielle Admins ändern können - die Regeln gelten dann auch verbindlich.

Was geändert wird, wird in einen extra Thread geschrieben damit die Änderungen nachvollziehbar bleiben.

HAUPTZWECK ist das de-bugging der Regeln!!!

Ist einfach aber sollte sinnvoll klappen - wir haben das in der UFP im kleinen Umfang schon sehr erfolgreich getestet.


C)

Zu den Mailinglisten: Ich habe mich (nach Heuholz) angeboten, die zu pflegen. Bin auch grad dabei, die PBP Liste kann ich schon administrieren, die SV Liste kommt auch bald, denke ich.

Ich meine damit aber nur die Adresspflege dass jeder die Mails kriegt.
Mails rumschicken kann JEDER!!

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
UFP. Wir sind die Guten!
http://www.ufp.de.lv/

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

06.09.2007 20:06
#6 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten
Das derzeitige Regelwerk (Teil A,B,C) kann durch Marla, Grom und mich geändert werden. Es ist also nicht nötig, das ganze vorübergehend in ein Forum zu pressen.
2. Sehe ich es nicht als sinnvoll an, das Regelwerk durch zu viele Personen editierbar zu machen. Zum Neuschreiben der Regel-Texte oder generell einer neuen Struktur kann jedes handelsübliche Schreibprogramm benutzt werden. Die neu formulierten Texte zu integrieren ist eine Sache von 30s. Gerade ASC´ler sind oft nicht permanent im Inet und gerade Wiki muß zwingend online erledigt werden.

Wenn jemand bessere Formulierungen als ich findet oder das Regelwerk besser strukturiert, baue ich das sofort ein. Nur tun muß es jemand. Es bringt nichts, den Leuten x möglichkeiten zur Verfügung zu stellen und dann passiert nichts. Aber das Thema hatten wir schon.

UND ein dickes Lob an Excalibur ! Der neue Schriftführer des ASC/PBP *ggg*

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

ValHaris Offline




Beiträge: 386

06.09.2007 22:16
#7 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Zum Thema Stationäre Einheiten = Gebäude
bzw, wie ich das auch nenne, "Zusammenführung von Einheiten und Gebäuden", ist kein Beschluss notwendig, dass ist eine langfristige Baustelle, an der ich schon länger arbeite und auch noch länger arbeiten werde.

Die Existenz von ASC zeigt auch ganz prinzipiell, dass ich nicht aufhöre, zu programmieren, nur weil keine beschlossenen Beschlüsse vorrätig sind ;)



Zum Thema Einheitensets:
Jedem steht es frei, beliebige Einheitensets zu definieren und diese in eigene Karten, ob Single- oder Multiplayer, zu verwenden.
Erst wenn es um den Einsatz im PBP geht, ist die Zustimmung von Spielleiter bzw. SVs notwendig. Auch dabei möchste ich mich raushalten.
Ich will erst dann ein Wörtchen mitreden, wenn es darum geht, das Set in das Standard-ASC-Paket zu integrieren bzw. der ASC-HQ Website anzubieten.

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2007 22:34
#8 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten
In Antwort auf:
2. Sehe ich es nicht als sinnvoll an, das Regelwerk durch zu viele Personen editierbar zu machen.


gamer, schade dass du meine mail nicht gelesen hast - da habe ich geschrieben dass nur ich das editieren würde.



- das regelwerk ist so umfangreich dass es sinnvoll wäre, wenn viele leute anregungen geben und !!!einer!!!die dann einbaut.

- momentan ist es so, dass sich immer wieder leute aufregen weil die regeln so kompliziert sind - aber konkrete verbesserungsvorschläge kommen nicht - weil es keine anlaufstelle dafür gibt.
dann schaffe ich eben die anlaufstelle...werden schon anregungen kommen!

- ich habe von "debugging" gesprochen weil da sachen drinstehen die sowas von asbach uralt sind dass alles zu spät ist.

- unlogisch ist es auch oft weil inzwischen ein richtiges patchwork draus geworden ist.

- es hat sicher keiner alleine lust das zu machen. aber wenn mehrere mal hier mal da was beitragen dann geht das. (damit meine ich die Änderungsvorschläge überhaupt machen - einpflegen tun das dann nur wenige / einer.)


Man kann das alles aber auch machen, ohne dass man die Regeln ins Forum packt - bedeutet allerdings Arbeit für die, dies Editieren können - und man muss wieder mit mehreren Leuten kommunizieren was auch den Aufand erhöht. Aber gehen tuts natürlich.



@gamer: ist es möglich, dass man die Regeln wieder so zusammensetzt dass man sie komplett mit der Browserintegrierten Suche durchsuchen kann?

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
UFP. Wir sind die Guten!
http://www.ufp.de.lv/

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

07.09.2007 16:57
#9 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten
@ prophet, doch ich habe deine email gelesen und ich finde es auch gut, das du dich für den Posten interessiert.

Das Problem ist nicht, das das niemand ändern kann außer mir. Tatsächlich können bereits seit mehreren Monaten (Siehe Rundmails) Marla, Grom (und Hanni) die Regeltexte direkt ändern (ohne mich). Was fehlt ist eine konkrete Überarbeitung der Texte oder Neuvorschläge für eine Gliederung.

Das Wie ist doch völlig irrelevant. Jeder hat einen Texteditor oder eine Schreibprogramm, mit dem er per "copy&past" die Texte übertragen und nachbearbeiten kann. Im Forum gibt es unendich viele Meldungen das etwas nicht auffindbar oder fehlerhaft ist, doch kaum verwendbare ausformulierte Alternativvorschläge. Wer diese beiden Möglichkeiten jetzt schon nicht nutzt, der macht auch hinterher nichts, weil Wiki ist auch nichts anderes als ein einfacher Texteditor, nur eben online und nicht lokal auf dem Rechner.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

07.09.2007 17:03
#10 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

naja...aber online is besser ;-)

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen
-Mitglied der LiGA-
------------------------------
Wir sind nicht immer die Guten, werden aber die erfolgreichen sein!

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2007 17:04
#11 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

die diskussion gehört sowieso in den passenden thread unter development geschoben. da sind wir eigentlich eh zu einem gar nicht schlechten schluss gekommen oder?

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
UFP. Wir sind die Guten!
http://www.ufp.de.lv/

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

07.09.2007 17:10
#12 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

ja stimmt!

Erster Reporter des ISR
Führer der Dark-Elfen
-Mitglied der LiGA-
------------------------------
Wir sind nicht immer die Guten, werden aber die erfolgreichen sein!

L3X-1 Offline



Beiträge: 22

09.09.2007 11:28
#13 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Ich würde gerne wissen ob folgender Punkt bereits beschlossen ist und wann er ca in Kraft treten soll, damit ich rechtzeitig meine energieversorgung ausbauen kann.


13.) Antrag von ValHaris: Stationärer Radar/Jamming muß zukünftig mit Energie versorgt werden, ansonsten fällt das Teil einfach aus.
Hier die Fakten:
a.) Die beweglichen Einheiten (z.B. Rune) werden in Zukunft – Gebäude.
b.) Gebäude können erobert werden.
c.) Gebäude brauchen Energie – sonst fallen diese einfach aus. Energieversorgung ist auch über weite Strecken sicherzustellen.
d.) Durch diese Umwandlung wird z.B. die Rune etwas unattraktiver deshalb als Ausgleich Radar-Reichweitenerhöhung ?
Begründung: Diese Teile sind normalerweise riesig. Siehe Foto Anlage. Ein Transport in einem Stück ist normalerweise undenkbar. Also eher vom Typ her Gebäude und nicht Einheit.

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

09.09.2007 12:34
#14 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

In Antwort auf:
13.) Antrag von ValHaris: Stationärer Radar/Jamming muß zukünftig mit Energie versorgt werden, ansonsten fällt das Teil einfach aus.


ValHaris (der Progger) will sowie ich das verstanden habe zuerst einmal die Gebäude / Einheiten Funktionen auf einen Nenner bringen. Anschließend wird soetwas wohl kommen.

Grüße,
Hanni

_____________________________
Computer sind Maschinen, mit denen man Probleme lösen kann, die es ohne sie nicht gäbe.

ValHaris Offline




Beiträge: 386

09.09.2007 18:27
#15 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Der Zeithorizont für eine Implementierung von Resourcenbedarf für Einheiten/Gebäudefunktionen ist > 1/2 Jahr. Und wenn die Funktion implementiert ist, muss sie erst in den Einheiten aktiviert werden. Also keine Notwendigkeit für hektische Aktionen :)

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

09.09.2007 22:19
#16 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Wir haben bereits Jamm- und Radargebäude. Ich halte es nicht für sinnvoll z.B. die Rune voll zu einem Gebäude zu machen.

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2007 22:59
#17 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

das ist doch pure böhlheit!!

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
UFP. Wir sind die Guten!
http://www.ufp.de.lv/

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

10.09.2007 16:00
#18 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Wir sollten hier auch den Begriff "Beschluss" nicht verwenden, bzw. nicht wortwörtlich nehmen. Alles was die Programmtechnische Seite betrifft, sind Möglichkeiten, die wir erst nutzen können, wenn sie dann auch implementiert sind. Über Details zu spekulieren bzw. diskutieren, wacht erst Sinn, wenn wir genau wissen, wie das System dann funktioniert.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

13.09.2007 01:13
#19 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Da versucht doch jemand krampfhaft auf de Liste zu kommen! :-)-

Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

13.09.2007 07:14
#20 RE: Protokoll PBP Tagung am 01.+ 02. September 2007 Antworten

Ich sehe das so wie Gamer. Das Wort Beschluss besagt eigentlich nur, dass wir als Spielgemeinschaft eine bestimmte Sache wünschen. Ob es überhaupt umgesetzt werden kann, ist damit noch nicht geklärt. Also - wann das dann soweit ist, steht überhaupt noch nicht fest. Erlaubt sollte aber sein, das wir alle halbe Jahre mal vorsichtig nachfragen dürfen. Auch wenn grundlegende Veränderungen durchgeführt werden, sollten wir als Spieler eine gewisse Vorlaufzeit haben.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz