Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 176 mal aufgerufen
 Allgemeines
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

08.01.2008 22:48
Kontrollierte Bereiche auf der Planetendarstellung Antworten

Hallo!

Bei den Planetendarstellungen die Zyklenweise neu ins Netz gestellt werden, sind die Einflussspähren dargestellt. Leider sind die Farben der Spieler oft so, dass man sie auf der Karte kaum erkennen kann. Da es sich dabei um eine Editor-Funktion handelt: Wie wäre es, wenn die Grenze nochmal mit einer schwarzen Line markiert wird?

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

08.01.2008 23:06
#2 RE: Kontrollierte Bereiche auf der Planetendarstellung Antworten

Naja, die Sphären die du meinst sind eigentlich nur die Sichtbereiche der einzelnen Spieler. Je mehr Sicht, desto satter wird die Farbe. Ich weiss daher nicht, ob es sinnvoll ist die Einflussbereiche noch schwarz zu umranden.

Grüße,
Hanni

_____________________________
(Xyphagoroszh)
Es muss heißen: Du bist mit dem Grom im Bunde. ;)

SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

08.01.2008 23:53
#3 RE: Kontrollierte Bereiche auf der Planetendarstellung Antworten

Vor allem wie sich das auch Programmtechnisch lösen lässt, denn der Sichtbereich kann sich ja mit dem eines anderen Spielers überlappen.

-----
Kowalski, i need options!!!

Ares Offline




Beiträge: 417

08.01.2008 23:58
#4 RE: Kontrollierte Bereiche auf der Planetendarstellung Antworten

Vor allem hätte man auch das Problem eine ordentliche Funktion zu finden, dass das auch noch funktioniert wo sich die Sichbereiche mehrerer Spieler überschneiden.
Mit den neuen leuchtenderen und weniger nahe an Mapfarben liegenden Spielerfarben könnte sich das Problem auch ganz von alleine beheben, es ist ja auch so, dass die Sichtbereiche einiges an Voraufklärung möglich machen, es ist zum Beispiel nicht besonders leicht möglich irgendwo versteckt eine kleine Basis aufzubauen ohne, dass es der Gegner auf dem Planetenbild sieht.
Siehe beispielsweise Karte von Tulon3, Keyfinder hätte mit seinen auf dem Planeten vorhandenen Mitteln die Streitmacht, die ihn von der anderen Seite angegriffen hat erst sehr spät entdecken können, das Planetenbild hat ihm das allerdings zum Zykluswechsel ermöglicht.

Wenn man die Bereiche auch noch umranden würde wäre wirklich jede einzelne Einheit zu bemerken.

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

09.01.2008 00:01
#5 RE: Kontrollierte Bereiche auf der Planetendarstellung Antworten

Neue Spielerfarben werden laut Martin Bickel erst im übernächstem Update enthalten sein. Verständlicherweise möchte er nicht noch eine Baustelle haben ;)

Grüße,
Hanni

_____________________________
(Xyphagoroszh)
Es muss heißen: Du bist mit dem Grom im Bunde. ;)

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

09.01.2008 00:34
#6 RE: Kontrollierte Bereiche auf der Planetendarstellung Antworten

Zitat von Ares

Mit den neuen leuchtenderen und weniger nahe an Mapfarben liegenden Spielerfarben könnte sich das Problem auch ganz von alleine beheben, es ist ja auch so, dass die Sichtbereiche einiges an Voraufklärung möglich machen, es ist zum Beispiel nicht besonders leicht möglich irgendwo versteckt eine kleine Basis aufzubauen ohne, dass es der Gegner auf dem Planetenbild sieht.
Siehe beispielsweise Karte von Tulon3, Keyfinder hätte mit seinen auf dem Planeten vorhandenen Mitteln die Streitmacht, die ihn von der anderen Seite angegriffen hat erst sehr spät entdecken können, das Planetenbild hat ihm das allerdings zum Zykluswechsel ermöglicht.

Wenn man die Bereiche auch noch umranden würde wäre wirklich jede einzelne Einheit zu bemerken.


In diesem Fall sollte ein SV die veröffentlichung verzögern.


 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz