Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 531 mal aufgerufen
 System Mystery
Keyfinder Offline




Beiträge: 534

17.01.2008 22:19
Kryt: Es zeichnet sich ein Kampf zwischen Licht und Schatten an Antworten

Boris Ignatjewitsch hatte seit einigen Wochen eine Vorahnung. Ein mulmiges Gefühl in der Bauchgegend wollte einfach nicht weg gehen. Seine Vorahnungen wurden bestätigt, als ein nicht registriertes Raumschiff in den Orbit von Kryt eindrang. Sofort wurden die Streitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt. Die Nachrichten berichteten nur noch von dem fremden Raumschiff.

Nach einiger Zeit konnte der Eindringling enttarnt werden. Die Vorbereitungen sind derzeit voll im Gange. Eine anberaumte Konferenz mit König Xochus und einigen Militärgenerälen brachte eine kurze und prägnante Lösung zu Tage: die Imperiale Garde zieht meistens schneller ab, als uns lieb ist. Trotzdem werden wir mit den Ernstfall rechnen.

Da der führende General Bal Sengor derzeit noch auf Tulon3 weilt, wurde Boris Ignatjewitsch die Aufgabe der Verteidigung übertragen.
General Ignatjewitsch ist ein hoch angesehener Stratege ist aber in der verbalen Kommunikation etwas exzentrisch. Das zeigte er prompt als er den Sitzungssaal verließ und lauthals:“ Die schießen wir wieder nach Hause“ schrie.

Die kommenden Monate werden spannend, soviel ist sicher.

Ihre Donna Davis live aus der Kristallwüste

___________________________________________________
Save your environment. Turn off the light!
(Schütze die Umwelt, bekämpfe LuX!)

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

19.01.2008 10:00
#2 RE: Kryt: Es zeichnet sich ein Kampf zwischen Licht und Schatten an Antworten

Der Herrscher berief erneut den Zirkel ein, der in Letzter Zeit ungewöhnlich oft Tagte. Er legte dem Kreis aus seinen Fähigsten Generälen diverse Luftaufnahmen vor, die so wie es aussah von unseren Verbündeten stammten und gerade von General "Boris Ignatjewitsch" zu uns rüber geschickt wurden. Der Zirkel hatte über vieles zu beraten. Die Hauptschattenzone Kryt stand jetzt unter Beschuss und die Bevölkerung der Dark-Elfen wurde bereits angewiesen in die Luftschutzbunker zu flüchten. Es musste entschieden werden, welcher General sich um die Nord-Westfront kümmern wird. Der Herrscher ordnete an, das diesmal keine Gefangenen gemacht werden. Die Horden des Lichts führen uns schon lange genug an der Nase herum. Zu allem Übel, haben unsere Reichweitenscanner gemeldet, das sich ein Raumschiff im Anflug auf die Schattenkolonie Laroo befindet, und das jetzt, wo - Drizzt der Siebte Sohn des Drizzt vom Schattenbezirk Laroo - unserem Verbündeten auf Ocean hilft.

Die Ereignisse sind wirklich schwierig zu kontrollieren, und wir befinden uns seit Zyklen immer nur in der Verteidigung gegen Angreifer.

Es wurde eine Zeit lang hitzig zwischen den Generälen diskutiert, da erschallte die Stimme des Herrschers aus dem Halbdunkel und er entschied:
General Gorodetzki, du wirst dir das Luftabwehr-Basis-Verteidigungsbataillon schnappen und die westliche Front gegen die Imperiale Garde des Lichts verteidigen.
Zeitgleich geht ein Hilfegesuch an unsere Verbündeten heraus, um den Schattenbezirk Laroo zu sichern. Da dort noch etwas Zeit für Verteidigungsmaßnahmen ist, hat die Hauptschattenzone jetzt oberste Priorität. Außerdem werden wir ein Raumschiff von Ocean zurückbeordern!
Die Höchste Priorität wird jetzt in Herstellung von Cruise Missles liegen. Die haben wir fast alle auf Ocean verschossen!
Außerdem werdet ihr ALLE dafür sorgen, das die Orbitalabwehrgeschütze in Stellung gebracht werden.
Leitet das Protokoll dieses Zirkels an unsere Verbündeten weiter, und an unsere Schattenbezirke und Kolonien.

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
ich bin nicht die nutte vom dienst
<prophet>

Keyfinder Offline




Beiträge: 534

25.01.2008 00:56
#3 RE: Kryt: Es zeichnet sich ein Kampf zwischen Licht und Schatten an Antworten

Die Lage ist ernst. Der Feind verharrt weiter auf Kryt - völlig untypisch für die lauffreudige Imperiale Garde.

Musste unsere neue Heimat nach so wenigen Jahren wieder aufgegeben werden? Boris Ignatjewitsch schlägt mit der Faust auf den Tisch; "Das ist unser Grund und Boden. Die Imperiale Garde es nicht mehr lange auf Kryt gefallen."

Der aufbrausende Charakter des Generals ist weitläufig bekannt, deswegen wundert es nicht das aus Militärkreisen andere Worte zu hören sind. Es wird an eine Ünterstützungsanfrage an G.P.LeChuck gedacht oder eine Evakuierung erwägt.

Alles in allem düstere Aussichten für Kryt.

___________________________________________________
Save your environment. Turn off the light!
(Schütze die Umwelt, bekämpfe LuX!)

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

25.01.2008 08:08
#4 RE: Kryt: Es zeichnet sich ein Kampf zwischen Licht und Schatten an Antworten

Mit Spannung wurden berichte unserer Frontreporter erwartet.
Sie verharrten in ihren Stellungen gut geschützt hinter einem Bollwerk aus SS37 und Rapier. Noch immer waren unsere fleißigen Pionierelfen dabei das Bollwerk weiter zu verstärken und so kam noch ein SDI dazu und die Stellung festigte sich langsam.
Der Nebel der sich im frühen Morgen noch über Kryt befand hing tief und er roch seltsam nach Schießpulver.
Die Reporter sahen nichts und konnten nur vermuten was sich in der Nacht abgespielt hatte.
Sie beratschlagten den ganzen morgen über die Vorkommnisse der letzten Nacht.
Einer sagte: "Der Kampflärm war ja kaum zu überhören und der beißende Geruch von in der Luft hängendem Schießpulver wurde immer stärker."
Die anderen konnten nur beipflichten und so trugen sie die Ereignisse zusammen.
Lutz Feldkahn, der wieder an erster Front sein wollte in mitten des Kampfes stellte in der Nacht fest, das zwei brennende Flugkörper zur Erde stürzten.
Waren es Kometen? Es ist nicht sicher, jedoch kamen diese brennenden Objekte aus dem Orbit!
Sie sahen nichts, um sie herum war alles in einem merkwürdigen dunkel. Ein Gemisch aus Schießpulver und dem Rauch der Generatoren.
Doch am Horizont sahen sie ein Licht, das langsam zu verblassen drohte.

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
ich bin nicht die nutte vom dienst
<prophet>

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

29.01.2008 18:59
#5 RE: Kryt: Es zeichnet sich ein Kampf zwischen Licht und Schatten an Antworten

Nachdem der Angriff der Marsianer auf die Horden des Lichts schwer getroffen hat, sind diese aktuell auf dem Rückzug und es scheint so, als würden sie versuchen zu Retten, was zu Retten ist und eiligst mal wieder das weite suchen.

Shadow
Erster Reporter des ISR

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
ich bin nicht die nutte vom dienst
<prophet>

Keyfinder Offline




Beiträge: 534

31.01.2008 20:44
#6 RE: Kryt: Es zeichnet sich ein Kampf zwischen Licht und Schatten an Antworten
Boris Ignatjewitsch, Boris Ignatjewitsch - die Imperiale Garde nimmt reiss aus.

"Hahahaha. Ich habe doch gesagt das man sich auf die Imperiale Garde verlassen kann. Die sind
wie ein schlechter Husten. Er kommt schnell und geht schnell."
Der General lacht noch lauthals und wird von den rangniederen Offizieren beglückwünscht. Die gute Laune hielt jedoch nicht lange an. Es scheint ein neues volk zu versuchen uns von Kryt zu vertreiben. Etwas überschwänglich antwortete der General: "Dann haben wir G.P LeChuck nicht umsonst einfliegen lassen. Lasst die Horden auf die Germatoner los, wenn sie unsere Grenzen verletzen."

Tatsächlich kann ich die Germatoner nur warnen. Die Truppen von G.P. LeChuck hat man nicht gern als Feind.

Ihre Donna Davis live aus der Kristallwüste

___________________________________________________
Save your environment. Turn off the light!
(Schütze die Umwelt, bekämpfe LuX!)

G. P. LeChuck Offline




Beiträge: 7

31.01.2008 20:50
#7 RE: Kryt: Es zeichnet sich ein Kampf zwischen Licht und Schatten an Antworten

Muhahaha.

Germatoner kommt ... kommt und greift meine Freunde an. Ich will mich an deiner Seele laben.
Ich werde deine Truppen ausweiden und die toten Schädel euren Witwen schicken.

Komm ... komm in meinen Bannkreis.

Muhahaha.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz