Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 359 mal aufgerufen
 Berichte von der Front
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

03.03.2008 08:02
Strategien & Taktiken: Heute die Germatoner Antworten
Zu beginn möchten wir darauf Hinweisen, das sich Strategie und Taktik auch ändern können. Diese Reportage reihe beruht auf unseren Beobachtungen der jeweiligen Situation.
Nun denn, nachdem die Schlacht in vollem Gange ist, und sich so langsam die eine oder Andere Taktik abzeichnet möchten wir Euch heute die verschiedenen Waffengattungen der Germatoner vorstellen.
Der Kampf auf Kryt ist, wie jeder anständige Kampf weit gefächert und bedient jeden Liebhaber der Verschiedenen Waffengattungen. Nur mit Schiffen, kann aufgrund der territorialen Lage nicht gedient werden.

Das Schlachtfeld ist ein Wüstenplanet: Der Rot gefärbte Sand, stammt den Sagen und Legenden nach von vorangegangenen Kriegen, und begründet sich in dem Blut der Feinde. Hier haben bereits viele ihr Leben gelassen.
Der weiche und nachgiebige Boden von Kryt, bietet nicht jedem Fahrzeug genug halt, um dort voranzukommen. Diese Gegebenheit kann unter anderem eine wichtige Rolle spielen, da in den Verschiedenen Waffengattungen auch immer wieder Fahrzeuge dabei sind, die hier nicht fahren können. Der geneigte Leser sollte deshalb nicht enttäuscht sein, wenn auf den Folgenden Bildern vielleicht nicht der Favorit an Fahrzeug, des jeweiligen dabei ist.

Zu beginn möchten wir einmal anmerken, das die Germatoner hier eine riesige Front aufgebaut haben, die sich halbkreisförmig erstreckt.
Wir haben diese Front in 2 Abschnitte unterteilt, um Ihnen diese besser Vorstellen zu können.



Der erste Abschnitt zeigt, sowohl die Germatoner (magenta) als auch die Ludianer (rot), die hier zusammen kämpfen und deshalb nebeneinander stehen.
Während die Ludianer überwiegend auf schwere Bunkereinrichtungen setzten, fahren die Germatoner eine andere Strategie.
Wir haben oft von den Marsianischen Generälen gehört, das der Feind nur langsam in Sicht kommt, dies lässt sich darauf begründen, das hier überwiegend sehr Schweres Kriegsgerät zum Einsatz kommt.
Wie auf dem Bild zu sehen, begründet sich dieser Frontabschnitt auf einer sehr langsam fahrenden Flugabwehr (Medusa, Cita-AD), sowie einigen etwas mobileren Truppen bestehend aus Menhir und Sphinx.
Die orbitale Streitmacht, genau so langsam wie ihr gegenstück auf der Erde besteht vorwiegend aus Raumstationen, den Königen im Orbit.(Chromos)
Jetzt fällt vielleicht auf, das es hier ein klitzekleines bisschen zu wenig Panzer gibt.
Dies war jedoch nicht immer so, wie uns die Marsianischen Generäle im vertrauen erzählt haben.
Insgesamt eine schlagkräftige, jedoch langsame Front.
Kommen wir nun zum zweiten Abschnitt, der nur wenige Felder weiter links ist.



Dieser Frontabschnitt bietet einiges an Vielfalt, so ist hier auch bedingt durch sehr schwere Panzer, nur eine langsame Front in Bewegung.
Die Front ist durchzogen, von weitreichenden Waffen, und von den sogenannten Begleiteinheiten. Begleiteinheiten werden hier Rauchgeneratoren, oder auch liebevoll Jammer genannt. Außerdem andere Unterstützungstruppen wie Munitionstransporter und Tankautos.
Auch hier sind wieder einige orbitale Kräfte am Werke, die Orbitaltransporter haben ebenfalls eine leichte Waffe und dienen somit auch dem Angriff.
Auch Flieger gibt es einige, die ebenfalls den modernsten Anforderungen entsprechen, und über die Stealth-Technologie verfügen. Dies soll dem Gegner erschweren, die für ihn Feindlichen Flieger abzuschießen.
Die Luftabwehr in diesem Frontabschnitt begründet sich auf mobile "GT" einheiten und wieder orbitale Satelliten.

Wir sind über Hinweise, weitere Absichten und Taktiken, die uns hier evtl. entgangen sind dankbar.

Euer ISR-Team
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz