Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 462 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

19.02.2009 13:12
#21 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen

MK4 hat keine Gegenstücke zu SDI, ICBM. Ob man Wachturm und Skull vergleichen muß ist Ansichtssache. Und wie schon geschrieben, wenn dir MK4 besser gefällt, dann spiel MK4. Anscheinend empfinden die meisten aber MK1 als bessere Wahl (27 Spieler) und die haben die gleichen Einsschränkungen bei Turrets wie MK3.

Im übrigen finde ich deine Argumentation etwas verwirrend, denn die einzige Einheit die einen Sockel im MK3 braucht ist der K44. Pioniere sind die am flexibelst einsetzbaren Baueinheiten überhaupt. Von der Tankerweiterung innerhalb von Trägern will ich erst gar nicht anfangen. MK1 und MK4 benötigen zwingend einen Sockel für ihre transportablen Turrets.

Das ist jetzt der 2. Post, der ausschliesslich nur die eigenen Nachteile aufzählt ohne auch nur einen einzigen Vorteil aufzuführen. Und wenn wir uns darauf einlassen, dann haben wir irgendwann ein Set in dem 10 Einheiten vorkommen und alle haben das Gleiche. Wer das will, der soll M.A.N. oder Schach spielen. Aber selbst bei Schach muß einer Anfangen, und schon könnte sich einer Aufregen, warum er denn nicht den ersten zug machen kann, oder umgekehrt.

Für mich ist das nichts weiter als mal wieder heftig auf die Tränendrüse drücken, vieleicht springt ja die eine oder andere Verbesserung heraus. Schon alleine weil das mit dem Thema des Posts nicht das geringste zu tun hat.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Snake Offline




Beiträge: 104

19.02.2009 13:37
#22 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen

GAMER:
> MK1 und MK4 benötigen zwingend einen Sockel für ihre
> transportablen Turrets.

Außer Medusa 3 ;-)

Aber die Diskussion ist wirklich nicht toll. Für mich
als langjährigen Starcraftspieler ist das so, als wenn
jemand versucht, dem Terraner den Siege Tank streitig
zu machen :)

Rennreh Offline




Beiträge: 364

19.02.2009 14:24
#23 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen

...und UX-2 ;-)

Zitat von Tigerking
...
2. Dass man Einheiten bei Bedarf an der Front bauen kann, war einst ein Vorteil, als das noch schnell ging. Seit den letzten diesbezüglichen Änderungen kann selbst ein unbewegter Pionier in einer Runde nicht gleichzeitig Sockel und Turret bauen (bräuchte 55MP, hat aber nur 49)! Dolter, Citas und sämtliche MK4-Turrets kann man auf Vorrat bauen. Bei den o.g. Mk3-Turrets und den vergleichbaren Mk1-Turrets geht das nicht.

Das stimmt. Jedoch versuch mal, einen Lurat mehrere Felder weit vorzuziehen, dann damit z.B. einen Tarnsockel zu bauen und anschließend einen Deneb aus dem Inneren des Lurats auf den Sockel zu pflanzen. Geht auch nicht, aufgrund des Movemalus´ transportierbarer Einheiten. Bräuchte man also mind. zwei Lurats für - einen zum Sockelbau und einen, der den Deneb hin trägt. Was aber auch nicht auf max. Bewegungsreichweite funktioniert, da sowohl Bau, als auch Transport Movementabzug bedeuten.

Kinners! Was soll der Quark! Wir haben unterschiedliche Sets. Klar sieht jeder erstmal nur den Nachteil des Eigenen und den Vorteil des anderen. Aber versucht auch mal, Euch in die Nachteile der anderen Sets hineinzudenken. Wenn ich jetzt mal, als Beispiel, vom MK-IV ausgehe: klar kotzt mich die größere Reichweite eines Silos gegenüber der UX an - dafür kann ich meine UX überall hin mitnehmen. Klar bin ich nicht über die Schnelligkeit von Monster Wig und Kaspian SM begeistert - dafür feuert meine Möwe 2 auch gegen Luftziele. usw usf ... Jedes Set hat Vor- und Nachteile. Und genau darum geht es doch, oder? Wollen wir wirklich alle mit Einheitsbrei spielen? Ich glaube kaum!

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

19.02.2009 14:38
#24 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen

Wenn vollstationäre Einheiten mitgenommen werden können, was ist dann daran noch vollstationär? Das finde ich ja bei den Teccs schon bedenklich mit ihrem springenden Silo...

Also eine Diskussion, die keiner braucht. Allenfalls der Schrott könnte bei Zerstörung etwas höherwertiger sein als "nix" wie momentan oder 1.000 wie sonst. Nutzt ja Freund wie Feind. Aber nur eine Randnotiz...

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

19.02.2009 15:07
#25 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen

Das mit den "keine Wracks" sollte nächstes Update bhoben sein. und wenn die EInheiten ein eigenes Wrack haben, dann kann man auch da an dem Wert drehen. Muß nur mal einer Aufschreiben/Austesten und Vorschläge machen.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Garrett Offline




Beiträge: 272

19.02.2009 16:35
#26 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen

Wie ist das eigentlich steuertechnisch?

Fließen vollstätionäre Türme anders in den MatIdx ein als transportable?

Tigerking Offline



Beiträge: 365

19.02.2009 18:37
#27 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen
Zitat von GAMER
MK4 hat keine Gegenstücke zu SDI, ICBM.


Die meisten Spieler betrachten den Deneb als Gegenstück zur SDI. Warum auch nicht.

In Antwort auf:
Ob man Wachturm und Skull vergleichen muß ist Ansichtssache.


Solltest du aber mal vergleichen! Der vollstationäre Wachturm hat weniger RF wie der mobile Skull!!

In Antwort auf:
Und wie schon geschrieben, wenn dir MK4 besser gefällt, dann spiel MK4.


Was hat das mit dem Thema zu tun? Wenn ich den effektivsten Set spielen wolte, dann hätte ich mich längst für die SY entschieden.

In Antwort auf:
Anscheinend empfinden die meisten aber MK1 als bessere Wahl (27 Spieler) und die haben die gleichen Einsschränkungen bei Turrets wie MK3.


Ich habe keine Sonderregelung für Mk3 gefordert und erst recht keine Einschränkung für Mk4. Mir ging es nur um den Turretbau auf Fremdplaneten (Thema des Threads!). Dazu habe ich einen Vorschlag unterbreitet. Den zu prüfen hat sich bisher keiner die Mühe gemacht. Leider nicht einmal der Spielleiter.

In Antwort auf:
Im übrigen finde ich deine Argumentation etwas verwirrend, denn die einzige Einheit die einen Sockel im MK3 braucht ist der K44.


Aber auch einige der anderen Einheiten sind wirkungsvoller auf einem Sockel aufgestellt. Oder in einer Befestigung, deren Bau ebenfalls Movement kostet.

In Antwort auf:
Pioniere sind die am flexibelst einsetzbaren Baueinheiten überhaupt. Von der Tankerweiterung innerhalb von Trägern will ich erst gar nicht anfangen.


Das war einmal wichtig, als die Tanks der Flugzeugträger noch deutlich kleiner waren. Jetzt ist das nicht mehr notwendig. Der Träger-Eingang könnte m.E. ruhig für Trooper gesperrt werden.

In Antwort auf:
MK1 und MK4 benötigen zwingend einen Sockel für ihre transportablen Turrets.


Und wie ist das mit Rocky und Medusa 3?

In Antwort auf:
Das ist jetzt der 2. Post, der ausschliesslich nur die eigenen Nachteile aufzählt ohne auch nur einen einzigen Vorteil aufzuführen.


Das machst du und vor allem deine Mk4-Sekundanten doch viel besser. Sie sehen für sich keinen unmittelbaren Vorteil und deshalb muss mein Vorschlag ja schlecht sein. [/quote]

In Antwort auf:
Und wenn wir uns darauf einlassen, dann haben wir irgendwann ein Set in dem 10 Einheiten vorkommen und alle haben das Gleiche.


So haben es nur diejenigen, die rechtzeitig fleissig Handel betrieben haben. Aber das ist ein anderes Thema. Weshalb muss man bei der Einheitendiversifizierung von einem Extrem ins andere kommen? Jedenfalls könnte man von jedem Set mindestens 30 Eineiten streichen, ohne dass sich der Charakter des Spiels ändern würde. Das sind die Einheiten, die in der Praxis doch nicht in größerer Stückzahl gebaut werden.

In Antwort auf:
Wer das will, der soll M.A.N. oder Schach spielen.


Mach ich doch schon lange. Zumindest was Schach betrifft. Und ich muss kein großer Prophet sein, um vorauszusagen, dass Schach auch noch gespielt werden wird, wenn ASC längst wieder in Vergessenheit geraten ist. Das ist sicher schade um ASC, aber gerade die Vielzahl an Sets wirken m.E. bremsend auf die Verbreitung des Spiels. Aus dem gleichen Grund sind übrigens alle Versuche gescheitert, Schach mit noch mehr verschiedenen Figuren populär zu machen.

In Antwort auf:
Aber selbst bei Schach muß einer Anfangen, und schon könnte sich einer Aufregen, warum er denn nicht den ersten zug machen kann, oder umgekehrt.


Im Schachsport hat man hierfür bereits eine Lösung gefunden.
Garrett Offline




Beiträge: 272

19.02.2009 19:19
#28 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen
Hartnäckig bist du ja, das muss man dir lassen.
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

19.02.2009 19:33
#29 RE: Socket Einheiten / Fremdplaneten Thread geschlossen

Sry Tiger, alles OT, und jemand hat mich netterweise daraufhingewiesen, das ich OT doch einfach ignorieren sollte. Hiermit geschehen. Frage von gamit ist beantwortet, Closed.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de