Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.786 mal aufgerufen
 System Nebula
Seiten 1 | 2
Marla Offline



Beiträge: 721

19.11.2007 15:47
Blue Antworten
Z57: Ein Hidden ist gelandet und lösst eine Mobilmachung auf der Seite der AoB aus. Truppen maschieren auf, einige Satelitten der Saxonier sind abgestürtzt und die Saxonier haben einen kleinen Vorposten evakuiert. Bisher gibts noch keine großen Kämpfe.
Auch der Hidden hat schon erste Verluste.
Z57R07: Der Luft-Luftkampf beginnt. Der Hidden greift saxonische Luftflotte an und richtet massiven Schaden an.
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

16.11.2008 18:53
#2 RE: Blue Antworten

Z67 Alle Sielder haben Ruhe und man kann, wenn man ganz ruhig ist das surren der Solarkraftwerke hören. Ein Flimmern liegt über Blue was durch die anhaltende Hitze verursacht wird.

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
BATMAN ist der HERO, Superman ist doch nur ein Weichei ;-) <-- der eine trägt seine unterhose außen, der andere auf dem kopf. nimmt sich nix.

Maewin Offline



Beiträge: 20

29.01.2009 18:10
#3 RE: Blue Antworten

Die Krieger unseres Volkes stossen in das ungeschützte saxon. Siedlungsgebiete vor...Die 2. Abt. der 7. Luft-Landedivison überraschte hierbei einen sax.-lemur. gemischten Panzzug bestehend aus 1x Punch, 2x Anaconda, 1x Dolmen, 1x AA-Menhir und konnte diesen vollständig vernichten.
Unsere noch unerfahrener leichter Flotteverband kämpft unter schwerem Abwehrfeuer lemurischer Elitekampfschiffe vom Typ Apogee und Tsunami den Weg ins zentrale Gewässer frei und bereitet so den langsamer nachrückenden verbündeten, titzotanischen Kampfschiffen den Weg. So konnte bsw. nach deckendem Schiffsfeuer aller Einheiten das lemur. Flaggschiff (Apogee) >>DariusI<< so stark beschädigt werden, dass es nur noch eines titzotan. Fangschusses bedurfte, um vollends zu versenken.
Neben der zahlreichen Erfolge wollen soll die toten Brüder, die Kampf ihr Leben gaben nicht vergessen werden. "Heil den siegreichen Toten"
1x Streak, 1x Jellyfish, 1x Gunboat, 1x Bumbelbee...usw.



Maewin Offline



Beiträge: 20

29.01.2009 18:10
#4 RE: Blue Antworten
Die Krieger unseres Volkes stossen in das ungeschützte saxon. Siedlungsgebiete vor...Die 2. Abt. der 7. Luft-Landedivison überraschte hierbei einen sax.-lemur. gemischten Panzzug bestehend aus 1x Punch, 2x Anaconda, 1x Dolmen, 1x AA-Menhir und konnte diesen vollständig vernichten.
Unsere noch unerfahrener leichter Flottenverband kämpft unter schwerem Abwehrfeuer lemurischer Elitekampfschiffe vom Typ Apogee und Tsunami den Weg ins zentrale Gewässer frei und bereitet so den langsamer nachrückenden verbündeten, titzotanischen Kampfschiffen den Weg. So konnte bsw. nach deckendem Schiffsfeuer aller Einheiten das lemur. Flaggschiff (Apogee) >>DariusI<< so stark beschädigt werden, dass es nur noch eines titzotan. Fangschusses bedurfte, um vollends es zu versenken. Das scharfe Marschtempo fordert aber nun seinen seinen Tribut. Fuel- & Munitionsreserven sind erschöpft, Schäden lähmen die Einsatzbereitschaft der Truppe...gerade rechtzeitig rückt der titzotansiche Flottenverband nach um die sich auftuende Lücke mit ausgeruhten Schiffsmanschaften zu schliessen. Mit großer Sorge verfolgt der gemeinsame Kommandostab das Aufkommen immer größer werdener feindlicher Fliegerverbände, die sich im Schutz ihrer zahlreichen AA Schiffe (GASP) sammeln...
Neben der zahlreichen Erfolge sollen die toten Brüder, die Kampf ihr Leben gaben nicht vergessen werden. "Heil den siegreichen Toten"
1x Streak, 1x Jellyfish, 1x Gunboat, 1x Bumbelbee...usw.
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

31.01.2009 10:17
#5 RE: Blue Antworten
Z69
Auf Blue tobt eine Schlacht von großem Ausmaße.
Die Anzhal der Abschüsse und der Stärke liegt derzeit leicht bei den Angreifern.
Die immer noch schmerzlichsten Verluste hat bisher das junge Volk der "Pfuscher" hinnehmen müssen, die bereits einen Flugzeugträger eingebüßt haben. Hier sei noch angemerkt, das der Feldherr "Python" bei ihrer Erstlandung auf Blue noch mehr Truppen befehligt hat.

ISG Vorsteher Blue
Shadow

Maewin Offline



Beiträge: 20

02.02.2009 17:54
#6 RE: Blue Antworten
In Antwort auf:
Die Anzhal der Abschüsse und der Stärke liegt derzeit leicht bei den Angreifern...
Die immer noch schmerzlichsten Verluste hat bisher das junge Volk der "Pfuscher" hinnehmen müssen, die bereits einen Flugzeugträger eingebüßt haben. Hier sei noch angemerkt, das der Feldherr "Python" bei ihrer Erstlandung auf Blue noch mehr Truppen befehligt hat.


Leider ist diese ISG Darstellung...Bullshit! :) Blinden Fleck auf dem AoB Auge?!

Hört sich so an als würden wir uns lediglich an Python aufhalten oder etwa trainieren. Er hat sich bewußt als Prellbock vor die allierten AoB Schiffe gestellt und eilig die Seewege vermient. Da gibt es natürlich keine Schonzeit. Also nichts Training, er wurde in einer Runde beseitigt. Seine letzten 3 Schiffe ziehen sich aus dem Kampfgebiet zurück.

Die AoB dürfte das Funffache verloren haben. Angefangen von Tauchrobotern, Runen, div. Sats, Züge aller Art (u.a.2x Dolmen Ladung?), Atlas (Ladung?),Citadelle, Golems Speeder, Elexir über Kampfschiffe aller Art (Streak, GASP, Gunboat, EEL, Squid, Tsunami***, Apogee***, KSM) Flieger...
In Anbetracht der kürze Zeit seit Landung ist das schon ganz ordentlich.
Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2009 18:47
#7 RE: Blue Antworten
Bitte die Ausdrucksweise zügeln.
Und unterlasst mal diese dauernden Vorwürfe dass Shadow als SV parteiisch sei. Das ist definitiv daneben.
(da helfen übrigens auch keine Smileys)

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

02.02.2009 18:56
#8 RE: Blue Antworten

Zitat von Prophet
Bitte die Ausdrucksweise zügeln.
Und unterlasst mal diese dauernden Vorwürfe dass Shadow als SV parteiisch sei. Das ist definitiv daneben.
(da helfen übrigens auch keine Smileys)


Danke!
Zitat von Maewin

Leider ist diese ISG Darstellung...Bullshit! :) Blinden Fleck auf dem AoB Auge?!
Hört sich so an als würden wir uns lediglich an Python aufhalten oder etwa trainieren.


Entschuldige bitte, ich wollte deine von Hastrubal erspielten Leistungen nicht schmälern.....
Es ist einfach die ISG-Sicht. Dabei ist unabhängig, wer genau was verloren hat! Es ist für die Python sehr schmerzhaft, weil diese noch keinen Flugzeugträger erforscht haben!!!!
Es sollte nicht heißen, das ihr euch an ihm Trainiert. Es sollte auch nicht heißen, das ihr das vor hattet.
Es war so gemeint, wie geschrieben.... "...Die immer noch schmerzlichsten Verluste" usw.....
Das hat nix mit der AOB zu tun, die werden von mir wirklich nicht bevorteilt, das hat sich auch bei den SATS als nicht ganz richtig dargestellt. Und im allgemeinen, lasse ich sowohl bei der aob, also auch bei euch einiges zu. Man beachte die große landezone! Bei der AOB waren es vielleicht!!! die Sats, die ein feld zu weit weggestellt waren. Was den Sats aber ja nicht geholfen hat.

Gruß
Shadow
P.S.: so jetzt aber genug davon. Ich denke das könnte trotzdem weiterhin nen schöner kampf sein ;)

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
Und >Zack< hast du deine Basis erweitert, Sichtbereich auch (hat so der Spielleiter gesagt: Ziel ist...)
(C) Hastrubal 2008!

Maewin Offline



Beiträge: 20

02.02.2009 19:31
#9 RE: Blue Antworten
@Prophet:
Dein Lehrerdasein berechtigt dich noch lange nicht jenseits deines Klassenzimmers jeden & alles zu reglementieren. So unterschiedlich die Menschen, so andersartig die Ausdrucksweise. Das schöngeistige Daherschwafeln überlassen ich dann dir. "Ein Wort sollte wie ein Faust sein - zielen & treffen!" (C.W.) Das ist schon mehr nach MEINEM Geschmack.

Wenn es mal verbal verletztend sein sollte, so kann mich Shadow selbst oder Gamer darauf ansprechen. Das letzte was Shadow braucht ist eine Amme oder Souffleur.
Tigerking Offline



Beiträge: 365

02.02.2009 22:06
#10 RE: Blue Antworten

Zitat von Shadow
Z69
Die Anzahl der Abschüsse und der Stärke liegt derzeit leicht bei den Angreifern.



"leicht" ist die Untertreibung des Jahres. Bei einer Abschussquote, die momentan eher bei 10:1 wie bei 5:1 liegt, kann man wohl eher von einem Debakel für die AoB und ihr neuestes Mitglied sprechen. Mit dem Eintreffen ihrer Verstärkungen wird sich das möglicherweise angleichen, aber derzeit haben eindeutig die Angreifer das Übergewicht auf dem Schlachtfeld.

Wobei die Pfuscher bisher ihrem Namen alle Ehre gemacht haben. Keine einzige trainierte Einheit wurde bisher gesichtet und der versenkte Flugzeugträger verließ den schützenden Hafen ohne large Missile an Bord, obwohl im (inzwischen titzotanischen) Hafen über 100 Stück lagerten. Wer solche Verbündete hat, braucht eigentlich keine Feinde mehr ...

SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

02.02.2009 22:20
#11 RE: Blue Antworten
Mein Admindasein berechtigt mich in gewisser weise das Forum zu Reglementieren, und hier im Planeten-intern ist RP-Pflicht. Gilt für alle. BTT, jetzt.

€dit: Ganzen Schrott gelöscht, BTT!

-----
SVs sind keine Carebears.

Rennreh Offline




Beiträge: 364

13.02.2009 17:25
#12 RE: Blue Antworten
"Beim Großen Blauen!!", stöhnte General Trax, als er die Überwachungsbilder aus dem Gebiet der Python (*) sah. "Das ist kein Krieg mehr - das ist MORD!!!"
"Was erwarten Herr General denn anderes von den Titzos und den Ferngesteuerten (**)?!", erwiderte Oberst Gründler, der das Abschlachten der Einheiten des neuesten AoB-Mitglieds ebenfalls hilflos mit ansehen musste.
Trax ballte die Faust. "Ich könnte kontinuierlich in alle vier Himmelsrichtungen kotzen, wenn ich sowas sehe! Mit A-Sats, Stealth-Bombern und ihren verfluchten Wasserratten (***) gegen die Low-Tech-Truppen der Pfuscher! Hat dieses Pack denn gar keine Ehre? Warum kommen sie nicht zu uns runter und stürmen gegen unseren Schattenschild an, wie es der Alte (****) gerade bei denen zu Hause macht?!"
Gründler zuckte nur mit den Schultern "Weil sie dann nicht ihre 10:1-Quote einhalten könnten, mit der sie so auf ISN geprahlt haben."
"Scheint so!", stimmte General Trax zu, "Sowas gelingt einem nicht, wenn man sich einer bunkerstarrenden, mit Zusatzjammern versehenen und von Echsenköpfen (*****) gesicherten Schattenzone nähert! Wehrlose Kleinsiedler zu zerlegen ist da schon erfolgversprechender! Diese dreimalverdammten Drecks... "
"Herr General?", wurde Trax von einem Ordonanzoffizier unterbrochen, "Meldung von der KG West!"
General Trax nahm das Pad entgegen und überflog es kurz.
"Etwas Neues, Herr General?" wollte Gründler wissen.
"Ja, die Kampfgruppe West hat einen Ausfall gewagt. Sie konnten ein Kraftwerk zurückerobern. Weiterhin fielen ihnen ein Impact und einer dieser unansehnlichen Kampfhubschrauber zum Opfer."
"Na, das ist doch schonmal ein Anfang!", frohlockte Gründler.
Doch der General blieb skeptisch: "Schon, nur die Ferngesteuerten sitzen ja ohnehin schon auf gepackten Koffern! Kaum haben die Karabiner letzte Runde mal eine kleine Parade am Rand der Schattenzone abgehalten, konnte man garnicht so schnell gucken, wie diese ´mutigen Krieger´ eiligst ihre Sachen packten."
"Jaja, die ´Helden von Blue´!", schmunzelte Gründler. "Solange der Hausherr nicht daheim ist, wird Randale gemacht und werden große Töne gespuckt. Apropos: wann wird der Alte zurück erwartet?"
"Schwer zu sagen. Wird sicherlich noch ein paar Runden dauern. Aber selbst wenn er sich beeilt, dürfte er ohnehin nur noch die Schweife der davonstiebenden Invasorenraumschiffe sehen!"
Gründler hob verwundert die Augenbraue "Herr General meint, dass sich die Titzos und die Ferngesteuerten nicht zum Kampf stellen?"
"Nie im Leben!", antwortete Trax. "Man müsste ja schließlich mit dem Klammerbeutel gepudert sein, sich hier mit uns auf einen fairen Kampf einzulassen (******). Und sobald die Truppen von Conaris zurück sind, würde es fair werden. Das würde ihnen ihre schöne Quote aber ganz hübsch vermasseln! Glauben Sie allen Ernstes, dass die sowas zulassen würden?
Doch genug von diesen ´Niemalsüberheblichen` (*******)! Geben Sie mir die Karabiner! Wir wollen den Aufenthalt dieser Invasorenheinis nicht unnötig in die Länge ziehen..."



* 4. Siedler auf Blue; neuestes AoB-Mitglied; von den Titzotaniern abwertend "Pfuscher" genannt.
** saxonischer Slangausdruck für Völker, die unter der mehr oder minder offiziellen Kontrolle Anderer stehen; in diesem Falle sind die Eluminaten gemeint.
*** saxonischer Slangausdruck für Tragflügelboote
**** General Rennreh; z.Z. mit der saxonischen Hauptstreitmacht auf Conaris unterwegs
***** saxonischer Slangausdruck für das Volk der Slacks
****** Anspielung auf eine Bemerkung des obersten Titzotaniers auf die saxonische Einladung, frühere Differenzen ein für alle mal aus der Welt zu schaffen; siehe auch http://116159.homepagemodules.de/t1331f9...ssliches-1.html
******* Anspielung auf titzotanische Bemerkungen zur aktuellen Lage auf Blue; besonders bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang auch deren letzter Satz in der letzten Stellungnahme, die unter ****** zu finden ist.
Tigerking Offline



Beiträge: 365

18.02.2009 23:34
#13 RE: Blue Antworten
Kommandostand U17 (65/60)

Korvettenkapitän Vidmar nimmt die Meldung seines Funkers entgegen: "Signal vom Flottillenchef, der Angriff kann beginnen. Unsere Kampftaucher haben einen Teil der automatischen Abwehrsysteme des Gegners ausgeschaltet." Aber leider nicht alle denkt der Kommandant noch, bevor er seinem 1. Wachoffizier die notwendigen Anweisungen gibt. Eigentlich weiss KLt. Schulz längst, was zu tun ist und auch die Torpedo- und Sonaroffiziere mit ihren Teams sind gut eingespielt. Aber es ist nun einmal Vorschrift, dass der Kapitän die Feuererlaubnis gibt. Kurz darauf ist ein Torpedo unterwegs und es dauert auch nicht lange, bis er im Ziel einschlägt.

Gefechtszentrale U2-S (64/59)

Kapitän z.S. Kretschmar verfolgt aufmerksam die nach und nach eintreffenden Berichte seiner Jagd-U-Boote. Der Angriff auf diese Tauchroboter stellt seine Flotille vor keine schwierige Aufgabe. Er kann den Besatzungen vertrauen. Auch diese Aktion wird ihre Kampferfahrung verbessern. Das ist auch dringend notwendig, wenn sie es demnächst mit gegnerischen Elite-U-Booten zu tun bekommen. In diesem Zusammenhang muss er an das gesunkene U-12 denken. Fehler werden bitter bestraft. Auch seine eigene Besatzung könnte noch mehr Übung gebrauchen. Der Befehlshaber der U-Boote (BdU) hat ihm zwar strikt untersagt, sein wertvolles Spionage-U-Boot bei offensiven Aktionen zu riskieren. Aber hier gibt es eine Möglichkeit, den bereits angeschlagenen gegnerischen Tauchrobotern den Rest zu geben. "Torpedo los!"

Gefechtszentrale U1-C (62/55)

Konteradmiral Ritter v. Prien ist mit dem bisherigen Verlauf des Krieges sehr zufrieden. Die Jagd-U-Boote der Victoria-Klasse haben schon etliche feindliche Einheiten versenkt und auch die für operative Missionen vorgesehen Boote der Seawolf-Klasse waren bereits erfolgreich. Lediglich die strategischen Boote der Antey-Klasse kamen bisher noch nicht zum Einsatz. "Sie sind einfach nicht schnell genug, um einen rasch flüchtenden Gegner einzuholen, aber ihre Zeit wird noch kommen. Der Feind kann nicht unendlich weit flüchten..." Der Stabchef unterbricht den BdU nur ungern, aber er hat andere Sorgen: "Wir brauchen dringend Nachschub an Munition und Treibstoff. Es wäre auch gut, wenn wir einige Schäden notdürftig reparieren können. Dazu dürfen wir uns nicht zu weit von der Flotte entfernen. Obwohl er die Jagd gerne fortgesetzt hätte, muss der BdU seinem Stabchef letztendlich recht geben. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, denkt er noch.

BB SMS Friedrich der Große (60/55)

In der Flaggkajüte seines kampferprobten Schlachtschiffes schaut Admiral Graf v. Rudburg in die Runde seiner Stabsoffiziere. Er ist nicht glücklich darüber, dass das Flottenkommando den weiteren Vormarsch seines Geschwaders gestoppt hat. Es ist ihm auch nur ein schwacher Trost, dass auch die Schlachtkreuzer unter Vizeadmiral v. Letters nicht weiter vorrücken durften, obwohl der Feind sie kaum hätte sehen können. Doch nun gilt es, die kurze Ruhepause zu nutzen und die Tanks und die Munitionsvorräte wieder aufzufüllen. Der Krieg ist bestimmt noch lange nicht zu Ende. Und unter dem Horizont lauert ein mächtiger Feind.

CVA SMS Imperator (59/52)

Generaladmiral Fürst Paul von Sickingen schaut geduldig zu, wie sein Stab die eingehenden Meldungen sammelt, prüft und weiterleitet. Die ständigen Erfolge der U-Boote kommentiert er trocken: "Für sie gibt es nur 2 Dinge, U-Boote und Ziele. Seien wir froh, dass sie unsere Flotte bisher verschont haben." Mit der jetzigen Gefechtsformation ist er zufrieden und auch die Logistik hat bisher funktioniert. Dass sich das Reichsmarineamt über den hohen Verbrauch an Torpedos und Raketen beschwert, stört ihn wenig. Wir sind zum Kämpfen da und nicht, um Munition zu verschrotten. Weniger gefällt ihm, dass das Oberkommando immer mehr Flugzeuge aus seinem Befehlsbereich abzieht. Weil die feindliche Luftwaffe in diesem Sektor weitgehend vom Radarschirm verschwunden ist, heisst das doch noch lange nicht, dass sie nicht mehr existiert.

Befehlsbunker HQ Blue (35/4)

Über die Erfolgen seiner Truppen kann Connétable Herzog Manuel von Heimrad richtig stolz sein. Flotte, Heer und Luftwaffe haben dem Feind bisher schwere Niederlagen zugefügt und dabei nur geringe eigene Verluste erlitten. Aber heute will einfach keine gute Stimmung aufkommen. Luftmarschall Graf von Adlerhorst muss ziemlich kleinlaut mitteilen, dass man vergessen hat, einem Aufklärungsflugzeug rechtzeitig den Rückflug zu genehmigen. Es gilt als vermisst, doch rechnet jeder mit einem Totalverlust.

Wesentlich schlimmer sind jedoch die Nachrichten, die der Verbindungsoffizier zu den Eluminaten soeben verkündet. Diese haben durch einen Überraschungsangriff der Karabiner offenbar fast ihre gesamte 7. Luftlandedivision verloren. Auch durch eifriges Kartenstudium bleibt unerklärbar, wie der Feind in diese Angriffsposition gelangen konnte. Luftwaffe, Luftabwehr und Geheimdienst der Eluminaten schieben sich angeblich gegenseitig die Schuld an diesem Desaster zu. Gerüchten zufolge beschäftigt sich sogar die ISG mit diesem Thema. Da ist es schon fast nebensächlich, dass auch an der Westfront der Feind initiativ geworden ist.

Im Laufe des Tages werden die Nachrichten dann besser. Im Westen wurde von den keineswegs gelähmten Eluminaten ein erfolgreicher Gegenstoß geführt und Feldmarschall von Manstein hat mit seinen Truppen auch im Osten weiter an Boden gewonnen. Dabei konnte ein seltenes Ereignis beobachtet werden. Mehrere Schiffe der Pfuscher fielen vom Himmel, als Abfangjäger der Eluminaten einen RZ-Carrier zerlegten.
Rennreh Offline




Beiträge: 364

02.03.2009 15:49
#14 RE: Blue Antworten
Z70R05 - ein grelles Alarmsignal riss den zuständigen Wachoffizier aus seinem Dämmerzustand. Was, beim Großen Blauen, war denn das nun wieder!! Noch ehe er richtig beieinander war, stürmte auch schon Oberst Gründler in die Kommandozentrale. „Meldung!!!“, stieß er scharf hervor.
Da der Wachoffizier noch immer nicht ganz klar denken konnte, brachte er nur ein Stammeln hervor: „Ja, ähhh ..., Herr Oberst, ähmmm ..., es wurde Alarm ausgelöst!“
Gründler´s linke Augenbraue hob sich, während er seinen Blick von dem Monitor mit dem roten Alarmsignal ab- und dem sitzenden Offizier zuwandte. „Was Sie nicht sagen! Hätten Sie vielleicht die unendliche Güte, noch etwas genauer ins Detail zu gehen?!“
Der drohende Unterton in der Stimme des Obersten riss den Wachoffizier schlagartig in die Realität zurück. Er besann sich kurz und erwiderte: „Es ist offenbar das Signal für ... einen Atomalarm!!!“
„WAS?! Wo wurde der Alarm ausgelöst?“
Der Wachoffizier sichtete kurz die verschiedenen Anzeigen und antwortete dann: „Offenbar auf dem Gebiet der Pythons.“
Gründler war ratlos: „Nutzen die Ferngesteuerten jetzt schon A-Waffen gegen Kleinvölker?“
„Nein, Herr Oberst!“, kam die prompte Antwort, „wie es aussieht, kommt die Strahlung von einer Position, an der vor kurzem noch ein Atomkraftwerk der Python stand.“
Gründler wurde blass...

Z70R06 - Krisensitzung im saxonischen Hauptquartier.
General Trax sprach vor dem versammelten Führungsstab: „Also, meine Herren, wie es aussieht, haben Kampfhubschrauber und Raketenpanzer der Eluminaten ein AKW der Pythons angegriffen, bis die Außenhülle des Reaktors zerbrach. Es wurde eine Kettenreaktion ausgelöst, die das gesamte Gebäude in Schutt und Asche gelegt hat. Es kann getrost von einem gezielten Schlag gesprochen werden, denn es waren mehrere, gut gezielte Raketen, die den Reaktor trafen. Der Kern fraß sich innerhalb von Minuten durch die Planetenkruste. Die Umgebung wurde instabil, brach in sich zusammen und Lava strömte aus der entstandenen Spalte. Die Erscheinung hat deutliche Ähnlichkeit mit dem sogenannten Atombrand der SY. Was es aber hier in unserem speziellen Falle tatsächlich ist, lässt sich momentan noch nicht mit absoluter Sicherheit sagen, da sich kein Einheitenführer, der auch nur halbwegs bei Trost ist, in die nähere Umgebung der Erscheinung wagt.“
„Tritt noch Strahlung aus, Herr General?“, kam eine Zwischenfrage aus der hinteren Reihe.
„Offenbar nicht.“, antwortete Trax. „Es gab nur eine kurze Strahlungsspitze, als der Reaktor zerbarst. Da sich der Reaktorkern inzwischen in mehreren Kilometern Tiefe befindet, ist mit einer weiteren Verseuchung nicht zu rechnen. Meine Herren; dieser Krieg hat eine neue Dimension erlangt... !“

Z70R09 - neuerliche Krisensitzung im saxonischen Hauptquartier.
General Trax blickte in die Runde der versammelten Offiziere und Wissenschaftler: „Was gibt es Neues, meine Herren?“
Einer der Wissenschaftler erhob sich und ergriff das Wort: „Nun, General, wie es aussieht, breitet sich der Lavabrand mit rasanter Geschwindigkeit aus. Soeben erreichte er die Nordküste des Python-Landes. Mit großem Bedauern muss ich Ihnen mitteilen, dass flaches Wasser die Erscheinung nicht zum Stehen bringt.“
Ungläubiges, entsetztes Gemurmel erfüllte den Raum. Als wieder Ruhe eingekehrt war, fuhr der Mann im weißen Kittel fort: „Wenn wir nichts dagegen unternehmen, wird der Lavabrand das gesamte nördöstliche Festland Blue´s verwüsten. Mehrere Gebäude der Python sind ihm bereits zum Opfer gefallen und weitere werden mit Sicherheit noch folgen.“
„Was können wir dagegen unternehmen?“, fragte Trax.
Der Wissenschaftler überlegte kurz, ehe er antwortete: „Momentan nicht allzu viel! Gebäude und Wasser halten die Erscheinung ja nicht auf. Möglicherweise, ich betone: möglicherweise, könnten Lavawälle helfen.“
„Und wo sollen wir die hernehmen?“, fragte der General. „Wir selbst haben in der Gegend kaum Einheiten und die Pythons sind nach den vernichtenden Schlägen durch die Invasoren kaum in der Lage, selbst die notwendigen Gegenmaßnahmen zu ergreifen!“
„Da kann ich Ihnen leider auch nicht weiterhelfen.“, erwiderte der Wissenschaftler, nahm umständlich seine Brille ab und verstaute sie in seiner Brusttasche. „Ich kann ihnen nur dringend raten, so schnell wie möglich etwas gegen diesen Lavabrand zu unternehmen - ansonsten wird von der Basis der Python nicht allzu viel übrig bleiben.“
„Vielleicht,“, mischte sich ein Hauptmann in die Debatte ein, „wenn wir alles zusammenfassen, was wir an brauchbaren Einheiten in der Gegend haben und die Python hastig ein paar Baufahrzeuge herstellen, die in der Lage sind, Schützwälle zu errichten?“
„Das könnte funktionieren - wenn Sie schnell genug handeln!“, antwortete der Wissenschaftler.
„Und was wird mit dem Gebiet westlich des Brandes?“, fragte Gründler. „Dort stehen keine Einheiten der AoB und die Invasoren werden uns wie die Hasen abschießen, wenn wir auch nur versuchen sollten, dort mit Hubschraubern oder ähnlichem zu landen!“
„Solange die Invasoren dort sitzen, können wir nichts tun!“, meinte Trax.
„Dann wird der Brand den gesamten Westteil des Pythonterritoriums vernichten!“, fasste der Wissenschaftler zusammen, ehe er sich zum Gehen wandte.
Angefügte Bilder:
z70r5.jpg   z70r6.jpg   z70r7.jpg   z70r9.jpg  
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

14.04.2009 07:12
#15 RE: Blue Antworten

Die Kämpfe dauern an!
Es scheint ein Stellungskrieg zu werden.
Die Ansäßigen Siedler mussten schwer einstecken, die Invasoren haben jedoch auch diverse Einheiten verloren.

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
Die neue Kostenformel wird alle tauchenden "nichtSchiffe" deutlich teurer machen.

Dude Offline



Beiträge: 1

20.05.2009 16:05
#16 RE: Blue Antworten
Hier spricht Achim Münch vom saxon. AoG Nachrichtensender>Prawda<

Unser oberster Propagandaminister J. Rennreh wandte sich vor wenigen Minuten mit folgenden Tonbandaufnahmen an das saxon. Volk und unsere verbündeten Völker Lemurer, Karabiner, Phyriten, Tau-Merpha bzw. aus Liga und GoH. Die Aufzeichnungen stammen direkt aus dem gegenerischen Contra Commandobunker(CU) des rohan.- eluminat. Invasors hier aus dem Norden unseres Planeten.

Zu hören ist eine Männerstimme die folgenden Reggaetext summt bzw. singt. Unsere Geheimdienst-Abt. geht davon aus, dass es sich herbei um die Orginalstimme des rohan. Oberbefehlshabers Maewin handelt.

Blue, 30. April 2009
(gesungen)
Ich hock in meinem Bonker im Nordmeer Blueurin
ich hab´ Blausäurekapseln und genug Benzin
Die Luftflotte ist futsch, die Marine, das Heer
der zweite Bluekrieg macht keinen Spaß mehr!

Kapitulation?! - Nö, da halt nichts davon
ich habe über mir 3 Meter Stahlbeton.
Kapitulation?! - Nö, nö mir bleibt noch mein Hund Rennreh
und ne Flasche Chantré.

Ich bin mit 53 Ländern im Kriegs-zu-stand
und die bomben nicht auf AoG, sondern auf unser Land
Diese AoB Bomberverbände nerrr-v-en, weil sie
nicht nur Bomben, sondern Bombenteppiche werfen.

Keiner hört mehr auf mich, jeder macht was er will
und hinter allem steckt diese Scheiß-AoB...
das tut weh, das tut weh
mir bleibt nur mein Hund Rennreh und ne Flasche Chantré!
[...]
(weiter rohanischer Sprache leise & mutlos gesprochen(übersetzt)>>[i]Vielleicht gewinnen wir den Krieg ja noch...ich bin da ganz zuversichtlich!
<<
[/i]


Die Analysten des vereinten AoB Kommandos kommen aufgrund dieser brisanten Informationen zu dem Schluß, dass das titzotanischen-rohan.-elumin. Expeditionsheer der Contras entscheiden geschwächt werden konnte.
Die enormen Verluste aus den zurückliegenden Flottenkrieg haben offenbar die Kampfmoral ihrer Truppe brechen können...erste Auflösungerscheinungen werden sichtbar.

Die militärische Aufklärungsabteilung zeigt anhand dreier, aus einem titzot. Mititärsatelitten abgefangener Aufnahmen aus dem Zyklus Z 72 (Anfang, Mitte und Ende) deutlich die militärische Schwächung der Contras. Nach dem blutigen Abwehrkämpfen ist die Bluesektion der Contraflotte bereits entscheident dezimiert, während die Schiffslinien weiter dicht gestaffelt standhalten.

Dies war Achim Münch vom AoG Nachrichtensender >Prawda<
Angefügte Bilder:
Blue EndeZ72.jpg   Blue Z72R3.jpg   BlueMitteZ72.jpg  
Maewin Offline



Beiträge: 20

20.05.2009 20:13
#17 RE: Blue Antworten

Was erlauben Saxonier ??! Die AoB haben auf Blue gekämpft wie Flasche leer

Rennreh Offline




Beiträge: 364

22.05.2009 13:51
#18 RE: Blue Antworten
Stellungnahme der Saxonier:

1. wir dementieren jegliche Beteiligung an einem Senders namens >Prawda<

2. ein Korrespondent namens "Achim Münch" ist uns nicht bekannt.

3. die Darstellungen des Senders >Prawda< sind über alle Maßen hinweg verzerrt - die angeblich abgefangenen Satelitenbilder nachweislich überarbeitet. So fehlen z.B. die Horden von Tauchern, die dem sax. Festland gegenüberstehen und den Flottenverband der Titzos vor einem Schlag der sax. Luftwaffe bewahrt.

4. die aktuelle Situation stellt sich etwas anders dar: Die Frontline des Gegners ist gefestigt. Erst kürzlich zählte unsere Aufklärungsabteilung auf gegnerischer Seite nicht weniger als sage und schreibe 33 (in Worten: Dreiunddreißig) titzotanische U-Boote der Victoria-Klasse. Inzwischen sind auch die Raketen-U-Boote der Contras am Schauplatz des Geschehens eingetroffen, die vor einiger Zeit bei einer angeblichen Kräftegegenüberstellung seitens der aufzählenden Titzos, vermutlich "versehentlich", unter den Tisch gefallen waren.

5. Offenbar soll dieser plumpe Versuch lediglich dazu dienen, die angeblichen "Underdogs" der Contras mal wieder als die haushoch unterlegenen darzustellen und mittels großflächigen Herumjammerns diverse andere Völker und ISG-Offiziellen von ihrem schon als unmenschlich zu bezeichnenden Leiden zu überzeugen. Bei den Malanern gelang ihnen dies ja bereits auf eindrucksvolle Weise.

6. Nachtrag:
Inzwischen konnte der Standort des Senders >Prawda< lokalisiert werden! Die Experten sind sich sicher, dass er irgendwo im Nordosten Thalis liegen muss. Die veralteten Uniformen der auf der angeblichen Pressekonferenz dargestellten sax. Soldaten, sowie die des schlecht gecasteten Schauspieler, der wohl General Rennreh darstellen sollte, weisen ebenfalls recht eindeutig darauf hin, da diese in sax. Militärkreisen bereits seit der Evakuierung Thalis nicht mehr getragen werden.
Maewin Offline



Beiträge: 20

22.05.2009 15:10
#19 RE: Blue Antworten
Jupp! Der Propagandaminister hat gesprochen. Die Wortkreation haushoch unterlegen kannte ich auch nicht. ;)

Nicht vergessen, warum der 2. Supporter (Mala)gemäß ISG Regeln auf Blue ist. Da kann die AoB noch so sehr Lügen aus dem Geschichtensack zaubern. AoB kämpft ja nicht unter einer 2:1 Überlegenheit...bzw. eine Stärkevorsprung von mehr als 2.ooo. [Merpha (Saxon+Haris(GoH)+Tau vs. Marla) genau dasselbe Bild.]
Ihr bekommt es nicht in den Schädel. Weil ihr genau so antretet, bekämpfen wir euch! Wir lassen uns davon nicht einschüchtern. Bei uns funktioniert das nicht!!!

Obwohl ihr steht ja auf Blue nur rum, kämpfen tut ihr trotz der Überlegenheit nicht. Wir als unterlegende Partei müssen ja auch noch zu euch kommen. Okay, auch das nehmen wir auf uns. Wir wußten schließlich auf was wir uns eingelassen haben.

Schon blöde für euch Großallianz-NAP-Spieler, dass ihre DIESE Invasion nicht einfach aussitzen könnt. Denn seid gewiß, solange diese Contrasektion unserer 3 Völker auf Blue noch eine Waffe halten kann werden wir euch auch bekämpfen.
Euch und eure elende selbstzufriedene Geisteshaltung jedes andere Volk mit euren Massenheeren nach Belieben erdrücken zu können. UND dabei noch mit anderen Supermächten wie bsw. GoH langfristige Absprachen & Nicht-Angriffs-Pakte (NAP) eingehen.

Wo ist denn das selbstzufriedene Lächeln geblieben? Das folgende Nachricht zu kommen ließ

In Antwort auf:
" Wie ?! Ihr evakuiert nicht? Obwohl ich(Rennreh) mit meinen Truppen von Conaris komme und nun in den Bluekampf eintrete? Das freut mich! Ehrlich!"


Aber das Reden und Erklären hatten wir schon. Die Zeit des Redens ist vorbei. Es haben sich nur für diesen Kampf unabhängige Völker eingefunden, die dieser Elefantenhochzeit von AoB/GoH mit ihren über 20.000 Stärkepunkten nicht noch im Zyklus 100 als DAS Allianzimperium sehen wollen...ein Imperium, das nach goodwill ein Volk dulden oder vertreiben kann.

Ihr seid zu mächtig, zu groß geworden.
Die Bequemen unter den Völkern ordnen sich willig unter euch ein. Andere unterstützen euch. Andere suchen im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Kampf und finden Mitstreiter um das Unmögliche möglich zu machen. Faktum!
Maewin Offline



Beiträge: 20

23.05.2009 19:00
#20 RE: Blue Antworten
+++Newsticker+++Flottenoberkommando Sektion Blue startet Operation >>Kursk<<+++Im Morgengrauen gingen unter Funkstille frische titzo-rohan. Flottenverbände in Angriffsposition +++ 4.37Uhr MNZ - Die rohan.Flotte geht unter Turbinenvollast auf Feindkurs und eröffnet das Feuer auf die lemurische Ostflanke der AoB+++Unter starkem Abwehrfeuer verbuchen die jungen Rekruten auf Sichtweite folgende Abschüsse:2xA-Sat/1xSpy-Sat/1xEEL/1xTauchrobot/3x Elite-Bumbelbee+++ENDE+++
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz