Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 2.155 mal aufgerufen
 PBP-Regelwerk
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Grom Offline




Beiträge: 1.069

05.06.2009 09:13
#21 RE: Einsteigerplaneten Antworten
Es ist genug Platz für Kolonien da da sich kaum einer mal wirklich traut eine Kolonie zu gründen.

Platz für Heimatbasen und damit für Neuspieler ist sehr wenig da!!

Wer Neueinsteigerplaneten nicht für erforderlich hält sollte sich mal das Absprungverhalten bei Neuen in den ersten Tagen von 50% anschauen.
Gerade die Leute die Abspringen sind es dann die den Altspielern die Zeit rauben weil sie sich nicht mal die Mühe machen sich abzumelden.
Selbst auf Nachfragen reagiert da keiner.
Wenn dann auf einem Planeten auf dem gerade gekämpft wird wegen solcher Neuen die sich das nur mal anschauen wollten Runden unnötig ausfallen dann ärgert mich das ungemein.

Meiner Meinung nach wären Einstiegsplaneten auf denen man in jeder Runde einfach einsteigen kann mal mitspielen kann und sich zusätzliche Einheiten für zB. den richtigen Start auf einem anderen Planeten zusammensucht genau das richtige.
Warum also nicht einfach den Spielern ein spezielles Startset geben das gelöscht wird sobald sie von dem Planeten verschwinden.
Alles was sie in der Zeit bauen, mit eigenen Einheiten an Erfahrung sammeln usw. können sie mitnehmen.
Das geht ganz einfach wenn man eigene ID Bereiche für Startset Einheiten generiert.

Dann braucht der SV nur zum Rundenanfang einen POD einfügen und fertig.
Jeder Spieler muss sich dann die Gebäude die in der Runde davor evt. ein anderer Neuspieler hatte der aufgehört hat und vom SV auf Neutral gestellt und resettet wurden wieder einnehmen.

Ein POD und 5 Hacken bei Spieler Reset klicken ist nicht zuviel verlangt.
Dann hab ich in 1 min einen Startfähigen Spielerplatz und der Spieler kann dann seine erste Kolonie erobern.
Lange hinter SVs hertelefonieren ob noch Startplätze bei ihnen frei sind ist dann auch nicht nötig.
Einfach die Map parallel starten da wir sie als künstliche Monde der ISG deklarieren und die ISG diese dann nach belieben "nachbauen" kann.
Es werden dann auch kleine Karten sein.

Diese Kolonien kann man den Spielern dann auch solange lassen bis sie über x Stärke haben oder eben eigene Kolonien auf anderen Planeten gründen wollen zB. weil es auf anderen Planeten ein höheres Förderlimit gibt.
Generell könnte man die Ressourcen auf diesen Planeten fix über Gebäude vorgeben so dass sie schon limitiert sind weil keine Ressourcen sonst im Boden liegen.

Die Kolonie dient damit nur dem Kampf, lernen von Infrastruktur und Ausweiten der Basis sowie sammeln von zusätzlichen Material durch Wracks,Lumbercamps usw..

Im Gegensatz zu den Tutorialmaps soll es sich dabei aber um völlig PBP taugliche Planeten handeln (bis auf die Ressourcen im Bode) und sie sollen auch als abgewerteter Kolonieplatz betrieben werden können.
Auf diese Monde wird einfach ein Anflugverbot deklariert so dass auch niemand dort kämpfen kann der da nicht hingehört.
Wer den Planeten verlässt kann das nur mit nachgebauten Einheiten und nicht mit den Neueinsteiger Startseteinheiten.
Das heisst man kann forschen,Material und Einheiten bauen und die HB oder eine zweite echte Kolonie mit versorgen und hat trotzdem immer nur einen Gegner vor Ort der ähnlich stark/schwach ist.

Achja wer glaubt Duelle könnten das auch abdecken, es ist gerade wieder ein Neuspieler ausgestiegen der weil er weniger Einheiten aus dem quasi Duell mit nach PBP nehmen konnte als er geglaubt hat zu bekommen.
Das er noch ein Startset bekommt und die Auswertung das auch erst am Ende des nächsten Zyklus zeigt dass er dann schon 500 Stärke hat als Neuspieler der gerade nur kurz gequestet hat hat er schon nicht mehr mitbekommen.
Er hat nur gesehen so wenig Stärke und das obwohl ich schon gespielt habe ... und weg war er.

Wer PBP spielen will möchte direkt von Anfang an eine Basis haben und seine Erfolge für später mitnehmen und nicht schon wieder neu anfangen nachdem das "Duell"/"Tutorial" rum ist.
Es will auch keiner seine Einheiten erst einsammeln müssen.
Nicht umsonst hat sich bisher kein Neuspieler gemeldet der das "Ich will Tutorial" angekreuzt hat.

Deswegen den Einstiegsplaneten und alles was man nachbaut nimmt man mit, auf der HB bekommt man ohnehin noch sein Startset.
Das auf dem Einstiegsplaneten wird ja verschrottet wenn man diesen aufgibt bzw. darf den Planeten nicht verlassen.
Die Neueinsteigerkolonie kann man weiterbetreiben solange man will aber eben nur mit begrenzten Förderlimits.
Wer also später wirlich wachsen will muss schon echte Kolonien gründen aber man hat immer eine kleine Kolonie die man sicher halten kann (da keiner dort anfliegen könnte).
Und wer versucht den Planeten nur für sich zu gewinnen der muss damit rechnen dass es immer neue Spieler mit immer neuen PODs geben wird.
Es lohnt sich also nicht alles in die Kolonie reinzupumpen da der Gegner einfach respawnen kann.

Wer eine HB gründet der verliert das Recht auf die Kolonie Neugründung auf dem Einstiegsplaneten.
Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

05.06.2009 10:18
#22 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Für mich als Neuspieler klingen Grom's Argumente sehr schlüssig.
Da es auch keinen direkten Einfluss auf das laufende PBP hat, sollte man es einfach ausprobieren.
Falls es nicht angenommen wird oder sich doch gravierende Nachteile herausstellen, kann man das Thema einfach wieder abschaffen.


Gruß

Tokei Ihto

Cataldo Offline



Beiträge: 205

05.06.2009 12:50
#23 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Zitat von Grom
Es ist genug Platz für Kolonien da da sich kaum einer mal wirklich traut eine Kolonie zu gründen.



Ich habe ja nun gerade eine Kolonie gegründet, muss aber sagen, damit habe ich mich schwer getan. Auf der Suche nach einem Kolonieplatz sind mir viele Planeten aufgefallen, auf denen sich mindestens 2 dicke Fische praktisch über die ganze Karte ausgebreitet haben. Auf so einem Planeten gründen weder ich noch sonst ein Neuspieler eine Kolonie, das sind TOTE Kolonieplätze.
Von daher muss ich sagen, es gibt gar nicht soviel Koloniplätze.

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

Exar-Kun Offline



Beiträge: 242

05.06.2009 13:08
#24 RE: Einsteigerplaneten Antworten
Ich finde das ist eine wirklich wirklich gute Idee.

Was bei PBP einfach fehlt ist eine gewisse Einsteigerfreundlichkeit.
Es kann einige Zeit dauern bis man eingebaut wird, Rückmeldungen bekommt und dann "letzendlich" spielen kann.
Erstmals muss man sich durch tonnen von Texten wie Regeln und faq's sowie Docus zum Spielinhalt arbeiten.
Zeitaufwändig und Intensiv ist das Ganze.

Man wird von größeren Spielern bedrängt und unter "Druck" gesetzt.
Anfragen im Forum werden des öfteren mit "unschönen" oder unnützen Antworten kommentiert.

Vielen geht da einfach der Spielspaß verloren und sehen keinen Sinn soviel Mühe und Aufwand in das Spiel zu stecken.

Die einfache aber geniale Idee von Atreides und vorallem das sehr gut ausgearbeitete Konzept von Grom, schreien förmlich danach umgesetzt zu werden.
Itaker Offline




Beiträge: 148

05.06.2009 13:33
#25 RE: Einsteigerplaneten Antworten
ich bin mir der Ausführungen aus der Sichtweise eines SV mehr als einverstanden..
denn
Zitat von Grom
Es ist genug Platz für Kolonien da da sich kaum einer mal wirklich traut eine Kolonie zu gründen.

Da stimme ich zu, ich bin auch auf der suche eine geeignete Kolonieplatz, es sind viele planeten mit nur (meistens alteingesseren) 2 Siedler und es ist eben schwer ein alteingesseren sozusagen aus dem zuviel in Anspruch genommene Territorium zu "vertreiben"

In Antwort auf:
Warum also nicht einfach den Spielern ein spezielles Startset geben das gelöscht wird sobald sie von dem Planeten verschwinden.



Nun ich wurde weiter gehen ... man sollte gleich mit (für den unmitelbaren Kampf gestärtkten) eigenen Startsets anfangen, und dann diese wenn man diese Kolonie verläßt weiter nehmen, dafür sprechen meine Erachtens 3 Gründe dafür:
1) jeder gewonnen Kampf ist eine Motivationschub, und es ist schon mit eine gewisse Stolz verbunden "erfahrerene" Einheiten zu haben, diese zu verschrotten, wäre eine aus der Sicht der Spieler unfair und verschwenderisch AKT
2) Wenn man mit geliehen einheitenen spielt (siehe Quest..) spielt man anders als wenn die eigene sind
3) als willkommen Nebeneffekt: Wenn ein Neue spieler schon erfahrene Einheiten im Petto hat, ist er keine leichte Beute mehr für erfahrene Spieler

In Antwort auf:
Diese Kolonien kann man den Spielern dann auch solange lassen bis sie über x Stärke haben oder eben eigene Kolonien auf anderen Planeten gründen wollen zB. weil es auf anderen Planeten ein höheres Förderlimit gibt.
Generell könnte man die Ressourcen auf diesen Planeten fix über Gebäude vorgeben so dass sie schon limitiert sind weil keine Ressourcen sonst im Boden liegen.

Dasi ist einen guten Ansatz, jemand der wachsen will muss eben in die weiten unendlichen Welt.. man konnte eine Tech obergrenze auf die kolonie festlegen

In Antwort auf:
Wer PBP spielen will möchte direkt von Anfang an eine Basis haben und seine Erfolge für später mitnehmen und nicht schon wieder neu anfangen nachdem das "Duell"/"Tutorial" rum ist.
Es will auch keiner seine Einheiten erst einsammeln müssen.


Das spricht auch dafür den Startset gleich vom Anfang zu geben und nicht mit geliehene einheiten zu kämpfen

In Antwort auf:
Wer eine HB gründet der verliert das Recht auf die Kolonie Neugründung auf dem Einstiegsplaneten.

Was ist aber mit dem aktuellen neue sopieler die schon eine HB haben? können dort trotzdem eine Kolonie haben und sich eben mit gleichstarken zu messen?

Was noch Wichtig wäre..
diese Planete sollte wirklich NUR neue Spieler überlassen werden, kein alter fuch mit 2 Account, das sollte man bestätigt bekommen und mir Rauswurf fahnden...

FAZIT:
Einsteiger Planeten können das PBP Universum neue engagierte und GUTE Spieler hergeben, es kommt zu wenigere Austritte und wenigere Reibereien zwischen alt und neuespieler..
der Aufwand wird geringer...die Befragung hier zeigt eine grosse Interesse der Neue spieler auf diese Weise erstmal zu spielen, lieber GAMER Erhöht unsere Wünsche... gib uns 1-2 Planeten frei, jeder von uns hat schon mit eine oder andere SV kontakt, wir werden jemand finden der uns auf diesem WEG begleitet und darüber wacht daß das heile vertrautes PBP Universum nicht allzusehr ins Wanken gerät...

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

Grom Offline




Beiträge: 1.069

05.06.2009 13:46
#26 RE: Einsteigerplaneten Antworten
Das eigentliche Startset möchte ich den Spielern erst auf der HB geben.
Auf dem Einsteigerplaneten sollen sie wirklich erstmal nur geliehene Einheiten haben und dann ihre eigenen Einheiten die sie behalten und mitnehmen wollen müssen sie selber bauen.
Dadurch dass man geliehene Einheiten hat ist der Druck weg dass man diese ja verlieren könnte wenn man unvorsichtig vorgeht.
Die Spieler sollen ja bewusst ins Spiel reingezogen werden.
Wer dann Erfahrung für später sammeln möchte kann dies mit seinen selbstgebauten Einheiten machen daran hindert ihn ja keiner.
Man kann ja jede Runde ca. 2 Einheiten bauen und evt. könnte man den Spielern auch einige Einheiten geben die sie später mitnehmen könnten.
Oder der Spieler darf wenn er die Kolonie aufgibt zB. 10 Einheiten in Normal Set Einheiten umwandeln lassen und mitnehmen.
Es sollten aber genug Einheiten dabei sein die eben "verheizt" werden können/sollen damit die Spieler auch Erfahrung sammeln wollen.

Es gibt einige Spieler die ich schon seit Jahren als meine Nachbarn im Spiel habe und die jedesmal wenn es zu Kämpfen kam sich erst einmischen wollten und es dann nach kurzem geplänkel doch haben bleiben lassen weil sie erste Verluste eingefahren haben.
Diese Spieler sind kaum gewachsen weil sie nur in der Basis hocken.
Andere Spieler die ich als SV betreue stürzen sich von einer Schlacht in die nächste und die wachsen trotz oder gerade wegen ihrer Verluste.
Auch bei Verlusten sammelt man Erfahrung für andere Einheiten.
Und wenn man das geschickt macht sind es die nachgebauten die man später mitnehmen kann welche die Erfahrung bekommen.
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

05.06.2009 15:59
#27 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Es lassen sich sicherlich viele Gute Ideen bündeln.

Anmerkungen dazu:
Jemand der keine Ahnung von ASC hat und mit dem Spielprinzip nicht klar kommt oder eh was ganz anderes erwartet hat, wird auch auf einem Newbeeplaneten nicht glücklich werden. (Tutorial soll solche Leute aussieben.)
Ein Newbee wird irgendwann auch mal groß und was dann? Soll er dann im PBP neu beginnen?

Idee:
Kombinierung Tutorial + Newbee Kampfzone

Das Tutorial siebt schon mal die aus, die generell sowas nicht spielen wollen, ohne das PBP bzw. andere Spieler zu behindern. Zum Ende oder während des Tutorial kann der Neuling einen Abstecher zur Newbeekampfzone machen. Ob es in dieser Zone besondere Aufträge gibt überlasse ich da den Leute die das ganze dann betreiben. Auf jeden Fall kann der Neuling unter spezieller Aufsicht des Tutorial SV innerhalb des Tutorial schon mit der Forschung beginnen und seine Einheiten trainieren. Und da das unabhängig vom restlichen PBP ist, auch deutlich schneller ( Mehr Runden in der Woche) Der neuling beginnt dann auch nicht völlig nackt im PBP. Und mit der Zweiteiling, Bau/kampftrupp kann er dann auch 2 gleisig schon seine Basis im PBP errichten, und Erfahrung in der Newbeekampfzone machen.

Das Ganze hat natürlich einen Hacken: Egal was ihr für richtig haltet. Es muß jemand dauerhaft gestallten und pflegen. Solange es niemanden gibt, der sagt, oK ich mache das, und zwar jetzt, wird in der Hinsicht auch nichts passieren.
Leute die etwas dagegen haben gibts iommer und Leute die dann sagen, ihre Idee wäre besser gibts auch immer. (Davon einfach nicht wirr machen lassen).

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Atreides Offline



Beiträge: 78

05.06.2009 17:26
#28 RE: Einsteigerplaneten Antworten

@BananaJoe
Bevor ich etwas anpacke, halte ich grundsätzlich erst den Helm aus dem Schützengraben. Wird mir der Helm in der Hand zerballert, dann behalte ich den Kopf unten und vergesse die blöde Idee, ruft man mir aber von drüben freundlich zu, ich soll mich doch zeigen, und man könne doch über alles reden, dann steige ich natürlich nach oben, um meine Idee zu erläutern.

Zitat von Grom
Wer PBP spielen will möchte direkt von Anfang an eine Basis haben und seine Erfolge für später mitnehmen und nicht schon wieder neu anfangen nachdem das "Duell"/"Tutorial" rum ist.
Es will auch keiner seine Einheiten erst einsammeln müssen.
Nicht umsonst hat sich bisher kein Neuspieler gemeldet der das "Ich will Tutorial" angekreuzt hat.


Das ist, wie ich finde, ein sehr wichtiges Argument. Ich habe die Hauptkampagne gespielt, weil das mit dem Einbau etwas gedauert hat und dabei habe ich ein paar grundlegende Dinge gelernt, aber es ist doch grundverschieden vom eigentlichen PBP. Ich mag auch Duelle nicht so sehr, eben weil ich davon (außer ein bisschen Erfahrung) nix mitnehmen kann.
PBP ist ein Endlosspiel, wie es BI2 zum Beispiel nicht war. Und ich denke gerade das hat doch viele von uns an diesem Spiel gereizt, oder nicht.

Auch was einige andere gesagt haben, kann ich nur bestätigen. Ich habe mich öfter mal nach Kolonieplätzen umgeschaut, aber immer sind da die Altspieler, die Großteile des Planeten bereits besetzt haben. Da mag es für Altspieler Platz geben, (nur haben die ja meistens schon ihre Kolonien) aber ein Neuspieler hat da nix zu lachen.

@Gamer
Wenn ich nicht so wenig Zeit und null Ahnung hätte, dann würde ich das sogar übernehmen.

"Kein Puls, kein Herzschlag.
Wenn sich sein Zustand nicht sehl bald ändelt, diesel Mann ist tot!"

Exar-Kun Offline



Beiträge: 242

05.06.2009 17:57
#29 RE: Einsteigerplaneten Antworten
Ich denke es solltne mehrere SV diese Aufgabe, immer im Wechsel (meinetwegen alle 2 Monate), übernehmen.

Und ich finde es sollen definitiv richtige Planeten sein und keine "Newbie Kampfzonen".
Itaker Offline




Beiträge: 148

05.06.2009 18:20
#30 RE: Einsteigerplaneten Antworten

kann jemand ds Begriff "Newbie Kampfzonen" genau erklären?

Voschlag:
kann jemand der allmächtigen hier ein neuen Planet zu Verfügung stellen?
ich schlage vor diese planet sollte vom 4-5-6 (je nach Planetgrosse) neue Spieler gleich besiedelt werden
wer mit meine idee einverstanden ist, sollte das bitte kund tun..
dann schlagen wir unter uns erstmal die köpfe ein und sammeln Erfahrung

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

Exar-Kun Offline



Beiträge: 242

05.06.2009 18:27
#31 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Einverstanden :)
Nur wie genau stellst du dir das vor?

Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

05.06.2009 18:29
#32 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Auf dem Planeten braucht es ja keine Invasorzonen und keine Koloniezonen geben, somit können alle 6 Startplätze an Neusiedler vergeben werden.
Sowie Grom schrieb, wenn einer kommt, wird er eingebaut. Geht einer wird er gelöscht, kommt einer wird er eingebaut, ...

So ähnlich erlebe ich es gerade auf Celdaar im Quest und es scheint zu funktionieren.


Thema SV:
Wieviel Realzeit am Stück und in welchem Realzeitabstand, muss man denn aufbringen können, damit man ein zuverlässiger SV ist ?

Wird bei so einem Newbie-Planeten dann geich viel, mehr oder weniger Realzeit (vorallem Realzeitabstand) benötigt ?


Gruß

Tokei Ihto

Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

05.06.2009 18:32
#33 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Eventuell kann man ja als ausgleichende Komponente eine KI in die Kartenmitte setzen.
Der wird dann vom SV immer wieder neue Einheiten gegeben, damit sie nie ausstirbt.

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

05.06.2009 18:39
#34 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Hoi,

also eine KI sollte es auf diesen Karten nicht geben, da eine solche im allgemeinem dazu neigt ihre Einheiten "zu verheizen". Es wäre quasi das reinste Tontaubenschießen und das werdet ihr ja kaum wollen, oder?

Auch halte ich nicht viel davon 4-6 HB's auf einer Karte zu platzieren, zum einem hat man dann eher nicht die Chance sich irgendwann einmal relativ viel Sicht aufzubauen und zum anderem dürfte sich das vielleicht vorgesehene Umziehen eher schwer gestalten.

Mein Vorschlag dazu wäre, das ihr lieber loszieht und euch an einem Spieler in eurer Klasse versucht. Möglicherweise geht das dann zwar schief, aber man lernt dabei wesentlich mehr als auf einem Planeten, auf dem mal eben 4-6 Spieler gepackt werden. Mal abgesehen davon, das diese Spieler sich wohl kaum wirklich die Köpfe einschlagen werden, da sie erst einmal längere Zeit damit Beschäftigt sein werden ihre Basis auszubauen ...

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

Itaker Offline




Beiträge: 148

05.06.2009 20:37
#35 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Zitat von Hanni
Hoi,
also eine KI sollte es auf diesen Karten nicht geben, da eine solche im allgemeinem dazu neigt ihre Einheiten "zu verheizen". Es wäre quasi das reinste Tontaubenschießen und das werdet ihr ja kaum wollen, oder?
Auch halte ich nicht viel davon 4-6 HB's auf einer Karte zu platzieren, Mal abgesehen davon, das diese Spieler sich wohl kaum wirklich die Köpfe einschlagen werden, da sie erst einmal längere Zeit damit Beschäftigt sein werden ihre Basis auszubauen ...
Grüße,Hanni


Lieber Hanni keiner hat hier davon gesprochen eine HB aufzubauen, sondern lediglich eine Kolonie, um eben Erfahrungen im allgemein zu sammeln, vielleicht solltest du mal den ganz thread erstmal durchlesen (insbesondere die Beiräge vom Grom die waren sehr konstruktiv..sorry nicht böse gemeint!)

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

Cataldo Offline



Beiträge: 205

05.06.2009 20:40
#36 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Zitat von Itaker

Lieber Hanni keiner hat hier davon gesprochen eine HB aufzubauen, sondern lediglich eine Kolonie


Seh ich anders. Ich habe Tokei (3 Posts über dir) genau so verstanden, daß er eben 4-6 HB auf diesem Planeten installieren will. Ich nehme an Hanni hat das genauso interpretiert.
Also vorsichtig sein mit guten Ratschlägen....

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

Itaker Offline




Beiträge: 148

05.06.2009 20:52
#37 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Also bei den meisten thread geht es hier um Kolonieplätze nicht um Hauptbasen, die sollen ja später kommen wenn die (neue)Spieler weiter bei PBP mitspielen wollen.
Natürlich ist ein tutorial auch eine möglichkeit leuten den spiel näher zu bringen, aber erfahrungsgemäß macht die leute wesentlich mehr spass wenn Sie gegen mensche spielen als gegen der PC... :)

Mein lezze konkrete Anliegen ist ein Planet NUR für koloniegründung Neuer SPieler freizugeben, um eben Kampf und Taktikerfahrungs zu sammeln.

für vorkommende Rechtschteibfehler bitte ich Nachsichtlich zu sein.. :O)

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

05.06.2009 21:17
#38 RE: Einsteigerplaneten Antworten
Kampferfahrungen unter Neulingen sind für den EDIT BY MOD PROPHET - KEINE FÄKALWORTE.

Am besten wäre es für Neulinge, wenn sie sich einer Allianz anschlössen und als Unterstützer für ihre Allianzpartner aufträten. So würden sie vorallem Unterschiede im Aufbau der Armeen erkennen und aus diesen lernen können.

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Cataldo Offline



Beiträge: 205

05.06.2009 21:43
#39 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Zitat von Der irdische WULT
Am besten wäre es für Neulinge, wenn sie sich einer Allianz anschlössen und als Unterstützer für ihre Allianzpartner aufträten. So würden sie vorallem Unterschiede im Aufbau der Armeen erkennen und aus diesen lernen können.



Keine dumme Idee. Aber nehmen die großen Allianzen denn so kleine Mitglieder auf? Oder muss man dafür schon eine gewisse Größe erreicht haben?
Vielleicht sollte ich einfach mal eine Anfrage starten.

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

05.06.2009 22:01
#40 RE: Einsteigerplaneten Antworten

Um es klar auszudrücken. Es wir keine Extrawurst für Neueinsteiger geben, ala, sie können ganz unter sich ihre "Kolonien" errichten. Neue Planeten können gerne diverse Zyklen lang unter Newbeeschutz laufen und für Spieler ab einem bestimmten MI/StI gesperrt werden.

Es wird aber (im PBP!) keine Planeten geben, die generell nur für Kolonien von Neuspieler da sind. Planeten die generell nur für neuspieler gedacht sind, müssen auch von denen die größer geworden sind wieder verlassen werden. Bedeutet konkret, aufgabe der Kolo und umzug, was praktisch ein Neuanfang bedeutet. Und widerspricht der Aussage, dass Neulingen von Anfang an was eigenes haben wollen und behalten wollen.

Im Moment ist das hier ein Sammelsurium an Ideen, Gegenargumenten und Sammelbecken für Zerredungskünstler. wer eine Idee zur Serienreife bringen will, muß sich mit den Problemstellungen, die andere eingebracht haben auch auseinandersetzen und dafür Lösungen anbieten. Ansonsten bleibt es nur eine unausgereifte Idee und wir lamentieren noch in einbem halben Jahr darüber.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Alternatives
Alternatives »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz