Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 83 Antworten
und wurde 2.216 mal aufgerufen
 Einheiten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

28.03.2009 20:09
#61 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

jo der Matindex ist eine sache, aber ich hab da noch einheiten, die ich mit tauchenden "nichtschiffen" befüllen könnte ;)

ich find den ausdruck zu geil :-D

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
Und >Zack< hast du deine Basis erweitert, Sichtbereich auch (hat so der Spielleiter gesagt: Ziel ist...)
(C) Hastrubal 2008!

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

29.03.2009 06:16
#62 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Zitat von GAMER
Die neue Kostenformel wird alle tauchenden "nichtSchiffe" deutlich teurer machen.


IMHO leere Versprechungen!
Ich finde es ist wichtiger auch hier erst mal darzulegen, was das Ziel ist. Alles andere wirkt wie übereilter Aktionismus und sorgt eher für Verwirrung als für Verständnis und Mitarbeit.

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

29.03.2009 11:16
#63 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

In Antwort auf:
Die neue Kostenformel wird alle tauchenden "nichtSchiffe" deutlich teurer machen

Ich weiß gar nicht, ob dieser Ansatz so gut wäre. Golems sind allgemein ja einfache, nützliche und preiswerter Helfer. Warum große Preissprünge zwischen den Golemtypen ?

Wenn nachgebessert wurde, waren es ja meist bei den Eigenschaften?

Das wichtigste Kriterium ist die Trainierbarkeit. Sonst ist keine Schiffseinheit trainierbar.

Tauchroboter:
95er Torpedo >>>bei 12,5% Angriffssteigerung/Level = 213 Punch nach dem Training
480 Armor >>> bei 5,0% Armorsteigerung/Level = 720 Armor nach dem Training

Dieser 213er Robotertorpedo schiesst mit 90% vs. U-Boote = 191 Punch vs. 1000 Armor
Das U-Boote mit 115er Torpedo,aber nur mit 70% vs. GT Dive = 80,5 Punch vs.720 Armor

Als Folge der Taucher und Roboter Massenproduktion erstarrt der Flottenkampf. 2 bis 3 Reihen dieser Tauchroboter/Taucher haben nur den Zweck den Gegner auf Distanz zu halten, damit die CM - U_Boote in Ruhe schiessen können.

Das Schere-Stein-Papier-Prinzip funktioniert hier nicht.
Wasserbomben können Taucher noch halbwegs gut bekämpfen. Aber Torpedos sind viel zu schlecht gegen Tauchroboter. Gamer stellt sich ja keiner Testkarte, um das Problem aufzuzeigen. ;) Ein Blick in die Unitsummary bei Flottenkämpfen sollte aber schon für sich sprechen. 2-4 Dutzend Roboter für jeden sind Pflicht, sonst braucht man gar nicht mitmachen.

Was sollen die Tauchroboter denn sein? Erstschlagwaffe? Defensivlückenfüller? Was ist die Waffe, die Roboter effektiv bekämpfen können? Bei Spielern, die sie einzusetzen wissen herrscht beim Flottenkampf Stillstand und wieder einmal CM Fernbeschuß.

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

29.03.2009 11:45
#64 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Warum "muß" "ich" mich einer Testkarte stellen? Gibts keine anderen Spieler?

Teurer ist wichtig, weil weniger Funktionen = weniger Kosten => noch mehr Einheiten.
Tauchroboter 0 RF mit Torpedo können wir machen, aber das verhindert nicht die 3erReihe Roboter vor den CM Ubooten. Und sie können immernoch im Erstschlag eingesetzt werden.

Die Frage was Taucher/Tauchroboter sein sollen, kann jeder durchdenken und seine Meinung hier rein schreiben.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

29.03.2009 12:04
#65 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten
Ich habe das Thema: Aufwertung von Infanterieeinheiten angerührt, weil ich mal eine richtige Infanterieschlacht möchte und nicht um die Tauchroboter abzuwerten.

Aber gut, wenn man nun von der Logik her den Tauchrobotern statt bisher 3 Torpedo Munition nur 2 Torpedo Munitionsvorrat gibt, wird die Tauchrobotergeschichte sehr viel ruhiger.
Es ist in meinen Augen eine sehr kleine und billige Einheit. Wo soll um himmelswillen ein Taucher 3 Torpedos hinstecken - der wird doch viel zu groß, unbeweglich und zu schwer. Diese Änderung sollte eigentlich schon vollkommen reichen. Ich bin dafür an dem Rad nur einwenig zu drehen, wir können ja bei unserem Treffen ausdiskutieren, wie sich diese Veränderung in der Praxis ausgewirkt hat.
Marla Offline



Beiträge: 721

29.03.2009 12:06
#66 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten
Ich finde zunächst einmal die Fähigheit des Tieftauchens ist eher ungewöhnlich für Taucher und Tauchroboter. Ein U-Boot kann über 1000m tief tauchen, ein Taucher nicht.
Die Einführung dieser Fähigkeit hat die bisher einzige wirkliche Schwäche der Taucher und Tauchrobter zur Nichte gemacht, da Flugzeuge ihre Wasserbomben nur auf einfach getaucht abwerfen können. Dies hat die Massenproduktion eingeleitet und praktisch zur Pflicht gemacht.
Hier kann man Realitätsnachbildung (ich liebe das) und sinnvolles Balancing verbinden...

Tauchroboter sind zudem kleine Kampfeinheiten und das Einheitenbildchen läßt 2 Torpedos erwarten. Was spricht dagegen, das Tauchroboter auch wirklich nur 2 Torpedos dabei haben. Tauchrobter haben im Vergleich zum Taucher den Vorteil, das sie eine Distanz-2-Waffe haben. Sollen sie dafür auch ruhig nur 2 Ammo dabei haben.

Als dritten Punkt, den es zu überlegen gilt, ist die RF-Tauglichkeit. Ich denke aber, das es bei nur 2 Ammo durchaus noch in Ordnung ist.

Als letzten Punkt ist natürlich der Punch und die Panzerung, die aufgrund der Trainierbarkeit nicht nur billig sondern sehr durchschlagend sind.
Vergleiche ich Jagd-U-Boot und Tauchroboter, so bietet derzeit der Tauchroboter den doppelten Punch und gleiche Panzerung bei halbem Preis.
Klar hat das Jagd-U-Boot auch MAM, aber der Tauchroboter braucht es garnicht erst, weil nur halb soviele schießen müssen, um eine gegnerische Einheit zu versenken. Und natürlich können auch normale Jagd-U-Boote gekoppelt eingesetzt werden, wobei die Jagd-U-Boote durch die Roboter anschließend guten Schutz geniesen.

Zusammenfassend würde ich folgende Änderungen für angebracht halten:
- Taucher und Tauchroboter werden wieder, wie früher, nur einfach tauchfähig (kein tieftauchen => empfindlich gegen Wasserflugzeuge/-helis)
- Tauchroboter erhalten nur noch 2 Ammo (statt bisher 3)
- Punch von Tauchrobotern von 95 runter auf 70
- Armor von Tauchrobotern -50
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

29.03.2009 12:09
#67 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Was ich hier übrigens recht interessant finde, ist das verbreitete "Iher müsst spielen, wie ich mir das denke!"-Syndrom.
Wenn eine Einheit eine Fähigkeit besitzt wird diese irgendwann auch benutzt.
Wenn jemand eine andere Strategie verwendet, als sich das der Erschaffer des Sets gedacht hat, dann ist das sein gutes Recht. Sicher gibt es hier die Lösung das Set solange umzugestalten, bis nur noch die ursprüngliche Strategie spielbar ist, aber was, wenn daraufhin eine neue Strategie entsteht? Wieder eine die effektiver ist als die geplante?

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Marla Offline



Beiträge: 721

29.03.2009 12:13
#68 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten
Zitat von Der irdische WULT
Was ich hier übrigens recht interessant finde, ist das verbreitete "Iher müsst spielen, wie ich mir das denke!"-Syndrom.
Wenn eine Einheit eine Fähigkeit besitzt wird diese irgendwann auch benutzt.
Wenn jemand eine andere Strategie verwendet, als sich das der Erschaffer des Sets gedacht hat, dann ist das sein gutes Recht. Sicher gibt es hier die Lösung das Set solange umzugestalten, bis nur noch die ursprüngliche Strategie spielbar ist, aber was, wenn daraufhin eine neue Strategie entsteht? Wieder eine die effektiver ist als die geplante?

Es ist aber nun einmal das Ziel, das nicht eine einzige Einheit alle anderen ersetzen soll. Massive Einheitendominanzen einer einzigen Einheit sollen nicht der beste Weg zum Erfolg sein. Wenn in einem Flottenkampf mehr Tauchroboter kämpfen alles andere zusammen, dann läuft doch was schief.
Oder andere würden sagen, dass das Stein-Schere-Papier-Prinzip nicht funktioniert.
Aufgrund des extrem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses geht im Flottenkampf nichts ohne Tauchroboter. Halt eben doppelter Punch und gleiche Panzerung zum halben Preis.
Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 12:27
#69 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten
Ich bin auch dafür, die Taucher und die Tauchroboter auf die erste Tauchstufe zu beschränken! Die zweite sollte den echten Ubooten vorbehalten sein.

Ich finde auch, dass die Taucher/Mechs die echten Uboote komplett entwerten.



PS: Eine "Ihr müsst spielen wie ich mir das denke"-Mentalität wie Wult sie sehen will, kann ich hier nicht entdecken. Im Gegenteil, diese Diskussion empfinde ich als sachlich und zielgerichtet.
Ich hab selber massenweise Divermechs, ich schneide mir hier also ins eigene Fleisch. Wult.

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

29.03.2009 12:39
#70 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Interessant.

Wer sagt eigentlich, dass ich Pro-Tauchroboter bin?
Die Mentalität ist jedoch dennoch da.

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 12:42
#71 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten
In Antwort auf:
Wer sagt eigentlich, dass ich Pro-Tauchroboter bin?


Niemand. Auch ich nicht.

In Antwort auf:
Die Mentalität ist jedoch dennoch da.


Ehrlich? Beweis?


Btw. OT

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

29.03.2009 12:44
#72 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Zitat von Prophet
In Antwort auf:
Wer sagt eigentlich, dass ich Pro-Tauchroboter bin?


Niemand. Auch ich nicht.

In Antwort auf:
Die Mentalität ist jedoch dennoch da.


Ehrlich? Beweis?


Naja, ich muss Wult da schon recht geben!
Es war auch in der Vergangenheit so, das eine Einheit jedes mal gändert wurde, wenn heraus kam, das sie doch auch noch zu was anderem gut ist, als das was sie eigentlich können sollte.

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
Die neue Kostenformel wird alle tauchenden "nichtSchiffe" deutlich teurer machen.

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 12:46
#73 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Schon, aber in dem Fall ist es ja wirklich so, dass Diver/Mechs die Uboote ersetzen.

Oder?


Sollen sie das?

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

29.03.2009 12:49
#74 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Also ich finde nicht, das sie die UBoote ersetzen, diver sind doch wesentlich langsamer als U-Boote. Es gibt auch U-Boote die auf 3 Felder schießen oder RF haben!
Mit denen solltest du doch vertraut sein ;) Ist ja das Set das du spielst....

Aber es stimmt auch, das Diver eine Plage sind für U-Boote, das kann ich nicht abstreiten

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
Die neue Kostenformel wird alle tauchenden "nichtSchiffe" deutlich teurer machen.

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 12:55
#75 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Ja MK4 kann den Divern Kolosse entgegensetzen. Deswegen wären mir die Diver ja relativ egal. Wieso nehmt ihr an ich argumentiere nur für mich?

Die anderen Sets können das übrigens nicht.

Außerdem haben Jagduboote ein Problem wenn Diver im Weg stehen. Diver, die per Heli transportierbar sind, trainierbar sind, zigmal billiger sind...das kann doch net sein!

Das hat nix mit "Einheiten der eigenen Spielweise anpassen" zu tun, wie hier von manchen böswillig unterstellt wird - sondern damit, ein Balancingproblem zu lösen.

Ich kann mit ein paar billigen Divern das Meer total blockieren. Hab ich auch auf T4 schon ansatzweise gemacht. Am besten ist die Kombo Diver-Koloss. Das wars dann für den Gegner.

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

29.03.2009 13:21
#76 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Ich finde es für meinen teil übrigens sehr störend, dass die U-Boote eben viel zu wenig Spritt haben. Es sind zumeist Kurzstrecken-UBoote, die um die eigene Flotte im Kreis fahren können und sie unterstützen dürfen. Das hat damals bei der kaiserlich japanischen Marine schon nicht so richtig funktioniert. Mir kommen UBoote bei ASC einfach nen bissel behindert vor, auf der anderen Seite sind die Ozeane nicht so groß, dass man sich drin verlieren könnte. :-(

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Ares Offline




Beiträge: 417

29.03.2009 15:03
#77 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Also zum einen ersetzen die Taucher die U-Boote, schon erkennbar daran, dass sie so zahlreich sind und immer in der ersten Reihe mit dabei, eben weil sie billig und effektiv sind.
Die Änderungen, die Marla hier vorgeschlagen hat finde ich die richtige Richtung, auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, ob es nicht fast ein wenig viel ist.
Den erwünschten Effekt, die Dive-Mechs ihrer vorrangigen Rolle als Verteidigungswall und Ersatz für die Jagduboote zu berauben hätte es auf jeden Fall.

Das Schere-Stein-Papier-Prinzip funktionier auch bei den Tauchern nicht so richtig, das ist zwar bei den U-Booten auch schon ein bisschen weniger krass aber wenigstens nur im tiefen Wasser.
Das beste gegen U-Boote sind Helis/Flieger im flachen Wasser und Tauchroboter im tiefen Wasser, das beste gegen Taucher sind Jagduboote, gegen Tauchroboter hingegen ist meines Wissens im tiefen Wasser kaum ein Kraut gewachsen, mit Koloß kommt man ihnen bei, das ist aber sowohl langsam und ungleich teuer als auch auf ein Set beschränkt.
Sonst fällt mir echt keine Einheit ein, die einer Linie Tauchroboter auf RF gefährlich werden kann, wenn einer eine weiß, dann soll er sich melden, ansonsten müsste hier nachgebessert werden.
Zum einen am Punch und zum anderen vielleicht an der Wirsamkeit der U-Boote gegen sie.
Wenn sie schon RF schießen dürfen, dann sollte sie wenigstens nicht lange halten, oder umgekehrt als Offensivwaffe ohne RF, dafür aber ähnlich viel aushalten wie jetzt und damit nur noch als Bremsklotz zu verwenden wenn sie nicht selbst schießen.

Weniger Punch, bisschen weniger Panzerung, weniger Munition, kein RF oder deutlich weniger Panzerung.
So wäre mein Vorschlag.

Wenn ich mir einen Tauchroboter der GT-Reihe vorstelle, dann denke ich an ein Ding, das vielleicht so groß ist wie ein größerer PKW, wenn sowas von einem Torpedo getroffen wird bleibt nicht viel übrig.



Don't feed trolls!

Excalibur Offline




Beiträge: 1.317

29.03.2009 15:26
#78 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten
Also ich glaube wir sind uns bei den Tauchern alle einig.

Aber das Thema hieß eigentlich "Aufwertung von Infanterieeinheiten".
Wo sind denn jetzt meine großen Infanterieschlachten ?

Wir könnten ja in den Städten überall eine Baumöglichkeit für einen Mini-Roboter zulassen.
Roboter sind Gegenstände der Zukunft. Sie erleichtern die Arbeit. Wir könnten ja sagen, das die ISG eine Standartversion hergestellt hat und diese kann nun überall in den Städten billig nachgebaut werden.

Beispiel:
Der Arbeitsroboter. Sein Ursprung liegt im slawischen Wort robota, welches mit Arbeit, Fronarbeit oder Zwangsarbeit übersetzt werden kann.
Einsatzmöglichkeiten:
Ausheben von Schützengräben, das Aufspüren, Entschärfen oder Sprengen von Minen. Bau von Feldwegen.
Bewaffnung allerdings nur mit einer = Pistole bzw. einer Bombe ?
Redhorse Offline



Beiträge: 479

29.03.2009 15:29
#79 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

Die hier angeführten Gründe für eine Abwertung der Tauchroboter finde ich richtig. In Duellen allerdings zeigt sich schnell, daß Tauchroboter keine Überwaffen sind, sobald das Training wegfällt. Von daher sollte man den ganzheitlichen Ansatz weiterverfolgen, das Training im PBP komplett abzuschaffen, wie das im Zuge der Umstellung des Erfahrungssystems schon diskutiert wurde. Da das wahrscheinlich nicht sofort realisierbar ist, kann man als Sofortmaßnahme das Tieftauchen bei den Robotern streichen. Dies scheint mir realistisch, da Roboter, die tief tauchen können, ganz erheblichen konstruktionsbedingten Einschränkungen unterliegen müssen, welche ihre Verwendbarkeit im Kampf einschränken sollten (bringt Punkte in Sachen mehr Realismus).
Zusätzlich wäre hier auch noch die Möglichkeit gegeben, eine 2. Unterwassereinheit pro Set zu konstruieren, welche erheblich schwächer als die Standardeinheit ist, aber eben tief tauchen kann. Oder man handelt das setspezifisch. Die einen werden abgewertet und tauchen weiter tief, die anderen bleiben so, wie sie sind und können nur normal tauchen. Könnte man ja ne Umfrage unter den MK1-, MK4-Usern machen, was denen jeweils lieber wäre. Bei den Malanern beispielsweise könnte ich mir sogar vorstellen, daß sie als Wasserratten beide Einheitentypen besitzen.
Aber als primäre Ursache für das Problem sehe ich die Trainierbarkeit.
Nur mal so als Denkanstoß...

Gruß,
Redhorse

95% aller Computerprobleme befinden sich zwischen Tastatur und Stuhl

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 15:56
#80 RE: Aufwertung von Infanterieeinheiten Antworten

@Redhorse: Optimal, find ich super. v.a. das mit dem Aspekt dass das eigentliche Prob beim Training liegt!!

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz