Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 83 Antworten
und wurde 2.444 mal aufgerufen
 PBP-Regelwerk
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

07.04.2009 21:52
Allianzen Antworten

Hallo!

Nach dem Stress habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht.

Magaallianzen also mehrere Allianzen bei denen einzelne Spieler zusammenarbeiten scheinen für den ein oder anderen ein Problem zu sein. Dieses Problem ist offenbar nur zu einem geringen Teil ein auf Fakten basierendes Problem, es ist vielmehr ein gefühlsmäßiges Problem. Derzeit ist es so, dass Spieler Allianzen gründen dürfen wie es ihnen passt, also sowohl feste und dauerhafte als auch kurzfristige.

Ausnahmen sind PU-Set-Spieler, die sich nur mit Spielern des selben Sets allieren dürfen und Solospieler die nur in Sonderfällen eine durch den SV abgesegente kurzfristige Allianzen eingehen dürfen.

Man könnte hier die Regeln dementsprechend verändern, dass Spieler, die einer Dauerhaften Allianz angehören, keine Hilfe eines Spielers, der in einer anderen dauerhaften Allianz organisiert ist, als Supporter haben dürfen.

Das würde das "Megaallianz"-Problem lösen. Allein stellt sich die Frage, ob das sinnvoll ist...

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Tigerking Offline



Beiträge: 365

07.04.2009 22:12
#2 RE: Allianzen Antworten

Dieser Vorschlag löst das Problem vermutlich nicht. Wann ist eine Allianz dauerhaft? Heimliche Absprachen und NAPs können ohnehin nicht erfasst werden. Soll die derzeit stärkste Allianz dadurch die Garantie erhalten, dass sie nie von einem stärkeren Zweckbündnis angegriffen werden kann?

Vor langer Zeit galt einmal die Regelung, dass sich nicht mehr als 2 Spieler auf einem Planeten verbünden dürfen. Man wollte schließlich Kämpfe zwischen Siedlern und nicht nur Invasionen. Das wurde später dadurch aufgeweicht, dass bei einer 3-Allianz diese keinen Supporter einfliegen kann. Nun haben wir sogar eine 4-Allianz. Wenn man das nicht verbieten kann, dann sollte man zumindest spieltechnische Möglichkeiten schaffen, dass auch eine solche Festung erfolgreich angegriffen werden kann. Dafür wäre es aber erforderlich, dass ein 2. Supporter ohne Limitierung die Invasion unterstützen kann. Falls der Stärkeunterschied dann immer noch zu groß ist, dann ist sogar an einen 3. Supporter zu denken. Damit hätte man das Ergebnis, dass auch bei einer 4-Allianz beide Parteien gleich groß sein können. ASC-technisch geht das nur, wenn 2 Spieler die gleiche Farbe bekommen und es dürfte vermutlich lange Spielzüge geben. Wenn man das nicht haben will, dann hilft es wohl nur, wenn ein Siedler zwangsweise neutralisiert wird.

Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

08.04.2009 01:02
#3 RE: Allianzen Antworten

Zitat von Der irdische WULT
Hallo!

Nach dem Stress habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht.

Magaallianzen also mehrere Allianzen bei denen einzelne Spieler zusammenarbeiten scheinen für den ein oder anderen ein Problem zu sein. Dieses Problem ist offenbar nur zu einem geringen Teil ein auf Fakten basierendes Problem, es ist vielmehr ein gefühlsmäßiges Problem. Derzeit ist es so, dass Spieler Allianzen gründen dürfen wie es ihnen passt, also sowohl feste und dauerhafte als auch kurzfristige.

Ausnahmen sind PU-Set-Spieler, die sich nur mit Spielern des selben Sets allieren dürfen und Solospieler die nur in Sonderfällen eine durch den SV abgesegente kurzfristige Allianzen eingehen dürfen.

Man könnte hier die Regeln dementsprechend verändern, dass Spieler, die einer Dauerhaften Allianz angehören, keine Hilfe eines Spielers, der in einer anderen dauerhaften Allianz organisiert ist, als Supporter haben dürfen.

Das würde das "Megaallianz"-Problem lösen. Allein stellt sich die Frage, ob das sinnvoll ist...



Wie wäre es denn, wenn man die Set-Begrenzung der PU-Set-Spieler auf alle Allianzen erweitert ?
Aus meiner Sicht klingt das reizvoll, wenn es keine Vermischung der Sets in Kämpfen geben kann, weil alle im Team das gleiche Set haben.

Mangels vorhandener Kennzeichnung in den Ergebnislisten habe ich nicht nachrechnen können, wie die Stärkeverteilung wäre, wenn nur noch Set-Gleiche Spieler in einer Allianz sein können.
Vielleicht wird das ganze Thema allein dadurch schon ausgeglichener ?
Zudem sollte Tigerkings Eingrenzung kommen, dass keine Allianzfremden Spieler als Supporter auftreten dürfen.

Und um die stärkste Allianz (die wird es immer geben, egal wie man etwas begrenzt) nicht immer weiter wachsen zu lassen, könnte man noch die Regel hinzu definieren, dass die aktuell stärkste Allianz keine weiteren Spieler aufnehmen darf, bis sie durch eine andere Allianz abgelöst wurde.

Es sollte natürlich beliebig viele Allianzen eines Sets geben können. Darüber entscheidet jeder Spieler selbst, welcher Set-gleichen Allianz er beitreten mag oder ob er gar eine neue gründen möchte.


Gruß

Tokei Ihto


P.S. Vielleicht reicht ja auch schon allein die Begrenzung, dass die aktuell stärkste Allianz keine weiteren Mitglieder aufnehmen darf und dass Spieler aus anderen Allianzen keinen Support für eine andere Allianz liefern darf.

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

08.04.2009 09:11
#4 RE: Allianzen Antworten

Das versuche ich schon seit Jahren durchzudrücken, ohne Erfolg ... Passt nicht in die Denkweise der Spieler. Muß alles und jedes nutzbar und kombinierbar sein.

Begrenzungen können immer irgendwie umgangen werden, deshalb haben wir auch die Planetenbegrenzung aufgehoben. Ich werde z.B. logischerweise nicht die Leute primär angreifen, mit denen ich auch sonst gut kann, solange es noch andere Stressbolzen oder Unbekannte in meiner Ebene gibt. Das ist auch eine Art Allianz, auch wenn sie nicht direkter Natur ist.

Ganz aktuell z.B. Rennreh/Haris , ganz nach dem Motto, Hilfst du mir , dann mache ich dir keinen Stress oder "der Feind meines Feindes ist mein Freund". Es bringt also auch nichts Allianzen zu beschränken, weil das doch immer auf eine andere Weise umgangen werden kann.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

08.04.2009 09:29
#5 RE: Allianzen Antworten

Vielleicht würde es für den Anfang ausreichen Supporter nur aus den Reihen der eigenen Allianz zuzulassen. Zusammen mit der ominösen Vereinbarung (die aktuell eh wie wild ausgelegt wird) könnte man damit evtl. Situationen wie derzeit auf Blue in Zukunft umgehen.

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 10:39
#6 RE: Allianzen Antworten

Grundsätzlich bin ich da durchaus für Begrenzungen.

Nur wenn man Sups nur aus der eigenen Ally zulässt, dann haben größere Allianzen automatisch gewonnen, weil sie mehr Planeten zugleich abdecken können (besonders im Angriff könnten die dann einen oder zwei Spieler so zupflastern dass diesen die Supporter ausgehen)

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/
All your thread are belong to us.

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

08.04.2009 12:30
#7 RE: Allianzen Antworten

Mir war schon klar, dass man die verdeckte Allianz nie verhindern kann.

Ich als Solo-Spieler darf ja auch jeden anderen angreifen, aber ich darf eben nicht mit anderen technisch verbündet sein.
Meine Idee war tatsächlich darauf gerichtet, dass Spieler einer Allianz nicht die Sicht mit Spielern, die nicht Teil der eigenen Allianz sind, teilen sollen dürfen. Dann könnten sie z.B. ihre Truppen nicht mehr gemischt stellen und sich nicht gegenseitig mit RF unterstützen.
Das wäre dann quasi der Preis dafür, dass man sich den offiziellen Schutz einer Allianz verschafft.

Also:

Spieler ohne Allianz:
Nachteil: Er hat offiziell keine festen Verbündeten.
Vorteil: Er kann mit sich kurzfristen einen anderen seiner Art als Supporter dazuholen.

Solospieler:
Nachteil: Keine Allianzen, keine Supporter (außer bei Sonderfällen)
Vorteil: Mehr Einkommen durch eine zusätzliche Kolonie.

Spieler mit Allianz:
Nachteil: Supporter nur aus eigener Allianz, Sichtteilung nur mit Spielern der eigenen Allianz
Vorteil: Schutz und Sichtteilung mit den Spielern der eigenen Allianz

PU-Set Spieler:
Nachteile: Keine Allianzen außerhalb des Sets und nicht alle Spieler im Set sind wirklich Verbündete.
Voteile: Das Set.

So hätte quasi jeder Spielerstatus seine eigenen Vor- und Nachteile. Die indirekte Unterstützung kann und soll damit nicht behindert werden.

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Atreides Offline



Beiträge: 78

08.04.2009 12:58
#8 RE: Allianzen Antworten

Der Vorschlag des ehrenwerten WULT hat etwas für sich. Auch wenn ich ein Neuspieler bin, will ich hier (wie ich es so gern tue) meine unqualifizierte Meinung dazu äußern.
Was nützen all diese Allianzen und Mega-Allianzen? Machen sie das Spiel interessanter? Nein, eigentlich führen sie nur zu jeder Menge Probleme. Die Überlastung von Spielern, Mega-Kriege und ähnliches sind nur einige der Symptome, von denen ich hier mehr als genug gelesen habe. Darüber hinaus ist es für einzelne Spieler schwer sich ihnen zu entziehen. Wer nicht in einer großen Allianz ist, der ist automatisch in großer Gefahr von einer Übermacht überrannt zu werden, da kann er ein noch so ein guter Spieler sein.
Aus diesem Grund werfe ich hier eine weiterführende Frage ins Rennen: Wäre es nicht wünschenswert große Allianzen vollständig zu unterbinden? Würde das den Spielspaß (und darum geht es doch letztendlich) fördern?

Erst danach sollte übrigens die Frage geklärt werden, wie das bewerkstelligt werden könnte.

Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.

Tigerking Offline



Beiträge: 365

08.04.2009 13:13
#9 RE: Allianzen Antworten

1. Allianzen sind nicht statisch, weshalb jede Begrenzung auf Allianzpartner keinen Sinn macht, da jeder Spieler flugs einer anderen Allianz beitreten kann. Vermutlich ginge dann der Trend zu Großallianzen mit über einem Dutzend Spieler. Also das dann offiziell, was wir jetzt bereits verdeckt haben.

2. Allianzbegrenzungen auf setgleiche Spieler würden eine verdeckte Zusammenarbeit nicht ausschließen. Auch ohne share_view sind koordinierte Angriffe selbst auf einem Planeten möglich (s. Gnesho). Außerdem sollte man da nicht außer Acht lassen, dass es immer noch Spieler gibt, bei denen man kaum erkennen kann, welches Set sie eigentlich spielen. Eigentlich hätte man mit dem Handelsverbot seinerzeit einen Zwangsumtausch verfügen müssen. Aber dann hätte das Handelsverbot wohl keine Mehrheit gefunden.

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

08.04.2009 13:13
#10 RE: Allianzen Antworten

Ach und ich dachte die Diskussion über Allianzen wäre gestern beendet worden. Scheinbar existiert doch noch Gesprächsbedarf. :) Auf in die 3. Runde...

In Antwort auf:
Spieler mit Allianz:
Nachteil: Supporter nur aus eigener Allianz, Sichtteilung nur mit Spielern der eigenen Allianz
Vorteil: Schutz und Sichtteilung mit den Spielern der eigenen Allianz



Hier ist Vorteil und Nachteil identisch. Was denn nun ?


In Antwort auf:
PU-Set Spieler:
Nachteile: Keine Allianzen außerhalb des Sets und nicht alle Spieler im Set sind wirklich Verbündete.
Voteile: Das Set.


PU-Spieler gibt es viel weniger. Noch weniger große PU Spieler...man könnte auch sagen als PU Spieler spielt man alleine oder zu zweit gegen den Rest.
Welches PUSet soll den deiner meinung nach so stark bestückt sein, dass es das Fehlen von meheren, großen Allianzspielern kompensiert???

Toby Offline




Beiträge: 468

08.04.2009 13:21
#11 RE: Allianzen Antworten

Zumal die Dinge ja oft nicht so einfach sind.

Z.B. Urlago hier sind 2 Spieler Mitglied einer Allianz ein dritter Spieler ist mit ihnen Verbündet. Es gibt auch noch einen vierten Spieler auf dem Planeten der einer anderen Ally angehört.

So jetzt kommt ein hidden und die 3 Verbündeten gehen gegen ihn vor.

auch der vierte Spieler der möchte mit mischen und gegen den Hidden kämpfen.

Jetzt kommt es zu einem Missverständniss und der Spieler 4 und der Hidden stehen auf einmal auf der selben Seite oder zumindest nach dem Motto der Feind meines Feindes ist mein Freund.

Also was wäre in dem Fall Fair??

und wie sollen Neuspieler gegen ältere wie in diesem Fall bestehen wenn sie nicht überlegen sind???

Exar-Kun Offline



Beiträge: 242

08.04.2009 13:55
#12 RE: Allianzen Antworten

Ich finde da sollte eine gewisse Beschränkung eingeführt werden.
Stark Überlegene Spieler bzw. Spieler-Allianzen dürfen keine erheblich schwächeren Spieler bzw. Spieler-Allianzen angreifen.
Da kann man sich ja dann am Stärke-Index orientieren.

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

08.04.2009 14:56
#13 RE: Allianzen Antworten
In Antwort auf:
Ich finde da sollte eine gewisse Beschränkung eingeführt werden.
Stark Überlegene Spieler bzw. Spieler-Allianzen dürfen keine erheblich schwächeren Spieler bzw. Spieler-Allianzen angreifen.
Da kann man sich ja dann am Stärke-Index orientieren.



Was heißt das im Umkehrschluß? Dürfen dann schwächere Spielerallianzen starke Spieler(Allianzen) auch nicht angreifen ?

Ihr wartet immer das jemand alles regelt. Die Steuer, die die Differenz zu den stärkeren Völkern verringert. Setänderungen, die mehr Gerechtigkeit herstellen. Neue Regeln, dies & das verhindern. NUR SPIELINTERNE LÖSUNGEN BZW. KÄMPFE SIEHT MAN NICHT. Nicht einmal den Versuch gegen die eine oder andere Vormachtsstellung vorzugehen.

Es muß ja nicht gleich ein Angriff auf alle Kolonie+Hb gleichzeitig sein. Aber es passiert rein gar nichts. Es wird einfach hingenommen und nach Regeländerung geschrien. Wenn euch die Stärkeverhältnisse nicht gefallen, dann sucht euch Mitstreiter, tragt Ideen zusammen und geht raus ändert es.
Die geschlossene Machtblockdiskussion hatte nichts anderes zum Gegenstand, als Magaallianzen aufzuzeigen und zum Kampf dagegen zu animieren. Dies nun über Regeländerungen zu erreichen ohne sich die Hände schmutzig zu machen ist kein guter Stil. Aber verständlich das Wult das vorschlägt. Eine Zerschlagung der Bündnisse von oben wäre bequem und für seine Stellung als Solospieler nur von Vorteil.
Cataldo Offline



Beiträge: 205

08.04.2009 15:06
#14 RE: Allianzen Antworten

Zitat von Exar-Kun
Ich finde da sollte eine gewisse Beschränkung eingeführt werden.
Stark Überlegene Spieler bzw. Spieler-Allianzen dürfen keine erheblich schwächeren Spieler bzw. Spieler-Allianzen angreifen.
Da kann man sich ja dann am Stärke-Index orientieren.


Ehrlich gesagt finde ich das überflüssig. Mir wäre es lieber, die Spieler würden das selbst regeln und eben nicht ohne Grund auf deutlich schwächere Spieler losschlagen, bzw. wenn sie ihren Irrtum bemerken damit aufhören. Adamksi war da im Endeffekt auf Urlago doch recht fair. Er hat gemerkt, daß ihm Tobys Kolonie keinen Widerstand leisten kann, also ist er wieder abgeflogen. Wenn er gewollt hätte, hätte er dort auch alles verwüsten können, aber das hat er nicht getan.

So etwas nenne ich ein erwachsenes Verhalten, fair und im Sinne des Spielspasses FÜR ALLE. Die Spieler sollten einfach mal daran denken, daß die Sache auch dem Gegenüber noch ein wenig Spass machen soll.

Exar-Kun Offline



Beiträge: 242

08.04.2009 16:22
#15 RE: Allianzen Antworten
Wenn das alles so einfach wäre müssten wir hier jetzt nicht darüber diskutieren, regeln wären damit total überflüssig.

Wenn immer alles so klappen würde wie du es sagst Cataldo, gäbe es einige Probleme weniger, dem isr aber leider nicht so.

Ich finde dieses Spiel (vorallem das Balacing!) ist noch _längst_ nicht ausgereift und warum sollten schwächere Spieler gegen Überstarke Spieler vorgehen? Lieber gibt man ihnen die Zeit gegen gleichstarke Spieler zu spielen,stärker zu werden um später oben mitzumischen. (es kann ja z.b heißen Spieler die bis 30-50%[->kann man ja festlegen] mehr stärke haben als der "Verteidiger" (allianzen,spieler,bündnisse), dürfen angegriffen werden,
umgekehrt genauso.)

Dazu müssen halt alle Bündnisse (allianzen,NAP etc.) offen gelegt werden.



Warum sollten Altspieler von Neuspielern "runtergezwungen" werden (was in meinen augen einfacher gesagt als getan ist)wenn man das einfach regeln kann.Das frisst Zeit und bringt das Spiel nicht voran. Alle streiten sich darum und beschweren sich sie wären im Nachteil. Ich finde das kann man ganz einfach helfen: Regeln erstellen.
Daran kann sich jeder orientieren und Ungerechte Verhältnisse soweit es geht vermieden werden.

Ganz einfach.
Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

08.04.2009 16:39
#16 RE: Allianzen Antworten

Zitat von Exar-Kun
warum sollten schwächere Spieler gegen Überstarke Spieler vorgehen?


Weil auch das Spass machen kann. Prinzipiell muss man nämlich nicht betrachten, was man einsetzen könnte, sonder was man tatsächlich einsetzt.

Aus diesem Grund finde ich Vergleiche die sich ausschließlich auf den Stärkeindex beziehen eher unbrauchbar.

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

08.04.2009 17:20
#17 RE: Allianzen Antworten

Zitat von Hastrubal
In Antwort auf:
Ich finde da sollte eine gewisse Beschränkung eingeführt werden.
Stark Überlegene Spieler bzw. Spieler-Allianzen dürfen keine erheblich schwächeren Spieler bzw. Spieler-Allianzen angreifen.
Da kann man sich ja dann am Stärke-Index orientieren.



Was heißt das im Umkehrschluß? Dürfen dann schwächere Spielerallianzen starke Spieler(Allianzen) auch nicht angreifen ?

Ihr wartet immer das jemand alles regelt. Die Steuer, die die Differenz zu den stärkeren Völkern verringert. Setänderungen, die mehr Gerechtigkeit herstellen. Neue Regeln, dies & das verhindern. NUR SPIELINTERNE LÖSUNGEN BZW. KÄMPFE SIEHT MAN NICHT. Nicht einmal den Versuch gegen die eine oder andere Vormachtsstellung vorzugehen.

Es muß ja nicht gleich ein Angriff auf alle Kolonie+Hb gleichzeitig sein. Aber es passiert rein gar nichts. Es wird einfach hingenommen und nach Regeländerung geschrien. Wenn euch die Stärkeverhältnisse nicht gefallen, dann sucht euch Mitstreiter, tragt Ideen zusammen und geht raus ändert es.
Die geschlossene Machtblockdiskussion hatte nichts anderes zum Gegenstand, als Magaallianzen aufzuzeigen und zum Kampf dagegen zu animieren. Dies nun über Regeländerungen zu erreichen ohne sich die Hände schmutzig zu machen ist kein guter Stil. Aber verständlich das Wult das vorschlägt. Eine Zerschlagung der Bündnisse von oben wäre bequem und für seine Stellung als Solospieler nur von Vorteil.


Ähm ja.

Gehts noch? Wenn ich irgentein Interesse daran hätte die Nummer 1 zu werden, dann wäre ich nicht Solospieler. Zudem zeigt es wie Du denkst Hastrubal, im Gegensatz zu Deinem Namensgeber, würdest Du offenbar nichts tun, was nicht direkt Dir nutzt. Nun frage ich mich, wenn Du gegen eine Lösung durch Regeln bist, was wolltest dann in Deinen drei anderen Threads? Nur dumm rumpaulen? Vermutlich war es das.

Aber natürlich habe ich auch ein Ziel, wenn ich hier etwas anstoße, einen Vorteil:
Vorteil meines Regelvorschlages wäre, dass sich vieleicht die ein oder Andere Allianz neu frmieren würde. Vieleicht treten einige Spieler aus ihren alten Allianzen aus, weil sie faktisch längst bessere Verbündete gefunden haben. Dann wären die sichtbaren Allianzen ein Abbild der tatsächlichen Allianzen, das wäre doch durchaus ein Vorteil, oder?


ps Warum ich Solospieler bin? Das ist einfach für eine dauerhafte Allianz sind meine WULT schlicht und einfach ein zu xenophobes theokratisches Rattenpack.

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Tigerking Offline



Beiträge: 365

08.04.2009 17:24
#18 RE: Allianzen Antworten

Altspieler und starke Spieler werden hier oft als Synonym genannt. Dem ist aber nicht so. Starke Spieler zeichnen sich durch 2 Dinge aus. Erstens haben sie gute Einheiten und zweitens können sie diese gut einsetzen. Gute Einheiten gewinn man nicht allein durch Forschung und Produktion, sondern in erster Linie durch Kämpfe. Die letztgenannte Fähigkeit hat mit der Dauer der PBP-Zugehörigkeit ohnehin nichts zu tun. Wir haben hier schon etliche Neulinge erlebt, die sich mit bescheidenem Kriegsmaterial rasch Respekt bei Altspielern verschafft hatten. Ich erinnere da nur (ohne Anspruch auf Vollzähligkeit) an Lucius und den Bajuwaren. Denen stehen sog. Altspieler gegenüber, die inzwischen über eine zahlenmäßig große Armee verfügen, aber bis heute das erfolgreiche Kämpfen nicht gelernt haben. Der Takt verbietet es hier, Namen zu nennen.

Der Stärkeindex berücksichtigt die Erfahrung der Einheiten und damit auch in einem gewissen Umfang die Erfahrung der Spieler. Aber er bedarf natürlich noch der Interpretation (Entwicklung des Spielers, Vergleich mit Materialindex, Siedlungsstruktur). Trotzdem gibt es keinen besseren Vergleichsmaßstab.

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

08.04.2009 17:28
#19 RE: Allianzen Antworten
In Antwort auf:
Nun frage ich mich, wenn Du gegen eine Lösung durch Regeln bist, was wolltest dann in Deinen drei anderen Threads?


Das habe ich bereits geschrieben. Das die übrigen Völker, ihre Kräfte sammeln und mit Phanatsie und Entschlossenheit ins Feld führen, um die bestehenden Verhältnisse zu ändern. Das dies mit Erfolg möglich hben immer wieder Spieler bewiesen. Und jenachdem welches Altvolk das Ziel ist bekäme man sogar Unterstützung von anderen Altvölkern.
Also nicht die Hände in den Schoß legen und auf die Odnungsmacht hoffen, die für einen alles regelt.
Übrigens die Spieler sind nicht ohne Grund in einer Allianz. kannst ja den Hamburger oder Berlinern mal vorschlagen sie sollen sich ein Abschiedsbussy geben und neu formieren.
Bear Offline




Beiträge: 243

08.04.2009 17:59
#20 RE: Allianzen Antworten

ach komm wir sind nur 3 Hamburger in einer Allianz.

Kann jetzt leider nicht für alle Sprechen, aber für mich war es ein guter Schritt der Liga beizutreten, Key, Shadow und Raiden bringen einen echt viel bei, vor allem haben unterschiedliche Strategien was zum Teil zu sehr interessanten Zügen führt.
Desweiteren herscht eine sehr gute Kommunikation, trotz das wir 5 Leute sind.

Als Bonus darf ich shadow noch bei seinen "Kämpfen" begleiten, das dumme ist nur das schrekt ab wenn da steht, dass da gleich 2 kommen, wobei wir bemüht sind das es Trotzdem fair abläuft (OK Aqua ging in die Hose :( )

Und deine Anschuldigung von uns gegen Slacks wegen Gensho/Lussx, da bitte ich dich dochmal genauer zu informieren.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Evak Pods
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz