Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 134 Antworten
und wurde 4.273 mal aufgerufen
 PBP-Regelwerk
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Cataldo Offline



Beiträge: 205

07.06.2009 21:16
#21 RE: Alternatives Antworten

Ich muss ehrlich sagen, in diesem Thread verstehe ich nicht einmal, was hastrubal nun will.

Eine Spaltung von PBP?
Das Gamer seine Allmacht abgibt?
CM verbieten?
Eine halbe Spaltung mit eigenen Planeten aber doch irgendwie im PBP?
Alles auf einmal?

Ein völlig ratloser Cataldo

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

07.06.2009 21:55
#22 RE: Alternatives Antworten
In Antwort auf:
Ich muss ehrlich sagen, in diesem Thread verstehe ich nicht einmal, was hastrubal nun will.
A.)Eine Spaltung von PBP?
B.)Das Gamer seine Allmacht abgibt?
C.)CM verbieten?


A.)Nein, M.Bickel schlägt ja eine interne Rebellion, eine Roleplay-Lösung vor. (Siehe Zitat am Anfang)

B.)Zumindest keine Einmischung für den Alternativbereich (Siehe Zitat ~ Punkte)

C.)Ein solcher Planet wäre ein Versuchsfeld. Es gibt in PBP Fehlentwicklungen, die es vor dem damaligen Neustart (~Zyklus 25) gab und nun wieder.

Insbesonere Massenarmeen, Massen von Jammern und CMs, Eliteüberbewertung, im Spätstadium keine Landkämpfe oder Klemmsituationen.

Für einen solchen Planeten(oder System) gäbe es veränderte Regeln oder sogar ein anderes Set.

~ Jamming begrenzen oder streichen. Wie ? Z.B. In dem die besten Aufklärer dagegen setzt. Jamming bringt dann nicht mehr viel, weil mit jedem Jammer eine Kampfeinheit fehlt.

~ Plantenänderungen (ewig gleiches Gamer-Wasser am Rand zurück nehmen und mehr & schönere Landmassen für Landkämpfe). Wer setzt schon auf Landeinheiten, wenn man überall mit Großkampfschiffen hinkommt?

~ keine oder drastische CM Waffen Reduktion. CM Waffen dürfen gegen Kostenerstattung zurückgegeben werden und verlorene Erfahrung neu verteilt.


~ Divisoren werden wieder eingefüht. Elite soll nicht übermächtig sein, so dass die Kluft zwischen Neu- und Altspieler etwas geschlossen wird und Elite nicht mehr die RF Fänger für alles sind.
(Zur Erklärung: Die Divisoren wurden von Gamer wieder entfernt. Sie teilten den Erfahrungsonus von (Elite)einheiten gedrittelt oder geviertelt.)

~ Mk1, Mk3 und Mk4. Gamer will da nichts mehr machen. Gut soll ein gewähltes Gremium das übernehmen. Keine großen Änderungen, aber z.B. Panzerumbau.
(GGf. =>Wollen Spieler ein Änderung, dann zur Abstimmung 1/4 der Spieler nötig, für die Änderung 2/3. Namentliche Abstimmung.)

Ggf. M.Bickels Vorschlag aufgreifen und eigenes Set. Wenn Rebellen z.B. auf CMs, Jamming (Training/Bickelwunsch))verzichten könnte die mögliche Konsequenz sein...
~ Forschung auf die anderen (oder ausgewählte Einheiten) MK Sets zu erweitern?
~ die Flieger + Bewegung (bis 25 ist derzeit möglich)
~ die Landeinheiten & Panzer umbauen
~ statt Jammer die besten Aufklärungsflugzeuge.

~ Planetensprünge reduzieren (?!)

D.h. mehr klare Frontlinien und nicht in den Rücken des Gegeners jumpen. z.B. die SY haben einen kleinen, schnellen Flieger mit Movement 23 ähnlich Blackbird mit Laser(5 Movement werden das Setzen eines Pings gebraucht) und Zack kann ein SY Raumschiff in jede Ecke des Planeten springen. Andere Sets machen das mit Builder und Singlezonebau.
Marla Offline



Beiträge: 721

07.06.2009 21:58
#23 RE: Alternatives Antworten

Bitte alle mal wieder runterkommen...

Testen innerhalb von PBP halte ich für wenig sinnvoll, was diese Rebellionen und dergleichen angeht.

Fakt ist, dass das Jamming-Wettrüsten, CM-Fernbeschuss und Fliegerschwärme das Spiel unverändert/unumstritten kaputt machen bzw. Landkämpfe und vor allem Nahkämpfe verhindern, weil man schlicht zulande in Reichweite verweilen muß bis man es ran geschafft hat.

Wenn man es genau betrachtet, dann gibts ein gutes Massnahmenpacket, was anderswo auch schon einmal diskutiert wurde.

- Flugzeuge schneller (bis zu 30 Felder schnell/+8?) (und damit teurer im Bau, Reparatur und im Fuelverbrauch)
- SAM-Waffen mit mehr Reichweite (+2 mobil, +3 stationär) und eventuell mehr RF (+1 bzw. SAM-Bunker +2), um die forderen Reihen AA-technisch zu entlasten
- Flak mehr RF
- CMs teurer
- CMs-Waffen nur gegen das effektiv, was sie auch speziell sollen => gut gegen Turret/Building/Objekt und Rest ganz schlecht (Trooper 0, Fahrzeuge aller Art bis etwa 20%, mehr nicht)
- Reichweitenerhöhung der terrestischen Orbitalabwehr (+2)(sonst könnten Sats zum Problem werden)

Früher bei BI gabs einfach wenige CM-Einheiten im Spiel und Flugzeuge hatten unrealistischerweise kein MAM.
Flugzeuge gefallen mir mit MAM besser, aber eine vernünftige Verteidigung sollte besser machbar sein.

Bei Balancing muß eben am Spiel ansetzen. Im PBP können nun einmal alle erforschten Einheiten in beliebiger Menge gebaut werden. Eine Wollmilchsau, die alles aufhält, bzw. eine kleine Einheitengruppe, die in Mengen produziert, alles andere unnütz macht, sollte es nicht geben. CMs in Verbindung mit Jammer und AA verhindern jeden Panzerkampf, da man einfach nicht rankommt.
CM sollten ausschließlich zum Sturmreifschießen von Festungen (viele Turrets) sein, wo Panzer im Turretfeuer untergehen. Umgekehrt sollten die Panzer aber eine CM-Stellung angreifen können. Für PBP ist es somit wichtig, das CM-Waffen in Zukunft wirklich nur das tun, wofür sie eigentlich sinnvoll sein sollten.
In der Realität wird eine Scud nun einmal nicht auf einen fahrenden Panzer abgeschossen, sondern zum Beschuß von Bunkeranlagen bzw. Gebäudekomplexen.
Das Stein-Schere-Papier-Prinzip muß schlicht repariert werden.
Turrets sind gut zur Abwehr und Befestigung, Artillerie und im Besonderen CMs sind gut, um diese Befestigung sturmreif zu schießen, damit die Panzer zum Einsatz kommen. Aktuell machen CMs den Kampf am Boden praktisch alleine bzw. gegen alles.

Damit das PBP interessant bleibt und vor allem der normale Bodenkampf wieder salonfähig wird, ist nur diese kleinen Balancingdinge umzusetzen.
Damit wäre es auch so, das man zwar mit High-Tech gewisse Vorteile hat, aber selbst der Tech1-Panzer kann in passender Stückzahl immer mal erfolgreich in den Kampf kommen.

Es ist ein kleines Massnahmenpaket, das seine Wirkung bringen wird.
Ein paar kleine Duellkarten dürfen uns nicht davon abhalten, das Balancing fürs PBP anzupassen. In Duellkarten kann ich nun einmal bestimmte Einheiten begrenzen und mit jedem neuen Duell gehts auch von vorne los. Aber im PBP ist es nun einmal anders und das muß beim Balancing für die PBP-Einheiten auch berücksichtigt werden, unabhängig davon ob Duellkarten angepasst werden müssen oder ein gesondertes Einheitenset geschaffen werden muß. Ohne Anzahllimits muß das Stein-Schere-Papier-Prinzip einfach funktionieren.

Atreides Offline



Beiträge: 78

07.06.2009 21:58
#24 RE: Alternatives Antworten

Ich denke ganz allgemein besteht das Problem darin, dass Gamer tatsächlich als einziger die Entscheidungsgewalt hat. (was allein schon bedenklich ist, aber wohl teilweise gerechtfertigt, da er ja den Löwenanteil der Arbeit macht) Dazu kommt aber noch, dass er gleichzeitig ein Spieler ist und damit wirds problematisch. Wenn Gamer z. B. die Flugzeuge allgemein schwächt, um wieder Landschlachten zu fördern, dann schneidet er sich ins eigene Fleisch bzw. sieht er vielleicht gar nicht die Notwendigkeit dazu, da er ja diese Art zu spielen gar nicht mag.
Jeder entscheidet zumindest zu einem kleinen Teil egoistisch. Ich kehre da auch vor meiner eigenen Haustür, denn ehrlich gesagt würde es mir wohl auch schwer fallen, eine Entscheidung gegen mich selbst zu treffen, zumindest unbewusst.

@Gamer
Wenn du dich allerdings tatsächlich dagegen verwehrst, deine Kompetenzen zu teilen und Arbeit an andere abzugeben (wie du es ja immer wieder forderst) dann wirst du dir den Vorwurf dich wie ein Diktator zu benehmen immer wieder anhören müssen. Wäre interessant zu hören, ob du den prinzipiell bereit wärst, Kompetenzen abzugeben.

Sag bescheid, wenn ich mit meinen Ausführungen falsch liege.

@Hastrubal
Auch wenn vielleicht was an dem dran ist was du sagst, wäre es gar keine so schlechte Idee, sich erst mal wieder zu beruhigen. Prophet hat da schon Recht, egal was du sagst, wenn du es SO sagst, dann nimmst du nur alle gegen dich ein.

"Kein Puls, kein Herzschlag.
Wenn sich sein Zustand nicht sehl bald ändelt, diesel Mann ist tot!"

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

07.06.2009 22:09
#25 RE: Alternatives Antworten

Ich denke, es ist kein Problem, das die Fäden von einer Person gehalten werden. Ich denke eher, dass es in letzter Zeit zu einem Problem erklärt wird.

Zum Kompetenzen teilen kann ich nur das folgende erwähnen.
Wer sich denn wirklich einen Teil der Arbeit aufladen möchte, dem werden kaum Steine in den Weg gelegt. Nur ist das allgemeine Problem hier, dass eben viel lieber gemeckert und gemault wird, als das anständige Beiträge geliefert werden um dieses oder jenes Problem aus der Welt zu schaffen. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass ziemlich viele der Leute, die hier regelmäßig posten ziemlich stur sind und nicht viel andere Meinung neben sich akzeptieren wollen.

Ich schließe mich dabei übrigens nicht unbedingt aus.

Denkt mal drüber nach.

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

Cataldo Offline



Beiträge: 205

07.06.2009 22:24
#26 RE: Alternatives Antworten

Ich halte nicht viel von Demokratie in solchen Projekten. Mir ist da eine gepflegte "wohlwollende Diktatur" lieber. Allerdings vermisse ich bei Gamer, vor allem in Forendiskussionen, manchmal das "wohlwollend" *g*. Trotzdem halte ich es für unsinnig nun an Gamers Thron zu sägen.

Was spricht gegen Marlas Vorschlag die CM Waffen gegen alles ausser Befestigungen und evtl. schweren Schiffen einfach in der Effektivität stark abzuwerten? Dazu muss man nun wirklich nicht das ganze PBP System umkrempeln.

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

Tokei Ihto Offline



Beiträge: 324

07.06.2009 22:32
#27 RE: Alternatives Antworten

Ihr solltet beim Treffen diese Punkte ausdiskutieren und entsprechende Änderungen vereinbaren, die dann umgesetzt und überwacht werden.
Vielleicht sollte Ihr auch einen Plan B entwerfen, der nachgeschoben wird, wenn es bei den ersten Änderungen zu Schwächen kommt.
Alles andere Vorab bringt aus meiner Sicht nur Diskussionen ohne sinnvolle Ergebnisse.

ValHaris Offline




Beiträge: 386

07.06.2009 22:44
#28 RE: Alternatives Antworten

Jetzt noch mal kurz von meiner Seite, weil ich ja mehrfach zitiert werde:

Es gibt Verbesserungspotential im PBP. Das gibts immer und überall.
Auf der anderen Seite stört es ungemein, wenn Änderungen am Spielsystem die eigenen Taktiken kreuzen. Schon bei kleinen Unitänderungen gab es schon einige Aufschreie.

Deshalb sollte man meiner Meinung nach vermeintliche Verbesserungen nicht gleich im ganzen PBP einführen, sondern in einem separaten Bereich unbürokratisch ausprobieren, testen und feintunen können.
Ich halte es für sinnvoll, diesen separaten Bereich im PBP-Universum mitlaufen zu lassen:
- weil man dann einfacher hin und herwechseln kann
- weil es nicht sonderlich motivierend ist, viel Zeit in den Aufbau von Armee und Stellung zu setzen, wenn der Planet sowieso bald gelöscht wird
- weil wir die ganze Infrastruktur mit Raumflügen, Planetenkarten etc. nutzen können.

Man könnte diesen separaten Bereich jetzt 'PBP-Beta' nennen, oder 'Sonderwirtschaftszone', oder man verpackt das als role-play und macht eine Rebellion gegen das ISG-Imperium.
Letzteres hat auch den Reiz, dass es auch den PBP-Teilnehmern eine Heimat geben kann, die mit den administrativen Prozessen des PBP-Universiums nicht ganz zufrieden sind und andere Formen der Planetenverwaltung ausprobieren wollen.

Auch dabei vertrete ich die These, dass derjenige, der Arbeit macht, auch darüber entscheidet, was und wie er es macht. Und diese Hoheit respektiere ich auch bei anderen. Deshalb: wer Sachen ändern will, der soll sie ändern! Aber er soll nicht erwarten, dass andere die Änderung für ihn machen.
Dem Umsetzen und Ausprobieren solcher Änderungen sollte man einen Raum geben - um dann auch denjenigen, die nur motzen, aber keine konstruktive Arbeit machen wollen, klar verstehen geben zu können: mach's - oder halte die Klappe.

Itaker Offline




Beiträge: 148

07.06.2009 22:50
#29 RE: Alternatives Antworten
Ich bin auch die Meinung daß solche Diskussionen wie gerade hier auf diesem Thread geführt werden für das PBP "kontraproduktiv" Sind.
wir haben bald unsere PBP TREFF, also die jenigen die an das PBP was ändern wollen, sollten hier erstmals Sachlich Ihre Argumenten bringen, die übrigen Mitglieder erläutern und dann eine Änderungsantrag auf dem Treff bringen.

Ich habe schon etlichen Duelle gespielt und bin mit Hastrubal eine Meinung daß Fernwaffen nicht gerade das Panzerkampf und klemmen fördern..( im Realen Kampf werden Fernwaffen benutzt um Gebaüde zu zerstören nicht bewegliche Einheiten..also man kann natürlich ein gebäude Jammen, diese Jammer müssten aber per boden oder Luftkampf ersmtal ausgeschltet werden damit dann Fernwaffen die nötige View haben...)
diese Zustand wird auch vom andere spieler kritisiert, was ich aber als beobachter zunehmend sehe ich es wie Gamer auch sieht.

Zitat von GAMER
Nur weil mal nicht deine Ideen in PBP integriere ist das noch lange kein Grund mich bei jeder kleinsten Gelegeheit mit bissigen Kommentagen und üblen Nachreden zu schickaniern.


also leuten sachlich bleiben und diplomatische Kanäle nutzen...

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

Itaker Offline




Beiträge: 148

07.06.2009 23:02
#30 RE: Alternatives Antworten
so nun sage ich buonanotte...

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

Toby Offline




Beiträge: 468

07.06.2009 23:17
#31 RE: Alternatives Antworten

wie wäre es denn wenn man, wie es für PBP2 tests gab diese auch hier machen würde? ich dachte auch immer die Sy wären unbesiegbat wurde aber schnell eines besseren belehrt. Also wenn jemand test duelle machen will ich wäre gern dazu bereit.

nur eine Bitte versucht doch nicht jede woche das Spiel neu zu erfinden oder komplett umzustellen sondern erst mal einwenig an den Schrauben zu drehen. Denn ist es nicht auch unfair den Spielern gegen über die jetzt in Cm Waffen Investiert haben diese fast nutzlos zu machen??

Versuchen wirs doch erst mal damit die Wirkung auf manche Einheiten zu reduzieren. Wenn das hilft gehen wir das nächste Problem an

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

07.06.2009 23:23
#32 RE: Alternatives Antworten

Im ersten Beitrag habe ich Hastruabl die Möglichkeit gegeben, die über Martin Bickel an mich herangetragene Idee zu verwirklichen. Ich kann leider nicht nachvollziehen, was es daran zu maulen gibt es in Angriff nehmen zu können (außer das ich es nicht selbst tun werde)?

Mal ganz davon abgesehen, das seit einigen Tagen bereits die erste Testversion der separaten PBP Einheiten (PBP2) online ist. Dort verwirkliche ich einige sehr interessante Ideen z.B. erhöhtes Movement, kein Training, verbesserte Abwehr usw. hier soll auch die von Hastrubal vorgeschlagenen Änderungen zu den Panzern getestet werden. Durch diese ganzen nervigen Diskussionen komme ich leider nicht so schnell voran wie ich es geplant hatte.

@ Cataldo (gehört zwar nicht hierher, aber egal)
Wäre eine Effektivität CM auf
light_tracked 45%
light_ship = 50%

in deinem Sinne?

@Atreides
Wer sich aktiv beteilig bekommt automatisch Kompetenzen. Gute Vorschläge sind nur ein kleiner Teil. Es muß auch getestet, gerechnet und integriert werden. Wenn jemand echte Arbeit übernimmt, dann übernimmt er einen Teil der Verantwortung und logischerweise auch das Recht bestimmte Dinge auf seine Weise zu lösen. Hätte ich Hanni permanent in die DB Programmierung reingeredet, würde die Seite sicherlich noch so katastrophal wie früher aussehen. Weil Hanni hätte den Job geschmissen.
Auch Hastruabl hat Kompetenzen .ca 50% der letzten einheitentechnischen Änderungen gehen auf Vorschläge von Ihm zurück. Die wenigsten Änderungen (praktisch keine) sind tatsächlich von mir alleine ausgedacht. Sie werden fast ausschliesslich durch andere Spieler an mich herangetragen. Ich habe dann (die teilweise unangenehme) Aufgabe, darüber zu entscheiden, ob und wie ich das dann integriere. Tue ich es nicht, sind die sauer, die es vorgeschlagen haben, tue ich es sind die sauer, die die Änderung nicht wollten.
Wie Demokratie aussieht, kannst du schön hier im Forum nachlesen. Läuft immer auf Zank und Streit hinaus.

@mimic
Deine Idee hat einen interessaten Ansatz. Hier müßte aber Martin Bickel die technischen Voraussetzungen schaffen. Was nach aussage zu anderen Themen nicht so ganz einfach zu verwirklichen ist. Ich werde das aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

TheScarabeus Offline




Beiträge: 418

08.06.2009 08:36
#33 RE: Alternatives Antworten

Um mich mal einzumischen:

Ich erachte den Maßnahmenkatalog von Marla für recht sinnvoll.

Warum soll ne CM mehr als 20% Wirkung gegen Infantriere und kleine Einheiten haben??? Die reale Wahrscheinlichkeit eines Treffers liegt im Bereich des Zufalls^^
Warum soll ne CM mehr als 30-40% gegen große Panzer haben? Selbst die sind zu wendig und klein, um zielgenau erfaßt werden zu können.

Zu den restlichen Vorschlägen kann ich nur sagen, dass sie zumindest wie von ihm beschrieben den Effekt hätten, dass Flieger ineffektiver werden.

Gruß, Scara

mimic Offline




Beiträge: 74

08.06.2009 10:47
#34 RE: Alternatives Antworten

Zitat von TheScarabeus
Um mich mal einzumischen:

Ich erachte den Maßnahmenkatalog von Marla für recht sinnvoll.

...

Zu den restlichen Vorschlägen kann ich nur sagen, dass sie zumindest wie von ihm beschrieben den Effekt hätten, dass Flieger ineffektiver werden.

Gruß, Scara


Ich finde, dass das Luftverteidigungsproblem ueber eine Staerkung der Jagdflieger in Angriff genommen werden sollte. Der SAM Bunker hat jetzt schon eine Reichweite von 9 und 3 RF Schuss. Mit Marlas Vorschlag haette der SAM Bunker eine Reichweite von 12 und 5(!) RF Schuss. Dieser Trend zur Gigantomanie zeigt, dass es hier ein Grundsaetzliches Problem gibt.

mimic

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2009 10:50
#35 RE: Alternatives Antworten

Nenene Flieger sind wirklich stark genug!

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/
All your thread are belong to us.

TheScarabeus Offline




Beiträge: 418

08.06.2009 10:53
#36 RE: Alternatives Antworten

Zitat von Prophet
Nenene Flieger sind wirklich stark genug!


Mimic bezog sich lediglich auf die Jagdflieger...

und wenn ich darüber nachdenke, wieviele unerfahrene Arrow ich brauche um einen dämlichen, ebenso unerfahrenen Impact oder Eagle runterzuholen, muss ich ihm recht geben... Und nen Boomerang macht es nicht besser xD

mimic Offline




Beiträge: 74

08.06.2009 10:55
#37 RE: Alternatives Antworten

Zitat von Prophet
Nenene Flieger sind wirklich stark genug!


Wenn die Jagdflieger funktionieren wuerden, wie sie sollten, dann wuerde nicht staendig der Ruf nach mehr Flak aufkommen. Die Staerke der Angriffsflieger ist gerade die Schwaeche der Verteidigungsflieger!

mimic

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

08.06.2009 11:29
#38 RE: Alternatives Antworten

Auch auf die Gefahr hin zu nerven. Dies ist nicht der Ort um über Detaillösungen von Einheiten zu diskutieren und zu spekulieren. Ich bitte darum, diese Sachen auch in die entsprechenden Foren zu schreiben. Hier gehts um alternative ausprobierbare Ideen zum PBP-Regelwerk.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Cataldo Offline



Beiträge: 205

08.06.2009 12:47
#39 RE: Alternatives Antworten

Zitat von GAMER
@ Cataldo (gehört zwar nicht hierher, aber egal)
Wäre eine Effektivität CM auf
light_tracked 45%
light_ship = 50%

in deinem Sinne?



Das sind die aktuellen Werte. Anscheinend reicht das ja aber nicht, wenn sich alle einig sind, daß die CM Problematik zu groß ist. Ich fand Marlas Vorschlag recht elegant, welche Werte da genau rein sollen, müssten die Pros (die einen Haufen der Dinger in der Garage haben) mal austesten.
Ich persönlich würde ja gegen "light" Ziele eine Effektivität von "0" ansetzen. Es gibt ja auch andere Spezialwaffen (Sniper Gewehre), die eben nur für eine bestimmte Aufgabe taugen.

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

08.06.2009 14:12
#40 RE: Alternatives Antworten
@Cataldo: Es ist eine CM-Jammer Problematik. Nehmen wir das Beispiel Blue. Hier sind bis jetzt weit über 100 mobile Jammer und 79 CM Werfer im Einsatz.

Auf Land & See ist das Spiel immer daselbe. Die CMs zielen auf die erste Reihe des anderen.
Sofern du die Bedrohung überhaupt aufklären kannst hast du die Wahl, 1 Feld zurück & jammen(meistens) oder Harakiriangriff ins RF Feuer, was dem Gegner in die Hände spielt.
Aber bei 5 Reihen davor kommst du meist eh nicht ran. Auf Blue stehen uns bsw. über ein Dutzend beste CM U-Boote gegenüber. Die Überwasserschiffe kannst du getrost zuhause lassen. Während sie von getauchten Einheiten & Minen ausgebremst werden zerbröseln diese CM-U-Boote oder UX vom Festland JEDE Einheit incl. Schlachtschiff im Elitestatus. Und das dürften sie jede Runde...
Solange CMs nicht Elite sind wird auf ALLES geschossen incl. Trooper. Denn als Elite sind sind sie jeden Schuß wert. Man muß nur aufklären können! = Jamming/Aufklärungswettrüsten

Fazit: CM-Jamming ist DAS MITTEL um Nahkämpfe, Klemmsituationen zu verhindern.

Ich glaub nicht das sich durch Verteuerung etwas ändert. Es beträfe ja auch nicht die gelagerten CM Bestände. Übrigens ist es kein Zufall, dass Marla zu dem Punkt Jammen kein Wort verloren hat. Er ist DER KAISER des Jammens. Was war seine erste Maßnahme auf Merpha? 20 Jamming-Gebäude auf einem Fleck :)
Na gut auf der Gegenseite stehen die CMs und da gibts auch nix zu läuern.

Das ist die CM-Jammer-Pest. Durch die Forschung kommt man zwangsläufig zu dieser Spielweise. Die Altspieler praktizieren sie nicht ohne Grund...leider.

Die Idee daher ohne Programieraufwand und großen Setänderungen (->@M.Bickel)eine Alternative anzubieten. Ein Planet, deren MK Spieler...

~ freiwillig auf Jammer (ausser Koloniejammer) verzichtet
~ keine CM Waffen erforscht oder vorhandene eintauscht bzw. einmottet
~ bei den Gameparametern die Divisoren eingeführt werden
~ (ggf. kein Training?!)

Invasoren dürfen natürlich ihre Jammer, (CM Waffen?!) benutzen, unterliegen aber auch den Divisoren...sprich Elite ist dort nicht übermächtig.



Diese Völker haben sich dem traditionellem Kampf verschrieben. Als Kompensation z.B.

~ Sie dürfen weiter forschen. Forschungsmöglichkeit aller MK Panzer- & Schienentechnologien (letztere auch so ein Stiefkind)

~ Die besten Aufklärer. Wenn möglich die Besehba ohne Munition. Die Botschaft ist: "Ehrlicher Nahkampf auf Sichtweite- von uns kein Fernbeschuß. Wir jammen nicht und euch bringt es bei uns auch nichts.")

~ Panzervielfalt

~ (schnellere Flieger? Ideen?)

Freiwillige Selbstverpflichtung + Parametereinstellung bei Kartenstart.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz