Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 134 Antworten
und wurde 4.005 mal aufgerufen
 PBP-Regelwerk
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
TheScarabeus Offline




Beiträge: 418

10.06.2009 19:02
#101 RE: Alternatives antworten

Hastrubal,

das diese Mischung aus CM und Jammer dir ins Auge sticht, kann ich verstehen.
Aber das Jamming zu verringern/abzuschaffen finde ich nicht so richtig. Schließlich hat es seine daseinsberechtigung, wie schon immer auch in BI. Zudem gibt es kleinen Spielern Schutz.

Das Problem "damit" (Jamming) würde sich ohnehin größtenteils erledigen, wenn M.Bickel die Änderung der Viewberechnung umsetzen kann und würde. Auf diese Weise hättest du, und jeder andere, kein derartiges Problem mehr (zumindest View-technisch) gegen gejammte CM Stellungen vorzurücken mit Bodeneinheiten - und das willst du ja.

Das CM's in großer Anzahl einfach zu stark sind bei immenser Reichweite, dem mag ich zustimmen. Hat für mich auch nicht viel mit Strategie zu tun, aber die Dinger sind halt im Spiel und leider Zahlenmäßig nicht ohne SV Aufwand zu bschränken.

Du könntest beispielsweise auch mal nen Schritt in Richtung Kompromiss machen und im Bugzilla für die View-Änderung voten. Hast du bisher aber (noch) nicht. Wäre doch mal ein Anfang - findest du nicht?
Da du diese Dinge so verfechtest, verstehe ich auch nicht dass du das noch nicht getan hast.

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

10.06.2009 19:07
#102 RE: Alternatives antworten

Ja ich kann dir recht geben, für Projekte die nur aus puren Egoismus also reinem Eigennutzt initiert werden, bin ich Ignorant. Das wird auch in Zukunft so sein und das ist auch gut so. Wenn du schon nicht bereit bis, das in kleinem Rahmen zu testen, ist es auch jeden Fall nicht reif für den globalen Einsatz.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

10.06.2009 19:08
#103 RE: Alternatives antworten

Naja, was spricht denn gegen einen Langzeit Test von anderen Spezifikationen ?

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

10.06.2009 19:29
#104 RE: Alternatives antworten
Zitat von Hastrubal
Ein Projekt ingame auszuprobieren war M.Bickels Idee. hatte ihm ja gleich gesagt, dass du zu ignorant dazu bist. Meins - Meins - Meins

Warum investierst du dann die Zeit für die relativ sinnfreie Wortschlacht hier nicht einfach in die Umsetzung? Ich denke nicht, dass sich Gamer einem ausgereiften Konzept entgegenstellt.

-----
SVs sind keine Carebears.
Beiträge in meiner Funktion als Forenadmin werden in rot verfasst. Alles andere ist als meine persönliche Meinung als Spieler in der UfP anzusehen und hat nichts mit meiner Funktion als Admin zu tun.

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

10.06.2009 19:37
#105 RE: Alternatives antworten
In Antwort auf:
für Projekte die nur aus puren Egoismus also reinem Eigennutzt initiert werden, bin ich Ignorant.


Ich sag ja sinnfreie Sprüche und Behauptungen...mehr kommt da argumentativ nicht.
Deine Setgestaltung & Forschungsvielfalt mündet in Jammingwahn und CM Wälder, weil eben einfach und erfolgreich.

Dann laß mal gut sein und sei weiter zufrieden damit. Vielleicht ist ja doch was hängen geblieben und PBP2 wird keine solche Einbahnstraße.
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

10.06.2009 19:51
#106 RE: Alternatives antworten

Siehe letzten Beitrag von SmokinMan. Zu sinnfreie Wortschlacht kannst du jetzt noch bockiges Kleinkindverhalten hinzufügen.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2009 20:07
#107 RE: Alternatives antworten
Hastrubal, ich kann einfach deiner angeblich so gut gemeinten Absicht nicht glauben.

Nicht bei so einer Basis. Ich habe den Eindruck dass du eifnach nur möchtest, dass man bei dir überhaupt nicht mehr reinkommt.
Panzer kann man gar nicht so stärken, dass man bei dir ohne CM und Jamming reinkommt.

Kommt mir genauso wie mit den Blockkriegen vor, die du auch angeblich ganz uneigennützig verhindern wolltest.


Weiters zerstörst du selber deine Glaubwürdigkeit durch deine Wortwahl und Argumentationsweise.

Du machst immer alle lächerlich die nicht deiner Meinung sind, greifst persönlich an und schreibst hintenrum Mails um Leute aufzustacheln.
Bei den Blockkriegen wolltest du mich ja auch mit einer Mail aufstacheln. Dass ich diese dann öffentlich zurückgewiesen habe hast du mir ja sogar persönlich übel genommen.
Sind das Methoden, die auf eine substantiierte Argumentation schließen lassen?

Kannst du wohl in der Sache nicht überzeugen?

Wer andere dauernd lächerlich macht, dessen Argumente haben wohl nicht genug Substanz. Wer dünnes singt, tut gut daran, wenn er die Hüften schwingt.


Dabei bin ich tatsächlich auch der Meinung, dass ein Panzerkampf interessanter wäre als CM-Werfer-Schlacht.

Aber ich finde, CMs haben auch ihre Daseinsberechtigung, und sie taugen längst nicht gegen alles. Eine ausfallende Panzerkolonne können sie beispielsweise überhaupt nicht stoppen. CMs sind schon gegen die nicht besonders gepanzerten AA Units eher kläglich. Aber gegen Stellungen wie Hastrubals Basis sind sie einfach das einzige Mittel. Sorry, auch wenn es Hastrubal nicht passt.
CMs wirken gegen Bunker mit am besten. Gegen Panzer sind sie schlecht. Das reicht doch?!?!

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/
All your thread are belong to us.

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

10.06.2009 20:53
#108 RE: Alternatives antworten

In Antwort auf:
kannst du jetzt noch bockiges Kleinkindverhalten hinzufügen.
Gamer

...und bei dir Altersstarrsinn und Borniertheit.

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2009 20:55
#109 RE: Alternatives antworten
In Antwort auf:
...und bei dir Altersstarrsinn und Borniertheit.



Wie sachlich, wie fundiert.

Wer gute Argumente hat, muss sowas nicht schreiben. Er kann darüber hinwegsehen, egal wie man ihn reizt.
Aber das kann man eben nur, wenn man gute (und ernstgemeinte) Argumente hat.

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/
All your thread are belong to us.

Cataldo Offline



Beiträge: 205

10.06.2009 21:01
#110 RE: Alternatives antworten

@Hastrubal:

Ich kapier es echt nicht.
Da gibt Gamer sein OK, auf ausgewählten Planeten alles mögliche auszuprobieren und anstatt das anzunehmen und entsprechend zu nutzen wird weiter fleissig rumkrakelt. Auch wenn ich viele deiner Ansichten durchaus teile, damit machst du dich nur unglaubwürdig, sorry.

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

10.06.2009 22:15
#111 RE: Alternatives antworten

Und ich sag doch, ein fertig ausgearbeitetes Konzept wird 100%ig getestet werden, auch wenn es evtl nicht funktioniert. Aber aus den daraus gewonnenen Ansichten wird sicher das bestehende PBP provitieren weil das eine oder andere übernommen wird. Genauso wird ein Grundstein für ein ausgereifteres, vielleicht besseres Konzept als PBP gelegt.
Bis jetzt seh ich nix. ^^

-----
SVs sind keine Carebears.
Beiträge in meiner Funktion als Forenadmin werden in rot verfasst. Alles andere ist als meine persönliche Meinung als Spieler in der UfP anzusehen und hat nichts mit meiner Funktion als Admin zu tun.

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

10.06.2009 22:43
#112 RE: Alternatives antworten
@Cataldo: Wofür gibt Gamer sein okay? Und wenn nur unter Vorbehalt, nicht für Dauer usw....siehe die 6 Gummiparagraphen, die jederzeit alles & nichts heissen. Du wirst Gamers Kursänderungen noch kennenlernen. lol
So jetzt kann dieser Thread geschlossen werden. Mal wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben.Besser als dieser Steuerkäse. *fg*
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

11.06.2009 10:25
#113 RE: Alternatives antworten

Schliessen? Warum? Das hier ist doch kein only Hastrubal Thema. Nur weil du nicht bereit bist zu testen, sondern gleich allen Spielern aufs Auge drücken willst, bedeutet das nicht, die annderen haben keine Ideen, was anderes auszuprobieren. Hier dreht sich nicht alles Zentral um Hastrubal.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Marla Offline



Beiträge: 721

11.06.2009 12:11
#114 RE: Alternatives antworten

Bisher scheint hier alles, um den heißen Brei rumzuschreiben. Prinzipell ist doch alles in bester Ordnung, wenn man man von der CM-Jamming-Problematik und AA-Problematik absieht.

Dabei ist Jamming nur ein Problem, weil man nicht wirklich an den Jammingherd ran kommen kann. Wäre das gegeben, dann ist Jamming überwiegend ein teures Vergnügen, das meistens nur Ziele bietet.

Wo liegen die Problem? Eigentlich sind sie bekannt bzw. weiter oben von mir schon aufgeführt.
Jammingeinheiten, aber auch Versorgungs- und AA-Einheiten (alles meist leicht gepanzerte leichte Fahrzeuge) sind mit CM auf Distanz zerschossen. Radarfahrzeugen geht es nicht besser.
Panzer alleine kommen zwar etwas weiter, sind dann aber leichtes Futter für die Flieger, da AA schon vorher per CM rausgeschossen.

Kurz: Das berühmte Stein-Schere-Papier-Prinzip funktioniert nicht.

Die hier angeführten Projekte im Projekt sind dabei aber kaum eine Lösung. Einige Leute haben dann vielleicht ihre CM-Jammingfreie Zone, aber das ist keine Lösung. CM-Waffen gehören irgendwie dazu. Sie dürfen aber nicht das Allheilmittel sein.
Klar, die MK-Sets haben noch den Transporterrush, der aber, wenn ich das richtig mitbekommen habe, doch nicht mehr so sein soll bzw. ist wie er war, weil auch unlogisch.
Aber die anderen Superschmallspurstrategien sollten auch entsprechend angepasst werden, damit das berühmte Prinzip auch überall wirkt => Dann gibts wieder Nahkämpfe bzw. alles hat seine Berechtigung.
Der von mir vorgeschlagene Massnahmenkatalog ist doch eher klein, aber ich denke, das meine Erfahrung (und hoffentlich weniger Egoismus) im PBP hier massgeblich enthalten ist. Deshalb mein Vorschlag noch einmal:

- Flugzeuge schneller (bis zu 30 Felder schnell/+8?) (und damit teurer im Bau, Reparatur und im Fuelverbrauch)
- SAM-Waffen mit mehr Reichweite (+2 mobil, +3 stationär) und eventuell mehr RF (+1), um die forderen Reihen AA-technisch zu entlasten
- Flak mehr RF (Waffenreichweite O.K.)
- CMs teurer (je nach Effizienz und Punch der CM-Waffen nicht unbedingt nötig)
- CM-Waffen nur gegen das effektiv, was sie auch speziell sollen => gut gegen Turret/Building/Objekt und Rest ganz schlecht (Trooper 0, Fahrzeuge aller Art bis etwa 20%, mehr nicht) oder garnicht
- Reichweitenerhöhung der terrestischen Orbitalabwehr (+2)(sonst könnten Sats zum Problem werden (hatten wir auch schon))

Ich denke, dann lösst sich alles auf bzw. wird ein vielseitiges Spiel in allen Techstufen bzw. gibts nicht mehr nur eine erfolgsversprechende Strategie.
Ich halte es für falsch, mit Regeln das Balancingproblem anzupacken (diese Rebellion bzw. Projekt im Projekt wäre nichts anderes). Es muß über das Balancing selbst sein.
Wir haben hier ein Problem, was sich immer wieder bestättigt. Also packten wir es doch einfach an.

Jede Einheit sollte seine Daseinsberechtigung haben und keine Alleinkämpfermentalitäten, wo alles andere nur noch rumstehender Schutz ist, um das Werk der einen Einheit zu schützen. Der Rest kommt dann von alleine.
Es ist doch (zumindest der Mehrheit) klar, wo ein Schwachpunkt im Stein-Schere-Papier-Prinzip hier ist. Also warum nicht es reparieren, so das es endlich funktioniert?
Zu BI-Zeiten wurde es mittels begrenzter Anzahl im Rahmen gehalten. Hier in ASC gibts die Möglichkeit, es auf bestimmte Ziele zu begrenzen bzw. hier zu schwächen. Da man im PBP die Anzahl nicht begrenzen kann (per Regeln ist nicht sinnvoll, weil unnötiger Aufwand und zudem unlogisch), sollte man eben die andere Variante nehmen, was auch zufällig sehr realistisch ist.

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

11.06.2009 12:24
#115 RE: Alternatives antworten

Marla, due schweifst genauso ab, wie jeder andere hier im Tread.

Einige wollen etwas anderes versuchen?
Bitte, warum nicht.
Ich gehe aber mal davon aus, das sich dieser Personenkreis schon etwas vorarbeit geleistet hat.

Also z.B.:
- passende Karten erstellt wurden,
- passende Einheiten (um-)definiert wurden,
- Spielparameter festgelegt wurden und
- den ganzen anderen Kram, der irgendwo dazugehört.

Davon lese ich hier allerdings recht wenig. Ergo kann ich mir des Verdachtes nicht erwehren, dass hier einfach nur Stimmungsmache betrieben wird. Oder anders gesagt: Klärt, was ihr wollt und packt das in einen entsprechenden Rahmen. Dann kann und wird man sich damit sicherlich ernsthaft beschäftigen.

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

11.06.2009 12:26
#116 RE: Alternatives antworten

Ich teste immer und reichlich. :) Lediglich deine Threaderöffnung bezog sich auf etwas zu-Ohren-gekommenes, welches mit deiner üblichen Antihaltung und Meins-Meins-Meins nun abgehakt ist.

Du kannst es natürlich als unrühmliches Beispiel, wie du mit Fehlentwicklungen in PBP und Kritik daran umgehst gerne stehenlassen und mit weiterem das-geht-nicht, das-will-ich-nicht, das-funktioniert-nicht, es-existiert-nicht, was-nicht-sein-darf...alles-meins & ich-bin-euer-gott Geschreibsel Leute mundtot machen.
Aber es sollte dich nicht auch von der PBP2 Entwicklung weiter abhalten. :) Das wollen wir doch alle nicht.
Es ist doch spannend zu sehen, was entsteht, wenn jemand die MK Sets ohne eigene Praxiserfahrung fortentwickelt, dabei Fehler versucht auszumerzen, die er selbst bei Werk 1 geschaffen hat, aber jegliches Feedback aus der Praxis an ihm abperlt...noch besser als Majestätsbeleidiung gewertet wird.
(Ja,ja...der Ton, die Form der Eingabe an den Hofstaat muß gewahrt sein, dann bist du für alles offen...schon klar. Ich reihe mich in die Zahl der Altspieler, die schon lange nix mehr sagen, weil zwecklos.




Hastrubal Offline




Beiträge: 634

11.06.2009 13:09
#117 RE: Alternatives antworten
In Antwort auf:
Ergo kann ich mir des Verdachtes nicht erwehren, dass hier einfach nur Stimmungsmache betrieben wird.


@Hanni: Was soll diese Verleumdung ?! Hast du Angst vor PU Abwertung und mußt Punkte sammeln ? ;)
Die Idee dazu ist erst mit dem Unmut über das Steuersystem entstanden...aslo sehr frisch. Und da die Karte dazu auch schöner werden soll als das was jetzt jeden Zyklus an die Kartenränder gekleckst wird braucht es auch seine Zeit.
M.Bickel hatte die Idee es ingame als Roleplay auszuprobieren. Aber nicht einmal ein Bruchteil hat die Möglichkeit zur Realisierung innerhalb von PBP gefunden. Da alles bleibt wie es immer war (Änderungen aus der Hüfte geschossen, keine Rücksprache, Schnelligkeit vor Gründlichkeit) sollte Zeit genug sein es parallel zu entwickeln. :)

Weil das etwas untergegangen hir noch inmal der skizzenhafte Entwurf zum Abschluß dieses Alternativthemas.

Das Projekt greift die ursprüngliche Idee von PBP auf. Nicht verschiedene Planeten, sondern eine große Karte, die in Einzelkarten (Frontabschnitte) unterteilt ist.


Wie könnte das Spielmodell aussehen ?


~ 3 Völker (Mk1,MK3,Mk4+ ggf. Outsider), die jeweils zusammenspielen. Oder besser nur 2 dieser Völker?


~ keine oder keine weitreichenden CM Waffen => Stärkung der
Landkämpfe und Ari wie zu BI Zeiten.

~ keine Jammer (ggf. nur an dem gemeinsamen Völker -HQ (
Terraner, Rehaner, Cromianer (Outsider))


~ Eine Großkarte unterteilt in Planquadrate (Einzelkarten).
Vormarsch oder Rückzug NUR auf angrenzende Planquadrate.

~ D.h. werden benachbarte Karten schneller vom Gegner erobert so ist Möglichkeit/Gefahr zur Einkesselung gegeben. Verstärkungen können ja eine Karte wieder freikämpfen und den Ausbruch daraus einleiten...;)


~ Vergleichbarkeit der Spieler. Meint das alle Spieler zu Beginn
dieselbe Menge Resourcen bekommen. Jeder entscheidet dann selbst, in
was man investiert...


~ Resourcensystem: schwierig...z.B. BI Modus mit festen Einkommen aus gleichmäßig, verteilten aufgebohrten Städten. Ist evt. das
einzige Einkommen oder wer mehr kontrolliert hat ein Plus über dem
Grundsockelbetrag.

~ feste MI Obergrenze: Welche Rasse mehr Karten kontrolliert erhöht
damit etwas den MI Index für alle Allianzspieler seiner Rasse
gleichmaßen. Materialnachschub immer zu Zw => keine Ansammlung von
Massenheeren, die keiner mehr ziehen kann.

~ ggf. keine Forschung. Die meisten haben das bei PBP schon
durchgekaut. Man könnte darauf verzichten.

~ kein Training. Die Einheiten sollen so sein, dass sie ihre
Berechtigung haben und es keiner zeitraubender Kompensation benötigt.
Der Kampf & Taktik stehen im Vordergrund...nicht Wirtschaft &
Forschung.

~ Hoffen auf M.Bickels Erfahrungssystem. Der Mix soll entscheiden
und darin der Wandel via Einschmelzen. Elite nicht übermächtig sein.
Schwieriger Punkt, wo er ggf. auch eine Idee hat sind die Kartenübergänge. Wann & wie geschieht dies am besten.

~ Gemeinsames Völker-HQ: Allianz unter dem gemeinsamen Set wird
groß geschrieben.

Mit dem Gewinn oder Verlust eines Frontabschnitts (Karte o.
Planquadrat) verschiebt sich "nur"die Frontlinie. Andere Allierte
derselben Rasse sind evt. erfolgreicher und gewinnen welche hinzu.

Die Frontverschiebung wird deutlich durch die Viewauswertung aller Einzelkarten. Die Großkarte zeigt dann welche Frontabschnitte für das Volk gewonnen oder verloren wurden.

Der Austausch und das Beratschlagen, den Einblick was die anderen
Verbündeten machen wäre erwünscht, aber nicht zwingend notwendig.

Für evt. Zusatzboni auf die meisten kontrollierten Karten zählt nur
das Gesamtergebnis. Man verliert oder gewinnt eh nur zusammen. Zumal
die HQs aller Verbündeten auf einer "besonderen" Stadtkarte sich
befinden. Erobert eine andere Rasse diese, dann wars das. Die Story
kann also endlich sein.
Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

11.06.2009 13:35
#118 RE: Alternatives antworten
Zitat von Hastrubal
Die Idee dazu ist erst mit dem Unmut über das Steuersystem entstanden...aslo sehr frisch.


Zitat von Hastrubal
Steuern:
-> Zunehmende Steuern führen zu einer Minimierung der Einheitenzahl eines Spielers. Das ist durchaus gewollt. PBP soll mit der Einheitenlimitierung in einem vernünftigen zeitlichen Rahmen spielbar bleiben, so dass niemnad mangels Zeit aus PBP aussteigen muß.

(aus: http://116159.homepagemodules.de/topic-t...6&message=14435)

Huch, das hast du mal ganz anders gesehen ... Aber wie auch immer. Zunmindest hast du dir einmal ein paar Gedanken gemacht und bist damit schon mal zwei bis drei Schritte weiter als der Rest hier.

Es bleibt aber dennoch abzuwarten, was daraus wird.

Grüße,
Hanni

_________________
Was neu ist, dass hier jemand einen Proxy wie Shadow braucht, der dann auch gleich mal feste Öl ins Feuer gießt, und einen Sekundanten wie Rhiow, die das Fass gleich noch mit ausleeren hilft.
(© Prophet - 2008)
_________________
Rotkehlchen sind klein und süß, aber sie können auch fies und gemein sein, besonders zu Mistkäfern !!!

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

11.06.2009 13:53
#119 RE: Alternatives antworten
Hört sich doch interessant an. Und stimmt + ein paar erweiterten Ideen mit dem Projekt "Battle Times" überein. Und kann vom Grundprinzip her nicht innerhalb des PBP getestet werden. Passt hier also auch nicht so ganz hin. Aber wäre doch mal nett, wenn sich jemand an die Verwirklichung machen würden.

PS: Warum willst du diese Thema abschliessen? Dürfen andere keine Ideen haben?

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

11.06.2009 15:15
#120 RE: Alternatives antworten

Ich finde das hört sich interessant an - erinnert auch etwas an das betagte Echtzeitstrategiespiel Z Steel Soldiers.
Man könnte für den Test evtl auch die Unitsets abspecken, das sollte auch nicht zuviel Arbeit sein. Wenn Forschung nicht mehr im Vordergrund steht, würde ich z.b. im MK3-Set die 10 verschiedenen Kampfpanzer auf 3 Typen runtersetzen (Hauptkampfpanzer, Sturmpanzer, Defensiver Panzer). Dasselbe dann mit allen Waffengattungen. Supportunits auch auf 2-3 Einheiten zusammenfassen (Muni-Sprit-Mat-Tanker, Reperatur-und-Frontvorbereitungspio, Basisbaudozer).
Dadurch könnte man sich wirklich auf die Taktik konzentrieren und muss nicht vorher alle Einheiten vom eigenen Set und vom gegnerischen auswendig lernen.

-----
SVs sind keine Carebears.
Beiträge in meiner Funktion als Forenadmin werden in rot verfasst. Alles andere ist als meine persönliche Meinung als Spieler in der UfP anzusehen und hat nichts mit meiner Funktion als Admin zu tun.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de