Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 471 Antworten
und wurde 15.717 mal aufgerufen
 offtopic
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 24
Tengri_Lethos Offline




Beiträge: 59

27.12.2007 14:59
#121 RE: Wartehalle Antworten

das war keine Kritik...ich glaube das liegt an einem neuling...

Xyphagoroszh Offline




Beiträge: 1.351

27.12.2007 16:16
#122 RE: Wartehalle Antworten

Nein das liegt am SV. Wenn einer nicht zieht wird er nach 24h durchgeklickt und gut.

====================================================
Wenn man die CD falschrum abspielt sind satanische Klänge zu hören. Schlimmer noch, wenn man sie vorwärts abspielt installiert sie Windows Vista

Tigerking Offline



Beiträge: 365

27.12.2007 17:40
#123 RE: Wartehalle Antworten

Zitat von Xyphagoroszh
Nein das liegt am SV. Wenn einer nicht zieht wird er nach 24h durchgeklickt und gut.


Wobei wir nun bei der spannenden Frage sind, wie man einen säumigen SV durchklickt?

Val Haris Offline




Beiträge: 150

09.01.2008 02:18
#124 RE: Wartehalle Antworten

^^

Hanni Offline


Agent Implementeur

Beiträge: 2.337

18.01.2008 13:06
#125 RE: Wartehalle Antworten

Mit Grauen erinnert sich Andi G. an den Mittag, der sein Leben aus der Bahn
warf: "Der Personalchef rief mich in sein Büro, drückte mir kalt lächelnd
einen Füller in die Hand", schluchzt der 37-Jährige. "Ich verstand gar
nicht, was er von mir wollte, ich war total übermüdet. Doch auf dem
Schreibtisch lag schon der Arbeitsvertrag."

So wie Andi G. geht es vielen, seit die Arbeitslosigkeit in diesem Land
verschwindet. 600.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr - es ist nur
eine Zahl, aber dahinter stehen 600.000 Einzelschicksale: Menschen, deren
mühsam aufgebaute Existenz mit einem einzigen Federstrich vernichtet wird,
einem Federstrich von eigener Hand, dessen Konsequenzen sie überhaupt nicht
überschauen können.

Auch Andi G. erkennt erst am Tag des Arbeitsantritts, dass er mit einem Mal
vor dem Nichts steht: morgens um viertel nach sechs, als der Wecker
klingelt. Doch das ist erst der Anfang, es kommt noch schlimmer: Nach neun
entsetzlichen Stunden, in denen er eine Fensterscheibe nach der anderen
putzen muss, fällt er abends gerädert in sein Bett, kann kaum schlafen vor
lauter quälender Zukunftsangst. Wird das jetzt immer so weitergehen:
Glasfassade für Glasfassade, Monat für Monat, Jahr für Jahr ?

Augenblicklich fühlt sich Andi G. wertlos. Aus Scham verschweigt er sogar
guten Freunden, was ihn morgens aus dem Haus treibt: "Ich hab mich mit
meiner Münzspielsucht herausgeredet, hin und wieder sogar von zehnstündigen
Puffbesuchen erzählt." Alles erscheint ihm besser als die Wahrheit. Und die
lautet: Erstmals im Leben geht er regelmäßig zur Arbeit, lässt sich
ausbeuten, führt ein fremdbestimmtes Leben.

Bereits nach der ersten Arbeitswoche fällt er in ein tiefes Loch: Die
Kanalisation vor dem Haus wird repariert, die ungesicherte Baustelle ist in
der Morgendämmerung kaum zu erkennen. Zwar kommt er mit dem Schrecken
davon; bald jedoch ist er von allen seinen Freunden isoliert. Sie lassen es
weiterhin Tag und Nacht krachen, mokieren sich über seinen Rückzug von
allen gesellschaftlichen Verpflichtungen und nehmen auf seine Arbeitszeiten
und Schlafbedürfnisse keine Rücksicht.

"Die Isolation ist furchtbar", flüstert Andi G., schaut befremdet auf seine
schwieligen Hände und zupft nervös die aufgeweichte Haut von seinen
Fingerkuppen. "Am schlimmsten aber ist die Sinnlosigkeit: Du wischst eine
Fensterfront, und eine Woche später ist sie wieder dreckig." Schwer zu
schaffen macht ihm auch der Alkohol- und Kohlehydratentzug: "In der Kantine
gibt es immer nur ausgewogene Mahlzeiten, frisches Gemüse, Putenbrust. Und
wenn alle um dich herum Mineralwasser trinken, wirst du irgendwann schwach
und trinkst mit."

Die tiefe Hoffnungslosigkeit, die ihn ergreift, wächst sich bald zu einer
Depression aus. Er klagt über Rückenschmerzen, Unwohlsein, einen ständig
klaren Kopf: "Diese endlose Leere und Verzweiflung - ich verbringe ganze
Tage damit, nur durch Fensterscheiben zu starren. Manchmal spiele ich mit
dem Gedanken, mich vor den nächsten Zug zu werfen. Aber wann?! Seit ich
arbeiten gehe, habe ich ja für nichts mehr Zeit."

Freude leuchtet in seinem Gesicht lediglich auf, wenn er von früher
erzählt: "Ich war integriert, mein Job als Arbeitsloser gab mir Halt und
meinem Tag eine Struktur: Aufstehen um halb eins, ein paar Bier aus dem
Kühlschrank holen, das Nachtprogramm von RTL II zu Ende gucken." Tagsüber
dann Besuche bei Freunden, Verwandten und dem Kiosk, daneben 1.000 Hobbys,
darunter das abwechslungsreiche Fernsehprogramm, die DVDs, die Playstation
- doch das ist alles lange vorbei. Kein Wunder, dass sich der
Ex-Arbeitslose seiner Resignation ergeben hat und zusehends an sich selber
zweifelt: "Ich frag mich immer: Warum ausgerechnet ich? Es ist ja nicht so,
als ob es überhaupt keine anderen Arbeitslosen mehr gäbe."

Das stimmt zwar - noch. Doch das Bedrohungsgefühl wächst auch unter denen,
die weiterhin auf den Bänken im Park oder in der Einkaufszone hocken. Sie
alle kennen jemanden, den es erwischt hat, und fürchten sich, ebenso zu
enden. Und auch langjährige Arbeitsplatzbesitzer leiden unter dem Rückgang
der Arbeitslosigkeit: Ihr Arbeitsplatz erscheint ihnen nichts mehr wert,
seit fast jeder einen hat. Sie arbeiten automatisch schludriger, machen
montags öfters mal blau oder kündigen an, einen Betriebsrat zu gründen -
alles nur, um ihren Rauswurf zu provozieren. Doch ihre Hoffnung ist meist
umsonst. So schnell lässt man heute keinen mehr gehen.

Das weiß auch Andi G., selbst wenn er in letzter Zeit immer wieder
denselben Traum hat: "Wenn ich noch mal ganz von vorne beginnen könnte...
", sagt er heiser, mit grauem, eingefallenen Gesicht. "Ein komplett
vertrödelter Nachmittag am Fluss, mit einer Zweiliterbombe Rotwein... Aber
das wird für mich wohl für immer ein Traum bleiben."

_____________________________
(Xyphagoroszh)
Es muss heißen: Du bist mit dem Grom im Bunde. ;)

Redhorse Offline



Beiträge: 479

18.01.2008 22:18
#126 RE: Wartehalle Antworten

rofl rofl rofl (hört denn das nie mehr auf)

95% aller Computerprobleme befinden sich zwischen Tastatur und Stuhl

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

19.01.2008 13:54
#127 RE: Wartehalle Antworten

Ich ]war gestern auf dem Volksfest... totaler Filmriss,
aber als ich heute morgen aus dem Fenster geguckt habe,
wusste ich wenigstens, wie ich nach Hause gekommen bin!!!

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
ich bin nicht die nutte vom dienst
<prophet>

Angefügte Bilder:
Schuetzenfest.jpg  
Hastrubal Offline




Beiträge: 634

22.01.2008 21:47
#128 RE: Wartehalle Antworten
Wie [Edit by Mod-bitte nicht so persönlich, das geht per PN] nach einer harten 14h-Schicht [ditto] auf [ditto]-Kritik reagiert wissen wir nun...siehe Webcam.

http://de.youtube.com/watch?v=uCurUWSuv9M
Shadow Offline




Beiträge: 1.322

22.01.2008 21:52
#129 RE: Wartehalle Antworten
ja der kleine psycho in dem video ist gut, aber ich glaube der sagte was von Unreal Turnament ;-)

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
ich bin nicht die nutte vom dienst
<prophet>

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2008 13:26
#130 RE: Wartehalle Antworten

ICH HASSE DIE SPIELPAUSE

...aber ich glaub es sind eh noch nicht alle planis durch oda...

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
UFP. Wir sind die Guten!(tm)
http://www.ufp.de.lv/

Grom Offline




Beiträge: 1.069

15.02.2008 19:45
#131 RE: Wartehalle Antworten

Nein es sind noch nicht alle durch.
Ich frag mich wie ihr immer wieder auf die Idee kommt dass mal alle pünktlich ihre Züge anfangen abzuliefern ... :)

Señor_de_la_Guerra Offline




Beiträge: 175

15.02.2008 20:13
#132 RE: Wartehalle Antworten
Problem:
In Antwort auf:
ICH HASSE DIE SPIELPAUSE

und Lösung:
In Antwort auf:
...aber ich glaub es sind eh noch nicht alle planis durch oda...

です ;)

____________________________________________________
Also: Es ist weiß, süß und UNYUU. Und schwarz und rot ist es auch!
lool tapeten ~desu

Angefügte Bilder:
schiff.jpg  
SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

16.02.2008 00:42
#133 RE: Wartehalle Antworten

Die Gelassenheit hat definitiv Marla entdeckt - dessen Planeten eiern lt DB immer noch in Z57 rum. ;-)

-----
Kowalski, i need options!!!

Lucius Offline



Beiträge: 648

16.02.2008 01:46
#134 RE: Wartehalle Antworten

nö, das ist nur ein Riss im Zeitkontinuum...

_________________________
Alle warten auf das Licht
fürchtet euch fürchtet euch nicht
die Sonne scheint mir aus den Augen
sie wird heute Nacht nicht untergehen
und die Welt zählt laut bis zehn

(Rammstein)

minimus Offline




Beiträge: 160

16.02.2008 02:49
#135 RE: Wartehalle Antworten
Zitat von Prophet
ICH HASSE DIE SPIELPAUSE

ich nicht unbedingt... auf zdum hatten wir von montag bis heute 4 runden :)
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

16.02.2008 09:34
#136 RE: Wartehalle Antworten

Hmm,

ich mag die Spielpause trotzdem nicht.

Was ist das überhaupt für nen Wappen bei Dir? Der "weiße Fuß von Isengrad"? :-)

SmokinMan Offline

Der mit ohne "G"




Beiträge: 477

16.02.2008 10:24
#137 RE: Wartehalle Antworten

Ungebildeter! Das ist das Gnome Logo -> http://www.gnome.org

-----
Kowalski, i need options!!!

Shadow Offline




Beiträge: 1.322

16.02.2008 10:28
#138 RE: Wartehalle Antworten

Zitat von Der irdische WULT
Hmm,

ich mag die Spielpause trotzdem nicht.

Was ist das überhaupt für nen Wappen bei Dir? Der "weiße Fuß von Isengrad"? :-)


war der Name nicht Isengard?
;-)

------------------------------
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
------------------------------
ich bin nicht die nutte vom dienst
<prophet>

Rausi Offline




Beiträge: 28

16.02.2008 11:22
#139 RE: Wartehalle Antworten

Warten ist echt öde ...

Zitat von SmokinMan
Ungebildeter! Das ist das Gnome Logo -> http://www.gnome.org

.. da muss ich aber auch gleich mal noch die "Konkurrenz" KDE mit erwähnen. Nicht das jetzt jemand glaubt unter Linux gibt's nur Pinguine ...
--> http://www.kde.org/stuff/clipart/konqi-k...ial-400x500.png

Señor_de_la_Guerra Offline




Beiträge: 175

16.02.2008 12:06
#140 RE: Wartehalle Antworten

Ich habe mich ja schon immer gewundert, wieso die Amerikaner während des Pazifikkrieges so "geringe", und die Japaner meist so extrem hohe Verluste erlitten. Aber nachdem nun auch die letzten US-amerikanischen Geheimarchive geöffnet, wurden ist klar geworden daß auf der Amiseite ordentlich gecheatet wurde!

_______________________________________________________________
Also: Es ist weiß, süß und UNYUU. Und schwarz und rot ist es auch! ~です

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 24
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz