Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum ist read-only und nur noch zu Archivzwecken vorhanden. Neue Benutzer werden nicht mehr freigeschalten. Benutzt bitte unser aktuelles Forum: http://www.battle-planet.de/pbp/main/forum_neu.php
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 245 Antworten
und wurde 5.167 mal aufgerufen
 PBP-Regelwerk
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
GAMER Offline




Beiträge: 2.370

15.05.2009 09:13
#181 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Spielt ihr "Mensch ärgere dich nicht" um den anderen rauszuschmeissen oder um alle Figuren ins Ziel zu bringen?

Das Spiel dreht sich doch nicht darum, möglichst viele Bauoptionen und damit die Einheiten von andere Sets zu erhalten. Fremde Einheiten die ich durch Forschung nicht bekommen kann, stellen nichts anderes dar, als das Ziel des Spiel einfacher/leichter zu erreichen, also Vorteile gegenüber anderen Spielern zu bekommen. An dieser Tatsache kann niemand herumdiskutieren.

Anreize:
Jeder der nicht mindestens in den Top 3 steht hat auch genug Anreize, um Kämpfe zu beginnen. Jeder Spieler der vor ihm steht ist ein Anreiz. Zusätzlich Anreize sind sicherlich machbar. Aber solange noch auf "Altlasten bleiben bestehen" bestanden wird, macht es keinen Sinn über neue Anreize zu sprechen. Siehe Abstimmung, erst wenn der Fall eintritt machen wir uns Gedanken darüber. Alles andere wäre glatte Erpressung. " ich nur, wenn ..."

Gebäude müssen nicht beschützt werden:
Sicherlich müssen sie nicht beschützt werden, wenn die Bauoptionen kein anderer nutzen kann. Aber wenn sie nutzbar bleiben, kann ich auch keine Aussenposten errichten. Damit kein anderer "meine" Bauoptionen erobern kann, darf ich sie eben nur in extrem geschützte Bereiche installieren. Wenn das dann jeder beherzigt, macht es auch keinen Sinn mehr überhaupt auf die Jagt nach denen zu gehen. Billig Baufahrzeug immer danebenstehen haben, im Notfall abreissen / oder Optionen ausbauen. Primär wären für solche "Besorgungsaktionen" neue und unerfahrere Spieler das Ziel, weil die älteren lassen sich nichts klauen.

Ausnutzen/Mißbrauch:
Mit Kenntniss dieser ganzen Geschichte kommt ein anderer Aspekt ins Rampenlicht. Wer könnte sich in Zukunft noch Bauoptionen erobern? Spieler die sich untereinander Absprechen, illegale 2.Accs und Altspieler die neue oder unerfahrene Spieler angreifen. Das kann von Euch nicht gewollt sein.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Gambit Offline




Beiträge: 262

15.05.2009 10:01
#182 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten
Das man auf Fabriken nicht mehr gut aufpasst sehe ich anderst.

Wenn eine Fabrik gleich zerstört wird bei Eroberung, hat man keine Chance sie wieder zurück zu erobern.
Man verliert also bei voll ausgebauter Produktionslinie einer Fahrzeugfabrik so gegen die 300/400 EM.
Wow ganz schön viel! Hat irgend jemand ein Objekt das mehr kostet? Nicht einmal ein Transportzug mit voller Ladung kostet mehr.

Wenn jetzt einer schreibt das man die Fabriken nicht mehr zu beschützen braucht, sollte man bei dem die Steuern massiv erhöhen, den der hat anscheinend viel zu vie ME.
Gambit Offline




Beiträge: 262

15.05.2009 10:17
#183 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten
Anreize:
Kämpfen wir wirklich nur noch um das eigene Set zu stärken oder andern zu schaden?

Ich bin jedenfalls noch in der Phase wo ich kämpfe damit ich kämpfen kann. Ich könnte auch Duelle spielen, was ich auch nebenbei noch mache. Aber mir gefällt der Aspekt des Endlosspiels. Meine 6 Kämpfe habe ich mit dem Motiv geführt kämpfen zu dürfen und nicht jemandem zu schaden oder mein Set weiter ausbauen zu können. Ich liebe das überlegen und finden des optimalen Weges wie ich am meisten Schaden anrichten kann und am wenisten Schaden kriege. Das kombinieren und ewige suchen nach der besten Lösung.

Ich kann leider nicht nachvollziehen, wieso jemand anreize braucht einen Kampf zu starten. Das war für mich der Grund wieso ich PBP spiele um eben kämpfen zu können. PBP ist ein Kriegsspiel bei dem es hauptsächlich ums kämpfen geht. Und wir sollten ein Haufen Spieler sein die gerne kämpfen. Wieso sollten wir also anreize brauchen für etwas das wir sowieso gerne machen?

Kämpfen wir den wirklich gerne weil wir nach dem Kampf belohnt werden? Das kann natürlich sein, aber der Kampf ist für mich die Belohnung und in meinem Fall wäre natürlich ein Sieg dir Krönung. Ich bräuchte weder Schrott noch Fabriken noch die demütigung des Verlierers oder Träning oder andere Bonis. Kampf mit Sieg ist für mich ein grosse Glücksgefühl.

Das soll jetzt nicht heissen, dass man Bonussysteme abschaffen soll. Ich will nur sagen, dass der Hauptreiz der Kampf selbst sein sollte und man sonst vielleicht nicht richtig Plaztiert ist bei PBP.
greg Offline



Beiträge: 36

15.05.2009 13:04
#184 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

ich habe eine idee:-) wir erschaffen ein neues set das sich mk-alles nennt.
was wir hier spielen nennt sich asc. wofür das S steht weiss jeder und man sollte sein kopf schon etwas anstrengen.
so wie ich das hier sehe hängt euer überleben von diesen setfremden einheiten ab.
(?? wenn ihr mal ein shooter spielt gebt ihr bestimmt console-godmode ein)
also wie gesagt gebäude mit bauoptionen werden beim betreten zerstört und was im depot und städte sich befindet kann erobert werden

Hastrubal Offline




Beiträge: 634

15.05.2009 13:28
#185 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten
In Antwort auf:
so wie ich das hier sehe hängt euer überleben von diesen setfremden einheiten ab.



Wie kommst du darauf? Wenn man in einem Kampf am Horizont eine Fabrik erspäht, dann fragt man sich schon mit einer gewissen Neugier & Spannung was da an Produktionslinien drin sein könnte...und naürlich wie man sie erobern kann. Eine Eroberung bleibt aber ein Glücksfall, weil Löschung, Abriss sehr schnell gehen. Selbst nach der Eroberung kann man nicht sofort produzieren, da die Energie oder Pipeanschluß fehlt.

Mit Selbstzerstörung der Fariken geht ASC/PBP ganz sicher ein Spannungsmoment verloren.

Der Verteidiger hat übrigens dadurch gar nichts gewonnen. Der Eroberer ist dann quasi dazu verpflichtet die Farik sofort abzureissen oder mit einem Trooper durch Einnahme zu sprengen, da man nie weiß welche Feindeinheiten sich darin noch verbergen.

Es ist Aufgabe des Spielers für Sicherheit seiner Fabriken zu sorgen. Diese Aufgabe hat auchbwas dem S in ASC zu tun.


Den Spielern, die ihre Produktionslinien an andere Spieler verlieren würde ich sogar die entsprechenden Forschungen löschen.
Dann können sie sich entscheiden, ob sie die Einheiten neu erforschen oder die Fabrik zurück erobern oder zerstören. Bestimmt geht dann keiner mehr so fahrlässig mit Produktionslinien um.

Übrigens Greg meine Fremdbauoptionen sind Orion, Algol und Lurat. Ehrlich voll die Kracher, der Godmode...ohne die gehts nicht! Ehrlich! (Können diese Augen O;O lügen?;)
Der irdische WULT Offline




Beiträge: 844

15.05.2009 13:30
#186 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Zitat von greg
ich habe eine idee:-) wir erschaffen ein neues set das sich mk-alles nennt.
was wir hier spielen nennt sich asc. wofür das S steht weiss jeder und man sollte sein kopf schon etwas anstrengen.
so wie ich das hier sehe hängt euer überleben von diesen setfremden einheiten ab.
(?? wenn ihr mal ein shooter spielt gebt ihr bestimmt console-godmode ein)
also wie gesagt gebäude mit bauoptionen werden beim betreten zerstört und was im depot und städte sich befindet kann erobert werden


Ahhh, da hat es einer ganz bestimmt verstanden! Ja ganz bestimmt sind alle die Bauoptionen von fremden Sets erobern können wollen, schlicht und einfach so Leute die nicht verlieren können und darum schummeln. So sehe ich das "natürlich" jetzt auch.
Das man den Spielern eine Möglichkeit nehmen könnte, die für die einen Anteil am Reiz des Spieles ausmacht, das nein das stimmt natürlich nicht. Die Schummler haben es ja eh nicht verdient, dass sie Spaß haben.

-----------------------------------------------------
Toleranz ist oft nicht mehr als die Abwesenheit von klaren Werten und Moralvorstellungen.

Tigerking Offline



Beiträge: 365

15.05.2009 13:38
#187 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Zitat von GAMER
Spielt ihr "Mensch ärgere dich nicht" um den anderen rauszuschmeissen oder um alle Figuren ins Ziel zu bringen?


Wenn ich gewinnen will (und das will ich meistens), dann muss ich beides tun. Denn meine Gegner machen das genauso.

Zitat von GAMER
Das Spiel dreht sich doch nicht darum, möglichst viele Bauoptionen und damit die Einheiten von andere Sets zu erhalten. Fremde Einheiten die ich durch Forschung nicht bekommen kann, stellen nichts anderes dar, als das Ziel des Spiel einfacher/leichter zu erreichen, also Vorteile gegenüber anderen Spielern zu bekommen. An dieser Tatsache kann niemand herumdiskutieren.


Alles, was ich (und wohl auch die anderen) in PBP machen, dient dazu, das Ziel leichter und einfacher zu erreichen. Forschung, Bau möglichst vieler Einheiten, Training, Aufbau von Elite, Bündnissse und Absprachen usw). Wenn ich als Altspieler momentan mehr kann wie ein Neuling, dann habe ich mir das über die Jahre hinweg verdient. Sofern ich diese Position extensiv ausreize, gibt es bestimmt einen anderen Altspieler, der mir das begreiflicherweise nicht gönnt und damit das Gleichgewicht wieder herstellt.

Zitat von GAMER
Anreize:
Jeder der nicht mindestens in den Top 3 steht hat auch genug Anreize, um Kämpfe zu beginnen. Jeder Spieler der vor ihm steht ist ein Anreiz. Zusätzlich Anreize sind sicherlich machbar. Aber solange noch auf "Altlasten bleiben bestehen" bestanden wird, macht es keinen Sinn über neue Anreize zu sprechen. Siehe Abstimmung, erst wenn der Fall eintritt machen wir uns Gedanken darüber. Alles andere wäre glatte Erpressung. " ich nur, wenn ..."


Meinetwegen können die Altlasten beseitigt werden. Ist zwar mit einigem (jedoch einmaligen) Aufwand verbunden, aber damit wäre wenigstens theoretisch Chancengleichheit für Neuspieler erreicht.

Zitat von GAMER
Gebäude müssen nicht beschützt werden:
Sicherlich müssen sie nicht beschützt werden, wenn die Bauoptionen kein anderer nutzen kann. Aber wenn sie nutzbar bleiben, kann ich auch keine Aussenposten errichten. Damit kein anderer "meine" Bauoptionen erobern kann, darf ich sie eben nur in extrem geschützte Bereiche installieren. Wenn das dann jeder beherzigt, macht es auch keinen Sinn mehr überhaupt auf die Jagt nach denen zu gehen. Billig Baufahrzeug immer danebenstehen haben, im Notfall abreissen / oder Optionen ausbauen. Primär wären für solche "Besorgungsaktionen" neue und unerfahrere Spieler das Ziel, weil die älteren lassen sich nichts klauen.


Wozu braucht man für einen Aussenposten zwingend Produktionsanlagen? Wer sich den Luxus einer Kolonieproduktion leisten will, soll diese auch vernünftig schützen. Und ich gehe immer nur auf die Jagd und nie auf die Jagt ;-)

Zitat von GAMER
Ausnutzen/Mißbrauch:
Mit Kenntniss dieser ganzen Geschichte kommt ein anderer Aspekt ins Rampenlicht. Wer könnte sich in Zukunft noch Bauoptionen erobern? Spieler die sich untereinander Absprechen, illegale 2.Accs und Altspieler die neue oder unerfahrene Spieler angreifen. Das kann von Euch nicht gewollt sein.


Also genau die, die es bisher auch konnten. Und wenn man die Eroberung von Bauoptionen technisch ausschließt, dann lassen sich die beiden ersten dann eben volle Gebäude erobern. Die Absprache kann man ja nicht beweisen.

Ares Offline




Beiträge: 417

15.05.2009 14:19
#188 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

In Antwort auf:
Wer könnte sich in Zukunft noch Bauoptionen erobern? Spieler die sich untereinander Absprechen, illegale 2.Accs und Altspieler die neue oder unerfahrene Spieler angreifen. Das kann von Euch nicht gewollt sein.


Tut mir leid aber das ist ein völlig sinnloses Argument, denn all das ist in den Regeln schon jetzt verboten und damit vom Tisch.
Man kann doch keine Regeln machen um das zu unterbinden was ohnehin nur möglich ist wenn man gerade diese Regeln missachtet.



Don't feed trolls!

Gambit Offline




Beiträge: 262

15.05.2009 14:32
#189 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten
Zitat von Ares
In Antwort auf:
Wer könnte sich in Zukunft noch Bauoptionen erobern? Spieler die sich untereinander Absprechen, illegale 2.Accs und Altspieler die neue oder unerfahrene Spieler angreifen. Das kann von Euch nicht gewollt sein.

Tut mir leid aber das ist ein völlig sinnloses Argument, denn all das ist in den Regeln schon jetzt verboten und damit vom Tisch.
Man kann doch keine Regeln machen um das zu unterbinden was ohnehin nur möglich ist wenn man gerade diese Regeln missachtet.


Finde das Argument gut von Gamer. Es sagt aus, dass das erobern von Fabriken, rein theoretisch in zukunft nur noch geht wenn man die Regeln misachtet. Also wieso etwas aufrecht erhalten das einem dazu anstiftet die Regeln zu missachten. Dann sollte dieses Feature besser abgeschaft werden, damit die Versuchung überhaupt nicht entsteht.
Gambit Offline




Beiträge: 262

15.05.2009 14:40
#190 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten
@Tigerking
Wenn ich als Altspieler momentan mehr kann wie ein Neuling, dann habe ich mir das über die Jahre hinweg verdient

Wieso müssen sich Altspieler immer auf ihren alten Erfolgen ausruhen dürfen. Den Spruch hört man so oft in dem Forum.
Es ist in keiner anderen sportart (Du würdest es ja gerne mit Schach vergleichen) so. Wer Weltmeister werden will, muss jedes Jahr gegen alle andern mit den gleichen Bedinungen gewinnen und der Weltmeister darf nicht mit zwei Damen spielen und alle andern nur mit einer.

Wenn einer der beste sein will, dann sollte es so sein weil er momentan am besten spielt und nicht weil er mal am besten gespielt hat.
Cataldo Offline



Beiträge: 205

15.05.2009 14:42
#191 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Auch wenn ich nicht für die Vermischung von Sets bin, gefällt mir die Idee mit der automatischen Sprengung der Fabrik überhaupt nicht. Da verliert man als Besitzer einfach seinen kompletten Besitzstand im Wert von xx Material, den man ansonsten eventuell in ein paar Runden zurückerobern könnte.

Dieser Quatsch von wegen "bewacht eure Fabriken besser" ist doch Humbug. Keiner lässt eine Fabrik mit Produktionslinien im Wert von über 100.000 Material einfach in der Gegend rumstehen. Aber das was ich als ausreichende Bewachung betrachte, entlockt einer gut ausgestatteten Invasionsarmada eventuell nur ein müdes Lächeln. Schaut euch doch Keyfinders Vormarsch an. Um den aufzuhalten hätte Adamski ALLE seine Truppen benötigt.

Solche Forderungen kommen dann natürlich auch mal wieder von den Herren auf den obersten Rängen. Ist ja auch klar. Für diese Herren ist es ja auch kein Problem Truppen in der Stärkeordnung dreier Neuspieler neben einer Fabrik zu parken.
Aber ich kann das nicht, selbst wenn ich wollte.

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

Itaker Offline




Beiträge: 148

15.05.2009 16:31
#192 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Zitat von Cataldo
@ BananaJoe:

Schau dir mal Keys Replay von seinem Angriff auf Adamski im Thread nebenan an.


ich wurde es mir gerne anschauen wo ist der hier gemeinte thread überhaupt?

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

Ares Offline




Beiträge: 417

15.05.2009 16:42
#193 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten
Also *Generalisierung an* die ganzen Neuspieler meinen auch, dass jeder Altspieler unendlich viele Truppen mal eben in der Gegend rumstehen hat um sein Gebiet zu bewachen und dass immer alle Altspieler nur ihre eigenen Interessen schützen wollen, nur weil sie nicht wollen, dass ihnen etwas weggenommen wird, wofür sie Zeit und Aufwand investiert haben um es zu kriegen. *Generalisierung aus*

Lasst doch bitte das, der Gegenseite dumme Argumente in den Mund zu legen, wenn die es ganz anders gemeint hat, argumentiert gegen das was jemand sagt, nicht gegen das einfach zu widerlegende, das ihr gerne hättet, dass er sagt.
----------------------------------

Wir spielen hier ein Endlosspiel, den Vergleich mit Schach kann man also in ziemlich vielen Aspekten knicken.

Meine Meinung:
- Setvermischung unter den drei Standardsets Mk1, Mk3 und Mk4 ist nicht sonderlich schlimm
- Setvermischung mit den neu hinzugekommenen frei spielbaren Sets Tecc, Outlaw und eingeschränkt Sy ist schlimm und dagegen sollte etwas gemacht werden
- Setvermischung ist weit weniger schlimm als viele das hier gerne für ihre rein hypothetischen Szenarien gerne hätten, wenn es so schlimm wäre, wäre PBP längst zusammengebrochen
- PBP hat schon ziemlich lange mit dem Problem gelebt, ohne Regelung, ohne Tips für alle Spieler wie man es verhindert und ohne, dass sich jemand schrecklich darüber aufgeregt hat, es wird also nicht in den nächsten 3 Wochen komplett zugrunde gehen deswegen
- blinder Aktionismus und die einfachste Lösung ist hier mangels Zeitdruck nicht nötig, man sollte sich lieber eine wirklich gute Regelung überlegen, zur Not auch mit einer kleinen Programmänderung verbunden, wenn bei einem Featurrequest die Beteiligung im Bugzilla nur halb so rege ist wie hier, dann sind da innerhalb von 3 Tagen 20 Votes drauf und Martin kümmert sich da dann wohl sehr schnell drum
- Fremdseteinheiten als Belohnung für eine eroberte Fabrik finde ich ebenso wünschenswert wie die Möglichkeit der Rückeroberung

Vorschlag:
Fabriken werden nicht wahnsinnig oft erobert und man könnte es doch so machen, dass wenn ein Spieler eine Fabrik wirklich längerfristig erobert, sagen wir zum Beispiel 5-10 Runden, dass er dann am Ende des Konflikts sich bis zu drei Einheiten jeder Baustraße die da drin war gegen den Herstellungspreis beim SV kaufen darf. Das ganze gekoppelt mit dem Mapparameter "only produce researched stuff" und dem erstellen der Forschungsadapter für die PUs und die ISG Einheiten könnte man das mit den bisherigen Möglichkeiten des Programms verwirklichen.
Einziger Malus wäre der Verwaltungsaufwand für den SV aber ich glaube der hält sich einfach in Grenzen, weil das so oft auch wieder nicht vorkommt, eingebaut werden können die Einheiten dann einfach im RZ des Eroberers oder im Raumschiff.



Don't feed trolls!

Itaker Offline




Beiträge: 148

15.05.2009 16:51
#194 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Zitat von Marla

Damit liegt der einzige Grund gegen setfremde Produktion darin, das vor allem große Spieler setfremde Bauoptionen erobern, und sich untereinander verbünden, um diese Bauoptionen dann zu halten.



Ist es technisch nicht mäglich eine "Trennung" zwischen neue und alt spieler??
ich meine wenn ich so und so viel Material und Erfahrungs habe dann kann mich mit dem "alten" hier messen, dann durfte das bauen von setfremde Option nicht so relevant sein wie gerade jetzt der fall ist.
dann würde manche problematik von sich regeln.


Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

GAMER Offline




Beiträge: 2.370

15.05.2009 17:18
#195 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Aussenposten erichten:
Sicherlich interessant um frontnah Einheiten zu bauen, wenn angegriffen wird. Was nützt dir die Fabrik in der Kernbasis oder im Osten, wenn der Gegner von Westen kommt ? Und nicht überall ist eine ALZ oder überhaupt ein Raumschiff, da um schnell Truppen ranzubringen. Und dich kann den Posten nicht erst bauen, wenn der Gegner anrückt, dann ist es zu spät und ich hab warscheinlich auch nicht genug Rohstoffe zusammen für Einbau+Bau.

Denkt dran, das sind alles nur Vorschläge. Es ist absolut nichts entschieden. Und ich bin auch kein Freund von explodierenden Fabriken. Es ist aber eine Möglichkeit. Ich selbst muß auch nicht haben, das Altspieler ihre Setfremden verschrotten müssen. Da würd ich dann lieber Abschussprämien schaffen. Es ist auch selten der Fall, das Fabriken erobert werden, um da 4-5 Einheiten zu bauen und dann wieder abzuziehen. Grundsätzlich problematischer und auch reizvoller ist es, wenn eine komplette Kolonie übernommen wird, incl aller Bauoptionen.

@Tigerking: Wenn niemand mehr fremde Bauoptionen nutzen kann, dann habe ich auch keine Nachteile mehr, weil ich keine habe. Ich muß mich also nicht darum kümmern, diese zu bekommen. Überspitzt: Ich muß keinen schwächeren oder wehrlosen mehr berauben, damit ich gegen gleichgroße nicht ins Hintertreffen gerate.

GAMER

Spielleiter
Advanced Strategic Command
Project:BattlePlanets

Prophet ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2009 17:30
#196 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

In Antwort auf:
- blinder Aktionismus und die einfachste Lösung ist hier mangels Zeitdruck nicht nötig, man sollte sich lieber eine wirklich gute Regelung überlegen, zur Not auch mit einer kleinen Programmänderung verbunden, wenn bei einem Featurrequest die Beteiligung im Bugzilla nur halb so rege ist wie hier, dann sind da innerhalb von 3 Tagen 20 Votes drauf und Martin kümmert sich da dann wohl sehr schnell drum
von Ares


Tjoa da kann ich nur zustimmen. Hier rennen alle irgendeiner armen durchs Dorf getriebenen Su Haff hinterher und daheim versinkt der Bugzilla in Unbeachtetheit.

PBP heißt nicht zufällig "Große Koalition aus SPD und CDU" oder was?

--------------------------------------------------
I´m not here to make everybody happy.
Understating, yet relentless.
UFP. Wir sind die Guten!(tm) http://www.ufp.de.lv/
All your thread are belong to us.

Itaker Offline




Beiträge: 148

15.05.2009 17:43
#197 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten
Zitat von Tarliesin
Ich bin gegen die Abschaffung.

1) Wenn das Theam in einen Guide aufgenommen wird (und das solle es), dann hat es sich damit auch erledigt. Jeder weiß dann, was er tun kann, um das zu verhindern.

2) Wenn es, wie angedacht, dazu kommt, dass sich nur Spieler mit einem ähnlichen Stärkeindex angreifen können, dann wird auch kein Lleiner mehr von einem Großen überfahren.



wenn es so kommt daß nur Spieler mit ähnlichen Stärkeindex angreifen können dann bin gegen die Abschaffung, da es aber in der abstimmung nicht möglich ist werde ich dafür stimmen.

Salve Itaker

veni.
vidi..
vici...

TheScarabeus Offline




Beiträge: 418

15.05.2009 18:36
#198 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

Grüße

meine kleine meinung zu der sache:


ich habe für JA gestimmt, aber ich möchte das Einschränken:

So wie ich das sehe stimme ich dem weiter oben genannten Argument zu, dass die Vermischung zwischen den Standardsets soweit okay ist.

ABER es muss gleichheit gelten zu den PU Sets:

Sy, Outlaws, Teccs und Marlaner unterliegen nicht umsonst, der Sperre dass sie sich nicht mit anderen Sets verbünden dürfen - weil sonst ihre "krassen" Schwächen mithilfe anderer Sets gedeckt werden können und somit sehr starke Bündnisse entstehen würden.

Normale Sets dürfen (bzw können) jedoch keine Einheiten der PU Sets produzieren, aber umgekehrt ist das vollkommen in Ordnung.

Meiner Meinung nach muss dieser Punkt abgeschafft werden - denn meiner Meinung nach, sind bei diesen Sets Setfremde Bauoptionen noch schlimmer als Verbündete Fremdsets. Da könnte man also genausogut die Bündnisse erlauben, oder aber, was sicher sinnvoller ist, es einfach umgekehrt genauso regeln.

PU Sets produzieren nur eigene Einheiten, und Basta (Bauoptionen von Standardsets können nicht genutzt werden). Nur Standardsets können von anderen Standardsets Bauoptionen erlangen.
Eroberte Einheiten sind davon natürlich ausgenommen.


Gruß, Scara

Cataldo Offline



Beiträge: 205

15.05.2009 22:07
#199 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

@Ares:
Entschuldige, aber wenn ich mir hier dauernd gute Vorschläge anhören muss, die ich mangels Truppen gar nicht umsetzen KANN, werde ich schon ein wenig angenervt.

Eigentlich ist es mir gar nicht so wichtig, ob man nun setfremd bauen kann oder nicht, aber die Argumentation die hier von beiden Seiten betrieben wird ist teilweise nur noch hanebüchener Unfug. Darum halte ich mich ab hier auch raus.

--------------

Cataldo/Castoso
Kane/Raider

Tigerking Offline



Beiträge: 365

16.05.2009 00:21
#200 RE: Produktion von Setfremden Einheiten Antworten

@Cataldo: Nach den neuesten Regeln darf Keyfinder Adamski gar nicht meher angreifen. Damit fällt dieses Argument schon einmal flach.

@Gambit: Weißt Du, wie erfolgreich man spielen muss, um den amtierenden Schachweltmeister zu einem Titelkampf herausforden zu dürfen? Wenn nicht, solltest Du Dir ein besseres Beispiel überlegen. Nur in einem hast Du recht: Jede ernsthafte Schachpartie wird mit gleichem Material gespielt und bei Wettkämpfen wird regelmäßig zwischen weiss und schwarz gewechselt.

@Gamer: das frontnahe Bauen von Einheiten ist doch Schnee von gestern. So viele Fabriken an so viel möglichen Fronten kann man gar nicht erstellen. Seitdem es nur noch begrenze Energiespeicherung gibt, kann man auch nicht auf einen Schlag massiv nachbauen. Zumindest nicht auf den üblichen Kolonien.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz